Schlagzeilen |
Samstag, 14. November 2020 00:00:00 Sport News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||||  

Die Schweiz ist dank Yann Sommer gegen Spanien nahe am Coup. Das 1:1 reicht wenigstens, um am Dienstag den Abstieg in der Nations League zu vermeiden.

Torhüter Yann Sommer war beim Unentschieden zwischen der Schweiz und Spanien die überragende Figur – und zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

Widmer positiv getestet +++ 4:0 über Schaffhausen +++ Van der Werff positiv getestet +++ Testspiele gegen Kriens und Schaffhausen

In einem offenen Brief verteidigen die Nationalkader der Frauen und Männer die Trainingsmethoden – und stärken damit dem angeschuldigten Fabien Martin den Rücken.

Sinner wird jüngster Tennis-Turniersieger seit 2008 +++ Roethlisberger zurück im Pittsburgh-Kader +++ Stroll mit erster Pole-Position, beide Alfa-Romeo in den Top Ten +++ Ukraine nicht in Quarantäne – Deutschland-Spiel findet statt +++ Positiver Corona-Test bei Gladbach +++

Trotz zwei Penaltys und einer Roten Karte gegen sich, spielt die Schweiz 1:1-Unentschieden gegen Spanien.

Die Emmentaler gewinnen das Derby 2:1. Für den SCB ist es die fünfte Niederlage in Folge.

Ein Jahr ist die Entlassung des berühmten kanadischen Experten Don Cherry (86) wegen einer Tirade gegen Immigranten im Live-TV her. ​​​​​​​Sie befeuerte die Diskussion, ob Eishockey wirklich ein Sport für alle sei.

Sm'Aesch gewinnt Nachholspiel +++ Handball: Deutliche Niederlage für den RTV +++ Basketball: Die Starwings verlieren erneut

Schon zum 16. Mal ist Nadal für ein Saisonfinal qualifiziert. Gewonnen hat er es noch nie, und auch 2020 stehen seine Chancen nicht sehr gut.

Der Emmentaler Tom Lüthi blickt auf seine missratene Saison in der Moto-2-Klasse zurück – und gibt sich für 2021 kämpferisch.

Immer wieder müssen neue Teams in Quarantäne, werden Spiele verschoben. Doch die Clubs sind fest entschlossen, diese Eishockeysaison durchzuziehen – trotz Coronavirus.

Die Schweizer Fussballer zeigen beim 1:1 gegen Spanien eine verblüffend starke Leistung. Vor zehn Jahren hatten sie diesen grossen Gegner besiegt – aber das Selbstverständnis ist heute ganz anders.

Unsere Legende der Woche ist Thibaut Monnet, er ist das letzte aktive Überbleibsel jenes HC La Chaux-de-Fonds, der vor 20 Jahren die NLA-Zugehörigkeit verlor. In der Statistik widmen wir uns den produktivsten Sturmduos der National League. Legendäres, Kurioses und Aktuelles gibt es in «Schweizer Eishockey kompakt».

Dustin Johnson liegt am US-Masters in Führung. Das Weltcup-Springen in Sapporo fällt aus. Die 24 EM-Teilnehmer stehen fest. Die wichtigsten Sportmeldungen im Überblick.

Spanien trifft in der Nations League am Samstag auf die Schweiz. Der Nationaltrainer Luis Enrique begegnet dem Verfall seines Teams mit wilden Rotationen.

Die Nationalmannschaft will sich mit einem eigenen Stil der Weltspitze nähern. Wie ist es dazu gekommen? Eine Zeitreise von Roy Hodgson bis Vladimir Petkovic.

Die Schweizer Nationalmannschaft hat in diesem Jahr noch kein Spiel gewonnen. Während der Nationalcoach Vladimir Petkovic von einer Resultatkrise spricht, sagt der Captain Granit Xhaka vor der Partie gegen Spanien: «Wir werden eine komplett andere Mannschaft sehen als zuletzt.»

Mit Kim Ng wird erstmals eine Frau General Manager in einer der grossen nordamerikanischen Profiligen. Es hat lange genug gedauert.

Die Schweizer Nationalmannschaft spielt am Samstag gegen Spanien und am Dienstag gegen die Ukraine in der Nations League. Es gilt: Verlieren verboten. Sonst steigt die Schweiz in die Liga B ab. Doch was bedeutet das, und was hat die WM-Qualifikation 2022 damit zu tun?

Sportchef und Gewerkschafter: Der YB-Meistermacher Christoph Spycher und der frühere NHL-Goalie Jonas Hiller haben eigentlich unterschiedliche Interessen. Doch der Kampf um das Image ihrer Branchen eint sie.

Bei Athleten verläuft eine Covid-19-Erkrankung meistens leicht. Doch für einige ist der Weg zurück keine Selbstverständlichkeit.

