Schlagzeilen |
 
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||   

Roger Federer gewinnt seine zweite Partie an den ATP Finals gegen Matteo Berrettini und wahrt damit seine Chancen auf die Halbfinal-Qualifikation.

Die Oberentfelderinnen ziehen sich freiwillig aus der Nationalliga A zurück und setzen auf den eigenen Nachwuchs. Im neu formierten 1. Ligateam streben sie den Aufstieg in die Nationalliga B an.

Der EV Zug plant schon über die laufende Meisterschaft hinaus. Die Innerschweizer engagieren auf die nächste Saison hin Verteidiger Claudio Cadonau (31) von den SCL Tigers mit einem Zweijahresvertrag.

England-Coach Gareth Southgate greift durch. Raheem Sterling wird beim 1000. Länderspiel der englischen Nationalmannschaft nach einem Streit mit Landsmann Joe Gomez nicht auflaufen.

So hat sich Roger Federer den Einstieg in die ATP Finals nicht vorgestellt. Nach der Niederlage gegen Dominic Thiem steht er heute und am Donnerstag gewaltig unter Druck.

Im Nationalteam war Nico Elvedi lange einfach da. Heute ist er Fixstarter – und mit Mönchengladbach im Hoch.

Vor dem EM-Qualifikationsspiel der Schweizer Frauen-Nationalmannschaft am Dienstag gegen Rumänien schaut Captain Lia Wälti im Interview auf ein spezielles Jahr 2019 zurück.

Mit den Achtelfinal-Hinspielen startet die Champions League im Eishockey heute Abend in die K.o.-Phase. Von den vier Schweizer Vertretern richtet sich der Fokus auf Meister Bern.

Mit dem Heimspiel in Schaffhausen gegen Rumänien beendet die Schweizer Frauen-Nationalmannschaft heute das Länderspieljahr 2019. Das Team von Nils Nielsen will dabei seine weisse Weste bewahren.

Die Houston Rockets verlängern in der NBA ihre Siegesserie. Bei den New Orleans Pelicans gewinnt das Team mit den beiden Schweizern Clint Capela und Thabo Sefolosha 122:116.

Nach vier Niederlagen glückt den Carolina Hurricanes in der NHL der Befreiungsschlag. Vor heimischem Publikum bezwingt das Team mit dem Schweizer Nino Niederreiter die Ottawa Senators 8:2.

Nach Roger Federer am Sonntag verliert auch Rafael Nadal sein Auftaktspiel an den ATP Finals in London. Der Weltranglistenerste unterliegt dem Titelverteidiger Alexander Zverev deutlich 2:6, 4:6.

Die Schweizer Frauennationalmannschaft trifft heute Abend im vierten EM-Qualifikationsspiel auf Rumänien. In einer Hauptrolle ist eine Spielerin, die gerne für Ordnung sorgt: Captain Lia Wälti.

Für das Schweizer Nationalteam läuft seit Montag in Zürich der Countdown auf die beiden letzten und entscheidenden Spiele in der EM-Qualifikation.

Dominique Aegerter beendet am kommenden Wochenende seine Töff-Laufbahn. Die «totale» Konzentration auf das Fahren gelang ihm schon länger nicht mehr.

Der Internationale Radsportverband prescht vor und prüft eine Zusammenarbeit mit der neuen Antidoping-Organisation ITA. Dies wirft grundsätzliche Fragen im Kampf gegen Doping auf, denn der Radsport gilt für viele Sportverbände als Vorbild. Fachleute zweifeln einen Handlungsbedarf an.

Das Schweizer Fussball-Nationalteam tritt am Freitag gegen Georgien in einem neuen Trikot an. Es kommt nicht nur in den klassischen Farben rot und weiss daher, sondern mit vier weiteren Farben.

Der EV Zug muss rund drei Monate auf Jérôme Bachofner verzichten. Der 23-jährige Stürmer zieht sich eine Handverletzung zu, die operativ behandelt werden muss.

Cristiano Ronaldo wird am Sonntag gegen die AC Milan für einmal ausgewechselt. Der Portugiese von Juventus Turin goutiert seinen vorzeitigen Abgang überhaupt nicht.

Mike Künzle verlängert seinen Ende Saison auslaufenden Vertrag mit dem EHC Biel um zwei Jahre bis 2022.

