Schlagzeilen |
Dienstag, 23. November 2021 00:00:00 Schweiz News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||||  

Die Entwicklung der Corona-Fallzahlen in der Schweiz muss laut den Fachleuten des Bundes gebremst werden, weil eine Überlastung der Spitäler droht. Die Frage ist, ob freiwillige Verhaltensänderungen genügen.

Die Schweiz soll die Kohäsionsmilliarde massiv aufstocken, um die EU bei der Forschung gnädig zu stimmen. Diese Idee der Aussenpolitiker des Nationalrats ist voraussichtlich weder mehrheitsfähig noch umsetzbar.

Salome Reichenbach hat sich nach einem Burnout zurück in den Pflegeberuf gekämpft. Doch sie muss mit ansehen, wie es immer mehr Kolleginnen zu viel wird. Was macht den Job so belastend?

Nach Andermatt will der ägyptische Unternehmer auch den Urnersee touristisch aufwerten. Umweltschützer und Politiker fordern, dass die Bevölkerung beim Bau der geplanten Marina mitreden kann.

Die Fallzahlen steigen auch in der Schweiz, doch der Bundesrat hält sich auffallend zurück. Jetzt werden die Kantone nervös und fordern von der Regierung mehr Präsenz. Ihren eigenen Spielraum nutzen sie aber auch nur zögerlich.

Die Säkularistenbewegung schaltet sich mit einer humoristischen Kampagne in den Kampf um das Covid-19-Gesetz ein. Für einmal sind ihr Feindbild nicht die Religionsgemeinschaften, sondern die Freiheitstrychler.

Als der Waadtländer Winzer das Bundespräsidium übernahm, befürchteten einige das Schlimmste. Aus dieser Position konnte er nur gewinnen – und zeigte bisher unbekannte Seiten.

Vor fünfzig Jahren brannte das Kasino im Touristenort am Genfersee während eines Konzerts. Die britische Rockband Deep Purple macht das Ereignis weltberühmt. Ein Blick zurück.

Hans Wiprächtiger war viele Jahre lang Bundesrichter. Ein Gespräch über den Umgang mit den Parteien, über die heftigen Kämpfe unter den Richtern und die teilweise drückende Einsamkeit auf Mon Repos.

Die Idee, Klimasünder aus dem Ausland zur Kasse zu bitten, wird auch in der Schweiz salonfähig. Der Bundesrat prüft, ob die Schweiz getreu dem Vorbild der EU auf besonders exponierte Importgüter eine Treibhausabgabe erheben soll.

Im Kanton Bern sind über 100 000 Einwohner aufgefordert worden, einen Termin abzumachen, rund 50 000 haben noch nicht reagiert. Im Kanton Zürich gibt es 40 000 freie Plätze für über 65-Jährige.

In einer Woche stimmen wir über die Justizinitiative ab. Doch was wissen wir überhaupt über Richter und ihren Beruf? Gespräch mit einer ehemaligen Oberrichterin über Macht und Ohnmacht am Gericht.

10 bis 15 Prozent der Intensivpflegerinnen haben in der Pandemie gekündigt. Auch die Ärzte klagen über den gestiegenen Druck.

Das Zweikammersystem mit National- und Ständerat ist eine der grossen Stärken der Schweiz. Der Föderalismus ermöglicht es, dass jeder Kanton für sich die individuell passende Lösung finden kann.

Der Schweizer Föderalismus hat eine einzigartige Entwicklung hinter sich. 1848 noch als duales Modell nach US-amerikanischen Vorbild konzipiert, hat er sich zum Paradebeispiel administrativer Prägung entwickelt. Doch Mitwirkungsinstrumente wie beim deutschen Modell fehlen weitgehend, und auch bei den Finanzströmen wäre es Zeit zum Aufräumen.

Föderalismusreform? Staatsleitungsreform! Wie ein Modell für ein gemeinsames Führungsorgan von Bund und Kantonen funktionieren könnte.

Die Krise hat die Schwachstellen des Föderalismus offengelegt. Erich Fehr, der Stadtpräsident von Biel, eröffnet eine kleine NZZ-Serie zum Thema, mit einem Plädoyer für mehr Orientierung an funktionalen Räumen und das Städtereferendum.

Seit Beginn der Pandemie sind in der Schweiz und in Liechtenstein laut Angaben des Bundesamts für Gesundheit 962 160 Personen positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden, 11 036 Infizierte sind gestorben.

Welche Kantone sind wie stark vom Virus betroffen? Was unternimmt der Bund im Kampf gegen Sars-CoV-2? Die wichtigsten Daten und Fakten zum Coronavirus in der Schweiz.

Was Impfen gebracht hat – eine Erklärung in Zahlen und Grafiken.

Der SPD-Sicherheitsexperte Hans-Peter Bartels nennt im NZZ-Interview den F-35 «auch eine Art europäisches Projekt». Bei einer «krassen Bedrohung Europas» sollen Schweizer Jets auch «ausserhalb der Schweizer Luftsäule Bedrohungen erkennen und abwehren können».

