Schlagzeilen |
Donnerstag, 18. November 2021 00:00:00 Schweiz/Basel News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||  

Weil es in Basel reine Männerverbindungen gibt, schlagen Linksextreme Alarm. Sie wollen einen öffentlichen Auftritt der Studenten verhindern. Staatsrechtlich sind ihre Forderungen ein Grenzfall.

Und: Landrat bewilligt Sekundarschulbau in Muttenz.

Ombudsfrauen und Erste Staatsanwältinnen wurden ohne SVP-Stimmen wiedergewählt.

Die kulturellen Institutionen im Baselbieter Hauptort zelebrieren ihren Open-House-Event. Das Buffet ist so breit und nahrhaft, dass es niemand schaffen wird, von allem zu kosten.

Und: Im Kanton Basel-Stadt sind bei der zweiten Auflage der Corona-Mietzinshilfe insgesamt 1045 Betriebe mit 7,1 Millionen Franken unterstützt worden.

Der Landrat debattierte über die sozioökonomische Situation der ausländischen Wohnbevölkerung.

Das Dach der Dreifachsporthalle Margelacker ist kaputt. Die Halle deshalb unbenutzbar. Mehrere Vereine und Schulklassen brauchen rasch Alternativen – doch der Gemeinde sind die Hände gebunden.

Nach dem Prinzip «Im Zweifel für den Angeklagten» hat das Jugendgericht den damals minderjährigen Mitbeschuldigten im Fall der Vergewaltigung an der Elsässerstrasse in Basel freigesprochen.

Einstimmig fordert das Baselbieter Parlament von Bundesbern, dass sich die Schweiz gegen den Ausschluss vom Forschungsprogramm wehrt.

In Basel können heikle Personalentscheide oft nur mit teuren Abfindungszahlungen gelöst werden. LDP-Grossrätin Annina von Falkenstein will das ändern.

Der Regierungsrat soll einen Plan für 4000 Ladestationen für E-Autos erstellen. Und: Künftig soll ein Grossteil der Basler Hausbesitzer verpflichtet werden, Solarzellen aufs Dach zu bauen.

Centerleiter Daniel Zimmermann verrät, wie er trotz Eurokrise, Onlinehandel und Corona den St.-Jakob-Park auf Kurs hält.

Der Schweizer Film «Les nouvelles Èves» liefert eine erschreckende Erkenntnis über das Frauenbild in der heutigen Gesellschaft. Er läuft ab Donnerstag im Kultkino Atelier.

Basel-Stadt versinke «im Mittelmass», schrieb SVP-Grossrat Joël Thüring in der BaZ. Das Gegenteil ist wahr – insbesondere dank der SP.

Seit 30 Jahren wirten Jelena und Walter Wyss auf dem Bernerhof. Sie überzeugen mit gradliniger Küche, grossen Portionen und freundlichem Service.

Ein renommierter Psychiater ist verurteilt worden, weil er Patientengeheimnisse ausgeplaudert und Xanax sowie codeinhaltige Hustensirup-Rezepte für den Schwarzmarkt ausgestellt hatte.

Die Polarisierung der Gesellschaft in der vierten Corona-Welle spiegelt sich auch im Basler Grossen Rat wider: Bei einer Debatte über Gratistests liegen die Nerven blank.

Der Basler Regierungspräsident zeigt sich mit dem Entscheid zufrieden. Von bürgerlicher Seite wird Jans kritisiert: Er wolle damit nur seine Niederlage kaschieren, weil er das Amt für Umwelt und Energie nicht bekommen habe.

Im Vergleich zur Herbstmesse werden die Corona-Massnahmen am Basler Weihnachtsmarkt strikter. Die Ouvertüre haben die Behörden vorsorglich abgesagt.

Der Kanton Baselland hat einen Projektwettbewerb für ein neues Sekundarschulgebäude in Muttenz gestartet. Doch der Landrat hat die Projektierung noch gar nicht bewilligt.

Nach knapp sechs Wochen ist der mit der Mutter abgetauchte Bub Jonathan aus Hofstetten in Deutschland aufgespürt worden. Im Raum Basel hat die Solothurner Staatsanwaltschaft eine Wohnung durchsucht.

Mangels eigenem Kandidaten unterstützt die Partei den ihr nahestehenden Gemeinderatskandidaten Rico Tirri.

Die Aktivisten gegen die Salzgewinnung auf der Rütihard bei Muttenz widmen sich einen Film. Der Titel «Rütihard bewegt – eine Gruppe wehrt sich gegen ein zerstörerisches Salzabbauprojekt» gibt die Stossrichtung vor.

Was macht die Debatte um das Covid-Gesetz mit der SVP? Die Fronten sind auch parteiintern verhärtet, wie sich beim Streitgespräch zwischen den Basler Grossräten Joël Thüring und David Trachsel eindrücklich zeigt.

«Gegen Zürcher hat eigentlich jeder etwas», sagt der Zürcher Komiker René Rindlisbacher im BaZ-Podcast. -minu vermutet einen Basler Minderwertigkeitskomplex, da «wir ja immer Zweite machen gegen Zürich».

Nach einem Jahr Unterbruch findet die Basler Herbstmesse wieder statt. Zum 550. Mal. Ein Messeglöckner und eine Schaustellerin erzählen im Podcast von der grossen Vorfreude.

Gaming wird immer beliebter. Die Messe in Basel wirbt damit, die grösste Comic Con Europas zu sein. Wie man sich diese Welt vorstellen muss, erklärt Luca Boller, Captain der Schweizer E-Nationalmannschaft, im Podcast der BaZ.

Die Klasse 3a aus Dornach beteiligt sich an der Sammelaktion Sternenwochen von Unicef und hat sich einiges dazu einfallen lassen. Als Highlight kam das Komikerduo Divertimento zu Besuch.

Immer mehr positive Fälle in Basel-Stadt und Baselland, Klassen in Quarantäne und verärgerte Eltern – kommt die Maskenpflicht zurück? Droht ein zweiter Schlotterwinter?

Weil sich die seitliche Klappe eines Lieferwagens öffnete, starb ein Lastwagenfahrer auf der Gegenfahrbahn. Der Unfallverursacher hatte früher schon einmal nicht aufgepasst und drei Menschen schwer verletzt. Das hatte vor Gericht Folgen.

Riehen wehrt sich gegen ein zweites Geleise für die Wiesentalbahn, welches die Schneise durch den Dorfkern verbreitern würde. Das zeigte eine Podiumsdiskussion.