In seinem zweiten Gruppenspiel an den ATP-Finals in London gewinnt Roger Federer gegen den Italiener Matteo Berrettini. Und kann sich weiterhin fürs Halbfinal qualifizieren.

2009 wurde die Schweiz U-17-Weltmeister. Vom damaligen Team haben es nur drei Spieler an die Weltspitze geschafft – für den Rest blieb es beim Versprechen. An der laufenden U-17-WM in Brasilien erinnern drei 17-jährige Niederländer an Granit Xhaka, Ricardo Rodriguez und Haris Seferovic von damals.

Eroll Salihu erzielt 1991 das erste Tor in der kosovarischen Liga. Er steht für den Aufstieg des Fussballs im Land – und hat Pläne, die weit über die Matches gegen England und Tschechien hinausgehen.

Der Amerikaner ist der Topskorer der Liga und zieht bei den ZSC Lions die Fäden. Dass er das so überragend beherrscht, ist kein Zufall. Im Wissen, wie viel seine Eltern auf sich nahmen, um seinen Bubentraum zu ermöglichen, hat er die Karriere mit Hingabe verfolgt.

London und seine O2-Arena haben das Saisonfinale der besten acht Tennisspieler zum Event gemacht. 250 000 Zuschauer füllen die Halle an der Themse jeweils. Doch 2021 zieht das Turnier nach Turin weiter – unter anderem deshalb, weil die Italiener das Preisgeld um rund 60 Prozent erhöhen.

An den ATP-Finals in London ist die Weltnummer 1 Rafael Nadal zum Auftakt chancenlos. Das, obwohl er seine Bauchmuskelzerrung einigermassen überstanden hat.

Der Profi vom Bundesliga-Leader Mönchengladbach dürfte auch am Freitag in der EM-Qualifikation gegen Georgien verteidigen. Mit erst 23 Jahren ist Elvedi weit gekommen und als Profi mehr als erwachsen geworden. «Man muss ja erwachsen werden, wenn man alleine lebt», sagt er.

Dominique Aegerter steht vor dem Saisonfinale in Valencia vor seinem vorläufig letzten Moto-2-Rennen. Sehr wahrscheinlich wird der Berner, der mit dem bisherigen Team für 2020 nicht einig wurde, in die Moto-E-Klasse wechseln.

Der Fussballer Stefan Frei ist mit den Seattle Sounders wieder MLS-Meister. Neben dem Feld bereitet sich der 33-Jährige auf das Karrierenende vor. Seine grosse Passion ist das Malen.

Bruno S. ist der Mann hinter dem Erfolg von Cupsieg und Meistertitel der Frauenmannschaft des FC Neunkirch im Jahr 2017. Seinen Arbeitgeber hat das unwissentlich zwei Millionen Franken gekostet. Bruno S. muss nun ins Gefängnis.

Eine Studie hat ergeben, dass zahlreiche europäische Fussballklubs zu wenig Geld aus der Vergabe der Namensrechte für ihre Stadien lösen – oder wie Barcelona und Real Madrid die Namensrechte überhaupt nicht ausnutzen.

Wolfgang Böhme ist in der DDR ein Superstar. Dann wird er zum Staatsfeind erklärt, aus dem Handball-Nationalteam geschmissen, aus den Archiven gelöscht. 30 Jahre nach dem Mauerfall erinnert er sich.

Mehr als 600 Athleten, Trainer und Betreuer fliehen zwischen 1952 und 1989 aus der DDR. Sie leiden etwa unter der Überwachung oder dem Doping-Zwang. Vier Geschichten.

In jüngster Zeit häufen sich die Fälle politischer Gesten von Sportlern. Sie sind das Symptom einer politisch fiebrigen Zeit. Wirkung entfalten sie vor allem deshalb, weil der Sport idealisiert wird.

Der Wettbewerb Diamond League im Zürcher Letzigrund ist einer der Höhepunkte im Terminkalender der Schweizer Leichtathletik. Auch die Ausgabe 2019 bietet Sport und Emotionen auf höchstem Niveau.

Am Eidgenössischen in Zug messen sich die besten Schwinger der Schweiz. Der Anlass bietet nicht nur hochklassigen Wettkampfsport, sondern auch eine einmalige Bühne für gesellige Augenblicke.

