Schlagzeilen |
Donnerstag, 10. Juni 2021 00:00:00 Schweiz/Glarus News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||  

Handbikerin Sandra Stöckli aus Rapperswil-Jona steht diese Woche in Portugal an den Paracycling-Weltmeisterschaften im Einsatz. Für die 35-Jährige geht es nicht nur um Medaillen.

«Sirana Pop Up» und «Streetfood Klöntal» heissen die Zauberworte. Mit neuem Konzept wird auf der Terrasse des Hotel-Restaurants «Vorauen» trendig-locker in den Sommer gestartet.

Die Situation auf der Kantonsstrasse durch Glarus ist unbefriedigend. Nachdem der Kanton sein Projekt zurückzieht, will nun die Gemeinde rasch einen Planungskredit beantragen.

In Glarus, Riedern und Netstal wurden mehrere Diebstähle aus Fahrzeugen begangen. Die Kantonspolizei sucht nach Hinweisen. 

Madeleine Wallner soll die neue Staats- und Jugendanwältin werden. Der Regierungsrat hat sie dem Landrat zur Wahl vorgeschlagen.

An den Schweizer Meisterschaften der Rhythmischen Gymnastik in Genf kann die RG Glarnerland die Erfolge der Titelkämpfe von 2019 noch übertreffen. Lauren Grüniger gewinnt fünfmal Gold, die Gruppe G3 Bronze.

Die Ausstellung von Jade Kuriki Olivo im Kunsthaus Glarus ist die letzte, welche die Direktorin Judith Welter begleitet. Sie lehrt nun an der Hochschule in Zürich.

April und Mai 2021 waren so kalt wie seit Jahren nicht mehr.Da auch die zweite Hälfte des Jahres 2020 nicht sehr warm war, ging das gleitende Mittel der Jahrestemperatur auf der Alpennordseite zurück.

Die Glarner Musikschule hat zur Feier ihres 50-jährigen Bestehens mit dem Glarner Kammerorchester junge Glarner Musiktalente präsentiert.

Der Niederurner Burim Zejnullahi ist im Finale der TV-Sendung «Bachelorette» Zweiter geworden. Die Teilnahme hat sein Leben verändert und ihm geholfen, seine Beziehungsunfähigkeit zu kurieren.

Andy Iten ist beim FC Linth 04 Vizepräsident, Seniorentrainer, für die Inhalte der Webseite und das Covid-Schutzkonzept verantwortlich. Der Sport ist sein Lebensinhalt – sei es nun aktiv oder passiv.

Im Anna-Göldi-Museum ist derzeit die Sonderausstellung «Flucht aus Tibet» zu sehen. Fotograf Manuel Bauer hielt dort einen Vortrag über die Geschichte Tibets und die Besetzung durch China.

Jedes Jahr sterben in der Schweiz rund 3000 Rehkitze durch Mähmaschinen. Eine Gruppe von Glarner Jägern rettet die jungen Rehe mit moderner Technik.

Das Bundesamt für Landestopografie Swisstopo hat die Höhe des Tödis frisch in Stein gemeisselt. Der höchste Glarner Berg ist neu nur noch 3612 Meter hoch.

Dem Landrat sind die Kosten für die Erweiterung der Berufsschule in Ziegelbrücke zu hoch. Das Projekt soll überarbeitet werden und kommt deshalb nicht wie geplant vor die Landsgemeinde 2022.

Zu einem kühlen Glacé kann man schlecht Nein sagen. Besonders natürlich, wenn es draussen warm und sonnig ist. Bevor Ihr aber drauflos schleckt, möchten wir noch Eures Glacéwissen testen.

Jede Woche wieder: Wir fragen, Ihr antwortet. Diese Woche ging es um übermässig laute Autos und darum, ob Ihr nach der Öffnung der Innenräume bereits Eure Stammbeiz besucht habt.

T. ist aus Tibet geflüchtet und lebt seither im Glarnerland. Sie und ihr Sohn S. reden vom Leben in zwei Welten. Anonym, da viele Tibeterinnen und Tibeter noch immer Schikanen der Chinesen befürchten.

Jede Woche präsentieren wir Euch an dieser Stelle sieben eindrückliche Bilder unserer Fotografen der vergangenen Woche.

Am nächsten Freitag startet die Fussball-Europameisterschaft. Nicht nur die Fans freuen sich darauf.

Schon zum Frühstück wissen, was die Südostschweiz bewegt: In «zMorga», dem Newsletter der «Südostschweiz»-Redaktion, stellen wir jeden Morgen die interessantesten Nachrichten des Tages zusammen.

Nicht nur kantonal, sondern auch national wird am 13. Juni über verschiedene Vorlagen abgestimmt. Wisst Ihr, worum es bei den Vorlagen geht? Wer dafür oder dagegen ist? Testet Euer Wissen im Quiz.

Der Stadtglarner Pfarrer Sebastian Doll ist neuer Präsident der reformierten Landeskirche.

Die Glarner Sozialversicherungen haben im letzten Jahr mehr Versicherungsleistungen ausgerichtet und mehr Beiträge eingenommen.

Der Kanton Glaurs erreicht gemäss einer neuen Studie der Credit Suisse die dritthöchste finanzielle Wohnattraktivität der Schweiz.

Vater sein im 21. Jahrhundert – nicht immer einfach. Deshalb richtet sich die Mütter- und Väterberatung Glarnerland mit einem neuen Projekt explizit an Männer.

Die Winteruniversiade 2021 findet in Graubünden und der Zentralschweiz statt. Die ersten Athleten wurden nun selektioniert.

Das Kantonsspital Glarus hat eine neue Besucherregelung erlassen. Die epidemiologische Entwicklung habe dies ermöglicht. 

Die Bündner Vorsitzenden der nationalen und der Ostschweizer Regierungskonferenz haben sich im Schloss Maienfeld mit Vertretern von Jungparteien getroffen. Thema des Austauschs: der Föderalismus.

Der Glarner Regierungsrat ist auf Forderungen der Parteien eingegangen und ermöglicht eine Landsgemeinde an zwei Sonntagen im Herbst.