Schlagzeilen |
Mittwoch, 26. August 2020 00:00:00 Schweiz/Basel News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||  

FDP-Grossrätin Martina Bernasconi unterstützt im Regierungswahlkampf die GLP-Kandidatin Esther Keller – obwohl mit Baschi Dürr ein freisinniger Regierungsrat im Rennen ist.

Zudem: Wechsel im Bankrat der Basler Kantonalbank.

Zudem: Das Basler Unispital eröffnet riesiges Corona-Testzentrum.

Eine Motion soll das Amt für Volksschule zwingen, den Lehrplan 21 so umzusetzen, wie es der Volkswille zum Ausdruck gebracht hatte: mit klaren, stichwortartig formulierten Stoffinhalten statt Kompetenzphrasen.

Bei einer Begehung der Baurekurskommission am Schorenweg wird die Verzweiflung der Schoren-Mieter offensichtlich. Doch der Anwalt der Hausbesitzerin Credit Suisse reagiert knallhart.

Im Fall der Vergewaltigung an der Elsässerstrasse hat das Basler Strafgericht entschieden: Der Angeklagte muss wegen sexueller Nötigung und Vergewaltigung ins Gefängnis und wird des Landes verwiesen.

Lokführermangel und Grossbaustellen bringen den Pendlern in der Region in den kommenden zwölf Monaten viele Nachteile. Die Baselbieter Kantonsregierung reagiert giftig.

Das Grasbild von Bruno Gasser, das jahrelang beim Aeschenplatz hing, ziert seit Mittwoch neu den Dorenbachkreisel.

Der Verursacher hatte eine Reduktion auf weniger als die Hälfte des Betrags verlangt. Doch die fünf Richter wiesen seine Beschwerde einstimmig ab.

Highlight Event und Entertainment AG kehren trotz happiger Umsatzeinbrüche in die Gewinnzone zurück. Bernhard Burgener musste keinen einzigen Mitarbeiter entlassen.

Die breite Abstützung auf viele Branchen und Kunden zahlt sich aus und hilft in der Krise.

Die Baselbieter Regierung will mit neuen Führungsstrukturen die Schulleitungen der Sekundarstufen I und II stärken sowie ihre Teilautonomie erhöhen.

Wer morgens den Basler Aeschengraben entlang läuft, kommt an rumänischen Bettlern vorbei, die in Grünanlagen übernachten. Zuständig dafür ist vor allem das Bau- und Verkehrsdepartement. Doch dort ist man noch am Abwägen.

Die Polizei vermeldet noch keine Festnahme im Fall des Sexualdelikts an einer betagten Frau in Riehen. Der Flüchtige könnte weitere solche Taten begehen.

Laut einer Studie der Uni Bern verhalten sich Zünfte rechtswidrig, weil sie weibliche Mitglieder benachteiligen. Zunftmeister sehen keine Problematik – und sprechen sich klar gegen eine Pflicht aus, Frauen aufzunehmen.

Ein Portugiese soll am 1. Februar 2020 in der Elsässerstrasse zusammen mit einem Kumpel eine Frau vergewaltigt haben. Der Staatsanwalt fordert vier Jahre Gefängnis – die Verteidigung einen Freispruch mangels Beweisen.

Milliardengewinne schreiben und fast 400 meist ältere Mieter auf die Strasse stellen: Die Credit Suisse schafft sich so kein gutes Image.

Trotz neuer Direktzüge von Basel nach Mailand ist der Interessenverband Igöv Nordwestschweiz enttäuscht.

Larven- und Schneiderateliers rechnen mit einem Arbeitsausfall von 80 Prozent. Jetzt werden erste Ideen gewälzt, wie man den finanziellen Verlust etwas abfedern könnte.

Die Natur der Fasnacht ist nicht mit Massnahmen und Regeln vereinbar. Die Behörden täten gut daran, eine Absage nicht ewig hinauszuzögern.

Das Coronavirus bedroht auch die «drey scheenste Dääg» im nächsten Jahr. An eine normale Durchführung glaubt niemand.

Die Schule des Kaufmännnischen Vereins in Basel löst die Corona-Abstandsregel, indem sie die Lehrlinge auf dem Boden unterrichtet. In der dritten Lehrwoche fehlen noch immer die Lehrmittel.

Basel hat mehr Einwohner als noch vor einem Jahr: Dieser Zuwachs ist vor allem auf den Zuzug von Ausländern zurückzuführen. Doch nun zeichnet sich ein Corona-Knick ab.

Die Vorlage führt laut Mitteilung der Regierung zu Mindereinnahmen in der geschätzten Höhe von fünf bis sechs Millionen Franken pro Jahr.

Die Geschäftsleitung des Landrats will nicht in den eigenen Kanton zurückkehren. Die Sitzungen finden weiterhin im Congress Center der Messe in Basel statt.

Mit der Antibabypille verlor die katholische Kirche ihren Einfluss auf das Familienleben.

Rot-Grün gewinnt in der Energiepolitik – dank der Hilfe von CVP/GLP.

Die Angriffe gegen den Biel-Benkener Pfarrer Nico Rubeli erfolgten nach dem geheimen Drehbuch des von der Landeskirche Baselland eingesetzten Kurators Markus Fricker.

Gebannt verfolgt die Stadt, wie der zweite Roche-Turm in die Höhe wächst. Nur sechs Kilometer entfernt steht mit der Swisscom-Anlage auf der Chrischona aber das höchste frei stehende Bauwerk der Schweiz. Ein Besuch.

Zwei Minderjährige klauten je ein Auto und gingen auf Spritztour. Bei einem Überholmanöver kamen sich die beiden Autos in die Quere – mit Folgen.

Ein Mann entdeckte die Metalldrähte in einem solothurnischen Waldstück und benachrichtigte die Polizei.

Die Regierungspräsidentin wollte sich des Museumsdirektors entledigen und den Entscheid mit einem «Konfliktlösungsprozess» tarnen.