Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||||   

Nachdem in Zürich 2016 eine Frau vom Zug mitgeschleift wurde, soll das Bundesamt für Verkehr Abklärungen versäumt haben.

Väter bekommen künftig zwei Wochen bezahlten Urlaub nach der Geburt ihres Kindes. Mehrere Initianten fordern bereits ein Vielfaches davon.

Der Nationalrat sichert die zweiwöchige Auszeit. Die Initiative für vier Wochen Urlaub lehnt das Parlament hingegen ab.

Das Bundesparlament hat zwei Wochen Vaterschaftsurlaub beschlossen. Ist der Entscheid richtig?

Der Schweizer Firmenchef will offenbar sein Kapital aus dem T-Shirt-Handel abziehen, der das rechtsextreme Label White Rex vertreibt.

Hans Rudolf Sennhauser ist ein Pionier der Kirchenarchäologie. Nun streitet der 88-jährige Professor mit den Kantonen um sein Forschungsarchiv – vor Gericht.

Er betrieb islamistische Propaganda und rekrutierte Kämpfer. Jetzt soll ein Doppelbürger das Bürgerrecht verlieren.

Alle Schweizer Bohrungen endeten im Fiasko. Jetzt gibt der Bund der Zukunftstechnologie eine neue Chance. Im Jura stellt er 64 Millionen Franken bereit.

Die Ratslinke war in der kleinen Kammer chancenlos. Eine Vorlage die weniger Zivildienstleistende vorsieht, wurde klar angenommen.

Eine Mitte-links-Allianz macht die FDP weiterhin zum Sündenbock in der Klimadebatte.

9 von 10 Schweizern verreisen mindestens einmal im Jahr. In den Reisebüros ist Übertourismus das wichtigere Thema als der Klimawandel.

Griffig, plump oder zu überladen? Politberater Louis Perron sagt, was er von den aktuellen Kampagnen der Parteien hält.

Bis zu 50 Millionen Franken werden pro Jahr für die Betreuung von Migranten bereit gestellt. Der Dienstleister aus Zürich erhält nun ein Mandat dafür.

Über 100 ausländische Websites sollten aus der Schweiz nicht mehr erreichbar sein. Doch die Netzsperren erweisen sich als löchrig wie Emmentaler Käse.

Nachdem in Zürich 2016 eine Frau vom Zug mitgeschleift wurde, soll das Bundesamt für Verkehr Abklärungen versäumt haben.

Väter bekommen künftig zwei Wochen bezahlten Urlaub nach der Geburt ihres Kindes. Mehrere Initianten fordern bereits ein Vielfaches davon.

Der Nationalrat sichert die zweiwöchige Auszeit. Die Initiative für vier Wochen Urlaub lehnt das Parlament hingegen ab.

Das Bundesparlament hat zwei Wochen Vaterschaftsurlaub beschlossen. Ist der Entscheid richtig?

Der Schweizer Firmenchef will offenbar sein Kapital aus dem T-Shirt-Handel abziehen, der das rechtsextreme Label White Rex vertreibt.

Hans Rudolf Sennhauser ist ein Pionier der Kirchenarchäologie. Nun streitet der 88-jährige Professor mit den Kantonen um sein Forschungsarchiv – vor Gericht.

Alle Schweizer Bohrungen endeten im Fiasko. Jetzt gibt der Bund der Zukunftstechnologie eine neue Chance. Im Jura stellt er 64 Millionen Franken bereit.

9 von 10 Schweizern verreisen mindestens einmal im Jahr. In den Reisebüros ist Übertourismus das wichtigere Thema als der Klimawandel.

Er betrieb islamistische Propaganda und rekrutierte Kämpfer. Jetzt soll ein Doppelbürger das Bürgerrecht verlieren.

Bis zu 50 Millionen Franken werden pro Jahr für die Betreuung von Migranten bereitgestellt. Die Mandate wurden nun an zwei neue Dienstleister vergeben.

Die Ratslinke war in der kleinen Kammer chancenlos. Eine Vorlage die weniger Zivildienstleistende vorsieht, wurde klar angenommen.

Am Abend, nachdem Aktivisten die Limmat in Zürich grün eingefärbt hatten, diskutierten Vertreter aller Parteien am Tamedia-Wahlpodium.

Die Swiss Sign Group präsentierte ihr Konzept für die E-ID ausgerechnet am Digitaltag des Bundes. Das stösst Kritikern sauer auf.

Über 100 ausländische Websites sollten aus der Schweiz nicht mehr erreichbar sein. Doch die Netzsperren erweisen sich als löchrig wie Emmentaler Käse.