Schlagzeilen |
Donnerstag, 18. Februar 2021 00:00:00 Technik News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||  

Postfinance will IT-Talenten die Chance geben, ihr Können unter Beweis zu stellen: Mit der IT-Challenge 2021 will das Finanzinstitut den Nachwuchs fördern. Die Gewinner entscheiden, wo 10'000 Franken für karitative Zwecke gespendet werden sollen.

Microsoft hat das nächste Feature-Update für Windows 10 Version 21H1 vorgestellt. Insider können einen Preview-Build bereits beziehen.

Seit dem Launch im August 2020 haben sich mehr als 120 Schweizer Unternehmen dem Label Swiss Hosting angeschlossen und befolgen damit seine strengen Kriterien.

Aura Aerospace hat mit Powercell einen Energiespeicher für Drohnen vorgestellt, der sich in nur zehn Minuten aufladen lässt. Möglich ist das, weil es sich nicht um einen klassischen Akku, sondern um einen Superkondensator handelt.

Einige Besitzer von Samsungs Galaxy S21 berichten über Probleme mit dem Akku. Es sollte deshalb schnellstmöglich das aktuellste Update aufgespielt werden.

Die Bildungsverordnung (BiVo) und der Bildungsplan (BiPla) des Berufs Informatiker/in EFZ wurden revidiert, um den neuen und künftigen Anforderungen des Berufs gerecht zu werden.

Samsung hat HBM-Stapelspeicher mit eingebauten FP16-Rechenwerken präsentiert. Diese sollen effizienter und schneller arbeiten als herkömmliche Rechenbeschleuniger.

Nur für ältere Windows-10-Versionen: Zwei kumulative Updates beheben Probleme in Windows 10 1909 und 1809.

Die neue Version 3 des kostenpflichtigen Github-Servers für den unternehmensinternen Einsatz basiert auf einer Container-Architektur und führt Tools ein, die bisher Githubs Cloud-Dienst vorbehalten waren.

Der DNS-Dienstleister Quad9 will seine Nutzer weltweit unter den Schutz des Schweizer Datenschutzgesetzes stellen und zieht dazu von Kalifornien nach Zürich an die Adresse von Switch um.

Microsoft spendiert Edge in der aktuellen Insider-Canary-Version einen speziellen Kids Mode im bunten Erscheinungsbild mit kindgerecht eingeschränkter Bing-Suche.

Über 75 Prozent der befragten IT-Security-Manager und Security-Analysten fürchten, dass sie Warnmeldungen übersehen. Automatisierungstools, die bei diesem Problem helfen, kommen indes bei weniger als der Hälfte der Unternehmen zum Einsatz.

Die kommende Android-Version 12 soll mit einem neuen Darstellungsmodus aufwarten, der auch bei grossen Bildschirmen die Handy-Bedienung mit einer Hand erlaubt – und sie hat intern den Codenamen "Snow Cone" erhalten.

Sicherheitsforscher haben in der beliebten File-Sharing-App Shareit für Android diverse gravierende Sicherheitsprobleme entdeckt, für die bisher keine Patches vorliegen.

Erstmals ist ein Bitcoin mehr als 50'000 US-Dollar wert. Die Entwicklung des Bitcoin-Kurses beflügelt auch andere Coins und weckt Ideen bei diversen Unternehmen.

Mit einem Update auf WatchOS 7.3.1 patcht Apple ein Problem mit der Gangreserve-Funktion seiner Apple Watches, das dazu führte, dass die Uhren nicht mehr geladen werden konnten.

Im Vergleich zum dritten Quartal hat die Zahl der DDoS-Angriffe im letzten Jahresviertel 2020 abgenommen. Grund dafür ist laut Kaspersky, dass Krypto-Mining immer lukrativer wird.

Nach rund zehn Jahren soll die statische Programmiersprache Go um generische Typen erweitert werden.

Die Schweiz belegt gemeinsam mit Singapur den zweiten Platz im neuesten Global Connectivity Index von Huawei. Überzeugen vermochte die Schweiz unter anderem im Bereich IoT-Analytics und ICT-Investment.

Weitere durchgesickerte Details zu Android 12 zeigen, dass Google dem Always-On-Display, dem Sperrbildschirm und dem Power-Button-Menü einen neuen Anstrich verpassen wird und ein Feature namens Letterbox plant.

Mit einem kostenlosen Lehrmittel für Gaming und E-Sport will Swisscom die Medienkompetenz von Schülern und den richtigen Umgang mit Gaming fördern.

Microsoft hat seine Word-, Excel- und Powerpoint-Apps in einer einzigen App für das iPadOS zusammengeführt.

Gemäss Untersuchung des Speed-Test-Experten Ookla verfügt Salt Schweiz mit Salt Home über die weltweit schnellste Festnetzverbindung.

Bei Clubhouse sollten eigentlich keine Audio-Schnipsel nach aussen dringen. Nun wurde bekannt, dass die verwendete Lösung für den Audio-Chat Lücken hat und Gespräche mitgeschnitten werden könnten.

Nach rund zwei Monaten läuft die Hälfte der beliebtesten Applikationen nativ auf den neuen M1-Chips von Apple.