Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||   

Die Menschen, die auf dem riesigen, noch jungen Areal im Rosentalquartier wohnen, strahlen Zufriedenheit aus. Vielleicht liegt es daran, dass dort erlebbar ist, was in Basel Seltenheitswert hat: Weite.

Das Basler Gesundheitsdepartement macht die Bar in der Steinenvorstadt dicht, weil sie gegen die Auflagen der Covid-19-Verordnung verstossen hat.

In Basel gibt es gemäss offizieller Zahlen kaum noch Personen, die das Coronavirus verbreiten können.

Im St. Johann soll die Trendsporthalle Overground Basel für die Sportarten Parkour- und Ninja-Warrior entstehen. Schon im August ist der Baubeginn geplant – falls der Grundstock von 120’000 Franken zusammenkommt.

Um die Frage nach einer Bestandesregulierung ist eine heftige Diskussion entstanden. Doch es geht um mehr als um menschliche Sehnsüchte und Emotionen. Ein nüchterner Blick auf die Ausgangslage täte gut.

Solange hinter einer Scheibe gelacht wird, ist alles in Ordnung.

Einen seltsamen Verkehrsunfall mit Fahrerflucht gab es an Auffahrt in Basel im Bereich Giessliweg/Gärtnerstrasse. Dies und weitere Meldungen in der Übersicht.

Mit ausgelöst durch eine Anfrage der BaZ, erwägt Regierungsrätin Tanja Soland nun doch, auf einen Teil der Verzugszinsen zu verzichten.

Schweizer Unternehmen können sich am Basler Flughafen nicht auf das Schweizer Arbeitsrecht berufen: Das hat das oberste französische Gericht entschieden. Jetzt will der Bundesrat das Gespräch mit der französischen Regierung suchen.

Das Museum der Kulturen ist wieder offen – und der Einschnitt in unser aller Leben wegen des Virus ein Thema, das die Direktorin Anna Schmid sehr beschäftigt.

Weil keine Fasnacht stattgefunden hat, fiel der Plakettenverkauf deutlich geringer aus als in anderen Jahren.

Warum die Basler Ordnungshüter einen verlässlichen Vorgesetzten brauchen, der gegenüber unqualifizierter Kritik immun ist.

Umweltschützerin Vera Weber plädiert für die Vergrämung der Paarhufer auf dem Friedhof Hörnli beispielsweise auch mit elektrifizierten Pflanzen.

Der Basler Wirtschaftsdirektor Christoph Brutschin und seine SP lehnten ähnliche Vorschläge der FDP ab. Nun aber kommt die Regierung mit einem eigenen Hilfspaket.