Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 2 Min.
|   

Auf der Autobahnausfahrt Liestal prallte eine Frau mit ihrem Scooter in ein Auto.

Wegen fehlender Parkplätze ziehen mittelständische Unternehmen die Reissleine und verlassen Basel-Stadt. Ihre Autos fahren trotzdem weiterhin durch Basel.

Zwei Fahrer wurden bei einer Verkehrskontrolle in Basel positiv auf Drogen getestet. Ihnen drohen nun Strafen.

200 Mieter wollten den Umbau zweier Basler Hochhäuser am Schorenweg verhindern. Die Wohnschutz-Kriterien reichen aber nicht aus.

Sie engagieren sich für die Kinder und deren späteren Erfolg. Und trotzdem respektieren wir die Lehrer nicht genug.

Mitarbeiter machen ihrem Ärger über die Missstände bei den BVB mit Whatsapp-Bildchen Luft.

Im Paul-Gugelmann-Museum in Schönenwerd stehen über 40 Maschinen, die der heute 90-Jährigein seiner Freizeit kreiert hat. Sie sind spielerisch, satirisch, politisch und grandios.

Für die drei vakanten Sitze im Gemeinderat haben sich drei Kandidaten gemeldet.

Drei Täter entkommen mit Beute und verletzten einen 17-Jährigen.

Das Elektrotechnik-Unternehmen Selmoni ist nicht die einzige Firma, die Basel-Stadt den Rücken kehrt. Bereits kommenden Februar verlässt die Moritz Hunziker Elektro Kleinhüningen in Richtung Baselbiet.

Seit Dienstag steht ein 61-Jähriger Waffennarr vor dem Strafgericht Basel. Unter den zahlreichen Anklagepunkten ist auch Raub.

Linksextreme bekannten sich zum Angriff auf die Kleinbasler Filiale des Chocololatiers Läderach. Trotzdem müssen sie vorerst kein Verfahren befürchten. Die Gründe.

Weil in Basel die Parkplätze fehlen: Das Elektrotechnik-Unternehmen Selmoni zieht mit 600 Mitarbeitern nach Münchenstein. Der Kanton nimmt den Wegzug achsel­zuckend in Kauf.

Am Dienstagnachmittag brach zwischen der Jura- und der Pfeffingerstrasse ein Feuer aus. Die Feuerwehr war rasch vor Ort, dennoch blieb der Brand nicht ohne Folgen.

Bruno Gschwind, Chef von Kostüm Kaiser in Aesch, blickt auf 50 Jahre im Betrieb zurück.

Europas Dombaumeister treffen sich zur Jahrestagung aus Anlass des 1000 Jahre alten Basler Münsters in Basel.

Die Basler Stadtgärtnerei will im Winter 241 angeschlagene Stadtbäume aus Sicherheitsgründen entfernen. 60 als gefährlich eingestufte Bäume mussten bereits im Juni weichen.

Der 84-jährige Schriftsteller las in der Kantonsbibliothek vor einem begeisterten Publikum.

Das Werkhalle auf dem Voellmy-Areal soll Erhalten bleiben, fordert der Basler Heimatschutz mit einer Einsprache.

Die neuen RSS finden Sie unter http://www.20min.ch/share/ Ihr 20 Minuten Team.

Nach dem Buttersäure-Anschlag auf die Basler Läderach-Filiale wurden die Basler Strafverfolger nicht tätig. Denn: Ohne Anzeige wird nicht ermittelt.

In Liestal hindert ein Absperrband Passanten davor, den Ort eines Verbrechens zu betreten. In Delsberg deutet eine Kreidezeichnung auf einen Gewaltakt hin. Was steckt hinter den Aktionen?

Das aargauische Rheinfelden hat ein Problem mit Velo-Dieben. Vor allem am Bahnhof sei kein Zweirad sicher, klagen Anwohner. Die Stadt will nun mit Video-Überwachung dagegen vorgehen.

Nach einer Trunkenheitsfahrt versuchte eine junge Französin, die deutsche Polizei in die Irre zu führen. Sie hatte dafür einen triftigen Grund: Einen Haftbefehl.

Sie gilt als Meisterin der Aromen, trotzdem wird jeder Gang nur einfarbig angerichtet. Die Baslerin Tanja Grandits wurde vom «Gault Millau» zur Köchin des Jahres erkoren.

Der Basler Sutter Begg verkauft Meitlibei wegen sexistischer Sprüche nur noch unter dem Namen «Glücksbringer». So denken die Leser von 20 Minuten darüber.

Am Donnerstag wurde ein Buttersäure-Anschlag auf die Läderach Filiale am Basler Claraplatz verübt. Auf einem linksautonomen Infoportal ist nun ein Bekennerschreiben aufgetaucht.

Der Basler Sutter Begg verkauft Meitlibei neu als Glücksbringer. Das Personal habe sich zu viele anzügliche Sprüche anhören müssen, begründet die Grossbäckerei den Namenswechsel.

Bei einem Küchenbrand wurde am Samstag in Basel eine junge Frau leicht verletzt. Es gelang ihr das Feuer noch vor dem Eintreffen der Rettungsdienste zu ersticken.

Auf einem Flug von Süditalien nach London kam es an Bord einer British-Airways-Maschine zu einer Rauchentwicklung. Der Airbus landete in Basel-Mulhouse.

Nach den Ferien ging Plüschhündin Leika am Euro-Airport verloren. Weil das Stofftier für die Familie sehr wichtig ist, sucht sie nun verzweifelt nach ihm.

Der ungewöhnlich dekorierte Mercedes hat in Lörrach (D) kürzlich eine grosse Diskussion auf Facebook ausgelöst. Einige Anwohner wundern sich, ob das Auto von Vandalen bearbeitet wurde.

Der Aargauer Roland Deiss suchte sein Känguru, das am Montag ausgebüxt ist. Am Donnerstag wurde Caleb wieder gefunden. 20 Minuten besuchte den Ausreisser.

Einer Leserin ist in Riehen BS ein Auto mit einer Wegfahrsperre aufgefallen. Bei näherer Betrachtung wird klar, was die Polizei an dem Wagen beanstandet.