Schlagzeilen |
Sonntag, 15. November 2020 00:00:00 Schweiz News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||  

Hundert Menschen demonstrierten am Sonntag in Sion gegen die Coronamassnahmen der Walliser Regierung. Die Organisatoren sollen nun angezeigt werden.

Der Martinisommer hat seinem Namen am Wochenende alle Ehre gemacht - wenigstens dort, wo der Nebel gewichen ist. In Basel wurden am Sonntag fast 20 Grad gemessen. Auch in den Bergen war es sehr mild. Grund waren der Südwestwind und der Föhn.

Ein Teenager hat am Samstag am Bahnhof im freiburgischen Sugiez die Einfahrt eines Zuges übersehen. Er starb später an den Folgen seiner Verletzungen.

Die Corona-Krise hält die Schweiz in Atem. Alle News, Reaktionen, Hintergründe und Tipps in unserem Newsblog.

Das Coronavirus grassiert auch zusehends in Alters- und Pflegeheimen. Nun meldet der Kanton Uri Dutzende Neuansteckungen innerhalb von zwei Tagen. Besuche werden eingeschränkt.

Wer gegen Kesb-Entscheide bis vor das höchste Gericht geht, erhält selten Recht. Das zeigt eine Auswertung von fast 800 Urteilen des Bundesgerichts.

Das Thema Coronavirus bestimmt auch diese Woche die Sonntagspresse. Dabei geht es nicht nur um eine allfällige Impfpflicht bei Auslandsreisen, sondern auch um den Detailhändler Coop und seinen Umgang mit Mitarbeitern, die im Homeoffice arbeiten wollen. Eine Übersicht.

Thierry Apothéloz, Genfer Sozialdirektor, befindet sich in Isolation. Er wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Gemäss Mitteilung leide er an leichten Symptomen.

Wie erwartet haben die BDP-Delegierten dem Zusammenschluss mit der CVP ihren Segen gegeben. Damit fehlt nur noch die Zustimmung der CVP.

Die Covid-Taskforce will mit zusätzlichen Massnahmen die Ausbreitung des Virus eindämmen. Neben Schliessungen sollen sich neu Personen aus maximal zwei Haushalten treffen dürfen.

Der Anstieg der Corona-Fallzahlen verlangsamt sich zwar, aber von einer Trendwende will niemand reden. Muss der Staat mehr Geld nachschiessen, um Firmenpleiten zu verhindern? Oder machen manche Konkurse gar Sinn?

Grassiert das Virus in Gebieten mit hohem Ausländeranteil schneller? Forscher haben Erklärungsansätze, doch dem BAG fehlen die Daten.

Sandrine Nikolic-Fuss präsidiert die Kabinenpersonal-Gewerkschaft Kapers, die sich in harten Sparverhandlungen mit der Lufthansa-Tochter befindet. Im Gespräch spricht sie über den Lohnverzicht ihrer Crewmitglieder, Boni-Bezüge der Chefetage, sexuelle Belästigung an Bord - und wie sie Roger Federer und andere Promis als Passagier erlebt hat.

Es harzt mit dem Referendum gegen das Covid-19-Gesetz, auch weil der Bund auf ein Impfobligatorium verzichtet.

Rüti bei Büren (BE) ist das BDP-Dorf, nicht nur wegen der hohen Wähleranteile: Hier wohnt BDP-Bundesrat Samuel Schmid, ebenso Nationalrat Heinz Siegenthaler. Er erhielt Morddrohungen, als die Partei gegründet wurde. Und doch reagiert man in Rüti gelassen, wenn die Partei nun zu Grabe getragen wird.

Im Val Medel wurde aus einem Altersheim ein Hotel und Kulturort. Von dort aus zeigt sich das Tal jeden Tag von einer anderen Seite. Meist wandert man einsam.

Die Leute sind auf Distanz, die Parteien haben Mühe, Unterschriften für Referenden zu sammeln. SVP-Nationalrat Christian Imark fürchtet, dass die Volksrechte schaden nehmen. Er fordert einen Fristenstillstand.

Es ist ein politisches Schlagwort der Stunde: «Blaue Ökologie». Das wollen sich Freisinnige zu Nutze machen.

Zwei parlamentarische Initiativen forderten eine Parlamentarische Untersuchungskommission (PUK) zur Cryptoaffäre. Das Nationalratsbüro hat beiden nicht Folge gegeben.