Schlagzeilen |
Samstag, 05. Juni 2021 00:00:00 Schlagzeilen News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||||  

Vivienne Rohner gehört international zu den gefragtesten Schweizer Models, erobert die internationalen Laufstege und posiert für bekannte Zeitschriften wie «Vogue». Der berufliche Einstieg in die Modewelt gestaltete sich jedoch schwierig, wie die 23-Jährige preisgibt.

Nach dem Abgang von Jann Billeter: «SRF muss sich neu erfinden», sagt Ex-SRF-Aushängeschild Steffi Buchli.

Das neue News- und Sportcenter wird erst 2022 in Betrieb genommen werden können – mit zwei Jahren Verspätung. Das kostet viel und sorgt intern für bissige Kommentare.

Die Schawinski-Petition gegen die Abschaltung von UKW hat 50'000 Unterschriften. Der Verband Schweizer Privatradios will immer noch die Abschaltung.

Nach seinem Abgang bei der «Rundschau» wechselt der ehemalige Journalist per 1. Juli zur Bundesverwaltung. Die Stellenausschreibung hat er bei persoenlich.com gesehen.

Medien infomieren die Öffentlichkeit detailliert über Corona-Massnahmen, bevor sie der Bundesrat verkündet.

Auch in diesem Sommer dürften in den Schweizer Ferienorten die Touristen aus fernen Ländern ausbleiben. Mittels Werbekampagnen sollen dafür umso mehr Feriengäste aus den Nachbarländern, vor allem aber aus dem Inland angelockt werden.

Die EU-Kommission startet eine förmliche Untersuchung gegen Facebook wegen des Verdachts auf Wettbewerbsverstösse beim Kleinanzeigendienst «Facebook Marketplace». Dies teilte EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager am Freitag in Brüssel mit.

Neuer Name, neues Layout, neuer Inhalt: das Magazin der Post heisst jetzt «prio». Aus gutem Grund.

Stuker ist an der Generalversammlung zum Nachfolger von Andreas Schmid gewählt worden.

Wo kommen die meisten Kinder auf die Welt? Welche Länder wachsen, welche schrumpfen? Sieben Antworten zur demografischen Entwicklung von heute und morgen.

Die Militärjunta versucht den Informationsfluss in und aus Burma vollständig zu kontrollieren. Trotz der stetigen Gefahr, verhaftet oder getötet zu werden, berichten lokale Journalisten weiter. Innerhalb des Landes oder aus dem Exil.

Monatelang sah Venedig aufgrund der Pandemie keine Kreuzfahrtschiffe. Jetzt sind sie zurück - und mit ihnen kamen die Demonstranten. Unter ihnen auch Prominente wie Musiker Mick Jagger, Schauspielerin Tilda Swinton oder Regisseur James Ivory.

Die griechischen Inseln, Libyen, die Balkanroute und der Ärmelkanal: Noch immer versuchen täglich Menschen, die Grenzen zu Europa zu überwinden. Das ist gefährlich – und die Überlebenden landen meist in Lagern, welche sich in katastrophalem Zustand befinden.

Trotz seiner Niederlage im Kampf um eine zweite Amtszeit ist Donald Trumps Einfluss auf die amerikanische Politik immer noch enorm. Wie gross ist seine Chance auf ein Comeback? Und welche Gefahr droht ihm durch die Ermittlungen der Justiz? Ein Überblick.

Das Manöver des weissrussischen Diktators Alexander Lukaschenko sorgt international für Empörung. Die EU und die USA haben Sanktionen verhängt. Kritiker werfen dem Regime vor, den inhaftierten Blogger zu foltern.

Vor drei Jahren wurde El Salvadors Ex-Präsident Antonio Saca wegen Geldwäsche verurteilt. Nun wurden auch seine Frau Ana Ligia de Saca und ihr Bruder zu jeweils 10 Jahren Gefängnis wegen der Taten aus Sacas Amtszeit von 2004 bis 2009 verurteilt.

Die globale Mindeststeuer kommt. Sie höhlt den Steuerwettbewerb teilweise aus, was der Schweiz schadet. Die Argumentation der grossen Länder offenbart eine schwer erträgliche Doppelmoral.