Zwei Sportler ringen sich nach festen Regeln zu Boden, dann klopft der Sieger dem Unterlegenen freundschaftlich das Sägmehl von den Schultern. Der Schwingsport ist Ausdruck typisch schweizerischer Wesenszüge wie Fleiss, Fairness und Konkordanz. Zum Schwingfest 2019 in Zug ein Blick zurück ans «Eidgenössische» 1964 in Aarau.

Die Radlegende Ferdy Kübler wäre am 24. Juli 100-jährig geworden. Er ist im Dezember 2016 im Alter von 97 Jahren verstorben. Der Zürcher zählte in den fünfziger Jahren zu den erfolgreichsten Radprofis.

Der FC Liverpool vergrössert den Vorsprung auf Manchester City auf neun Punkte – dank einem 3:1 im Vergleich mit dem direkten Konkurrenten. Ein grosses Thema an der Anfield Road ist der Schiedsrichter.

Der FC Zürich realisiert gegen den FC Sion den dritten Sieg in Serie. Bei den Sittenern ist nach der Trainerentlassung keine Besserung in Sicht, sie vergeben eine frühzeitige 2:1-Führung und verlieren im Letzigrund 2:4.

Weil der Meister YB in der zweiten Halbzeit mehr Energie hat, kann er sich den erstaunlich spiel- und kampfstarken FC St. Gallen vom Leib halten. Das Stade de Suisse erlebt ein bisweilen spektakuläres Spiel mit einem Auf und Ab, das Lust auf mehr macht.

Seit sich Granit Xhaka Ende Oktober mit den Anhängern von Arsenal angelegt hat, ist er keine Minute mehr im Einsatz gestanden. Der Schweizer steht für die hohen Ansprüche an einen teuren Spieler in der Premier League und für tiefliegende Problemzonen im Klub.

Varol Tasar erzielt den Siegtreffer für Servette gegen Luzern. Der 23-Jährige steht stellvertretend für den Lernprozess im Servette FC, der mit einer Mannschaft praktisch ohne Super-League-Erfahrung in die Saison startete. Die Genfer liegen nun auf dem fünften Tabellenplatz.

Dem FC Basel glückt der Umstieg von der Europa League zur Super League besser als Lugano. Er gewinnt im Tessin dank frühen Treffern ungefährdet mit 3:0.

An den ATP-Finals zeichnet sich der lang erwartete Generationenwechsel ab: Mit Daniil Medwedew, Stefanos Tsitsipas und Matteo Berrettini sind gleich drei Spieler zum ersten Mal am Saisonfinale der besten acht dabei. Noch stehen sie im Schatten von Roger Federer, Rafael Nadal und Novak Djokovic. Doch sie begegnen ihren Vorbildern selbstbewusst.

Roger Federer verliert zum Auftakt gegen Dominic Thiem in zwei Sätzen. In den nächsten zwei Gruppenspielen warten Matteo Berrettini und Novak Djokovic, der gegen Berrettini am Sonntag klar in zwei Sätzen gewinnt.

Federer gibt sich nach dem 5:7, 5:7 gegen Dominic Thiem im ersten Match an den ATP-Finals keinen Illusionen hin. Um doch noch die Halbfinals zu erreichen, darf er sich keinen weiteren Fehltritt erlauben.

Wenn am Sonntag in London das letzte grosse Tennisturnier der Saison beginnt, ist Novak Djokovic der Favorit, Daniil Medwedew sein erster Herausforderer und Roger Federer jener Spieler, den das Publikum gerne siegen sehen möchte. Doch der beste von ihnen, Rafael Nadal, bangt wieder einmal um die Teilnahme.

Die Französinnen gewinnen erstmals seit 16 Jahren wieder den Fed Cup. Im Final in Perth setzt sich das Team von Captain Julien Benneteau gegen Gastgeber Australien 3:2 durch.

Roger Federer trifft bei den am Sonntag beginnenden ATP-Finals in London in den Gruppenspielen auf den Serben Novak Djokovic, den Österreicher Dominic Thiem und den Italiener Matteo Berrettini.

Für Belinda Bencic und viele andere endet die Tennissaison in Schmerzen. Eine derer, die Grund zum Lachen haben, ist Ashleigh Barty. Die Australierin gewinnt an den WTA-Finals und ist die Nummer 1 der Welt.

