Schlagzeilen |
Donnerstag, 14. Januar 2021 00:00:00 Sport News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||  

Im Achtelfinal der Coppa Italia setzt sich Atalanta Bergamo souverän mit 3:1 gegen Cagliari Calcio durch.

Es hätte zum Clasico kommen können im Finale des spanischen Supercups. Doch Real Madrid muss sich im Halbfinale gegen die Basken von Athletic Bilbao mit 1:2 geschlagen geben.

Der FC Arsenal verliert nach drei Siegen in Serie erstmals wieder Punkte. Gegen Crystal Palace spielen die Gunners 0:0.

Erster WM-Auftritt nach 26 Jahren und gleich ein 28:25 zum Auftakt gegen Österreich. Und das nach der verrücktesten und turbulentesten Vorbereitung, die der Schweizer Sport wohl je gesehen hat. Ein Wahnsinn!

Die WM in Ägypten wird trotz Coronavirus durchgeführt. Die Schweiz ist als Nachrück-Nation ebenfalls dabei, wenn auch kurzfristig. Hier halten wir Sie über das gesamte Turnier auf dem Laufenden.

Mit dem Wechsel von James Harden verschieben sich die Stärkeverhältnisse in der stärksten Basketball-Liga der Welt erneut. Mit Kevin Durant und Kyle Irving bildet er ein illustres Trio.

Der Schotte hat sich mit dem Coronavirus angesteckt und muss sich in häusliche Isolation begeben. Die Zeit für das am 8. Februar beginnende Grand-Slam-Turnier in Melbourne könnte knapp werden.

Der SC Freiburg überrascht. Mal wieder hat es das Team von Kult-Trainer Christian Streich geschafft, aus wenig viel zu machen. Fünf Siege in Serie sind Bundesliga-Rekord. Das 5:0 gegen Köln war eine Demonstration. Zeit, auch aus der Schweiz einen genaueren Blick auf den SC zu werfen.

Am Donnerstag, kurz vor 13.30 Uhr, setzt die Chartermaschine mit den Schweizer Handballer an Bord auf dem Flughafen von Kairo auf. Doch die Weiterreise verzögert sich. Erst müssen alle Mitglieder der Delegation getestet werden. Das dauert noch mal eine Stunde. Deshalb fährt die Mannschaft direkt zum Spiel gegen Österreich.

Paris Saint-Germain gewinnt den französischen Supercup. Für Gesprächsstoff sorgen aber Superstar Neymar und Marseille-Innenverteidiger Álvaro González mit ihrer Privatfehde.

Langnaus Trainer Rikard Franzén verliert meistens. Trotzdem geniesst er höchstes Ansehen und wird den Vertrag bald verlängern.

Der Fussballverband Nordwestschweiz hat kommuniziert, wie er die Wiederaufnahme des Spielbetriebs plant. Natürlich ist aufgrund der Pandemie noch vieles offen. Trotzdem ist bereits klar, dass der Rückrundenstart bereits verschoben werden muss.

Um 8 Uhr hätten die Schweizer Handballer zu ihrem WM-Abenteuer aufbrechen sollen. Wegen des starken Schneefalls am Flughafen Zürich verzögerte sich der Start. Früheste Landung in Kairo: 14 Uhr. Anpfiff zum WM-Auftaktspiel gegen Österreich: 18 Uhr.

Ab Ende Januar soll während über eines Monats in Melbourne Tennis gespielt werden. Spieler, Trainer und Betreuer reisen aus aller Herren Länder an. Das birgt das Risiko eingeschleppter Corona-Fälle.

Um 8 Uhr hätte die Schweizer Handball-Nati zu ihrem WM-Abenteuer abfliegen sollen. Um 8.52 Uhr meldet der Pressechef: «Wir stehen immer noch auf dem Rollfeld. Airport ist zu wegen des Schneefalls.»

Am Donnerstag um 8 Uhr fliegt die Handball-Nati nach Kairo. 10 Stunden später steht das erste WM-Spiel für die Schweizer seit 26 Jahren auf dem Programm. Definitiv nicht dabei sind die beide Kadetten-Spieler Luka Maros und Jonas Schelker.