Kein deutscher Stürmer traf im Fussball häufiger als Gerd Müller, der am Dienstag Geburtstag feiert. Er wurde Welt- und Europameister – und doch blieb Müller stets ein Aussenseiter.

Nach zehn Jahren hat sich die Schweizer U 21 wieder für ein Turnier qualifiziert – dank Talent, aber vor allem dank Team-Spirit. Der Verband will in den Auswahlen künftig weniger Ausbildung betreiben. Er setzt mehr auf Wettkampfhärte.

Zwei Mal gewann der 32-jährige Innenverteidiger mit den Bayern die Champions League. Der Entscheid des Klubs birgt Risiken – in der Innenverteidigung haben die Münchner kaum Alternativen.

Vor dem 1:2 gegen Belgien sagte der Nationalcoach Vladimir Petkovic, er nutze das Spiel auch dafür, Spielern aus der zweiten Reihe eine Chance zu geben. Was haben Mvogo, Cömert, Sow und Fernandes aus dieser Chance gemacht?

Der Weltmeister von 1986 war am 2. November, wenige Tage nach seinem 60. Geburtstag, in ein Spital gebracht worden. Bei Untersuchungen wurde eine lebensgefährliche Hirnblutung entdeckt und entfernt.

Die Wichtigkeit der Testpartie spiegelt sich in den Aufstellungen, geschonte Spieler und Wechsel allenthalben. Bei den Schweizern fällt kein Einwechselspieler so richtig auf, niemand sticht heraus – vielmehr fällt irgendwann auf, dass Granit Xhaka nicht mehr auf dem Feld steht.

Belgien, Spanien, Ukraine: Das Schweizer Fussballnationalteam absolviert innert einer Woche drei Partien, denen plötzlich eine gewisse Wichtigkeit zukommt – was eigentlich so gar nicht in die Zeit passt.

Erstmals seit 2002 findet das Saisonfinale des Tennis, der ATP-Final in London, ohne einen Schweizer Spieler statt. Was im Moment noch ungewöhnlich ist, könnte bald Normalität sein. Niemand weiss, wie Federer aus seiner einjährigen Pause zurückkehren wird.

Der 34-jährige Spanier erringt in Roland-Garros seinen 20. Major-Titel und egalisiert damit den Rekord von Roger Federer. Noch vor wenigen Jahren war unvorstellbar, dass Nadal noch lange weiterspielt. Ständige Verletzungen bedrohten seine Karriere.

Rafael Nadal gewinnt zum 13. Mal das French Open. Es ist der 20. Grand-Slam-Titel insgesamt, damit zieht der Mallorquiner mit Roger Federer gleich. Das schreiben die Medien über Nadals Triumph.

Gewinnt der Spanier in Paris den Final gegen Novak Djokovic und somit seinen 20. Major-Titel, würde er endgültig aus dem Schatten von Roger Federer treten. Noch vor ein paar Jahren hätten das Nadal nur wenige zugetraut.

Rafael Nadal und Novak Djokovic absolvieren am Sonntag den French-Open-Final. Während sich der Spanier im Halbfinal gegen Diego Schwartzman auf direktem Weg durchsetzt, muss der Serbe trotz eines Blitzstarts gegen Stefanos Tsitsipas über fünf Sätze gehen, ehe er die Partie mit 6:3, 6:2, 5:7, 4:6, 6:1 für sich entscheidet.

Schwartzman ist ein unerwarteter Gast in den Halbfinals von Paris. Nun will der Argentinier den grossen Dominator Rafael Nadal fordern – und diesem einen Rekord vermiesen.

Überraschungen sind im Frauentennis so alltäglich, dass eigentlich niemand mehr überrascht sein sollte. Was die 23-jährige Argentinierin Nadia Podoroska in Paris erreicht hat, ist trotzdem verblüffend.

Mit 21 wurde er von einem Betrunkenen über den Haufen gefahren. Das anschliessende Comeback gilt als eine der erstaunlichsten Willensleistungen der Tennisgeschichte. Doch das Establishment sah Thomas Muster kritisch.

Eigentlich würden die Klubs der National League gerne 52 Qualifikationsrunden austragen. Vielleicht endet die Meisterschaft erst im Mai.

Der 19-jährige Österreicher mit Schweizer Lizenz ist ein gutes Beispiel dafür, wie weit manche gehen bei der Verfolgung ihrer Träume. Der ZSC ist für Rossi nun Zwischenstation, bis klar ist, wann die NHL in die Saison startet.

Als Sportministerin wird Viola Amherd in der Corona-Krise zum Sorgentelefon für die darbenden Fussball- und Eishockeyklubs. Auch A-fonds-perdu-Unterstützung schliesst die Bundesrätin nicht mehr aus.

Corona bringt im Schweizer Fussball und Eishockey den Spielkalender durcheinander. Die Liga richtet sich deshalb mit einem Brief an die Kantonsärzte.

