Schlagzeilen |
Donnerstag, 27. August 2020 00:00:00 Sport News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||||  

Spieler im Streik, der Meisterschaftsbetrieb in Gefahr – und das zu Recht. Denn viele Athleten im amerikanischen Sport kennen Rassismus und Polizeigewalt aus eigener Erfahrung.

Einst galten sie als notwendiges Übel, mittlerweile werden sie gar zur Leistungsoptimierung genutzt. Sporteinlagen sind allgegenwärtig geworden.

Vaduz scheitert in der Europa-League-Quali früh +++ Bundesliga startet ohne Fans +++ GC holt leihweise einen jungen Portugiesen +++ Teichmann startet gegen Bolsova, Vögele trifft auf Weltnummer 21 +++ Osaka spielt nach Protest doch weiter +++

Ciriaco Sforza spricht bei seiner Präsentation über die Ziele mit dem FC Basel — und muss erkennen, dass es bei seinem neuen Arbeitgeber derzeit längst nicht nur um sportliche Fragen geht.

Doc Rivers trainiert das Basketball-Team der Los Angeles Clippers. Das Porträt eines Mannes, der sich fragt, warum sein Land ihn nicht zurückliebt.

Miguel Peralta vom FC Aarau ist erst 24, aber er hat bereits eine dicke Krankenakte. Nun steht er am Scheideweg seiner Karriere.

Dafür erhält das Team Support von der Profiliga. Es ist die vielleicht stärkste sportpolitische Protestaktion in den letzten 50 Jahren.

Das Coronavirus stoppte den Sport. Dafür ist der Sommer so vollbepackt wie selten. Die Redaktion hat die Übersicht.

Es ist eine Geste mit historischer Dimension: Nach Polizeischüssen auf den Schwarzen Jacob Blake in Wisconsin boykottiert ein NBA-Team sein Playoff-Spiel. Die Liga sagt daraufhin alle Spiele ab, weitere Sportarten folgen.

Er selbst hat sich noch nicht zu seinen Zukunftsplänen geäussert. Doch die Auswahl an möglichen Clubs dürfte für Lionel Messi wegen seinen Gehaltsvorstellungen begrenzt sein.

Der Protest im US-Sport gegen Rassismus und Polizeigewalt hat eine neue Stufe erreicht: Die Milwaukee Bucks verzichten auf ihr Playoff-Spiel – und treten damit eine Welle der Solidarität und des Protests los.

Die Young Boys tun sich gegen den Aussenseiter Klaksvík in der zweiten Qualifikationsrunde zur Champions League lange schwer - setzen sich aber mit 3:1 durch.

Spieler im Streik, der Meisterschaftsbetrieb in Gefahr – und das zu Recht. Denn viele Athleten im amerikanischen Sport kennen Rassismus und Polizeigewalt aus eigener Erfahrung.

Ein Staffmitglied der ersten Mannschaft des BSC Young Boys sowie zwei Staffmitglieder des Nachwuchses wurden positiv auf das Coronavirus getestet.

Auch NHL sagt Playoff-Spiele für Donnerstag ab +++ Bundesliga startet ohne Fans +++ GC holt leihweise einen jungen Portugiesen +++ Teichmann startet gegen Bolsova, Vögele trifft auf Weltnummer 21 +++

Einst galten sie als notwendiges Übel, mittlerweile werden sie gar zur Leistungsoptimierung genutzt. Sporteinlagen sind allgegenwärtig geworden.

Ciriaco Sforza spricht bei seiner Präsentation über die Ziele mit dem FC Basel — und muss erkennen, dass es bei seinem neuen Arbeitgeber derzeit längst nicht nur um sportliche Fragen geht.

Die Bernerinnen verlieren gegen Leader Servette unglücklich 0:1. Mit einem Tor in der 93. Minute verpassten die Genferinnen den YB-Frauen den K.o.-Schlag.

Doc Rivers trainiert das Basketball-Team der Los Angeles Clippers. Das Porträt eines Mannes, der sich fragt, warum sein Land ihn nicht zurückliebt.

Miguel Peralta vom FC Aarau ist erst 24, aber er hat bereits eine dicke Krankenakte. Nun steht er am Scheideweg seiner Karriere.

Das Coronavirus stoppte den Sport. Dafür ist der Sommer so vollbepackt wie selten. Die Redaktion hat die Übersicht.

Nach Klaksvik wartet mit Basel auf die Young Boys ein weitaus stärkerer Gegner.