Wenn am Samstag auch in der Schweiz das Transferfenster öffnet, dürfte beim FC Basel Bewegung rein kommen. Das aktuell 29 Spieler umfassende Kader wird dünner werden.

Die Curler des Teams Bern Zähringer um den Solothurner Skip Yannick Schwaller und den beiden Aargauern Romano Meier und Marcel Käufeler stehen vor wegweisenden Wochen.

Wie werden die ganzen Statistiken im Schweizer Fussball erfasst? Unser Autor ist am Matchtag im Auftrag der Swiss Football League dafür zuständig und zeigt auf, was mit Daten im Fussball alles möglich ist.

Die Dietiker Fussballer trainieren seit dieser Woche wieder. Ob die 1.-Liga-Meisterschaft im Frühling weitergeführt wird, ist aber mehr als fraglich.

Die Schweizer Handball-Nationalmannschaft gewinnt trotz chaotischer Anreise zum Auftakt der WM. Die Mannschaft von Michael Suter bezwingt Österreich 28:25 und steht praktisch sicher in der Hauptrunde.

In Kiel scheidet der Champions-League-Sieger sensationell aus dem Cup aus. Seit Wochen zeigt sich die Defensive der Bayern nicht sattelfest. Der Coach Hansi Flick kämpft mit einem Problem, das viele Erfolgsteams plagt.

Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks beklagt in einem offenen Brief an den DFB, dass Fussballer im Lockdown illegal Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Zu ihren Coiffeuren unterhalten Fussballprofis nicht selten ein spezielles Verhältnis.

Bereits zum sechsten Mal nimmt Luna Rossa am America’s Cup teil. Die Italiener haben bisher immer verloren. Dabei hat der Prada-Boss bereits mehrere hundert Millionen Franken in seine Kampagnen gesteckt.

Eden Hazard ist der teuerste Transfer in der Klubgeschichte von Real Madrid und der Wunschspieler von Trainer Zidane. Bis jetzt ist der Belgier ein Flop.

Moussa Dembélé wechselt leihweise zu Atlético Madrid. Und der Houston-Star Harden steht in der NBA vor einem Wechsel nach Brooklyn. Die wichtigsten Sportmeldungen im Überblick.

Trotz Pandemie hält der Internationale Handballverband an der WM in Ägypten fest, das Turnier soll die grosse Bühne für den Verbandspräsidenten Hassan Moustafa werden.

Die Schweizer Handball-Nationalmannschaft erfährt erst 43 Stunden vor dem ersten Spiel, dass sie an der WM in Ägypten teilnehmen wird. Die Chronologie einer Hauruckübung.

Das Schweizer Eishockey ist ein Premiumprodukt, das sich kaum jemand mehr leisten kann. Der abgekapselte Markt treibt die Kosten immer weiter in die Höhe. Eine Lohnobergrenze und mehr Ausländer könnten das ändern.

Unzählige Ernährungsmythen und -legenden geistern durch die Breitensport-Garderoben. Doch an welchen ist überhaupt etwas dran?

Unser Autor blickt zurück auf fast zwei Jahrzehnte Berichterstattung über den FC Zürich und die Grasshoppers. Was bleibt? Die Beziehungen zu den Menschen. Sie verraten mehr über den Fussball als alles, was auf dem Platz passiert.

Der ehemalige FCZ-Junior Blerim Dzemaili will seinem Stammklub als selbstbewusster Leader helfen. Er sagt: «Wir müssen versuchen, unter die ersten drei zu kommen.»

Stilz war Journalist und verfügt über ein abgeschlossenes Germanistikstudium. Karriere macht er nun im Fussball. Seit Montag ist er Sportchef des belgischen Erstligisten Waasland-Beveren, hinter dem finanzkräftige amerikanische Investoren stehen.

Inter Mailand und auch die AC Milan sind derzeit im Aufschwung. Die Dominanz von Juventus Turin gehört der Vergangenheit an.

Trotz einem missglückten Einstand bewahrt sich der Schalke-Trainer Christian Gross seinen Optimismus. Doch der Negativrekord kommt immer näher.

