Schlagzeilen |
Sonntag, 15. November 2020 00:00:00 Schweiz/Basel News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||  

Die Behörden in beiden Basel beschwichtigen: Überzüge für die Corona-Tests gebe es noch genug. Doch Baselbieter Hausärzten geht das Material aus.

Drei Häuser am Spalenberg, die vor Jahren noch klar voneinander unterschieden werden konnten, sind heute zu einem geworden.

Und: 336'000 Franken für Tempo 30 in Gelterkinden

An der Grün 80 setzte Königin Elizabeth II. von England ihre Unterschrift in ein Gästebuch. Jahre später war dieses plötzlich unauffindbar. Jetzt ist es wieder aufgetaucht, doch ohne die Seiten mit der Queen-Signatur.

Die Basler SP ruft eine Klimawahl aus. Ihr Kandidat Kaspar Sutter steht dahinter, obwohl er eigentlich auf andere Themen setzt. Wie der «feministische Mann» damit umgeht, im Wahlkampf nur eine Nebenrolle zu spielen.

Und: Das Tropeninstitut testet die Bevölkerung auf Antikörper – in Basel sowie mit Hilfe eines mobilen Labors.

Am Climathon werden Ideen gesammelt, um Basel zu einer umweltfreundlicheren Stadt zu machen. Eine App könnte künftig anzeigen, wie viel Abfall man produziert.

Eben erst war sie an der Designmesse Blickfang zu sehen, nun gibt die Goldschmiedin Anna Schmid Einblick in ihr Atelier. Dort greift sie auch auf traditionelle Schmiedekunst zurück.

Fast 100’000 Menschen schauen hin, wenn Doris Flury aus dem Baselbiet etwas kocht oder backt. Die Influencerin spricht über den Umgang mit Social Media, das Muttersein und ihre Pläne in Basel.

Die Basler Behörden fordern die Leute mittels Plakaten auf, auch draussen eine Gesichtsbedeckung zu tragen. Bei einem beträchtlichen Teil der Passanten scheint die Botschaft indes nicht anzukommen.

Bei Feinschmeckern sind Konservendosen ungefähr so beliebt wie Aromat. Und trotzdem möchte wohl keiner auf sie verzichten. Vor allem nicht auf die «Pelati» aus der Büchse.

Co-Schauspielchef Antú Nunes stellt sein vielfach gefeiertes Satyrspiel auf Homers Heldenmythos auf der Kleinen Bühne vor. Ein Vergnügen – nicht nur für Kenner der Antike.

Die Weine der Vignobles Silvio Denz sind aromatisch und verwöhnen den Gaumen.

Das Thema wird im Rennen um die Basler Regierungsmehrheit missbraucht, um Stimmung zu machen.

Lüften sei nämlich das Gebot der Stunde, meint der Fahrtenschreiber.

Ob vom 360 Grad heissen Grill oder aus dem Holzofen: Die Fleischgerichte im Steakhouse sind von hoher Qualität – und hohem Preis. Das höchste Lob verdient aber das Personal.

Sie sind das rarste Gut in der aktuellen Corona-Krise: Intensivpflegekräfte, die schwer Erkrankte im Schichtbetrieb am Leben erhalten. Eine von ihnen ist Jeannette Chong-Rayot aus dem Unispital Basel.

Die Basler Regierungsratskandidatin Heidi Mück will das «Fettnäpfchen-Etikett» abstreifen. «Die Aufholjagd hat begonnen», sagt sie.

In Basel läuft noch eine umfassende Grossstudie zum Thema. In Freiburg im Breisgau sind die Forscher bereits sicher, dass der Körper sich an den Erreger erinnert.

Zusammen mit dem Schweizerischen Roten Kreuz und dem Verein Mehr Leben organisiert die Zunft zu Webern Ausbildungskurse zur Sitzwache im Bereich palliative Pflege.

Das Bundesgericht hat den Antrag auf aufschiebende Wirkung der Beschwerde im Gebiet «La Colline» abgewiesen. Der Baselbieter Regierungsrat begrüsst die Aufhebung des Baustopps.

Insgesamt ist der Kanton mit den Schutzmassnahmen der Betriebe zufrieden. Vereinzelt kam es aber zu Verzeigungen und arbeitsgesetzlichen Verwaltungsverfahren.

Am 29. November entscheiden die Möhlemer, ob die Gemeinde mit einer Testplanung vorwärtsmachen darf, die das Gebiet nördlich vom Bahnhof erschliesst. Die Fronten sind klar: Die Bauern sind dagegen, die Politiker dafür.

Das Waldhaus wird für einen umfassenden Umbau für mindestens ein halbes Jahr geschlossen. Die Bürgergemeinde plant im Sommer 2021 eine Teilöffnung und will neu einen Buvettenbetrieb anbieten.

Als wohl erste Gemeinde in der Schweiz schafft Brislach sämtliche Schaltergebühren ab. Der Kopf hinter dieser Idee ist Samir Stroh.

Béatrice Traxler zeichnet in ihrem neusten Buch «Hans Dampf auf allen Dächern» das aufwühlende Leben eines 81-jährigen Allschwilers auf.

Ein Hörspiel führt über die alten Gemäuer und verpackt Geschichte in Geschichten.

Roger und Susana Zumbrunn-Velazquez verwöhnen ihre Gäste im Buusner Rössli nicht nur mit schweizerisch-gutbürgerlicher Küche, sondern auch mit mexikanischen Gerichten.