Schlagzeilen |
Freitag, 19. November 2021 00:00:00 Schweiz/Glarus News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||  

Die Südostschweiz kann sich auf dem Arbeitsmarkt sehen lassen. Um Euch über die Top-Arbeitgeber der Südostschweiz zu informieren, klickt ganz einfach auf das Dossier unten.

In sieben Testzentren können sich die Glarnerinnen und Glarner auf Covid-19 testen lassen. Machen alle davon ihre Arbeit zuverlässig? Wo gibt es Unterschiede? Ein Selbstversuch.

Die Welt der Medien ist faszinierend und die digitale Transformation eröffnet neue Chancen und Möglichkeiten – sowohl für Kunden wie für Mitarbeitende.

Anders als die nationale Mutterpartei hat die Glarner SVP die Ja-Parole für die Abstimmung vom 28. November über das Covid-Gesetz gefasst. Einen Anteil daran hat Landrat Emil Küng.

Keine Höchstwerte überschritten: Das Trinkwasser in alten und historischen Gebäuden in Graubünden und Glarus ist einwandfrei. Anders sieht es bei den öffentlichen Brunnen aus.

Was, wenn die Schweiz besetzt werden würde? Im Geheimen organisierten einige Hundert Schweizer und ein paar Schweizerinnen den Widerstand für diesen Fall. Das Etikett «illegal» sei ein rotes Tuch.

Die Strassenbeleuchtung im Kanton ist im Wandel. Moderne intelligente LED-Technik hält Einzug. Dadurch lassen sich eine Menge Energie sparen und die Lichtverschmutzung reduzieren.

Der Landrat schwächt im Gastgewerbegesetz den Jugendschutz ab, kippt ihn aber nicht komplett über Bord. FDP und SVP wollten weiter gehen.

Ein neuer Verfassungsartikel zum Klimaschutz soll in die Verfassung aufgenommen werden. Ziel dieser Anstrengungen ist es, die fortschreitende Klimaerwärmung zu stoppen.

Die Regierung will weiterhin erneuerbare Energien fördern. Deshalb soll auch der Landrat einer Änderung des Energiegesetzes zuhanden der Landsgemeinde zustimmen.

Die Anzahl schwieriger, verwahrloster Jugendlicher im Kanton Glarus ist laut Jugendanwaltschaft in den vergangenen Jahren gestiegen. Unter ihnen nehmen vor allem Fälle mit harten Drogen zu.

Die Gemeinde Glarus hat Anfang Jahr eine Lohngleichheitsanalyse durchgeführt. Diese hat ergeben, dass die Lohngleichheit zwischen Frau und Mann gewährleistet ist.

Die Kletterhalle 1 in der Lintharena wurde am letzten Montag nach dem Umbau frisch eröffnet. Pünktlich zum 20-Jahr-Jubiläum des Klettervereins Glarnerland.

Sperrseile gegen Fliegerangriffe, riskante Passstrassen, die nie gebaut wurden, und der harte Alltag hiesiger Bergbauern. Diesen Themen geht der «Neujahrsbote» des südlichen Glarnerlands nach.

Im kantonalen Vorlesewettbewerb «Glarnerland macht wortreich» stehen die drei Gemeindesiegerinnen oder -sieger fest.

Die Projektleiterin der Impfoffensive des Kantons freut sich über die Zahl der Erstimpfungen. Auch die Trennung von Information und Impfung habe sich bewährt.

Der Kanton beantwortet die während der Impfwoche am häufigsten gestellten Fragen. Das Spektrum der Themen reicht von den Nebenwirkungen über die verschiedenen Impfstoffe bis zu den Booster-Impfungen.

Alle zwei Jahre trifft sich die Schweizer Brennereibranche zur «DistiSuisse», der nationalen Prämierung der besten in der Schweiz produzierten Spirituosen.

Die Naturforschende Gesellschaft des Kantons Glarus legt eine umfangreiche Publikation über die einheimischen Amphibien und Reptilien vor.

Wer auch zur kalten Jahreszeit mit dem E-Bike unterwegs ist, muss sich wappnen: Um sicher unterwegs zu sein und sich teure Reparaturkosten zu sparen, gilt es einiges zu beachten.

«Glarner Nachrichten»-Fotograf Sasi Subramaniam ist am Zukunftstag von der elfjährigen Elina aus Ennenda begleitet worden.

Die Gemeinde Glarus startet die Mitwirkung zur Überbauung Kartoni Ennetbühls. Sorgen macht das Hochwasser.

Jede Woche wieder: Wir fragen, Ihr antwortet. Diese Woche ging es um die Einführung von 2G und die WM-Qualifikation der Schweiz. Zudem wollten wir wissen, ob ihr euch heuer ein Ski-Abo zulegt.

Vor 85 Jahren ist der Wildhüter Heinrich Marazzani im Oberseetal von einem Wilderer erstochen worden. Fridolin Schwitter war der Letzte, der Marazzani lebend sah und schrieb das Erlebte auf.

Wissen ist Macht – und manchmal auch unglaublich unterhaltsam. In unserer Serie «SOwas!» liefern wir euch regelmässig (un)nütze Erklärungen und Kuriositäten zum Staunen und Schmunzeln.

Die Frauen der Glarner Grünen sind die einzige noch aktive politische Frauen-Parteisektion im Kanton. Mitgründerin Edith Marti und Eva-Maria Kreis diskutieren über Erreichtes und noch nicht Erreichtes

Sebastian Doll hat an der Herbstsynode das Amt des Kirchenratspräsidenten von Ulrich Knoepfel übernommen.

Das Kantonsspital Glarus erhöht wegen der Delta-Variante des Coronavirus die Sicherheitsmassnahmen. Ab Mittwoch gilt für Besucherinnen und Besucher eine Zertifikatspflicht. Es gibt jedoch Ausnahmen.

Die Arbeitsgruppe Agrotourismus Glarnerland und ihre Träger gehören neu zur Tourismusorganisation Visit Glarnerland. Damit sollen unter anderem Synergien genutzt werden.

Am Donnerstagmorgen, um 6.45 Uhr, ist es auf der Landstrasse bei Netstal zu einem Unfall mit Sachschadenfolge gekommen.