Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||   

Die neuen RSS finden Sie unter http://www.20min.ch/share/ Ihr 20 Minuten Team.

In Kirchberg SG wurde am Sonntagnachmittag eine männliche Leiche gefunden. Diese befand sich gut sichtbar in einem Plastiksack auf einem Wiesenbord.

Im Fürstentum Liechtenstein mussten drei Casinos in Liechtenstein kurzzeitig geräumt werden. Die Polizei erhielt eine Bombendrohung.

Der Onlineverkauf von Skitickets funktioniert nicht, die Skilifte klemmen: In Flims-Laax-Falera geht derzeit einiges schief. Viele Wintersportler sind verärgert.

Ein Fussgänger hat am Sonntagnachmittag in Kirchberg SG im Toggenburg an einem Waldrand eine Männerleiche gefunden.

In der Nacht auf den 27. Dezember sind im Kanton Graubünden zwei Jungwölfinnen verstorben. Bei Brigels wurde ein Tier von einem Zug angefahren, bei Trin von einem Auto.

Am Stephanstag ist am Piz Nair ein Snowboarder von einer Lawine verschüttet worden. Dabei wurde er schwer verletzt. Am Samstag ist der 36-Jährige im Spital verstorben.

Am Sonntagabend ist ein 48-jähriger Velofahrer in Balgach SG verunfallt. Er wurde verletzt und musste von der Rega ins Spital geflogen werden.

In Kirchberg SG wurde am Sonntagnachmittag eine männliche Leiche gefunden. Diese befand sich in einem Plastiksack am Waldrand.

Am Sonntagabend ist in Splügen ein Feriengast nicht von einer Schneeschuhwanderung zurückgekehrt. Bei der eingeleiteten Suchaktion konnte der Mann nur noch tot aufgefunden werden.

Zöllner haben Mitte Dezember beim Zollamt Konstanz-Autobahn einen Reisenden kontrolliert und dabei ein ganzes Waffensortiment gefunden.

Silvester und der damit verbundene Stress für Tiere steht unmittelbar bevor. Der Büsi- und Papagaienhof in Dicken SG verrät, wie Hunde am besten gesichert werden.

An Heiligabend wurde eine Familie in Wil SG gebüsst, während eine Falschparkiererin in Ilanz/Glion GR mit einer Ermahnung davonkam. Die Meinungen dazu gehen auseinander.

Innert drei Tagen kam es in der Ostschweiz zu vier Bränden. Nur bei einem scheint die Brandursache klar. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen.

Die Kantonspolizei Graubünden hat am Sonntag die Meldung erhalten, dass ein Kleinflugzeug Probleme hat. Zwei Personen wurden schwer verletzt.