Weil die Eishockey- und Fussball-Meisterschaften erneut ohne Zuschauer ausgetragen werden müssen, fordern die betroffenen Klubs nun A-fonds-perdu-Beiträge. Solche dürften politisch keine Chance haben. Die Klubs sollten darum die bereitgestellten Darlehen nehmen und endlich beginnen, ihre strukturellen Probleme zu lösen.

Nach gutem Saisonstart fallen die Zürcher innert einer Woche von der Rolle: 3 Niederlagen, 19 Gegentore. Nun soll Marco Rossi den strauchelnden Löwen neuen Schwung bringen – und Pius Suter wird ihm bald folgen.

Das Rennen zeigt auch, dass Skisport in der Blase funktioniert. Doch was sich in Sölden an Sicherheitsmassnahmen umsetzen liess, wird an anderen Orten nur schwer zu kopieren sein.

Marta Bassino und Federica Brignone fahren in Sölden auf die ersten beiden Plätze und belegen erneut, dass sich die italienische Strategie mit der Förderung einer kleinen Elite-Gruppe lohnt. Auch der breitere Schweizer Ansatz Früchte. Michelle Gisin verpasst das Podest nur knapp.

Am Wochenende startet die Ski-Weltcup-Saison in Sölden. Lara Gut-Behrami hält weiterhin an ihrem Vater Pauli Gut fest, er ist für sie Ansprechperson, Taktiker und Trainer. Swiss Ski duldet das, mehr aber auch nicht.

Unter Sportlern, die zum Netzwerk des mutmasslichen Dopingarztes Mark Schmidt gehörten, kursierten bereits vor der Ausstrahlung O-Töne aus einer investigativen ARD-Sendung. Mehrere Monate vorher war es zu einer weiteren, bis heute nicht aufgeklärten Indiskretion gekommen.

Seit fünf Jahren liegt das Schicksal der Schanzen in den Händen von drei Geschwistern. Sie wollen noch einmal Geld investieren. Doch das Crowdfunding kommt nicht in Fahrt.

Die Schweizer Skispringer überzeugen im Sommer-Grand-Prix in Wisla. Mit Simon Ammann (5.), Gregor Deschwanden (7.) und Killian Peier (12.) rangieren drei Swiss-Ski-Athleten in den Top 12.

Die Sport- und Bewegungswissenschafterin Natalie Barker-Ruchti sagt, das Denken im Turnsport sei extrem festgefahren, und die Verbände wurstelten lieber selber. Hoffnung macht ihr, dass jetzt die Politik einschreitet.

Die ungewohnte Jahreszeit zwingt beim Masters in Augusta die Golfelite zum taktischen Umdenken. Die Wurzeln der Grashalme werden eigens mit einer Klimaanlage gewärmt.

«Alles ist möglich», lautet das Motto der Ironman-Wettkämpfe. Dass das tatsächlich so ist, stellte am Wochenende der Amerikaner Chris Nikic unter Beweis. Er absolvierte einen Ironman in Florida – als erster Mensch mit Trisomie 21.

Steve Guerdat erklärt, wie sich Pferde in Isolation verhalten, ob sie unter Trennungen leiden und weshalb er nun vermehrt Reitstunden geben muss.

Ruedi Hediger verlässt den Schweizerischen Turnverband per Ende Jahr. Bundesrätin Viola Amherd will eine weitere externe Untersuchung der Missstände in der Rhythmischen Gymnastik und im Frauenkunstturnen.

An den Rundfahrten Tour de France, Giro d'Italia und Vuelta zeigte sich in diesem Jahr: Die Ära einsamer Dominatoren ist vorerst vorbei. Das liegt unter anderem an einem Kulturwandel im Peloton.

Die ungeheure Dominanz des Mercedes-Rennstalls gründet auf einer besonderen Teamkultur. In Imola gibt der WM-Leader Lewis Hamilton ein weiteres Exempel seines Könnens.

Das im Zürcher Oberland ansässige Team hat die Verträge mit dem bisherigen Fahrer-Duo verlängert. Das überrascht, denn Antonio Giovinazzi hat bisher nicht begeistert, und Kimi Räikkönen gilt bereits als Senior.

Die italienische Fiat-Tochter verlängert die Vereinbarung mit dem Hinwiler Rennstall bis mindestens 2025. Offen ist noch, wie die beiden Fahrer im nächsten Jahr heissen werden.

Den Briten umgab stets eine Aura aus Respekt und Angst. Sein eigentlicher Sport als Formel-1-Chef war das Geschäft – und Einfluss hat er noch immer.

Mit seinem 92. Grand-Prix-Sieg gelingt Lewis Hamilton in Portugal Historisches: Er überflügelt Michael Schumacher und ist nun alleiniger Rekordhalter. In Portimao muss der britische Formel-1-Fahrer beweisen, worin seine wahre Stärke liegt.