Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 2 Min.
|   

Der Mann, der an der Street Parade einen Rucksack mit Rohrbombenattrappen beim Utoquai deponiert hatte, wurde am Sonntag in Bremgarten verhaftet. Mittlerweile hat er die Tat zugegeben.

Die FDP Aargau will mit Grossrätin Jeanine Glarner erstmals seit 18 Jahren einen zweiten Sitz in der Kantonsregierung erobern. Die FDP-Delegierten nominierten die 35-Jährige am Mittwochabend in Aarau. Glarner setzte sich parteiintern gegen einen Mann durch.

Die Finanz- und Geschäftsprüfungskommission (FGPK) des Einwohnerrates lehnt überraschend beide Stadion-Vorlagen ab.

Ein Anwalt bereitet eine Klage im Namen von Personen vor, die laut der SP zu wenig Prämienverbilligung erhalten.

Alljährlich feiern über tausend Besucher auf der gesperrten Hauptstrasse in Frick – am Mittwoch ist es wieder soweit.

Damit die 15. Kulturnacht in Erinnerung bleibt, wird sie dieses Jahr am 7. September speziell zelebriert.

Der Anlass wird kompakter: Neu befinden sich alle Bereiche auf dem Badener Trafo-Areal. Die Organisatoren hoffen endlich auf Wetterglück.

Birmenstorf pflegt eine enge Freundschaft mit seiner Partnerschadt Humboldt in Argentinien, die eine kleine Gruppe Birmenstorfer im 19. Jahrhundert mitgründeten. Deren Nachfahren pilgern nun zu Besuch in die alte Heimat.

Die Kantonsstrassenanlage in Suhr sorgt seit dem Umbau für ruhigeres Verkehr und weniger Stau. Bloss beim Kreuz-Kreisel ist die Lage noch nicht ganz optimal.

Ab Freitag beginnt die dritte Ausgabe des Street-Food Festivals in Aarau. Dieses Mal findet es im Schachen statt.

Die Kreisschule Aarau-Buchs, die grösste Volksschule im Aargau, beginnt ihr zweites Betriebsjahr. Die Schulfusion der Kreisschule Buchs-Rohr und der Schule Aarau zwingt die Schulbehörden, ein neues gemeinsames Musikschulreglement zu schreiben.

Im September gehen Gewerbetreibende und Kulturschaffende eine aussergewöhnliche Beziehung ein. Fachgeschäfte und Restaurants geben Kunstschaffenden in ihren Lokalitäten Raum. Über 50 Künstlerinnen und Künstler stellen an 36 Standorten aus.

In Oberentfelden stürzte heute Morgen ein 26-Jähriger und verletzte sich dabei. Da der Unfallhergang unklar ist, sucht die Kantonspolizei nach Augenzeugen.

Das waren noch Probleme, als der junge Josef Isler nicht in die Christenlehre gehen wollte. Bis 1891 schwänzte er den Unterricht ganze 33 Mal – das hatte grosse Konsequenzen.

Eigentlich bedeutet es nichts Gutes, wenn ein Autofahrer von der Polizei gestoppt wird. In Muri und Rottenschwil staunten die Lenker deshalb nicht schlecht, als sie von den Ordnungshütern ein Geschenk statt einer Busse erhielten.

Nach dem tragischen Unfalltod eines Zugbegleiters hat die SBB bei Sonderkontrollen am betreffenden Wagentyp Defekte und versteckte Mängel an den Türen gefunden. Bisher wurden bei den Einheitswagen IV fünf Türen entdeckt mit nicht funktionierendem Einklemmschutz.

Zahlreiche Baustellen belasten der Verkehr im Fricktal. Bald sollen aber zwei Sanierungen abgeschlossen werden. Das Ende der Sanierung in laufenburg ist für den Sommer 2021 geplant.

Spaziergänger entlang der Reuss konnten am Montag eine eindrückliche Demonstration der Armee beobachten: Die Truppen des Pont Bat 26 bauten in Rottenschwil auf der Reuss eine Brücke in unter einer Stunde.

Das Wochenende gehört ganz den Orientierungslauf-Fans – drei Tage lang sind sie in der Region Riniken und Brugg unterwegs.

In den Städten geht die Produktion von Wohnraum in den letzten Monaten tendenziell zurück. In den Tälern wird aber weiterhin gebaut, obwohl der Leerwohnungsbestand hoch ist.