Schlagzeilen |
Mittwoch, 13. Januar 2021 00:00:00 Schweiz/Basel News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||  

Am Ende der Corona-Krise wartet der Aufschwung? In einigen Branchen stehe das Schlimmste noch bevor, analysieren Wirtschaftsfachleute. Und dann ist da noch die eine grosse Unsicherheit.

Das Universitäts-Kinderspital beider Basel erhält magistrale Unterstützung in seinem Kampf für ein Parkhaus unter der Tschudi-Matte im St. Johann. Wegen Widerstands der Quartierbewohner wird das Projekt redimensioniert.

Ausserdem: 12’400 Franken an Spenden für Bedürftige gesammelt. Die BaZ hat die Aktion unterstützt – und sagt danke!

Zudem: Im Elsass gilt neu eine Ausgangssperre ab 18 Uhr.

Eine Betriebsanalyse hatte im Herbst 2019 in diesem Bereich grosse Mängel aufgezeigt. Nun hat der Basler Grosse Rat 6,2 Millionen Franken für eine Generalinventur gesprochen.

Obwohl die Baselbieter Kantonsrichter versucht sind, einer Beschwerdeführerin recht zu geben, weisen sie deren Beschwerde schliesslich ab.

Die Frage, ob und wie der Kanton zusätzlich einen Corona-Bonus für das stark beanspruchte Personal ausrichten solle, wurde beim Entscheid am Mittwoch ausgeklammert.

Jüngst sind zwei Neueinspielungen von Schuberts Sinfonien Nr. 2 und 3 erschienen. Mit dabei: Dirigent Heinz Holliger und das Kammerorchester Basel. Welche Aufnahme überzeugt mehr?

Im Grossen Rat wird heftig über Sinn und Unsinn eines Mindestlohns diskutiert. Am Ende entscheidet man sich mit dem Gegenvorschlag für den Kompromiss.

Die Warnung vor Bauchweh und Blähungen erfolgt kaum aus gesundheitlichen Gründen. Dahinter steckt eine andere Taktik.

Der Entscheid zugunsten des Projekts fiel am Mittwoch im Parlament ohne Gegenstimme. Konkret bewilligte der Grosse Rat für die Jahre 2021 bis 2024 jährliche Beiträge in der Maximalhöhe von 92’650 Franken.

Eine Oberwiler Mutter sieht die Klasse ihres Sohnes am Schulhaus Thomasgarten in Oberwil stigmatisiert.

Lange wurde es herbeigesehnt, nun wird das Vakzin gegen Covid-19 in den meisten Kantonen verabreicht: der Impftag einer Hochrisikopatientin.

Eingereicht wurden bisher 300 Gesuche, davon müssen bei 20 noch Rückfragen beantwortet werden, wie der Kanton mitteilt.

Grossrat Thomas Grossenbacher wäre gerne Regierungsrat geworden – aber bei den Grünen stand die Genderfrage im Vordergrund. Er wünscht sich von seiner Partei in Zukunft mehr strategisches Denken.

Christian Schlatter, Gemeindepräsident von Dornach, gibt «den politischen Teil seines Amts» ab – mitten in seinem letzten Amtsjahr. Das ist mehr als unüblich.

Seit 23 Jahren gibt es den Bärentag, an dem in Anlehnung an den Vogel Gryff ein viertes mythologisches Wappentier durchs Kleinbasel tanzt. Wegen Corona fand der Brauch dieses Jahr ohne Publikum statt.

Sechs bürgerliche Grossräte setzen sich für den Gegenvorschlag zur Mindestlohninitiative ein – ihre Fraktionen, die Wirtschaftsverbände und viele Gewerbler sind strikt dagegen. Das sorgt für Erstaunen und Unmut.

Politik und Vereine wollen Sportanlagen wieder öffnen. Und zwar bevor den Menschen «die Decke auf den Kopf fällt».

Das Bildungs-Campus Gesundheit muss wegen Umbauarbeiten zügeln.

Früher jagte der Turnlehrer ihn die Sprossenwand hoch, heute pfeift ihm die Fitnessuhr in den Ohren. Der BaZ-Kolumnist über den Sadismus der Fitten.

Ein Männertrio will im Bereich Rümelinsplatz zwischen Februar und März fasnächtliche Ausstellungen und Installationen entstehen lassen.

Die 59-jährige Nadine S. aus dem Baselbiet wollte einer Bekanntschaft von einer Datingplattform 4000 Euro überweisen. Doch ihre Bank entlarvte ihn als Trickbetrüger.

Der Grenzverkehr in der Region Basel hat stark abgenommen. Einige gehen aber wider die Vorschriften weiter in Deutschland einkaufen. Mit welchen Strafen müssen sie rechnen? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Der junge Muttenzer Gemeinderat erfüllt fast alle Voraussetzungen für den Vorsitz bei den Freisinnigen.

Am Wochenende wurde das hiesige Skigebiet trotz der aktuellen Lage hervorragend besucht. Die Corona-Vorschriften wurden nicht immer eingehalten, die Stimmung war dennoch gut und das Wetter prächtig – ein Besuch vor Ort.

Das jüngste Veto des Bundesgerichts zur Baselbieter Mehrwertabgabe legt es offen: Das Verhältnis zwischen den kantonalen Behörden und den Gemeinden ist zerrüttet. Eine Chronologie.

Bis zu 800 Dosen sollen pro Tag in die Oberarme gespritzt werden. Doch weil sich die Lieferung verzögert, erfolgt der Start erst am 22. Januar. Bis dahin wollen die Lörracher die Halle richtig beheizen.

Künftig sollen Schülerinnen und Schüler aus den Nachbarkantonen nicht mehr die FMS oder das Gymnasium in Basel besuchen dürfen.

Baden-Württemberg verhängt wie der Rest der Bundesrepublik einen noch schärferen Lockdown. Eine Übersicht, was das bedeutet.