Die grossen westlichen Industrieländer haben sich verständigt, Konzerne strenger zur Kasse zu bitten – und das überraschend konkret. Die Amerikaner machten ein Zugeständnis, aber für US-Riesen wie Amazon und Google ist längst nicht alles verloren.

Ein Unternehmer aus Österreich hat reihenweise Hausarztpraxen in der Schweiz aufgekauft. Doch dann kollabierte sein undurchsichtiges Firmenkonstrukt.

Vielerorts sinken die Fallzahlen, dafür steigt die Anzahl geimpfter Menschen. Mit diesen fünf Regeln gelingen die Ferien im Ausland.

Wo Geimpfte, Getestete oder Genesene den Nachweis bekommen, wie lange er eingesetzt werden kann und wie es um den Datenschutz steht.

Seit Beginn der Pandemie sind in der Schweiz und in Liechtenstein laut Angaben des Bundesamts für Gesundheit 697 292 Personen positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden, 10 272 Infizierte sind gestorben.

Die Impfkampagne in den Vereinigten Staaten ist derart erfolgreich, dass sogar Impfdosen für Touristen übrig sind. Südlich des Rio Grande ächzt Lateinamerika hingegen unter dem Virus und schleppend anlaufenden Impfkampagnen. Wer Geld hat, kann sich Abhilfe verschaffen.

In St. Petersburg versammelt das Internationale Wirtschaftsforum erstmals wieder Tausende von Teilnehmern. Sie treibt die Rolle des Staates um. Präsident Putin nutzt den Auftritt vor allem innenpolitisch – und fürs Klima.

Spürhunde erkennen das Virus und kommen an Flughäfen zum Einsatz. Eine Corona-Infektion könnte bei Schwangeren das Risiko einer Totgeburt erhöhen. Der Pfizer/Biontech-Impfstoff soll auch bei 12- bis 15-Jährigen gut wirksam sein. Diese und weitere Forschungsergebnisse zu Sars-CoV-2 und Covid-19.

Über 172 Millionen Menschen sind laut der Johns-Hopkins-Universität weltweit positiv auf das Virus getestet worden. Rund 3,7 Millionen Infizierte sind gestorben. Über 2 Milliarden Impfdosen wurden weltweit verabreicht.

Vor den Regionalwahlen in Frankreich dreht sich die Debatte um die Themen Kriminalität und Einwanderung. Die Rechtspopulisten von Marine Le Pen frohlocken und bringen sich bereits für die Präsidentenwahl 2022 in Position.

Die Wissenschaftsausstellung Phänomena 2023 findet nicht in Zürich, sondern in Dietikon statt. Das ist beschämend für Zürich, bietet aber eine grosse Chance für das Limmattal.

Die Wissenschaftsausstellung Phänomena, die 1984 in Zürich stattfand, soll eine Neuauflage in Dietikon erleben. Dort ist man Feuer und Flamme und will den Organisatoren auch finanziell helfen.

Weltweit transformiert tauender Permafrost die Erdoberfläche. In den Alpen rechnen Forscher mit Felsstürzen und Muren; in der Tundra entstehen Seen, Häuser bekommen Risse. Die Ungewissheit, wie schnell das weitergeht, ist noch sehr gross.

Wissenschafter haben die Kosten geschätzt, wenn die Dauerfrostböden in der Arktis auftauen und Treibhausgase entweichen. Sie kommen bis ins Jahr 2300 auf 70 Billionen Dollar. Herden von Wildtieren könnten den Prozess bremsen.

Der 34-jährige Radprofi absolviert seine letzte Tour de Suisse. Er prägte das Rennen jahrelang mit, obwohl er es nie gewann – und bewies, dass ein Leader kein Egoist sein muss.

Die Grünen wollen eine Revolution, die SPD ist entrückt, und alle zittern vor der AfD: Die Wahlen zum Magdeburger Landtag sind ein Stimmungstest für die Bundespolitik und eine Bewährungsprobe für den Ministerpräsidenten von der CDU.

Das Projekt der grünen Kanzlerschaft ist eine gigantische Wundertüte. Die Kandidatin ist als Person ziemlich unbekannt. Was ihre Klimapolitik die Deutschen kosten soll, lässt sie offen.

