Schlagzeilen |
Mittwoch, 16. September 2020 00:00:00 Schweiz/Aargau News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||  

Bernhard Hollinger hat Beschwerde weitergezogen – die neue Bau- und Nutzungsordnung vernichte Wohnfläche.

Nach einem Ja in Aarau und Oberentfelden sagt Densbüren als erste Zukunftsraum-Gemeinde Nein zu Gross-Aarau. An der Gemeindeversammlung heute Mittwochabend stimmten 61 für und 81 gegen die Ausarbeitung eines Fusionsvertrags. Ein Referendum ist noch möglich.

Sander Mallien, Grossrat der Grünliberalen, ist klar gegen eine Rückkehr des Kantonsparlaments nach Aarau mit Maskenpflicht. «Im alten Grossratsgebäude gibt es keine Lüftung, wir wären dort mit sehr wenig Abstand über Stunden eingepfercht, da reichen Masken für den Schutz nicht aus», sagt er.

Die neue Regelung ist ein Spezialfall – kein umliegender Kanton kennt eine solche Regelung.

Ein Komitee mobilisiert gegen den Standort der geplanten Belliker Sammelstelle – für Gemeinde ist es dagegne der einzig mögliche Standort.

In Oberentfelden werden Unterschriften gesammelt für eine Referendumsabstimmung gegen den Verbleib im Fusionsprojekt Zukunftsraum Aarau. Bis am 12. Oktober sind 479 Unterschriften nötig.

Roland Honegger, 70, will mit seinem Wirkungsweg auf dem Bözberg Menschen zurück zu den Wurzeln und aus der Krise führen.

Die Kulturszene erwacht: Mit vier Liedermachern tourt der Villnacher mit dem Zirkuswagen durch die Schweiz.

Wie ist die Corona-Situation im Kanton Aargau? Die wichtigsten News finden Sie hier zusammengefasst.

SVP-Nationalrat Andreas Glarner warnte im «TalkTäglich» zur Begrenzungsinitiative vor einer 10-Millionen-Schweiz, SP-Nationalrat Cédric Wermuth davor, sich selber ins Bein zu schiessen: Ein Zahlenstreit, Sandkastenvergleich und ein überparteilicher Vorstoss gegen Schwarzarbeit.

Die Sportgeschäfteim Fricktal äussern sich zufrieden. Das Zuhausebleiben der Schweizerinnen und Schweizer brachte ihnen Kundschaft ein. Beim Wintersport setzen sie aber auch noch Fragezeichen.

Um eine Busse zu umgehen, suchte er ein Schlupfloch. Vor Gericht stolpert ein Deutscher aber über seine eigene, wirre Argumentation.

Innert kürzester Zeit organisierten die Surbtaler Gewerbler und fünf Gemeinden einen Hauslieferdienst während des Lockdowns. Zwölf Wochen lang bereiteten die Detaillisten frühmorgens bis spät in die Nacht hinein total 3125 Lieferungen vor. Nun wurden die Beteiligten für den Sozialpreis der Aargauer Landeskirche und Benevol Aargau nominiert.

Die erste gemeinde-übergreifende Fachstelle für Integration der Region Baden kommt in Fahrt. Zwei Jahre lang sollen neue Wege der Integrationsförderung erprobt werden.

Die Klinik Hirslanden Aarau erwartet, dass die Zahl der Menschen, die sich auf das Coronavirus testen lassen wollen, weiter steigen wird. Deshalb richtet sie nun ein Testzentrum ein. Die Anmeldung ist nur online möglich.

Bei einem Bahnübergang in Teufenthal geriet am Montag ein Traktor zwischen die Schranken. Zwar wurde der Traktor beschädigt, aber der Fahrer fuhr weiter, als die Schranken wieder offen waren. Er wird nun gesucht.

Die Grossratssitzungen sollen ab dem 3. November wieder im Grossratsgebäude stattfinden. Schutzmassnahmen sollen die Teilnehmenden vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus schützen. Eine davon ist das Tragen von Masken.

Die Stiftung Wendepunkt will den Betrieb ihres Restaurants im Herzen der Aarauer Altstadt per Ende Januar einstellen. «Die vergangenen Monate haben erneut verdeutlicht, dass die Gastronomie ein hartumkämpftes Geschäftsfeld bleibt», heisst es in einer Medienmitteilung.

Ein Fahrradfahrer und ein Auto stiessen am Dienstagnachmittag in Boswil zusammen. Nach kurzem Gespräch fuhr der Autofahrer weiter. Nun sucht ihn die Polizei.