Schlagzeilen |
Montag, 22. Februar 2021 00:00:00 Schweiz/Basel News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||  

Wie soll man diese seltsame Nicht-Fasnacht bloss begehen? Ein Schyssdräggziigli auf Routensuche zwischen Gemsberg und Rheinweg.

Zudem: BScene 2021 abgesagt

Eine einsame Katze streunt ums Spalentor, ein Bebbilisk überragt den menschenleeren Spalenberg. Am Nachmittag ist die Melancholie des Morgestraich verflogen – das Bier schäumt, die Korken knallen.

Überraschung: Das Fasnachts-Comité bringt eine Hofnarr-Nummer auf Youtube. Die Enttäuschung: Der Narr meint wohl, wir Basler seien amerikanische Expats.

Ausserdem: Die Basler Polizei stoppt eine prokurdische Demo mit Gummischrot.

Trotz all den Absagen gibt es auch im Corona-Jahr 2021 so was wie Fasnacht in der Region Basel. Wir zeigen Ihnen, wie und wo.

…und dann gibts natürlich noch eine Hampfle Bängg zu diesem fiesen Virus.

Auch ohne offizielle Fasnacht sind bei diesem schönen Wetter viele in den Strassen und Gassen unterwegs. Und müssen feststellen, dass es schwerfällt, sich zu erleichtern.

Die Basler Seele kann doch nicht ohne Fasnacht sein, auch nicht im Coronajahr 2021. Eine Video-Reportage vom Morgestraich mit dem Basler Stadtoriginal -minu.

Ein Parking unter der kleinen Basler Tschudi-Wiese würde das darüber liegende «Naherholungsgebiet» zerstören, behaupten Auto-Gegner. Ein Blick über den Tellerrand hinaus zeigt, dass dieses Argument Quatsch ist.

Man kann in diesem Jahr den Fasnächtlern in Basel vieles nehmen, nicht aber den 4-Uhr-Schlag. Einige Narren hat es trotz abgesagter Fasnacht in die Innenstadt gezogen.

Der Auftakt zur Basler Nicht-Fasnacht sorgte trotz Corona für Hühnerhaut-Gefühle in der Innenstadt.

Die in Basel lehrende Carolin Reichert hat die Koffeinwirkung auf Gehirn und Schlaf untersucht – und ist vom Ergebnis selbst überrascht. Im Interview ordnet sie dieses ein und sagt, was acht Espressi am Abend mit uns machen.

Schon zum dritten Mal in Folge gibt es keinen traditioneller Chienbäse-Umzug. Das Feuer, welches das Fasnachts-OK stattdessen entzündet, soll bleiben, was es ist: einmalig.

Ohne Publikum und mit weniger Holz brennt am Sonntagabend ein Feuer über Pratteln. Die Bevölkerung reagiert hörbar dankbar.

Moral und Emotionen dominieren den Glaubenskrieg ums Tierwohl.

Der Gedanke, sich ernsthaft mit Wein zu beschäftigen, kam Daniel Koller in einer Nacht im 2002. Auch deswegen ist er heute Co-Besitzer der Vinothek Nobilvino.

Vor lauter geschlechtsgerechten Zeichen und Abkürzungen geht bei vielen ganz verloren, dass es noch so etwas wie den Dativ und den Genitiv gibt.

Basels eigene Larvenproduktion ist erst rund 100 Jahre alt; vorher stammten die Masken aus Deutschland. Ein Buch erzählt die Geschichte jener Maskenmanufakturen.

Heute wäre Bernhart Matter 200 Jahre alt. Sein Ururgrossneffe Peter Matter lebt in Sissach. Der umstrittene Vorfahre war in der Familie lange Zeit tabu.

Von den einst hehren Absichtserklärungen zur Zusammenarbeit der Kantone Baselland, Basel-Stadt, Aargau und Solothurn bleibt immer weniger übrig.

Eigentlich dürften Jugendliche bis 16 Jahre im Verein trainieren. Doch das kantonale Sportamt fand heraus, dass 28 Baselbieter Gemeinden ihre Sportanlagen geschlossen haben.

Mit «ça roule» erhalten die Primarschulen ab der 3. Klasse ein neues Französischlehrmittel.

Alte Kostüme, viel Polizei und noch mehr Alkohol – im Oberbaselbiet feiern rund 300 Personen die Nicht-Fasnacht.

Auf und rund um den Törliplatz in Liestal haben sich am Sonntagnachmittag um die 300 Personen versammelt. Sie sind sich einig: Ein Jahr ohne Fasnacht schmerzt.

Im Binninger Alters- und Pflegeheim herrscht ein ungesundes Arbeitsklima – aber nicht bei allen.

In Laufen feierten über 300 Menschen die eigentlich ausgefallene Fasnacht – mit Autokorso und Kostümen aus den Vorjahren. Die Polizei liess sie gewähren und mahnte nur.