Die Geschichte, die wir uns über uns erzählen, stimmt oft nicht. Erinnerungen sind trügerisch. Vielleicht ist das gar nicht schlecht.

Einer muss ja schuld sein, wenn die Welt immer noch kein Paradies ist. Als Sündenbock vom Dienst dient für «systemkritische» Geister aller Couleur der «Neoliberalismus». Dabei war der Neoliberalismus nach 1929 von denselben Ideen zur Zähmung des Kapitalismus beseelt.

Wenige Menschen folgen auf so natürliche und zugleich kompromisslose Weise der Wahrhaftigkeit des eigenen Ausdrucks wie die grosse Pianistin.

Früher waren Eltern enttäuscht, wenn sie statt eines Knaben ein Mädchen bekamen. Heute ist es umgekehrt. Obwohl das Geschlecht sonst überall an Bedeutung verliert, sind wir hier offenbar nicht weiter.

Sie sind naturnah und ursprünglich: Sogenannte «Bergsteigerdörfer» gibt es nun auch in der Schweiz. Wie gut lässt sich mit einem solchen Label sanfter Tourismus umzusetzen?

Die deutschsprachige Gegenwartsliteratur verliert ihre vielleicht bedeutendste weibliche Stimme.

Frankreich will Terroristen nach Italien ausliefern. Nach 40 Jahren sollen sie ins Gefängnis. Der Sohn eines Ermordeten spricht über Hass und Versöhnung.

Der Charme, den die Panini-Sticker in den neunziger Jahren hatten, ging verloren. Dennoch vermitteln die Klebebildchen, die auf Pausenplätzen kursieren, seit Jahrzehnten unzähligen Kindern einen Einblick in eine Welt, die weit über den Fussball hinausragt.

Trotz der Androhung schwerer Strafen haben in Hongkong viele Menschen des Tiananmen-Massakers gedacht. Das zeigt, dass sie weiter bereit sind, für demokratische Ideale einzustehen.

Die Erleichterung über das absehbare Ende der Pandemie ist gross, sollte aber nicht zu falschen Schlüssen verleiten. Eine kreative Gesellschaft braucht viel Freiheit und Verantwortung. Staatliche Einschränkungen haben ihren Preis, auch wenn man ihn nicht sofort spürt.

Ist die EU eine Rechtsgemeinschaft oder doch nur ein Geldautomat, der Subventionsmilliarden ausspuckt? Der deutsche FDP-Europaabgeordnete Moritz Körner fordert mehr Druck auf Staaten, die sich von Brüssel nicht kontrollieren lassen wollen. Und er unterstützt eine Klage gegen die Kommission – wegen Untätigkeit.

Kurz vor der Sommerpause hat das dänische Folketing ein Gesetz verabschiedet, das die Errichtung von Asyl-Aufnahmezentren im Ausland ermöglicht. Die Umsetzung ist allerdings nicht absehbar, und es hagelt Kritik. Der Schritt unterstreicht die rigide Zuwanderungspolitik.

Der Bundesrat kündigt in seinem neusten Bericht zu den grössten Banken eine weitere Verschärfung der Liquiditätsvorgaben an. Die jüngsten Milliardenpannen der Credit Suisse könnten zudem bald neue Regulierungsgelüste wecken.

Anleger bekommen die Auswirkungen der ultraniedrigen und negativen Zinsen immer stärker zu spüren. Diese setzen schwere Fehlanreize. Das kann der Politik und den Währungsbehörden nicht egal sein.

Die europäischen Wettbewerbshüter untersuchen einen möglichen Missbrauch von Daten des Kleinanzeigenmarkts von Facebook. Das Unternehmen gibt sich kooperationsbereit.

Die Konjunktur entwickelt sich erfreulich. Doch reicht das, um die Aktienkurse noch höher steigen zu lassen?

Die Krypto-Gemeinde muss hohe Wertverluste der digitalen Währungen verkraften. Etwas anderes als der Kursverfall schmerzt aber noch mehr.