Die Premiere von Christian Gross mit Schalke ist misslungen. Der Zürcher Trainer verlor mit dem Tabellenletzten trotz guten Beginns in der 14. Runde der Bundesliga auswärts gegen Hertha Berlin 0:3.

Bayer 04 begeistert in der Bundesliga mit attraktivem Offensivfussball. Die sportlich erfolgreiche Entwicklung des Teams beruht auf strategischer Weitsicht – und ist die Folge eines Umbruchs in der Chefetage.

Bereits sechs Wochen vor dem Turnierbeginn schafft der Schweizer Klarheit: Der erste Grand-Slam-Anlass der Tennissaison findet ohne ihn statt. Stattdessen plant Roger Federer sein Comeback nun Ende Februar. Doch ihn erwartet noch viel Arbeit.

Der Baselbieter wird an den Sports Awards als bester Schweizer Sportler der letzten 70 Jahre ausgezeichnet. Doch in seiner Dankesrede sät er Zweifel, ob er noch einmal auf den Platz zurückkehren wird. Offenbar behindert ihn sein Knie weiterhin.

Vor knapp zwei Monaten gewann Dominic Stricker das Juniorenturnier von Roland-Garros. Er ist einer von vier Toptalenten, die derzeit bei Swiss Tennis reifen. Doch der Weg ist noch weit. Der Leistungssportchef Alessandro Greco sagt, nur einer von 200 Junioren schaffe es später unter die besten 100 der ATP-Tour.

Daniil Medwedew setzt sich im Final der ATP-Finals gegen Dominic Thiem durch. Der Russe gewinnt den letzten Titel einer Saison, die den Umbruch signalisiert.

Der Serbe steht am ATP-Finalturnier in London in den Halbfinals. Sollte er das Turnier gewinnen, würde er Roger Federers Rekord egalisieren. Doch für mehr Schlagzeilen sorgt, dass er wieder ins ATP-Player-Council zurückkehren will.

Die wettkampflose Zeit war nicht einfach für Belinda Bencic. Sie musste plötzlich sesshaft werden, trainierte praktisch nur noch. Die WTA-Tour, sagt sie, habe ihr gefehlt.

Der Besuch des IIHF-Präsidenten René Fasel beim weissrussischen Staatspräsidenten Alexander Lukaschenko hat internationale Empörung ausgelöst. Nun muss der internationale Eishockeyverband dem Land die WM wegnehmen. Tut sie das nicht, helfen nur Boykotte der teilnehmenden Nationen.

Wenn am Mittwoch die NHL mit fast drei Monaten Verspätung ihren Spielbetrieb aufnimmt, stellen sich diverse Fragen. Schafft es die Liga, die Pandemie besser zu handhaben als die NBA? Und welchen Schweizer Sorgenkindern gelingt der Befreiungsschlag?

In Weissrussland soll im Mai ein Teil der Eishockey-Weltmeisterschaft stattfinden. Doch angesichts der innenpolitischen Spannungen wächst der Druck auf den Internationalen Eishockeyverband, dem Land das Turnier wegzunehmen.

Der Zürcher Eishockeyklub spielt bis anhin eine solide Saison, doch zuletzt fehlte es den ZSC Lions an Dynamik. Und eine Serie von Abgängen junger Spieler weckt Zweifel an der Nachwuchsförderung des Klubs.

Unter dem öffentlichen Druck schwindet der Wille der Eishockey-National-League zu echten Reformen. Vor allem die Ausländerfrage polarisiert. Der Liga-Direktor Denis Vaucher erklärt, weshalb ein kleiner Schritt besser sei als gar keiner

Nach und nach rücken die grossen nordamerikanischen Profiligen von ihren Prinzipien ab: Sie erlauben Trikotwerbung und geben ihre jahrelange Aversion gegen Sportwetten und Fantasy-Sports auf. Die gegenwärtige Krise beschleunigt die konsequente Kommerzialisierung zusätzlich.

Die Amerikanerin Mikaela Shiffrin gewinnt den Nachtslalom in Flachau zum vierten Mal. Wendy Holdener kehrt im Slalom aufs Podest zurück. Die Schwyzerin wird hinter Shiffrin und der Österreicherin Katharina Liensberger Dritte.

