Schlagzeilen |
 
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||||   

In der 24. Runde der englischen Meisterschaft kehrt das drittplatzierte Leicester City nach zwei Niederlagen zum Erfolg zurück. Leicester siegt daheim gegen West Ham United 4:1.

Lukas Britschgi qualifiziert sich an den Eiskunstlauf-Europameisterschaften in Graz für die Kür der besten 24 am Donnerstagabend. Der 21-jährige Schaffhauser beendet das Kurzprogramm auf Platz 22.

Im Achtelfinal-Hinspiel des CEV Challenge Cups verliert Sm’Aesch Pfeffingen bei den Ladies in Black Aachen mit 1:3, darf aber weiter auf ein Weiterkommen hoffen. Das Rückspiel findet am 5. Februar statt.

Slowenien erreicht an der Handball-EM als letztes Team die Halbfinals und trifft dort am Freitag auf Titelverteidiger Spanien. Den zweiten Finalisten machen Norwegen und Kroatien unter sich aus.

Der HC Thurgau kehrt in der Swiss League nach zuletzt vier Niederlagen hintereinander auf die Erfolgsspur zurück. Der Tabellenfünfte setzte sich auswärts gegen Winterthur 4:0 durch.

Mit einer festlichen Schlussfeier gehen in Lausanne die dritten Olympischen Jugend-Winterspiele zu Ende.

Die Olympischen Jugend-Winterspiele 2020 in und um Lausanne waren sportlich wie auch gesellschaftlich ein voller Erfolg. Der Grossanlass zog während den letzten 13 Tagen mehr als 640'000 Besucher an.

Meistertrainer Gerardo Seoane steht in einer Saison, in der ihn nicht mehr alles an die letzte erinnert, in der YB Rekorde zuhauf aufstellte. Dennoch hat er vor der Rückrunde Grund zur Zuversicht.

Verteidiger Christian Pinana von Ambri-Piotta erleidet im Meisterschaftsspiel vom Dienstag in Biel einen Riss des vorderen Kreuzbands im rechten Knie.

Oltens Kanadier Garry Nunn hat sich nach schwachem Saisonstart zu einem der torgefährlichsten Spieler der Swiss League entwickelt. Nur noch zwei andere Cracks haben mehr Tore erzielt als der Flügelstürmer, der nach zwölf Partien erst ein Törchen auf seinem Konto hatte.

Mit den Australian Open steht der erste Höhepunkt des Tennis-Jahrs an. Wir beliefern Sie mit Nachrichten zu Siegen, Niederlagen, Dramen, aber auch Skurrilem  – im Live-Blog aus Melbourne. Rund um die Uhr.

Roger Federer erinnert sich nur ungern an ein Duell mit dem Australier John Millman (ATP 47), auf den er am Freitag in der dritten Runde der Australian Open trifft. 2018 hatten ihm bei den US Open Hitze und Luftfeuchtigkeit dermassen zugesetzt, dass er fast kollabiert wäre.

Bewegt sich Roger Federer in den Gängen des Melbourne Park, wird er von unzähligen, ferngesteuerten Kameras verfolgt. Gesteuert werden sie aus der Ferne in einem Kontrollraum. Die Australian Open bedienen damit den Voyeurismus unserer Zeit. Nicht immer wird die Privatsphäre gewahrt.

Carlo Janka ist im ersten Training für die Weltcup-Abfahrt am Samstag in Kitzbühel der bestklassierte Schweizer. Der Bündner wird Vierter.

Die Handball-EM 2020 ist in vollem Gange. Während die Schweiz sich nach der Vorrunde verabschieden musste, machen wir hier unbeirrt weiter und liefern täglich News, Highlights und Social-Media-Inputs vom Turnier.

RB Leipzig verpflichtet per 1. Juli den spanischen Torhüter Josep Martínez (21). Damit könnte ein Wechsel Mvogos im Sommer möglich werden.

Novak Djokovic und Stefanos Tsitsipas qualifizierten sich am Australian Open in Melbourne für die 3. Runde. Als erster Top-Ten-Spieler scheitert Matteo Berrettini.

