Schlagzeilen |
Samstag, 14. November 2020 00:00:00 Schweiz/Basel News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||  

Die Basler Behörden fordern die Leute mittels Plakaten auf, auch draussen eine Gesichtsbedeckung zu tragen. Bei einem beträchtlichen Teil der Passanten scheint die Botschaft indes nicht anzukommen.

Und: 336'000 Franken für Tempo 30 in Gelterkinden

Bei Feinschmeckern sind Konservendosen ungefähr so beliebt wie Aromat. Und trotzdem möchte wohl keiner auf sie verzichten. Vor allem nicht auf die «Pelati» aus der Büchse.

Co-Schauspielchef Antú Nunes stellt sein vielfach gefeiertes Satyrspiel auf Homers Heldenmythos auf der Kleinen Bühne vor. Ein Vergnügen – nicht nur für Kenner der Antike.

Die Weine der Vignobles Silvio Denz sind aromatisch und verwöhnen den Gaumen.

Das Thema wird im Rennen um die Basler Regierungsmehrheit missbraucht, um Stimmung zu machen.

Lüften sei nämlich das Gebot der Stunde, meint der Fahrtenschreiber.

Ob vom 360 Grad heissen Grill oder aus dem Holzofen: Die Fleischgerichte im Steakhouse sind von hoher Qualität – und hohem Preis. Das höchste Lob verdient aber das Personal.

Und: Das Tropeninstitut testet Bevölkerung auf Antikörper – im Zentrum in Basel sowie mit Hilfe eines mobilen Labors.

Im Monodrama «Johanna Spyri – wisst Ihr, die vom Heidi» zeigt die Basler Schauspielerin Satu Blanc, dass man die berühmte Schweizer Romanfigur von ihrer Schöpferin eigentlich gar nicht trennen kann.

Sie sind das rarste Gut in der aktuellen Corona-Krise: Intensivpflegekräfte, die schwer Erkrankte im Schichtbetrieb am Leben erhalten. Eine von ihnen ist Jeannette Chong-Rayot aus dem Unispital Basel.

Als wohl erste Gemeinde in der Schweiz schafft Brislach sämtliche Schaltergebühren ab. Der Kopf hinter dieser Idee ist Samir Stroh.

Das Bundesgericht hat den Antrag auf aufschiebende Wirkung der Beschwerde im Gebiet «La Colline» abgewiesen. Der Baselbieter Regierungsrat begrüsst die Aufhebung des Baustopps.

Die Basler Regierungsratskandidatin Heidi Mück will das «Fettnäpfchen-Etikett» abstreifen. «Die Aufholjagd hat begonnen», sagt sie.

In Basel läuft noch eine umfassende Grossstudie zum Thema. In Freiburg im Breisgau sind die Forscher bereits sicher, dass der Körper sich an den Erreger erinnert.

Das südlichste Teilstück der deutschen Zulaufstrecke zur Neat soll jetzt realisiert werden: Die Bauarbeiten zwischen der Schweizer Grenze und dem Rhein werden 2021 aufgenommen.

Zusammen mit dem Schweizerischen Roten Kreuz und dem Verein Mehr Leben organisiert die Zunft zu Webern Ausbildungskurse zur Sitzwache im Bereich palliative Pflege.

Wegen Corona schliessen immer mehr Beizen und Hotels vorübergehend ihre Tore. Die Reserven sind langsam aufgebraucht. Der Basler Hotelier-Verein und der Wirteverband schliessen aber eine allgemeine Konkurswelle aus.

An der Rheinfelderstrasse ist rund 50 Parteien gekündigt worden. Der Mieterverband will das mit einer Sammelklage anfechten. Und empfiehlt den Mietern, die Erstreckungsvereinbarung der Vermieter nicht zu unterschreiben.

Das Grand Casino Basel verschärft sein Schutzkonzept. Eine potenzielle Massnahme scheitert jedoch wegen der nationalen Rechtslage: Diese besagt, dass Tischspiele wie Roulette und Blackjack angeboten werden müssen.

Um ein bestimmtes Resultat im zweiten Wahlgang zu erreichen, gilt es einige Fehler zu vermeiden. Eine Anleitung für taktische Wähler.

Insgesamt ist der Kanton mit den Schutzmassnahmen der Betriebe zufrieden. Vereinzelt kam es aber zu Verzeigungen und arbeitsgesetzlichen Verwaltungsverfahren.

Am 29. November entscheiden die Möhlemer, ob die Gemeinde mit einer Testplanung vorwärtsmachen darf, die das Gebiet nördlich vom Bahnhof erschliesst. Die Fronten sind klar: Die Bauern sind dagegen, die Politiker dafür.

Das Waldhaus wird für einen umfassenden Umbau für mindestens ein halbes Jahr geschlossen. Die Bürgergemeinde plant im Sommer 2021 eine Teilöffnung und will neu einen Buvettenbetrieb anbieten.

Raymond Buser versprach seinen Kundinnen und Kunden alles: vom Benziner bis zum Wasserstoffauto. Jetzt ist sein Betrieb am Ende.

Béatrice Traxler zeichnet in ihrem neusten Buch «Hans Dampf auf allen Dächern» das aufwühlende Leben eines 81-jährigen Allschwilers auf.

Ein Hörspiel führt über die alten Gemäuer und verpackt Geschichte in Geschichten.

Roger und Susana Zumbrunn-Velazquez verwöhnen ihre Gäste im Buusner Rössli nicht nur mit schweizerisch-gutbürgerlicher Küche, sondern auch mit mexikanischen Gerichten.

Auf dem historischen Areal einer ehemaligen Gipsfabrik in Läufelfingen liegen heute Wellensittiche, Zwerghamster und Schildkröten begraben.