Laut Urs Näpflin, dem OK-Präsidenten der Lauberhornrennen, gab es am Montagvormittag keinerlei Szenario mehr, um den Anlass irgendwie in Wengen halten zu können. Den Meinungsumschwung der Behörden will er weder beurteilen noch kommentieren – «wir fügen uns selbstverständlich», sagt Näpflin.

Am Sonntag hatten die Berner Kantonsbehörden grünes Licht gegeben für die Weltcup-Skirennen in Wengen. Am Montag zogen sie die Bewilligung wegen zu vieler Covid-19-Fälle im Dorf zurück.

Kein anderer Langläufer hat sich so lange an der Weltspitze behaupten können wie der 34-jährige Bündner. Das ist erstaunlich.

Der 24-jährige Russe dominiert die Tour von A bis Z. Zur Perfektion fehlt ihm trotzdem noch etwas.

Auffälligkeiten bei den Corona-Infektionszahlen in Wengen haben das grösste Skirennen der Schweiz ins Wanken gebracht. Doch die Veranstaltung soll stattfinden, mit verschärften Schutz- und Testmassnahmen. Die lokale Bevölkerung wird zugleich dazu aufgerufen, «wenn immer möglich zu Hause zu bleiben».

Die Thurgauerin gibt im Alter von 34 Jahren ein verblüffendes Comeback. Hinter dem ambitionierten Projekt stehen eine lebende Bob-Legende und der Olympiasieger Beat Hefti als Trainer. Kehrtwenden scheinen Züblins Leben zu prägen.

Der Sport tut sich schwer damit, Transgender in seinen Kategorien unterzubringen. Wie schwierig die Thematik ist, zeigt ein Entscheid des Rugby-Weltverbands, der Trans-Frauen von Grossanlässen ausschliesst.

Sportlich haben sich die Schweizer Handballer nicht für die WM in Ägypten qualifiziert. Tschechien und die USA ziehen sich jedoch wegen zahlreicher Coronafälle zurück, die Schweiz rückt kurzfristig nach und reist wohl am Donnerstag nach Kairo.

Bill Belichick von den New England Patriots ist der erfolgreichste und mächtigste Trainer in der NFL. Nun wendet er sich von Donald Trump ab. Macht er das nur aus Kalkül?

Die Beziehung zwischen Donald Trump und dem Profigolf ist eng. Doch jetzt sagt die PGA ein Major-Turnier auf einem Kurs des scheidenden US-Präsidenten ab.

Der Shootingstar aus Ittigen schliesst sich der Equipe seines Schweizer Landsmanns Mauro Gianetti an, der ihm sehr viel zutraut – auch eine Karriere als Klassement-Fahrer. Seinem letzten Team schien Hirschi zu exzentrisch zu werden.

In der Königsklasse des Motorsports ist die Konkurrenz manchmal fassungslos ob der Dominanz des Weltmeister-Teams Mercedes – dieses siegt, weil es sich ständig erneuert.

Nach dem Saisonende vom Sonntag wird es in der Formel 1 zu etlichen Fahrerwechseln kommen. In Hinwil hingegen wird auf Kontinuität gesetzt.

In der Formel 1 beginnt nach dem letzten Saisonrennen in Abu Dhabi die grosse Fahrer-Rochade. Auch der Vertrag des Weltmeisters Hamilton mit dem Mercedes-Team läuft aus.

Zum Rennkalender im kommenden Jahr wird erstmals ein Grosser Preis von Saudiarabien zählen – das Land will den Imagewandel über den Motorsport erreichen. Menschenrechtsorganisationen protestieren.

Mick Schumacher fährt in der nächsten Saison für das Haas-Team und tritt damit das grosse Erbe seines Vaters Michael an. Doch auch für Fahrer mit grossen Namen ist Lehrzeit in der Formel 1 nie Schonzeit.

Der Genfer Autorennfahrer Romain Grosjean überlebt im Grand Prix von Bahrain einen Horror-Crash. Was wie ein Wunder wirkt, verdankt sich der rigiden Sicherheitspolitik des Automobilweltverbands FIA. Der Weltmeister Lewis Hamilton gewinnt das Rennen im Wüstenstaat.