Schlagzeilen |
Dienstag, 13. Juli 2021 00:00:00 Schweiz/Zürich News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||  

So war der Tag nach dem grossen Unwetter.

Eine Studie zeigt, dass der befristete Personalausbau der Sozialhilfe die Beratung verbessert und die Kosten deutlich gesenkt hat. Nun sollen die Stellen permanent werden. Die SVP wehrt sich.

Das Telefon klingelt ohne Pause, und auch der Regen hört einfach nicht auf. Nur selten hat die Einsatzzentrale von Schutz und Rettung Zürich so viel zu tun wie seit der vergangenen Nacht.

Eine starke Gewitterzelle zieht über die Schweiz. In der Stadt Zürich richtete ein schwerer Hagelsturm grosse Schäden an. Die Gefahr wird für grosse Teile der Schweiz weiterhin als erheblich eingeschätzt. Die Entwicklung im Live-Ticker.

Nach einer stürmischen Nacht und weiteren Regenfällen am Dienstag verschärft sich die Hochwasser-Situation an den Zürcher Gewässern. Drohen nun Überschwemmungen?

Umgestürzte Bäume und Äste behindern nach dem schweren Unwetter den Verkehr ihn Zürich. Unsere Bildergalerie

Der Kampf um die beste Ausgangslage bei den Stadtzürcher Wahlen in weniger als einem Jahr ist in vollem Gange. Der Überblick.

Das Obergericht hat ein Urteil der Vorinstanz korrigiert und einen 22-jährigen Syrer, der von diesem Vorwurf freigesprochen worden war, nun doch der Vergewaltigung schuldig gesprochen. Er erhält eine Freiheitsstrafe von 4 Jahren 3 Monaten und 9 Jahren Landesverweis.

Die Berufungskammer des Bundesstrafgerichts verurteilt einen Mann aus dem Dunstkreis der Winterthurer Islamistenszene.

Der Regierungsrat erhält für die Bewältigung der ersten Pandemie-Phase generell ein gutes Zeugnis. Das schliesst Kritik in einzelnen Punkten nicht aus.

Das Borderline-Syndrom ist für Aussenstehende schwer zu verstehen. Wer es hat, wird stark stigmatisiert. Das Gefühlschaos kann überwältigend sein. Doch es gibt Patienten, die gut damit leben.

Die Container, die während Jahren als Rückkehrzentrum dienten, sind in einem schlechten Zustand. Nun gibt es neue Pläne.

Misstrauen gehört zu ihrem Jobprofil. Auf Tour mit der Spezialistin des Instituts für Rechtsmedizin der Universität Zürich.

Ein Maskenverweigerer muss 30 Tage ins Gefängnis, weil er auf einer Autobahnraststätte tätlich gegen eine Frau und einen Mann geworden war. Ungewöhnlich ist, dass die Freiheitsstrafe vollzogen wird.

In Zürich sind die meisten Infizierten zwischen 18 und 30 Jahre alt. Viele bringen das Coronavirus aus den Ferien mit. Zu Besuch bei den Contact-Tracern.

Um zu verhindern, dass Gemeinden wegen Corona ihre Versammlungen absagen müssen und am Ende kein ordentliches Budget haben, beschloss das Zürcher Parlament ein Gesetz. Gegner wehrten sich juristisch – doch ohne Erfolg.

Die wichtigsten Fakten im Überblick.

Nach acht Monaten Pause öffnen viele Zürcher Klubs wieder die Türen. Schnelltests ermöglichen den Eintritt. Apotheken erweitern darum ihre Öffnungszeiten.

Die Corona-Krise hat das Gastgewerbe hart getroffen. Es braucht deshalb bessere Rahmenbedingungen und weniger bürokratische Hürden. Dabei kann Zürich von anderen Städten lernen.

Die Veranstalter der Velogrossdemos in der Stadt Zürich verstecken sich in einer anonymen Masse. Es ist Zeit, dass ihnen die Behörden klare Grenzen aufzeigen.

Die rot-grüne Mehrheit des Zürcher Gemeinderats will Zürich zur Velostadt umbauen. Dabei wird die Verlangsamung des öffentlichen Verkehrs in Kauf genommen. Auch neue Verkehrsmittel haben es unglaublich schwer.

Das sind unsere Top 5.

Wer steckt hinter der Bewegung, die Zürich wiederholt lahmgelegt hat?

Mit einem Grossaufmarsch haben junge Pfäffiker einen Coup gelandet und ein geplantes Musikverbot im Freien gekippt. Ein exemplarischer Fall eines Lärmstreits.

Zürich hat eines seiner raren Seerestaurants wieder – und eines seiner bekanntesten dazu. Wir haben zum ersten Mal auf der grossen neuen Terrasse Platz genommen.

Zurzeit kombinieren die Betreiber des «Binz und Kunz» orientalische Mezze mit Public Viewing. Allerdings geht die Liebe zum Detail dabei ein wenig vergessen.

Die peruanische Küche bietet eine tolle Basis für Crossover-Experimente, das ist mittlerweile bekannt. Nun gibt es in Zürich ein weiteres Beispiel dafür.

Der Gemeinderat wollte die SBB zwingen, ihr Land an der Neugasse zu verkaufen, um darauf gemeinnützige Wohnungen zu bauen. Diese Forderung könne nicht umgesetzt werden, sagt der Stadtrat.

Das rot-grün dominierte Parlament will Zürich zur Velostadt umbauen. Das Wichtigste zur Debatte.

Vor einem halben Jahr verabredeten sich Zürcherinnen und Zürcher in einer Chat-Gruppe zum Einkaufen ohne Maske. Jetzt werden die Inhalte in der Gruppe immer radikaler. Wie konnte das passieren?

Flächendeckendes Testen soll uns helfen, das Coronavirus in den Griff zu bekommen. Jetzt gibt es dafür sogenannte Selbsttests - also Tests, die auch Laien zu Hause durchführen können. Doch was bringen diese Selbsttests wirklich?

Standard-Beatmungsgeräte passen nicht auf alle Gesichter. Das Startup Spectroplast hat eine Lösung gefunden: Es erstellt Dichtungen, die der individuellen Gesichtsform angepasst sind.

Auf dem Rollfeld des grössten Schweizer Flughafens bewegt sich fast nichts mehr. Auch an den Check-in-Schaltern ist kaum ein Mensch zu sehen. Thomas Frick (COO, Swiss) erzählt, was es für die Piloten bedeutet, wenn sie nicht fliegen dürfen.