Schlagzeilen |
Donnerstag, 14. Januar 2021 00:00:00 Schweiz/Aargau News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||  

Auf der Kantonsstrasse zwischen Böttstein und Leuggern ist ein Autofahrer am Donnerstag verunfallt: Er fuhr mit seinem Auto auf zwei umgestürzte Tannen auf, blieb aber unverletzt. 

Sie wollen sich schnell über die kleinen und grossen Nachrichten aus der Region Baden-Wettingen informieren? Hier sind Sie richtig.

Was verändert sich durch einen Zusammenschluss von Baden und Turgi? Die Verantwortlichen informierten am Donnerstagabend im Internet. Eine klare Aussage machten sie zum Steuerfuss.

Die geplante Hanfplantage im Kleindöttinger Industriequartier würde zu einer der grösseren der Schweiz gehören. Gegen das Baugesuch gibt es keinen Widerstand.

Die Organisatoren des Aargauer Kantonalturnfests 2022 in Wettingen legen los – trotz Corona. Ab sofort läuft die Planung im Hinblick auf den Grossanlass im Sommer des kommenden Jahres auf Hochtouren.

Wer Lebensmittel oder andere Güter des täglichen Bedarfs verkaufte, durfte bisher sein gesamtes Sortiment verkaufen, auch etwa Kleider oder Spielzeuge. Das ändert sich nun. Zudem: Sämtliche Änderungen für Aargauer Läden auf einen Blick.

Es ist ein skurriler Fall, mit dem sich das Bezirksgericht Bremgarten befassen musste. Der Beschuldigten – einer gepflegten Italienerin Anfang 40, zweifacher Mutter – wird vorgeworfen, eine schwere Straftat begangen zu haben.

Sie reisten zwar nicht bis ins Morgenland, aber immerhin im Freiamt herum. Vier Kinder zogen für die Tradition in Arni und einen guten Zweck durchs Dorf.

Die Banken im Zurzibiet stärken Position im Coronajahr. Das erfreut die Geschäftsleitung, insbesondere, weil man auch im Kundengeschäft gute Zahlen ausweisen kann.

Der Regierungsrat begrüsst, dass der Bundesrat den Zugang zu Härtefallgeldern vereinfacht hat. Im Aargau sollen Betriebe, die schliessen mussten, ab dem 25. Januar ein Gesuch für Härtefallhilfe stellen können. Erste Unternehmen sollen noch im Januar Geld erhalten.

Neu-Infektionen, Spital-Einweisungen, Ansteckungsorte: In unserer laufend aktualisierten Übersicht erfahren Sie, wie sich die Corona-Lage im Aargau präsentiert.

Wie ist die Corona-Situation im Kanton Aargau? Die wichtigsten News finden Sie hier zusammengefasst.

Das Kernkraftwerk Leibstadt (KKL) hat im vergangenen Jahr die Stromproduktion um 2,6 Prozent auf 9050 GWh erhöhen können. Im Vorjahr waren es noch 8820 GWh.

Es schneit und schneit und schneit – aktuell auch im Aargau. Weil es am Wochenende an verschiedenen Orten im Kanton Aargau wegen Schlittlern zu erhöhtem Verkehsaufkommen kommen könnte, haben die Regionalpolizeien vorgesorgt.

In den tiefsten Lagen des Kantons regnete es am Morgen stark, inzwischen herrscht anhaltender Schneefall. Dieser sorgt für Probleme auf den Strassen, es gab einige Unfälle und gewisse Strecken sind gesperrt. In höheren Lagen wie auf der Barmelweid ist die Landschaft tief verschneit.

Weil ein Autofahrer absichtlich eine Kollision verursacht haben soll, will seine Unfallversicherung nicht zahlen. Doch die Gerichte kommen zu einem anderen Schluss.

Im Blaulicht-Ticker vom Januar 2021 halten wir Sie mit den wichtigsten Polizei- und Verkehrsmeldungen aus dem Kanton Aargau auf dem Laufenden. Klicken Sie in den einzelnen Meldungen auf den Link, um mehr zu erfahren.

Ein Autofahrer verliert die Herrschaft über sein Fahrzeug und landet neben der Strasse im Acker. Den Führerausweis ist er deshalb los.

Der Giroflex-Bürostuhl ist eine Wohltat für den geistigen Arbeiter: die kleine Kulturgeschichte eines Möbelstücks, das Albert Stoll 1926 erfand und auf dem wir viel Zeit verbringen.