Pech für Belinda Bencic: Die Schweizerin muss an den WTA Finals in Shenzhen im Halbfinal gegen Titelverteidigerin Jelina Switolina beim Stand von 7:5, 3:6, 1:4 wegen Oberschenkel-problemen aufgeben.

Trotz einer 3:4-Niederlage nach Penaltyschiessen gegen Russland sichert sich die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft erstmals seit 2007 den Turniersieg am Deutschland-Cup. Der Erkenntnisgewinn bleibt überschaubar.

Jonas Siegenthaler gehört bei den Washington Capitals zu den defensiv verlässlichsten Spielern. Beim 5:2-Heimsieg gegen die Vegas Golden Knights trifft der Zürcher Verteidiger erstmals in der NHL.

Nach den Erfolgen gegen die Slowakei (5:2) und Deutschland (4:3 n. V.) verliert die Schweiz zum Abschluss des Deutschland-Cups in Krefeld gegen den Vorjahressieger Russland 3:4 nach Penaltyschiessen.

Die Schweiz gewinnt am Deutschland-Cup auch das zweite Spiel. Gegen den Gastgeber trifft Pius Suter zwei Sekunden vor Ende der Verlängerung zum 4:3.

Die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft reist mit wenigen WM-Kandidaten an den Deutschland-Cup.

Die Schweiz startet erfolgreich in den Deutschland-Cup in Krefeld. Das Team von Trainer Patrick Fischer bezwingt die Slowakei 5:2.

Die Schweizer Segler gewinnen die GC32 Racing Tour im Golf von Oman. Nils Frei coachte das Team Alinghi zum Sieg und empfiehlt sich für weitere Aufgaben.

Nur kurze Zeit können sich Sportfunktionäre nach der Wiedervereinigung an den Erfolgen gesamtdeutscher Teams erfreuen. Vor allem die Dopingvergangenheit von Trainern erweist sich als belastend.

Die Schweizer Golferin Albane Valenzuela ist ab 2020 auf der lukrativsten Profitour spielberechtigt.

Mit den Romands Thabo Sefolosha und Clint Capela spielen erstmals in der NBA-Geschichte zwei Schweizer im gleichen Team. Die Titelaspirationen der Houston Rockets wurden in den letzten Wochen von einer internationalen Posse überschattet.

Girma Bekele Gebre kennt in der Lauf-Szene vor dem New-York-Marathon niemand. Er darf nicht einmal im Profifeld starten. Im Rennen überrascht er die Konkurrenz.

Die Durchführung einer Rugby-WM kommt ohne Probleme und Skandälchen aus. Ein Bonmot besagt, dieser Sport sei ein Ding für Rabauken auf dem Feld und Gentlemen in den Zuschauerrängen, der Fussball hingegen genau das Umgekehrte.

Die Formel 1 soll ab 2021 einfacher, spannender, billiger, gerechter, ökologischer sein – doch es ist offen, wie sehr die Reform wirken wird

Lewis Hamilton ist zum sechsten Mal Formel-1-Weltmeister. Die Gegner zollen dem Briten Respekt; er selber gedenkt jenes Mannes, der ihn 2012 zu Mercedes gelotst hat: Niki Lauda.

Lewis Hamilton wird mit dem 2. Rang im GP der USA zum sechsten Mal Weltmeister – jetzt will er Michael Schumacher übertreffen. Narben aus der Kindheit sind beim Briten Zeuge dafür, in diesem Business überlebt zu haben.

Nach einem starken Saisonstart muss Alfa Romeo nun aufpassen, nicht noch auf den vorletzten Platz in der Konstrukteure-Weltmeisterschaft zurückzufallen. Das Team sucht Antworten auf Fragen nach den richtigen Reifen oder nach dem zweiten Fahrer für das nächste Jahr.

Mehr Action auf der Strecke, mehr Chancengleichheit durch geringere Kosten, aber auch mehr Rennen: Die Formel 1 startet ab 2021 durch sportliche, technische und finanzielle Reformen in eine neue Ära.

Mit dem 100. Formel-1-Sieg der Silberpfeile im GP von Mexiko fehlen dem Briten Lewis Hamilton nur noch vier Pünktchen zum sechsten Weltmeistertitel.