Die jüngsten Daten zur Lebensmittelpreisinflation zeigen einen beunruhigenden Trend. Fachleute sind besorgt, dass es in Schwellen- und Entwicklungsländern deswegen zu sozialen Unruhen kommen könnte.

Archivdokumente belegen erstmals, wie die Werkzeugmaschinenfabrik Oerlikon in der Nachkriegszeit im grossen Stil und über Mittelsländer illegale Waffengeschäfte tätigte. Die Schweizer Behörden agierten hilflos.

In Graubünden steht die Bürgerlich-Demokratische Partei vor der Fusion mit der CVP. Was bleibt von der BDP, die wegen der Wahl der Bündnerin Eveline Widmer-Schlumpf in den Bundesrat gegründet wurde? Ein Augenschein in Chur ergibt ein zwiespältiges Bild.

Swissmedic erlaubt den Pfizer-Impfstoff jetzt auch bei 12- bis 15-Jährigen. Für sie gibt es laut BAG genügend Dosen. Ob eine Impfung für Teenager überhaupt sinnvoll ist, wird in Deutschland kontrovers diskutiert.

Um Missbrauch von Kindern zu verhindern, schafft der Kanton Zürich ein Beratungsangebot für Pädophile. SVP-Gesundheitsdirektorin Natalie Rickli setzt damit einen Vorstoss um, den sie einst als Nationalrätin eingereicht hat.

Vier Projektteams haben Ideen für das Gebiet zwischen Hauptbahnhof und Central entwickelt. Das Ziel: bis in 30 Jahren Strassenräume «zurückgewinnen».

Erfolg für die Maskengegner: Ein Urteil des Verwaltungsgerichts beendet die umstrittene Massnahme – vorerst.

Noch spielt die Psychologie im Generationenduell der Rennfahrer Max Verstappen und Lewis Hamilton eine untergeordnete Rolle. Doch wie lange hält die von ihnen verfolgte Deeskalationsstrategie?

Nicht Urs Lehmann wird an die Spitze des Weltskiverbandes gewählt, sondern der Quereinsteiger Johan Eliasch. Wenn es den beiden gelingt, vom Wahlkampf- in den Kooperationsmodus zu schalten, könnte der Schneesport enorm profitieren.

Die Schweizer Radfahrerin Elise Chabbey übernimmt das Maillot jaune. Der frühere Nationalspieler Johan Djourou beendet die Karriere. Die Schweizer Springreiter verpassen am CSIO St. Gallen das Podest. Und Henri Laaksonen muss in Paris verletzungsbedingt aufgeben. Die neuesten Nachrichten im Überblick.

Die Frage nach dem Wesentlichen bleibt immer neu. Keine Religion kann sie für sich allein beanspruchen. Man muss sie stellen und erörtern können. Und jeder Mensch muss Antworten auf sie finden.

Man hätte Mayröcker gewünscht, dass sie ihrem Wunschalter von 130 Jahren noch sehr viel näher kommt.

Der Vielvölkerstaat Bosnien mit seinem tragischen Schicksal war immer wieder ein bedeutender Echoraum europäischer Literatur. Die junge Lana Bastašić reiht sich mit einem aussergewöhnliches Debüt zwanglos unter die Grossen ein.

Die Forderung nach mehr Aufklärung schlug hohe Wellen und gab Spekulationen über einen Laborunfall in Wuhan neuen Auftrieb. Zwei Forscher von der Universität Basel erklären, was sie dazu bewogen hat, den Brief zu unterzeichnen.

Der Ursprung des Corona-Virus ist noch immer nicht bestätigt. Was bräuchte es, um die Laborthese zu beweisen?

Die Trinkwasser- und die Pestizidinitiative wollen synthetische Pflanzenschutzmittel reduzieren oder gar verbieten. Welche Probleme sie angehen möchten und was die möglichen Konsequenzen sind. Unser Erklärvideo.

Kurze, knappe Turnhosen – in vielen Frauensportdisziplinen bis heute die Norm. Doch die Kunstturnerin Sarah Voss hat nun eine Diskussion über Kleiderregeln im Frauensport angestossen. Sie turnte an der EM in Basel in langen Hosen und sorgte damit für einen Medienwirbel.