Schlagzeilen |
Samstag, 09. Januar 2021 00:00:00 Technik News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||  

So ziemlich alle Gesellschaften in der Geschichte der Menschheit sind irgendwann untergegangen. Wieso eigentlich sollte es unserer anders ergehen?

Forscher haben mit Daten aus dem chinesischen Wuhan – dem «Ground Zero» der Pandemie – eine der ersten Langzeitstudien über die Folgen einer Erkrankung durchgeführt.

In den nächsten Wochen könnte es in der Schweiz und in Europa zu weiteren Kälteeinbrüchen kommen. Der Grund: Der Polarwirbel über der Arktis ist dieses Jahr schwach ausgebildet.

Safran, Johanniskraut und Lavendel können durchaus gegen den «Winterblues» helfen – doch auch rezeptfreie Mittel sollten nicht unkontrolliert eingenommen werden.

Die Kindheit hinterlässt Spuren – aber welche? Es gibt Einflussfaktoren und Tendenzen, aber keine Zwangsläufigkeit. Vier Forscher sind dem komplexen Thema nachgegangen.

Was, wenn die Spritze gegen die viel ansteckendere Corona-Variante nichts nützt? Die Angst davor ist gross. Nun liegen erstmals Zahlen dazu vor.

Im 19. Jahrhundert wurden manche Bücher in die Haut von Toten gebunden. Die amerikanische Bibliothekarin Megan Rosenbloom ist der Praxis nachgegangen.

Partnergarnelen schliessen sich mit anderen Tieren zu Putztrupps zusammen, um Fische zu reinigen.

Eine neue Berner Studie zeigt, welche Spätfolgen das Coronavirus haben kann. Bei schweren Krankheitsverläufen ist es möglich, dass die Infektion ihre Spuren in der Lunge hinterlässt.

Der amerikanische Roboterhersteller Boston Dynamics schickt Atlas, Handle und Spot zum Song «Do You Love Me» auf die Tanzfläche. Ähnlich agil bewegen sich auch die Roboter der ETH Zürich.

Ein übertragbarer Gesichtstumor hat die Zahl der Beuteltiere arg dezimiert. Eine neue Studie zeigt jetzt, dass sich die Krankheit kaum mehr ausbreitet.

Luisa Neubauer, das Gesicht von «Fridays for Future» in Deutschland, glaubt, dass uns die Corona-Krise auch bei der Klimakrise hilft. Dank Greta Thunberg habe sie neues Vertrauen in ihre Generation geschöpft.