Der Vorstand des Elektrifizierungsgeschäfts bei ABB, Tarak Mehta, setzt auf den baldigen Durchbruch des bidirektionalen Ladens.

Nach der fünften Formel-E-Saison stellen sich Fragen nach der Zukunft der Rennserie, den Auswirkungen des Einstiegs grosser Automarken und der sportlichen Bedeutung.

Der alte und neue Formel-E-Meister heisst Jean-Eric Vergne. Dem Franzosen genügt im zweiten Rennen des Saisonfinales in New York ein siebenter Rang zur Titelverteidigung.

Die Gletscher-Rennen in Sölden zeigen, dass der Klimawandel den Ski-Rennsport auch dort erfasst, wo ein Schneeproblem einst undenkbar schien.

Die Schweizer zeigen zum Saisonauftakt, dass sie das Potenzial für Spitzenklassierungen haben, es gibt aber auch noch Luft nach oben. Gino Caviezel wird als bester Schweizer Neunter.

Der Franzose Alexis Pinturault und die Neuseeländerin Alice Robinson sind die Gewinner der ersten Riesenslalom-Rennen der Weltcup-Saison 2019/20. Bei beiden Skirennfahrern ist der Sponsor massgeblich am Erfolg beteiligt.

Den ersten Weltcup-Riesenslalom der Saison in Sölden gewinnt die High-School-Schülerin Alice Robinson aus Neuseeland vor der Amerikanerin Mikaela Shiffrin und der Französin Tessa Worley. Die Schweizerinnen Lara Gut-Behrami und Michelle Gisin fahren in die Top 10.

Andrea Ellenberger und Cédric Noger wurden einst ausgemustert. Jetzt starten die beiden Riesenslalom-Spezialisten als Hoffnungsträger in die neue Skisaison, die am Wochenende in Sölden beginnt. Von zwei Abgeschriebenen, die sich geweigert haben, aufzugeben und aufzuhören.

Charles Beckinsale lebt seit 18 Jahren den ewigen Winter und baut Freestyle-Parks auf der ganzen Welt. Sein grösstes Projekt befindet sich seit vier Jahren in Saas-Fee.

Bei Arsenal häufen sich Zweifel über den neuen Captain Aubameyang. Xhaka scheint derweil die Suche nach einem neuen Club aufgenommen zu haben.

Zuerst das Rekordspiel und jetzt der drohende Streik: Die Schweizer Nationalspielerin Viola Calligaris erlebt in Spanien einen regelrechten Boom.

Die Aufgabe nach der Niederlage gegen Thiem ist knifflig, aber keinesfalls unlösbar. Allenfalls könnte der Schweizer sich gar eine Niederlage gegen Djokovic erlauben.

Roger Federer gewinnt sein zweites Spiel beim ATP-Finale in London gegen Matteo Berrettini und hält seine Halbfinal-Chancen intakt.

Liensberger-Knatsch vor dem Ende +++ Kenianischer Läufer für vier Jahre gesperrt +++ Sterling aus England-Kader gestrichen +++ München wird 2022 zur Sportstadt +++ Niederreiter punktet +++

Die Volleyballerinnen von VB Therwil sind das aktuell wohl stärkste NLB-Team. Gleichwohl ist die Promotion ins Oberhaus aus verschiedenen Gründen kein Ziel.

Der Captain von Frankfurt rempelt Freiburg-Trainer Christian Streich um – dieser nimmt es gelassen.

Nach dem Siegtor in der Europa League gegen Getafe bestätigt Fabian Frei seine gute Form auch beim Sieg des FC Basel gegen Lugano. Die Einzelkritik.

Rafael Nadal reagierte nach seiner Startniederlage ungewohnt heftig auf die Fragen eines italienischen Reporters.

Für viele Tennisprofis gehören Schmerzen zum Alltag. Sie stillen sie mit Tabletten oder probieren nicht daran zu denken.

Rafael Nadal trifft am ATP-Finale auf einen unwiderstehlichen Gegner: Alexander Zverev zeigt beim 6:2, 6:4 gegen den Spanier, weshalb er 2018 in London triumphiert hat.

Manuela Schär gewann letzten Sonntag zum 3. Mal den New York Marathon. Die Rollstuhlsportlerin lebt in zwei Welten – und kämpft in beiden mit Tabus.

