Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||   

Für Religionsexperte Georg Otto Schmid hat die tamilische Freikirche in Bern «die Grenze zu einer Sekte überschritten».

Dem Pastor einer Freikirche mit Sitz in Bethlehem wird vorgeworfen, Minderjährige sexuell missbraucht zu haben. Der 62-Jährige aus Köniz, der von den Mitgliedern zehn Prozent des Lohns verlangt, lebt selber von der Sozialhilfe.

Die Kandidaten für die Wahlen in Bremgarten sind fast alle bekannt. Den einzigen Bewerber für das Präsidialamt stellt zurzeit die SP.

Die Schulen und Gemeindehäuser in Münsingen erhalten ein neues Alarmierungssystem. Das Parlament genehmigte einen Kredit von 580000 Franken.

Peter Messerli hat den ersten Welt-Nachhaltigkeitsbericht präsentiert.

Das indische Lokal hat einen neuen Standort an der Morillonstrasse in Bern.

Am Donnerstag startet die 19. nationale Genusswoche. Auch in der Stadt Bern.

Weil in Biel ein grosser Bedarf an zusätzlichem Schulraum besteht, will der Bieler Gemeinderat ein Fabrikgebäude kaufen und dieses als Schulhaus nutzen.

Die Bieler Stimmbürger können erst am 28. Juni 2020 über die umstrittene Grossüberbauung Agglolac abstimmen.

Viele Gemeinden in der Agglomeration verändern sich durch die Bautätigkeit stark. Mit einem Requiem verabschiedet sich Architekt Bruno Arn nun vom alten Buchsi.

Das Münsinger Parlament befasst sich erst nächstes Jahr mit der zentralen Verwaltung.

Kürzere Öffnungszeiten und ein Päckli-Automat: Die Post Länggasse lässt die Kunden spüren, dass sie am Schalter nicht mehr willkommen sind.

Der zweite Tag im Mordprozess gegen ein Berner Ehepaar und einen Solothurner Garagisten endete mit einer Überraschung. Das Gericht will nun mildere Tatbeurteilungen in Betracht ziehen.

Der Ständerat hat entschieden: Die SRG kann Radio machen, wo sie will. Damit sind auch die Zugeständnisse an den Standort Bern nicht mehr in Stein gemeisselt.

Jetzt ist klar: Die SRG darf Radio machen, wo sie will. Zwei Gründe, warum der Ständeratsentscheid falsch ist.

Viel Euphorie und ein paar Neuigkeiten: Das Kunstmuseum hat über die Planung informiert.

Die Hauptstadtregion Schweiz, der Kanton und die Stadt Bern sind enttäuscht über den Entscheid des Ständerats, sich nicht in die Standortpläne der SRG einzumischen.

Der Ständerat macht der SRG keine Vorgaben zu ihren Standorten Bern und Zürich. Er lehnt fünf Initiativen dazu ab.

Im Mordfall Boppelsen haben die Ehefrau des Hauptangeklagten und sein Komplize vor Gericht ausgesagt. Dabei kamen weitere Details ans Licht. Wir berichteten live vom zweiten Prozesstag.

Finanzielle Nöte, Streit mit Mietern, gescheiterte Projekte – die Bio Schwand AG Münsingen kommt nicht vom Fleck. Nun legt sie sich auch noch mit dem Kanton Bern an.

Die neuen RSS finden Sie unter http://www.20min.ch/share/ Ihr 20 Minuten Team.

Justin Timberlake und Jessica Biel sind von ihrem Besuch in der Schweiz sichtlich beeindruckt. Den «Louenesee» genossen sie besonders.

Müder SVPler: Am Dienstagnachmittag schlief der Berner Grossrat Erich Hess während der Herbstsession ein - und wurde dabei fotografiert.

Am Montagmittag starb ein Mann im Freibad von Moutier. Die Aufsicht entdeckte den Mann, als dieser bereits leblos im Becken trieb.

Überraschende Wende in der Debatte um den Steuerabzug vom Lohn: Der Grosse Rat Bern stimmt am Dienstagmorgen der Idee eines Direktabzugs zu.

Das Geisterzug-Unglück von Thun ist nun über 13 Jahre her. SRF strahlte darüber ein Doku-Drama aus. Dieses liess unangenehme Erinnerungen aufkommen.

Nach dem 2.-Liga-interregional-Spiel zwischen dem SC Zofingen und NK Pajde attackierten Spieler des Gästeteams den Schiedsrichter. Der SFV verurteilt die Szenen scharf.

Weil die Fluggesellschaft bei der Auslieferung der Stöcke gepatzt hatte, mussten sich die Spieler des EHC Biel in Tampere neues Material beschaffen. Die Auslagen will man nun einfordern.

Am Samstagabend fiel einer Patrouille beim Strandbad Olten eine verdächtige Person auf. Diese trug gestohlene Münzen auf sich.

Absurdes aus dem Kanton Freiburg: Nach einem Autounfall schob der Lenker (24) mit seinem Kollegen den Wagen von der Strasse und ging heim.

Ein 39-Jähriger starb im Kanton Bern, als er bei einem Töffli-Event in ein Postauto krachte. Töffli-Anhänger trauern um ihren Kollegen.

Für rund 450 Milchkühe, Kälber und Geissen hiess es am Samstag Abschied nehmen von der Alp. Aufgrund einer Schneemeldung musste der Abzug kurzfristig vorverschoben werden.

Eine Mutter bekam von einem Regionalgericht in Bern Unterhalt für ihre Kinder von ihrer Ex-Partnerin zugesprochen. Das Urteil ist das erste seiner Art.

Am Sonntagmorgen verlor ein alkoholisierter Junglenker in Starrkirch-Wil die Kontrolle über sein Auto. Dabei kollidierte er mit einer Betonmauer. Verletzt wurde niemand.

Eine 39-jährige Frau kollidierte in St. Aubin FR mit der Mittelinsel eines Kreisels. Sowohl die Lenkerin als auch zwei Kleinkinder, die ebenfalls im Auto waren, blieben unverletzt.