Schlagzeilen |
Samstag, 22. August 2020 00:00:00 Schweiz/Aargau News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||  

Der FC Baden kommt gegen die U21 des FC Luzern nicht über ein Unentschieden heraus. Die Enttäuschung ist spürbar.

Die SVP-Delegierten haben zum Auftakt ihrer Versammlung die Nationalhymne angestimmt – vielerorts ohne den nötigen Abstand oder Schutzmasken. Man habe sich strikt an das bewilligte Schutzkonzept gehalten, heisst es bei der Partei.

Eine 47-jährige Porschelenkerin geriet in Auenstein in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einer Mauer. Sie und das mitfahrende Kind wurden verletzt.

Die Juso Aargau hat am Samstag in drei Städten je einen Brunnen rot eingefärbt. Mit der Aktion will die Partei auf das Fehlen von Frauen in der Regierung hinweisen.

Die Möhliner Gemeindeversammlung entscheidet über einen Kredit über 11,8 Millionen Franken für die Sanierung von zwei Schulhäusern.

Die Brugger Exekutive beantragt dem Einwohnerrat 144'000 Franken für eine Verwaltungsaufstockung. Es gebe Handlungsbedarf in den Bereichen Personalwesen, Kommunikation und strategische Führung.

Das Baugesuchsverfahren harzt. Der Frühling 2021 ist als Start für den Kaiseraugster Grossbau anvisiert.

Mit grosser Mehrheit haben die 114 anwesenden Stimmberechtigten in Villnachern – von insgesamt 1114 Stimmberechtigten – am Donnerstagabend alle Geschäfte gutgeheissen.

In Rupperswil wird nach dem Wasserkraftwerk auch das Frequenzumformerwerk erneuert.

An der Einwohnergemeindeversammlung von Möriken-Wildegg geht es einerseits um die Genehmigung von Rechnung und Rechenschaftsbericht 2019, andererseits um die Bewilligung von zwei Krediten im Gesamtumfang von zwei Millionen Franken. Die Versammlung findet am Mittwoch, 2. September, statt.

Silvia Seifert stellt noch bis Sonntag rund ums Haus in Effingen Bilder und Skulpturen aus. Sie zeigt in ihrer diesjährigen Ausstellung zum ersten Mal gerahmte Outdoorbilder.

Der Chef der ABB Schweiz hat die Veranstaltungsreihe «#ZeitsprungIndustrie Baden» eröffnet. Dabei geht es auch um die Geschichte der Stadt Baden und der ABB.

Der Regierungsrat genehmigt Geld aus dem Swisslos-Sportfonds. Aber es ist weiterhin Geduld gefragt.

Sie war Schafhirtin und bei Pro Natura Graubünden. Jetzt will Jacqueline von Arx (37) in den Grossen Rat.

Das sorgt für gute Laune: In der Gemeinde Mettauertal wird im September die erste «Gut-gemacht-Maschine» der Schweiz eingeweiht. Sie ist in der ehemaligen Telefonzelle im Ortsteil Mettau eingebaut und sagt den Menschen: gut gemacht.

Für eine Gondelbahn vom Bahnhof zum Thermalbad gibt es vom Stadtrat keine finanzielle Unterstützung. Stattdessen wird eine neue Transportidee thematisiert.

Die Flussbadi-Promotoren Iva Marelli und Alex Berger wollen trotz der negativen Antwort des Stadtrats zu einer Flussbadi nicht aufgeben. Enttäuscht sind sie trotzdem.

Nachdem das alte Turnzentrum in Niederlenz abgerissen werden soll, fand der Turnverband in Lenzburg einen neuen Standort. Dort soll für 14 Millionen Franken der «Magnesiaklotz» entstehen. Dafür wird nun fleissig Geld gesammelt.

Die Gemeindeversammlung befindet in Rudolfstetten über den Wechsel von der GBZ Aargau Ost zur GBZ Freiamt. Doch ein definitives Mitspracherecht haben die Stimmberechtigten gar nicht. Das letzte Wort hat der Regierungsrat.