Schlagzeilen |
Samstag, 09. Januar 2021 00:00:00 Technik News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||  

Microsoft will Teams demnächst mit einem neuen Feature namens Dynamic View ausstatten. Die Aufmerksamkeit der Teilnehmer soll damit automatisch auf die gerade wichtigen Elemente gelenkt werden.

RealSense TCS heisst eine neue Intel-Technologie, mit der sich Touchscreen-Bildschirme auch ohne direkte Berührung steuern lassen. Bestehende Geräte sollen sich problemlos nachrüsten lassen.

Während der Pandemie verzeichnet Apple im App Store regen Zulauf. Allein am Neujahrstag wurden Apps im Wert von 540 Millionen Dollar heruntergeladen, so viel wie noch nie an einem einzigen Tag.

Mit dem Modell Spin 514 hat Acer ein erstes Chromebook mit AMDs Prozessoren der Ryzen-3000-Familie lanciert. Der Mobilrechner ist hierzulande im März ab 479 Franken erhältlich.

Google hat den Chrome-Browser für Windows, Linux und MacOS auf die Version 87.0.4280.141 aktualisiert und eliminiert mit dem Update 16 Sicherheitsschwachstellen.

Laut einer Studie sind in der Schweiz nach wie vor über 230'000 veraltete Windows-Installtionen mit Windows 7 oder gar Windows XP im Einsatz, für welche Microsoft den offiziellen Support bereits vor langer Zeit eingestellt hat.

Angeblich stehen bereits funktionsfähige Prototypen von Apples Augmented Reality Headset Apple Glass bereit, an dem das Unternehmen schon seit geraumer Zeit arbeitet.

Für quasi jede Aufgabe im Büro stehen geeignete Freeware-Anwendungen zur Verfügung. Wir stellen jene 10 Office-Apps vor, die in den letzten Wochen am meisten aus unserer Freeware-Library heruntergeladen wurden.

Die Coronakrise hat laut einer Studie von Jobcloud und der ZHAW Angebot und Nachfrage auf dem Schweizer Jobmarkt verändert. Unternehmen haben ausserdem ihre Rekrutierungsprozesse angepasst.

Mozilla hat seinem Browser Firefox ein Update spendiert, das eine kritische Sicherheitslücke stopft. Es stehen neue Versionen von Firefox, Firefox ESR und Firefox für Android bereit.

Apple wird bereits im laufenden Jahr etliche seiner Geräte mit neuen Mini-LED Displays ausstatten, und 2022 soll dann auch ein entsprechendes Macbook Air auf den Markt kommen.

Mit einem neuen Verlustschutz-Service erweitert Hostpoint sein Angebot Domain Shield. Damit bleiben Domains auch dann im Besitz der Kunden, wenn es bei der Domain-Verlängerungen zu Problemen kommt.

Microsoft rollt derzeit neue History Features für seinen Broswer Edge aus. Neu können Nutzer Tabs und den Verlauf in Edge über mehrere Geräte hinweg synchronisieren.

Auf den Vorwurf, seine Apps auf iOS nicht mit Updates zu versehen, um die Pflicht zu Privacy-Angaben zu umgehen, reagiert Google mit der Ankündigung einer neuen Datenschutzkennzeichnung für besagte Apps.

In Zürich bezahlen Unternehmen ihren Software Engineers mit einem Medianlohn von 211'000 US-Dollar die weltweit zweithöchsten Löhne. Nur in San Francisco verdienen IT-Spezialisten mehr.

Ein neues Apple-Patent stellt dar, wie sich iPhone und Apple Watch durch Auflegen auf ein Macbook oder iPad induktiv laden lassen.

Nach einer ersten Version vor zwei Jahren bringt Entwickler Felix Rieseberg nun einen neuen Windows-95-Nachbau heraus, der auch auf ARM-basierte Systemen inklusive Macs mit Apple Silicon läuft.

Eine soeben eingereichte Betaversion von Whatsapp für Android lässt darauf schliessen, dass der Messaging-Dienst künftig mit einem Account auf mehreren Geräten genutzt werden kann.

Mit bis zu acht Kernen und 5,3 GHz Taktfrequenz sollen die Intel-Core-CPUs der elften Generation für Desktops ihre Vorgänger ab Frühling 2021 deutlich hinter sich lassen.

Bisher erst in den iPhone-12-Modellen für die USA erhältlich, soll die schnelle 5G-Funktechnik im Millimeterwellenbereich mit der nächsten iPhone-Generation weltweit unterstützt werden.

Powertoys 0.29.3 bringt Bugfixes. Eigentliche Neuerungen gab es in Version 0.29 von Ende Dezember 2020 – und für 2021 plant Microsoft grosse Änderungen und Erweiterungen.

Seit dem 7. Dezember erhielt keine von Googles iOS-Apps ein Update – besteht ein Zusammenhang mit der Pflicht zu Privacy-Angaben, die Apple am 8. Dezember einführte?

Im B2B-Verkehr können Unternehmen mit Azure Active Directory externe Gastnutzer künftig über einen One-Time-Passcode authentifizieren, der via E-Mail verschickt wird.

Python hat 2020 am meisten an Beliebtheit gewonnen und wird damit von Tiobe zur Programmiersprache des Jahres gekürt.

Das Bezahlen per Smartphone wuchs 2020 stark und es scheint, als ob sich der Trend fortsetzt. Bis 2022 könnte Twint gar 9 Prozent des privaten Zahlungsmarktes kontrollieren.