Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 2 Min.
|||   

Bei Facebook, Amazon, Apple, Google und Microsoft werden Sprachnachrichten aufgezeichnet. Nun reagieren die Tech-Giganten – mehr oder weniger.

Israelische Sicherheitsexperten haben eine ungeschützte und unverschlüsselte Datenbank mit Fingerabdrücken und anderen sensiblen Daten im Netz aufgespürt.

Streamingdienste versprechen ständige Verfügbarkeit ihres Angebots. Doch im Alltag sieht das anders aus. Was dagegen hilft.

Nach Amazon, Apple und Google gerät nun auch Facebook in die Kritik, weil Mitarbeiter Messenger-Unterhaltungen mitgehört haben.

Das zuverlässigste Netz, der schnellste Download: Ein Test zeigt, welcher Anbieter den besten Service hat – und wie sie international dastehen.

Zwei Apps und diverse Tricks, wie Sie statt eines langweiligen Fotoalbums spannende Erinnerungen und packende Reise-Erzählungen erstellen.

Forscher haben eine Methode entwickelt, um den Blutfluss im Gesicht per Kamera zu messen. Bald soll eine App erhältlich sein.

Der Tech-Konzern ist nach eigenen Angaben bereits in der Lage, das Google-System durch seine Software zu ersetzen.

Der Fall erinnert an den Cambridge-Analytica-Skandal: Ein Start-up hat Daten von Menschen überwacht und analysiert – nun reagiert das Mutterhaus Facebook.

Medien sollen bei Facebook bis Ende Jahr einen eigenen Auftritt erhalten und dafür bezahlt werden.

Amazon, Google und Apple nehmen offenbar sogar die intimsten Momente auf. Das zeigen Berichte von Whistleblowern.

Samsung und Fossil haben neue Uhren vorgestellt, die dem Marktführer Paroli bieten sollen. Einfach wird das nicht.

Das Chatforum 8chan verbindet hasserfüllte Trolle und dient Attentätern als Plattform. Nach El Paso soll die Seite weg, doch das ist nicht so einfach.

Kriminelle versuchen, mit gut gestalteten Websites Anlegern Geld aus der Tasche zu ziehen. Mit diesen Tipps durchschauen Sie unseriöse Angebote.

Streamingdienste versprechen ständige Verfügbarkeit ihres Angebots. Doch im Alltag sieht das anders aus. Was dagegen hilft.

Israelische Sicherheitsexperten haben eine ungeschützte und unverschlüsselte Datenbank mit Fingerabdrücken und anderen sensiblen Daten im Netz aufgespürt.

Bei Facebook, Amazon, Apple, Google und Microsoft werden Sprachnachrichten aufgezeichnet. Nun reagieren die Tech-Giganten – mehr oder weniger.

Nach Amazon, Apple und Google gerät nun auch Facebook in die Kritik, weil Mitarbeiter Messenger-Unterhaltungen mitgehört haben.

Das zuverlässigste Netz, der schnellste Download: Ein Test zeigt, welcher Anbieter den besten Service hat – und wie sie international dastehen.

Zwei Apps und diverse Tricks, wie Sie statt eines langweiligen Fotoalbums spannende Erinnerungen und packende Reise-Erzählungen erstellen.

Forscher haben eine Methode entwickelt, um den Blutfluss im Gesicht per Kamera zu messen. Bald soll eine App erhältlich sein.

Der Tech-Konzern ist nach eigenen Angaben bereits in der Lage, das Google-System durch seine Software zu ersetzen.

Der Fall erinnert an den Cambridge-Analytica-Skandal: Ein Start-up hat Daten von Menschen überwacht und analysiert – nun reagiert das Mutterhaus Facebook.

Medien sollen bei Facebook bis Ende Jahr einen eigenen Auftritt erhalten und dafür bezahlt werden.

Das Galaxy Note 10 erscheint in zwei Grössen. Wir haben uns die neuen Smartphones bereits kurz angeschaut.

Amazon, Google und Apple nehmen offenbar sogar die intimsten Momente auf. Das zeigen Berichte von Whistleblowern.

Samsung und Fossil haben neue Uhren vorgestellt, die dem Marktführer Paroli bieten sollen. Einfach wird das nicht.

Das Chatforum 8chan verbindet hasserfüllte Trolle und dient Attentätern als Plattform. Nach El Paso soll die Seite weg, doch das ist nicht so einfach.

Die Firma Suprema hat Fingerabdrücke unverschlüsselt gespeichert und schlecht geschützt.

Payrexx ist nun in der Public Cloud von AWS und hat seine Plattform dafür von der Kreditkartenindustrie zertifizieren lassen.

Den Geheimcode der sommerlichen Botschaften entschlüsselt unser Kolumnist Jean-Marc Hensch.

Kunden können via Smart Speaker von Google ihre Finanzen managen, nur mit ihrer Stimme.

Credentials für Capital One, Design-Methoden für Software, eine Informatik-Schule für ein Dorf sowie Hacks für High-Security-Schlösser und Autos.

Der chinesische Konzern präsentiert Harmony OS und will es "global etablieren". Das Open-Source-System soll auf verschiedensten Geräten laufen.

Eine Studie von Microsoft bescheinigt den IoT-Technologien immer grössere Popularität. Ende 2021 sollen 94 Prozent der Firmen in fünf Branchen solche Systeme im Einsatz haben.