Schlagzeilen |
Samstag, 09. Januar 2021 00:00:00 Schweiz/Glarus News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||  

Weil es partymässig weiterhin trist aussieht, verwandelt Radio Südostschweiz das Studio auch im neuen Jahr jeden Samstagabend in ein DJ-Pult. Über den Radiosender und auf unserer Website seid Ihr live dabei.

Gemeindeforscher Marc Bühlmann zieht eine kritische Bilanz der Glarner Gemeindestrukturreform.

Das 100. Jahrbuch des historischen Vereins des Kantons Glarus ist ein gutes Beispiel dafür, wie Geschichte funktioniert – und bleibt dabei auch für Laien ein interessantes Lesestück. Der Lehrer Balthasar Hauser beschreibt darin die Sicht der katholischen Minderheit auf das Glarnerland des 19. Jahrhunderts.

Seit Anfang Dezember steht der 54-jährige Bruder Paul der Franziskanergemeinschaft im Kloster Näfels vor. Ein Porträt.

Ab Montag kann man sich im Kanton Glarus für die Corona-Impfung anmelden. Der Kanton erklärt wie.

Im vergangenen Jahr sind so einige Bündner und Glarner Lebensmittelbetriebe überprüft worden. Dabei wurden Proben entnommen, die Aufschluss darüber geben, wie gut sich Betriebe an die gesetzlichen Vorgaben halten.

Der Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft führt immer wieder zu heftigen Diskussionen. Deshalb werden Obst und Gemüse von der amtlichen Lebensmittelkontrolle regelmässig auf Pestizidrückstände untersucht - auch im vergangenen Jahr.

Gemessen an den Wähleranteilen ist die FDP in der Regierung über- und sind SP und Grüne untervertreten. Letzteres liesse sich bei der Ersatzwahl von Anfang März korrigieren, Ersteres nicht.

Ab sofort läuft das Voting zur Wahl «Glarnerin des Jahres» respektive «Glarner des Jahres» 2020. Ihr entscheidet, wer gewinnt und somit Nachfolger vom Umweltlehrer Jonas Müller wird.

Vor zehn Jahren sind im Kanton Glarus 25 Ortsgemeinden zu drei Gemeinden fusioniert. In einer Serie blicken wir zurück und nach vorne.

Nach dreimonatiger Corona-Pause werden die NLA-Meisterschaften im Unihockey fortgesetzt.

Das «Monster von Näfels» ist einen Schritt weiter. Nach dem Glarner Verwaltungsgericht bestätigt auch das Bundesgericht den Überbauungsplan, den die Gemeinde Glarus Nord 2015 erlassen hat. Die Besitzerin des Fachmarkts Krumm hatte sich bis nach Lausanne gegen die neue Nachbarin gewehrt.

Marcio Conrado hat bei «Deutschland sucht den Superstar» mitgemacht. Der Netstaler wurde in der Musikshow letztlich Sechster.

In Siebnen ist ein Luxushotel für Katzen eröffnet worden. Bei Eintritt erhält jede Katze eine personalisierte Bachblüten-Behandlung, versprechen die Gastgeber.

Judith Welter übernimmt die Leitung des Master Fine Arts an der Zürcher Hochschule der Künste.

Der Bundesrat will die Schliessung von Restaurants sowie Kultur- und Freizeitbetrieben bis Ende Februar verlängern. Bundesrat Alain Berset tritt um 14.00 Uhr alleine vor die Medien und informiert über diesen Schritt.

Nach der coronabedingten Absage im Jahr 2020 soll die Näfelser Fahrt dieses Jahr am 8. April wieder stattfinden.

Oft werden sie Stubenhocker genannt, die Philatelisten. Der Glarner Philatelisten Club straft dieser Meinung Lügen. Die «Briefmärkler» treffen sich monatlich und besuchen gemeinsam Börsen und Ausstellungen.

Am 6. Januar wird in der Schweiz der Dreikönigstag gefeiert. Aber was steckt wirklich hinter dem Tag? Seit wann tischen wir den Dreikönigskuchen auf? Und welche Geschenke brachten die drei Männer dem Jesuskind? Ihr wisst die Antworten? Dann beweist Euer Wissen über den Dreikönigstag in unserem Quiz.

Von Baubewilligungen über Beurkundungen bis hin zu Petitionen: Der Kanton Glarus schafft ein digitales Portal, auf dem Anträge aus allen Verwaltungsbereichen einheitlich abgewickelt werden können.

Richtig Hämmern, Schrauben und Bohren: In Luchsingen entsteht eine Baustelle für Kinder. Die Initianten Samuel Gallati und Tobias Baumann erläutern vor Ort, was sie genau vorhaben.

Gestern sind die Bewohner des Alters- und Pflegeheims «Salem» in Ennenda als Erste im Kanton gegen Corona geimpft worden. Rund 90 Prozent machen mit, auch Heim- und Hausarzt Pietro L’Abate lässt sich gleich schützen.

Eine unbekannte Täterschaft brach in der Nacht auf Dienstag in die Büros des Strassenverkehrs- und Schiffahrtsamts des Kantons Glarus ein. Das Deliktgut konnte noch nicht beziffert werden.

150 Arbeitstage mehr als üblich haben die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schweizer Berghilfe im vergangenen Jahr geleistet – wegen der coronabedingten finanziellen Ausfällen. Die Pandemie machte zudem deutlich, wie wichtig der persönliche Kontakt zu den Gesuchstellern ist.

In der SRF-Krimiserie «Wilder» war er der Liebling der TV-Stars und des Publikums. Nächste Woche wird der Geissbock allerdings bei neuen Dreharbeiten nicht mehr dabei sein. Bino starb an Altersschwäche.

Am oberen Lauf des Linthkanals und am Escherkanal leben schon ein Weilchen Biber. Jetzt breiten sich die Nager weiter aus.

Leichtathlet Tom Elmer hat aus Glarner Sicht im abgelaufenen Jahr 2020 für Herausragendes gesorgt. Passend zum ungewöhnlichen Jahr war der unplanmässige Jahreswechsel des 23-Jährigen.

Der Kanton will Unternehmer büssen und von Vergabeverfahren ausschliessen können, wenn sich diese bei öffentlichen Aufträgen falsch verhalten. Bislang sind Kanton und Gemeinden die Hände weitgehend gebunden.

Heute starten im Kanton Glarus die Corona-Impfungen. Zuerst sind die Bewohnerinnen und Bewohner der Altersheime an der Reihe. Die andern Erwachsenen können sich ab dem 11. Januar für die Impfung anmelden.

Ab morgen Dienstag wird mit mobilen Impfteams in den ersten Glarner Alters- und Pflegezentren gegen Corona geimpft.