Schlagzeilen |
Donnerstag, 29. April 2021 00:00:00 Schweiz/Basel News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||  

Eine Untersuchung belegt: Der halbstündliche Halt der Intercityzüge von Basel nach Bern in Liestal ist fahrplantechnisch auch in Zukunft machbar und von grossem Nutzen.

Zudem: Maskenpflicht in Baselbieter Schulen bleibt bestehen

Seit dem 19. April dürfen geimpfte Schweizer erstmals seit Dezember wieder in Deutschland einkaufen. Auch einige Ungeimpfte nutzen die schwachen Kontrollen.

Und: Basel will weitere Flüchtlinge aus griechischen Lagern aufnehmen.

Eine Ära geht im Baselbiet endgültig zu Ende. Das alte Rollmaterial der Waldenburgerbahn wird per Schiff durch Basel transportiert und verlässt die Schweiz für immer.

Überall fallen Kosten an, doch die Einnahmen können trotz eines Steuerfusses von 65 Prozent nicht mithalten. Auch weil Corona die Konjunktur abkühlt und die Steuervorlage 17 eine «Delle schlägt».

Der Gegenvorschlag der Regierung sieht einen Stundenlohn von 21 Franken vor. Allerdings bleiben die meisten Branchen davon ausgeschlossen.

Wie und nach welchen Kriterien fällt der Richter oder die Richterin ein Urteil? Welche Qualifikationen sind gefragt? Eine Einschätzung.

Das Unispital steigerte 2020 trotz Corona die Operationszahlen in jenen Bereichen, in denen die Behörden ein massives Überangebot sehen. Im Zentrum: Das Phantomspital Gellert.

Nach französischem Vorbild haben sich am Mittwoch etliche Kritiker der Covid-Massnahmen zu einer Blitzaktion getroffen. Die Polizei schaute zu.

Die Pandemie beschert dem Kanton Baselland rote Zahlen. Doch in Schwierigkeiten gerät die Kantonskasse deswegen nicht.

Der Birsig-Parkplatz soll umgebaut werden. Es gibt Holzpavillons und mehr Raum für die Restaurants.

Aufgrund mangelnder Infrastruktur müssen heute viele Vereine in die Stadt ausweichen.

Der Ex-Chef der Kindertagesstätte Globegarden in Allschwil ist zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Er darf nie mehr mit Kindern arbeiten.

War 2019 noch das erfolgreichste Jahr seit 2011, schlug die Pandemie jetzt ein grosses Loch in die Kasse. Ohne staatliche Hilfe wäre es noch grösser geworden.

In der ersten Folge des neuen Podcasts «Los emol» mit René Häfliger kritisiert der SVP-Grossrat den Bundesrat scharf. Aber auch Ronja Jansen sowie BaZ-Chefredaktor Marcel Rohr haben einiges zu sagen.

Frisch, aktuell, volksnah: «Los emol», der neue BaZ-Podcast, beleuchtet jene Themen, welche die Stadt und die Region Basel bewegen. Moderator des Formats ist der Medienunternehmer René Häfliger (51).

In Basel gilt die Regel: Jahreszeiten kommen und gehen – Baustellen bleiben. Eine (unvollständige) Liste laufender Arbeiten.

Die Geschichte des Bundesasylzentrums und des Ausschaffungsgefängnisses an der Freiburgerstrasse ist eine Geschichte von menschlichen Dramen, Vandalenakten, Kriminalität und Mord.

Mitarbeiter des Bundesasylzentrums beim Bässlergut werden immer häufiger an den Pranger gestellt. Lokalpolitiker verurteilen die Taten scharf.

Am Frühjahrstreffen der Zunftmeister hat der geschlechtsneutrale Begriff «Zunftmitglied» keine hohen Wellen geworfen.

Die Baselbieter Suizidhelferin steht am Freitag vor dem Kantonsgericht. Der Fall der Sterbebegleitung an einer psychisch kranken Frau im Sommer 2016 wird neu aufgerollt.

Baselland setzt für die Opfer fürsorgerischer Zwangsmassnahmen mit Gedanken-Bänken in zwölf Gemeinden ein Zeichen der Erinnerung.

Das neue Buch von René Salathé beleuchtet zahlreiche historische und kulturelle Eigenheiten aus Basel-Stadt und Baselland.

Die Immobilienpreise in Basel haben sich in den letzten zehn Jahren um 60 Prozent erhöht. Eine Trendwende ist trotz grosser Versprechen nicht in Sicht.

Wegen der Erneuerung der SBB-Brücke wäre der Hardwald von Muttenz für zweieinhalb Jahre nur über grosse Umwege erreichbar. Der Robi-Spielplatz müsste schliessen. Und Velofahrer gingen bei der Planung der Brücke komplett vergessen.

Eine Rentnerin (91) freute sich auf ein Treffen mit der Familie. Doch dann musste sie wieder in Quarantäne, obwohl sie geimpft ist. Nur, weil sich ein Pfleger angesteckt hatte.

Für die Schlaufe sollen die Aussensportanlagen beim Schulhaus Gartenhof weichen. Bei der Ziegelei soll neu auch gewohnt werden dürfen.

Der Stabhof in der Rathausstrasse in Liestal soll grösstenteils abgerissen werden. Seit mehr als eineinhalb Jahren ist das beschlossene Sache. Für umliegende Geschäfte eine Überraschung.