Die Machtpolitik erlebt eine Renaissance. Führt dies zu neuen bewaffneten Konflikten? Ist eine Entspannung noch möglich? Was bedeutet die Konkurrenz zwischen den USA und China? Eine Analyse dreier möglicher Lageentwicklungen aus Schweizer Sicht.

Eine gesamtheitliche Sicherheitspolitik bedingt eine vernetzte Betrachtung der Bedrohungen. «On change», das neue Werk des Schweizer Sicherheitsexperten Theodor Winkler, bietet eine gute Grundlage für eine Lageanalyse aus Schweizer Perspektive.

Der Bundesrat hat am Mittwoch die rechtlichen Grundlagen für das Kommando Cyber verabschiedet. Die elektronische Aufrüstung der Armee wird damit konkreter. Dazu gehört auch ein Cyberbataillon.

Ein linkes Komitee hat am Dienstag eine Volksabstimmung gegen den F-35 lanciert. Die Wirtschaft setzt sich dagegen vehement für die Beschaffung des US-Kampfjets der neuesten Generation ein.

Die neue Bahn in Grindelwald hat 470 Millionen Franken gekostet. Sie wurde hauptsächlich für Gäste aus China, Japan und Indien gebaut. Doch die fehlen wohl noch jahrelang. Plötzlich sind sich nicht einmal mehr die Touristiker einig, wie die Zukunft aussehen soll.

Jeden Sommer machen über 2000 streng orthodoxe Juden Ferien im Saastal. Ihre Anwesenheit entzweit die Bevölkerung eines Dorfs. Es geht um kulturelle Konflikte, fehlende Worte – und: um Geld.

Die nonkonformistische Künstlerin Meret Oppenheim gestaltete für die Stadt Bern einen Brunnen. Als er im November 1983 eingeweiht wurde, gingen in der beschaulichen Bundesstadt die Emotionen hoch. Ein Blick zurück.

Im November 1944 gingen die Bundesbehörden gegen Metzgereien vor, die das Notrecht missachtet hatten. Die lokale Bevölkerung solidarisierte sich mit den Gesetzesbrechern – und die Lage eskalierte. Ein Blick zurück.

Im Herbst 1973 entführten revolutionäre Zellen in Argentinien einen hochrangigen Swissair-Mitarbeiter und forderten 15 Millionen Dollar. Die Fluggesellschaft entschied sich für eine geheime Befreiungsaktion. Ein Blick zurück.

Im Oktober 1975 verübten fanatisierte Anhänger eines indischen Mönchs ein Attentat auf einen Zürcher Regierungsrat. Schon zuvor hatten sie mit Tierblut, Gift und Kampfgas operiert. Ein Blick zurück.

Im Dezember könnte es eng werden in den Spitälern, warnen die wissenschaftlichen Berater des Bundes – und so wollen sie die fünfte Welle brechen.

Die Pestizidverkäufe gehen zurück, da auch konventionelle Bauern mehr biologische Substanzen einsetzen. Ob die vorgegebenen Ziele erreicht werden können, bleibt aber offen.

Mitte Dezember könnte die Lage in der Schweiz laut Taskforce aussehen wie in unserem Nachbarland. Die Zahl der Ansteckungen müsse sofort gebremst werden. Wir berichteten live.

Noch wartet der Bundesrat mit landesweiten Verschärfungen – doch einigen Kantonen geht das zu langsam.

Die Schweiz habe lange viel gelassener auf Covid reagiert als seine Heimat, findet der Korrespondent des renommierten Wirtschaftsblatts in Zürich. Doch jetzt komme die Wende. Ein Essay.

Die Aussenpolitische Kommission des Nationalrats will die Kohäsionsmilliarde an die Europäische Union per sofort verdoppeln – sofern die EU eine Bedingung erfüllt.

Historikerin Fabienne Meyer hat für die Armee erstmals ein Inventar aller Denkmäler erstellt. Es sind viel mehr, als man annehmen könnte. Was sagen sie über die Schweiz aus?

Die Schweizer Botschaft in Libyen ist seit dem 27. Juli 2014 verlassen. Nun hoffen die libyschen Behörden auf eine Wiedereröffnung. Ein Augenschein vor Ort.

Hier gibt es die neusten Informationen zur Pandemie, Infografiken und Links auf interessante Hintergründe. Die nationalen News im Ticker.

Wir zeigen jeden Tag aktuell, wie sich die wichtigsten Kennzahlen dieser Epidemie in der Schweiz und auch auf der Welt entwickeln.

Gemäss Walliser Medien wird der ehemalige CVP-Politiker den Strafbefehl nicht anfechten. Er werde sich nicht mehr dazu äussern, weil er keine öffentliche Person mehr sei, sagt der 44-Jährige.