Schlagzeilen |
Montag, 30. Dezember 2019 00:00:00 Schweiz/Aargau News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||  

Die vier Schweizer, die am Stephanstag auf Hawaii bei einem Helikopter-Absturz ums Leben kamen, lebten im Kanton Aargau. Das haben Recherchen von Radio Argovia ergeben.

Mit den Spendengeldern konnte viel erreicht werden. Trotzdem sind noch längst nicht alle Probleme der Institution, die 90 Menschen mit besonderen Bedürfnissen Heimat und/oder Arbeit bietet, gelöst.

Andrin Locher aus Windisch wurde für die Schweizer Auswahl für die Youth Olympic Games in Lausanne selektioniert. Der 15-Jährige wird mit dem Schweizer Eishockeyteam teilnehmen.

AZ-Autor Jörg Meier erinnert sich an den Tag zurück, als er mit seiner Glosse «Büsi und Drunder» für Aufregung sorgte. Und dies nur, weil der Kolumnist zu wenig bedacht hatte, dass Ironie in der Zeitung selten verstanden wird. Und wenn sie über das Internet verbreitet wird, rasch nicht mehr zu erkennen ist.

Dass alle Einwohner einer Gemeinde dieselbe Religion haben, ist heute im Aargau kaum mehr vorstellbar. 1850 war das aber gar nicht so unüblich. Trotzdem: Die Grenzen sind geblieben.

Jürg Meyer, Noch-Vizeammann von Schinznach-Bad, will den neuen Brugger Ortsteil in der Schulpflege vertreten.

Die Jungmusikerszene der Stadt Brugg wird ein neues Musikalbum erhalten. Djamal Moumènes Band Mu:n (ausgesprochen Muun) publiziert Anfang Januar ihr erstes Album unter dem Titel «Fabrics». In seiner Altstadtwohnung erzählt Djamal Moumène bei einer Tasse Tee von seinem Werk.

Wir haben für jeden Monat eine regionale Geschichte rausgepickt, welche unsere Leserinnen und Leser 2019 besonders interessiert hat. Darunter sind politische Aufreger, Geschichten von aussergewöhnlichen Menschen, aber auch Skurriles und Erschreckendes. Im Juli sorgte die rätselhafte Sichtung eines Kaimans im Hallwilersee für ordentlich Gesprächsstoff.

Das Jahr stand ganz im Zeichen des 200-jährigen Jubiläums der Unabhängigkeit. Pius Graf wirft im Interview mit AZ Festtage einen Blick zurück – aber auch einen auf kommende Feste.

Seit einem Jahr ist Markus Hoffmann Betriebsleiter im Sozialunternehmen Wendepunkt in Muhen.

Weil er sich dem Drogenschnelltest und der Blutprobe widersetzt hat, wird ein Autofahrer bestraft. Zu Recht, sagt das Bundesgericht.

Im Badener Restaurant Hirschli haben die Gäste künftig einen Grund mehr zum Schmunzeln: Die grosse Wand vis-à-vis der Bar schmückt ein riesiger fünfteiliger Cartoon von Silvan Wegmann, der die Badener Ausgehgesellschaft aufs Korn nimmt.

39 Gemeinden fusionierten in den letzten 20 Jahren zu 17 Kommunen. Wo ist es gelungen, wo misslungen? Die AZ zieht Bilanz.

Die Altstadt-Nostalgie bleibe ein unlösbarbes Paradox, schreibt Mittelschullehrer Georges Hartmeier in den Bremgarter Neujahrsblätter, die die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Altstadt beleuchten.

Auch ohne grosse Liebe findet sich, was zusammenpasst: Brugg und Schinznach-Bad tun es diese Woche, um die zwanzig andere schliessen sich in den nächsten Jahren zusammen.

Frank Erne, der einzige unangefochtene Schweizer Profibox-Weltmeister der Geschichte, wird posthum und als erster Schweizer Faustkämpfer überhaupt in die International Boxing Hall of Fame aufgenommen.

Das Jahresende steht an. Die Neujahrsnacht ist für den Verein Nez Rouge Aargau traditionellerweise die intensivste Nacht. Es fehlen noch Fahrerinnen und Fahrer.

Bei der Tankstelle der Autobahn-Raststätte Würenlos kam es am Sonntagnachmittag zu einem Autobrand.

Ein 38-jähriger Fussgänger wurde am Samstagabend in Oftringen durch ein herannahendes Auto erfasst und zu Boden geschleudert. Die Ermittlungen zur Klärung des Unfallherganges wurden eingeleitet. Die Kantonspolizei sucht Augenzeugen.