Ein «normaler» 3:2-Sieg von La Chaux-de-Fonds über Leader Kloten rückt in den Hintergrund. Trainerlegende Arno Del Curto ist zurück. Wird der 63-Jährige nun regelmässig an der Bande von La Chaux-de-Fonds zu sehen sein? Und entscheidet er nun sogar die Meisterschaft in der Swiss League? Die Konkurrenz sollte in Panik verfallen.

Roger Federer steht in Melbourne in der 3. Runde. Er schlägt den Serben Filip Krajinovic glatt in drei Sätzen. Federer gewinnt mit 6:1, 6:4 und 6:1. Nächster Gegner ist der Australier John Millman.

Alexia Paganini strebt an der am Mittwoch beginnenden Eiskunstlauf-EM in Graz eine weitere Top-Klassierung an. Die Schweiz ist in sämtlichen vier Kategorien vertreten.

Vor dem Rückrundenstart am Sonntag gegen Basel schafft die kleine Verletztenliste grosse Zuversicht bei den Young Boys.

Paris St. Germain trifft im Final auf Lyon +++ Juventus steht im Halbfinale +++ Leicester festigt dritten Platz +++ Gewichtheber-Präsident Ajan suspendiert +++ Klopp plant mit Shaqiri +++ EM-Halbfinals sind klar

Huttwil dürfte das Playoff nach dem 2:5 gegen Wiki verpassen. Für die drei anderen Berner MSL-Teams bleibt es im Strichkampf spannend.

Die Oberländer Speed-Spezialistin Katja Grossmann fällt mindestens acht Wochen aus.

Nach dem zweiten klaren Sieg erwartet der sechsfache Champion am Australian Open einen harten Test gegen einen tückischen Gegner.

Peter Kobel verlässt den FC Spiez, Assistent Urs Wyder übernimmt für den Trainer beim Club der 2. Liga inter.

Arsenals Trainer Mikel Arteta beordert Granit Xhaka gegen Chelsea ins Abwehrzentrum. Dem Spieler gefällt das nur mässig.

Eine Kantonsrätin der St. Galler Grünen hat Einsprache gegen geplante Bauarbeiten auf dem Grundstück der Federers erhoben.

Roger Federer überzeugt am Australian Open weiterhin. In der 2. Runde bezwang der Weltranglisten-Dritte den Serben Filip Krajinovic in etwas mehr als eineinhalb Stunden 6:1, 6:4, 6:1.

Der Haslitaler Eiskletterer Yannick Glatthard ist dreifacher Juniorenweltmeister. Doch Siege sind oft sekundär.

Ein unbekannter Niederländer spielte für Barcelonas B-Team. Mitschuldig dürfte ein weit bekannterer Barça-Spieler sein.

Filip Krajinovic ist manchem Tennisfan kein Begriff. Einen Schweizer Spitzenspieler hat der Serbe aber schon geschlagen.

Arsenal trotzt Chelsea in Unterzahl ein 2:2 ab. Mittendrin in der Abwehrschlacht: Granit Xhaka.

Julien Marendaz ist nicht mehr Trainer der YB-Frauen. Das Amt übernimmt Charles Grütter, ehemaliger Coach der FC Aarau Frauen.

Das Australian Open hat sich vom Mauerblümchen zum führenden Grand-Slam-Turnier entwickelt. Der Turnierchef gibt sich ganz unbescheiden.

Die Seeländer treffen beim 3:1 gegen Ambri im zwölften Spiel in Folge in Überzahl. Langnau unterliegt Zug 1:2.

Beim keineswegs unwiderstehlichen Leader Zug verliert Langnau 1:2 – das Berner Duell am Strich spitzt sich zu.

Der ehemalige YB-Spieler Sékou Sanogo hat einen neuen Verein. Der 30-jährige Ivorer spielt künftig für YB-Bezwinger Roter Stern Belgrad.

Der Speed-Spezialist verletzt sich im Training am Knie. Damit endet das Duell um die Abfahrtskugel mit Beat Feuz abrupt.

Der Afrika-Cup soll künftig wieder im Winter stattfinden. Vereine wie Liverpool sind erzürnt – doch der Fifa-Chef will eine freie Sommerbühne für sein Wunschprojekt.