Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||   

Die neuen RSS finden Sie unter http://www.20min.ch/share/ Ihr 20 Minuten Team.

Der Taxichauffeur, der in der Nacht auf Donnerstag in Luzern tot aufgefunden worden ist, konnte identifiziert werden. Die Polizei sucht weiterhin Zeugen.

Die Polizei ist einen Schritt weiter im Taxi-Tötungsdelikt von Luzern: Die Identität des Opfers ist geklärt.

Am frühen Donnerstagmorgen ist ein Taxichauffeur (51) an der Sedelstrasse in Luzern tot aufgefunden worden. Die Täterschaft ist flüchtig.

Laut dem Untersuchungsbericht der Sust, trat die Windböe unvermittelt auf und brachte die leere Gondel der Rotenfluebahn zum Absturz.

In Seengen AG ist ein Leser-Reporter seit längerem dabei, eine Wohnung umzubauen. Nun stiess er dort auf dem Balkon auf ein imposantes Hornissennest. Ein Experte ordnet den Fund ein.

Es ist leer geworden auf den Schweizer Strassen. Das hat auch Auswirkungen auf Obdachlose und Drogensüchtige. Der randständige Juri (40) erzählt.

Bilder einer Überwachungskamera zeigten heute Nachmittag, dass ein Mann einen verdächtigen Gegenstand vor und einen weiteren in einem Schliessfach des Bahnhofs Luzern deponiert hat.

In Luzern können ab Mittwoch bei der Kantonsschule Alpenquai Corona-Tests vom Auto aus gemacht werden.

Personen ab 65 Jahren und Menschen mit Vorerkrankungen sollten jetzt zu Hause bleiben. Für Luzerner gibt es in dieser schwierigen Zeit Hilfe.

Nach dem Absturz eines Aufklärungsflugzeugs 1940 wurde jetzt dessen Motor aus dem Zugersee geborgen. Später soll er im Verkehrshaus ausgestellt werden.

In Kerns OW ist am Samstagabend ein 29-Jähriger tödlich verunglückt. Trotz Reanimationsversuchen starb er noch auf der Unfallstelle.

Unbekannte Vandalen haben in Egolzwil (LU) gewütet und wertvolle Fische getötet. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Wegen des Coronavirus musste Luxescort in Zug und Siebnen schliessen. Jetzt kann man(n) im Voraus bezahlen und nach der Wiedereröffnung beim Sex profitieren.

Restaurants mussten schliessen, Take-aways dürfen weiterhin geöffnet haben. Aber ab sofort nur noch zu den Ladenöffnungszeiten.