Schlagzeilen |
Mittwoch, 06. Januar 2021 00:00:00 Schweiz/Basel News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||  

Saskia Schenker hinterlässt die FDP Baselland in befriedetem und konsolidiertem Zustand.

Ausserdem: Velofahrer flüchtet von Unfallstelle

Künftig sollen Schülerinnen und Schüler aus den Nachbarkantonen nicht mehr die FMS oder das Gymnasium in Basel besuchen dürfen.

Als Dozent an der Fachklasse für Grafik in Basel bildete Armin Hofmann während 40 Jahren Generationen von Schülern zu verantwortungsbewussten Grafikern heran.

Zudem: Das «Pfyfferli» kommt als Film.

Die Flut an Mittelschülern ist verantwortlich für das miserable Niveau und die Platznot an der Fachmaturitätsschule. Schuld an dieser pitoyablen Situation ist das Basler Erziehungsdepartement.

Die vom UKBB geforderten Parkplätze unter dem Tschudi-Park sorgen in Basel für viel Kritik. Das Spital selber will vorerst keine Stellung nehmen.

Baden-Württemberg verhängt wie der Rest der Bundesrepublik einen noch schärferen Lockdown. Eine Übersicht, was das bedeutet.

Die BaZ-Kolumnistin, Fasnächtlerin und Musikerin ist am Heiligen Abend gestorben.

Seit Tagen steigt die Zahl der Rückreisenden, die in Quarantäne müssen, deutlich an, obwohl die Kantone mahnen, daheimzubleiben. Baselland kann die Quarantäne nicht mehr kontrollieren.

Durch eine Entlastungsmassnahme für die Mittelschulen müssen Schüler aus dem Aargauer Fricktal und den Gemeinden Allschwil und Schönenbuch ab 2022/23 in Baselland zur Schule gehen.

Der Ertrag aus den Motorfahrzeugsteuern soll nicht nur für die Kantonsstrassen, sondern auch für die Gemeindestrassen verwendet werden. Das verlangt eine Motion von Peter Hartmann (Grüne).

Im Schwarzbubenland brach Ende Dezember ein Briefkrieg zwischen mehreren Exekutivmitgliedern aus. Die Kritik haftet wiederholt an Gemeindepräsident Christian Schlatter.

Ein bisschen Yoga, ein bisschen Spazieren. Mittelschüler dürfen sich wegen der Virusmassnahmen kaum bewegen. Ist das eine Gefahr für die Volksgesundheit?

In den vergangenen Jahren war der Kurs der Basler SP eher pragmatisch. Das habe so gepasst, sagt der abtretende Präsident Pascal Pfister. Dennoch müsse sich die Partei selber treu bleiben und sich weiterhin für den sozialen Ausgleich starkmachen.

Trotz Pandemie: Die regionale Wirtschaft hat sich 2020 gut gehalten. Die Zahl der Konkurse ist sogar geringer als in den Jahren davor.

Die Basler Wirtschaft geht am Virus nicht zugrunde. Sie ist robuster als zuvor.

Wegen einer Demo vor der UBS in Basel müssen sich fünf Klimaaktivisten verantworten. Aus ihrer Sicht fehlt für das Gerichtsverfahren die rechtliche Grundlage. Die Richterin sah das aber anders.

Die Genossenschaft Neue Kleinbasler Medien hat entschieden, das Traditionsblatt aus wirtschaftlichen Gründen nicht mehr in der bekannten Zeitungsform weiterzuführen, sondern die Verlagsrechte abzutreten.

Auch Zulieferer von Restaurants und Hotels haben Anspruch.

Der Generationenwechsel ist gelungen, die Mandate sind gesichert: Das Präsidium der Basler Sozialdemokraten hat seine Aufgabe erfüllt und macht den Weg frei für neue Kräfte.

Nirgends in der Schweiz wurden 2020 so viele Firmen gegründet wie in der Nordwestschweiz. Ein Experte erklärt die Gründe und wagt einen Ausblick auf die Zukunft.

2020 endet mit einem trüben, aber milden Dezember.

Den einen ist der Treppenbau in der Gewässerschutzzone erlaubt, den anderen verboten, weil der Kanton der Gemeinde Füllinsdorf in den Rücken gefallen ist. Geklärt werden kann die kafkaeske Situation bis heute nicht.

Mit der Eröffnung des Impfzentrums Feldreben beginnt Baselland mit der Immunisierung der Bevölkerung gegen Covid-19. Allerdings reicht der vorhandene Impfstoff gegenwärtig nur für 7000 Personen.

Florian Röthlingshöfer will als Mister Port of Switzerland keine Grundsatzdiskussionen mehr über das vom Volk beschlossene Hafenbecken 3 führen. Mit WWF und Pro Natura sucht er trotzdem direkte Gespräche, denn das Schonen der Ressourcen liegt ihm am Herzen.

Fünfzehn Jahre lang war das Eventlokal im Walzwerk ein wichtiger Treffpunkt Münchensteins. Nun wurde der Betrieb eingestellt. Knapp 20 Mitarbeiter verlieren ihre Beschäftigung.

Es war ein langer Weg, zumindest für die Elsässer, die seit 2016 im Einheitsgebiet Grand Est zwangseingegliedert sind. Ab dem 2. Januar gibt es ein neues Regionalparlament – und ein klitzekleines Stück mehr Selbstbestimmung.

Die zerstörten Hallen auf dem Areal der ehemaligen Keramik Laufen werden wieder aufgebaut; die alten Mieter können zurück, wenn sie möchten.

Pfarrer Matthias Grüninger, seit 28 Jahren in Arlesheim im Amt, habe sich unmöglich gemacht, findet die Kirchenpflege. In der Corona-Krise prallen gegensätzliche Weltbilder aufeinander.