Der Augusta-Raurica-Lauf steht vor seiner 60. Austragung. Die BaZ nennt fünf Gründe, weshalb der älteste Lauf in der Region Basel sich nach wie vor grosser Beliebtheit erfreut.

Die BaZ gibt nach dem Europa-League-Triumph gegen Getafe acht Antworten auf acht zentrale, rotblaue Fragen.

Der Weltverband will, dass Reisen und Logistik in der Königsklasse des Motorsports «ultra-effizient» werden.

Training dank virtueller Realität: Das NHL-Team aus Las Vegas hat schon eine solche Plattform. Aber nützt sie den Profis auch?

Swen und Michael Zaugg sind die besten Schweizer Surfer. Doch der Weg nach Tokio 2020 ist steinig.

Die einst als Wunderläuferin gefeierte Mary Cain erhebt schwere Vorwürfe gegen das Oregon-Laufprojekt von Nike und dessen Chefcoach Alberto Salazar.

Für den Endspurt der EM-Qualifikation spielt das Schweizer Nationalteam in neuen Leibchen.

Ein Spieltag im Leben des Super-League-Schiedsrichters Alessandro Dudic.

Noch ist ein Weiterkommen für Roger Federer bei den ATP-Finals nicht ausgeschlossen, dafür ist ein Sieg gegen Matteo Berrettini allerdings unabdingbar. Wir berichten live.

Zuerst das Rekordspiel und jetzt der drohende Streik: Die Schweizer Nationalspielerin Viola Calligaris erlebt in Spanien einen regelrechten Boom.

Kenianischer Läufer für vier Jahre gesperrt +++ Sterling aus England-Kader gestrichen +++ München wird 2022 zur Sportstadt +++ Niederreiter punktet +++ Nächste Absage für Petkovic +++

Die Aufgabe nach der Niederlage gegen Thiem ist knifflig, aber keinesfalls unlösbar. Allenfalls könnte der Schweizer sich gar eine Niederlage gegen Djokovic erlauben.

ZSC-Coach Rikard Grönborg und Kloten-Trainer Per Hanberg unterhalten sich bei einem Lunch über ihre Heimat und das Schweizer Eishockey.

Rafael Nadal reagierte nach seiner Startniederlage ungewohnt heftig auf die Fragen eines italienischen Reporters.

Gibt es Zweifel bei einem Trainer, dann hilft auch eine Kiste Barolo nichts mehr.

Manuela Schär gewann letzten Sonntag zum 3. Mal den New York Marathon. Die Rollstuhlsportlerin lebt in zwei Welten – und kämpft in beiden mit Tabus.

Training dank virtueller Realität: Das NHL-Team aus Las Vegas hat schon eine solche Plattform. Aber nützt sie den Profis auch?

Swen und Michael Zaugg sind die besten Schweizer Surfer. Doch der Weg nach Tokio 2020 ist steinig.

Ein Spieltag im Leben des Super-League-Schiedsrichters Alessandro Dudic.

Der Spanier, die aktuelle Nummer 1 der Welt, muss sich der Nummer 7 aus Deutschland beugen.

Für viele Tennisprofis gehören Schmerzen zum Alltag. Sie stillen sie mit Tabletten oder probieren nicht daran zu denken.

Der Weltverband will, dass Reisen und Logistik in der Königsklasse des Motorsports «ultra-effizient» werden.

Die einst als Wunderläuferin gefeierte Mary Cain erhebt schwere Vorwürfe gegen das Oregon-Laufprojekt von Nike und dessen Chefcoach Alberto Salazar.

Für den Endspurt der EM-Qualifikation spielt das Schweizer Nationalteam in neuen Leibchen.

Nationalmannschafts-Experte Benjamin Huggel über die schwierige Situation seines ­ehemaligen Teamkollegen Granit Xhaka.

Der Bayern-Boss mochte dem «Doppelpass» am Sonntag nicht mehr länger wortlos zuschauen und griff selbst zum Hörer.

Roger Federer lobt nach der Niederlage am ATP-Final seinen Bezwinger Dominic Thiem und sagt: «Ich weiss, dass die Ausgangslage nun eher schlecht ist.»

Der Superstar muss zum wiederholten Mal vorzeitig vom Feld – und verliess sogar vor dem Schlusspfiff das Stadion. Sein Leistungstief hat auch gesundheitliche Gründe.