Schlagzeilen |
Montag, 03. Mai 2021 00:00:00 Schlagzeilen News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||||  

Von SVP und FDP werden wohl ausschliesslich Männer aufs bürgerliche Ticket kommen. Das stellt Die Mitte unter Zugzwang für eine Frauenkandidatur.

Für unter 16-Jährige gibt es hierzulande noch kein Vakzin – aber erste Studien im Ausland zeigen vielversprechende Resultate. Die Kinder-Impfung könnte den Verlauf der Pandemie verändern.

Eine 33-jährige Kosovarin will sich in Hochdorf LU einbürgern lassen und scheitert ein ums andere Mal. Sie ist dort aufgewachsen und sagt: «Wo sonst gehöre ich hin, wenn nicht hierher?»

Seit Montag führt der Kanton Bern bei Schülerinnen und Schülern Spucktests durch. Das sind die Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Da tut sich etwas auf dem Waisenhausplatz: Am Montagmorgen startete der Aufbau des Theaterfestivals Auawirleben.

Der Getränkehersteller hat alle Hände voll zu tun, gleich mehrere Probleme zu meistern. Nun kommt auch noch ein Scharmützel mit dem prominentesten Verehrer hinzu.

Beschimpfungen, Drohungen, Handgreiflichkeiten: Ein Mann terrorisiert seit Monaten seine Nachbarn. Trotz Kündigung weigert sich der 73-Jährige, auszuziehen.

Mit einer Gesetzesänderung will die Rechtskommission des Ständerats das Vorgehen gegen kritische Berichte erleichtern. «Das öffnet die Büchse der Pandora», sagt die Organisation Reporter ohne Grenzen.

Kälte und Regen bis in die Niederungen: Wir haben genug.

Seit Mittag können sich Lehrerinnen und Lehrer für eine prioritäre Impfung anmelden. Nun ist die Seite bereits überlastet. Ab heute werden an Berner Volks- und Sekundarschulen freiwillige PCR-Speicheltests durchgeführt. Alle News im Ticker.

Das BAG meldet 3978 neue Ansteckungen für die letzten 72 Stunden. Vor sieben Tagen waren es noch 5313. Meldungen aus dem Inland im Ticker.

Der Weinhändler Hugo Brugger übergibt seine Bar in der Berner Rathausgasse an ein jüngeres Quartett.

Die Stadt Langenthal legt vermehrt Teile ihres Vermögens in Fonds an. Nicht, um zu spekulieren, sondern aus einem ganz anderen Grund.

Ein Tram der Linie 8 ist an der Berner Waldmannstrasse mit einem Motorrad kollidiert. Der Töfffahrer wurde leicht verletzt ins Spital gebracht.

Der Berner Regierungsrat will nicht, dass der Kanton der Stadt Bern die Polizeigewalt in «sensiblen Zonen» entzieht. Dies fordert eine SVP-Motion.

Der FC Thun zeigt sich grosszügig: Alle Abonnentinnen und Abonnenten, die ihre Saisonkarte verlängern, erhalten eine weitere Saisonkarte 2021/22 gratis dazu.

Alt-SP-Stadtrat Andreas Hofmann verteidigt den kollektiven Allmendgedanken. Mit dem Taschenrechner gegen den YB-CEO.

Trainer Dragan Dejanovic arbeitete für Wacker Thun und den BSV. Der Fachmann erklärt, wieso die beiden Clubs heuer kaum auftrumpfen werden.

Von einem Lungeninfekt gebremst, nimmt Julien Wanders nun Kurs auf Tokio. Sein neuer Trainer pocht auf Erholung, der Ausrüster löchert ihn – und er hat zwei Tempomacher.

Warum hilft frieren, um aus einer Krise zu finden? Was muss sich beim FC Zürich auf die kommende Saison hin ändern? Ist in Basel die Zeit reif für einen Rahmenvertrag? Antworten in der «Dritten Halbzeit».

Breitenrain, Köniz und Münsingen kämpfen in der Abstiegsrunde der Promotion League um den Klassenerhalt. Mit unterschiedlichen Chancen.

Die nationalen und internationalen Sportmeldungen in der Übersicht.

Was läuft im nationalen und internationalen Fussball? Wie schlagen sich die Schweizer im Ausland? Alles dazu und die aktuellen Resultate und Tabellen lesen Sie hier.

Vor gut einem Jahr hiess es, der SCB wolle beim Umbruch auf Einheimische setzen. Nun ziehen junge Berner wie Heim und Burren weiter. Sie sprechen darüber.

Der Bündner ist der «Motorenpapst» der Formel 1 – und versteht nicht, wieso Elektroautos gefördert werden. Der 71-Jährige sieht viel bessere Alternativen.

Die typischen Winterkrankheiten waren diese Saison praktisch inexistent. Wegen Covid-19 landeten hingegen zwei Kinder pro Woche im Berner Inselspital.

Françoise a Marca engagiert sich für Geflüchtete, indem sie ihnen in ihrer Wohnung einen Rückzugsort bietet und für sie kämpft. Ein Gutmensch will sie trotzdem nicht sein.

Der Stadtrat prüft in einem Pilotprojekt eine Gebührenpflicht für motorisierte Zweiräder. Der Betrag steht schon fest.

SP, FDP, Mitte-Partei, Grüne, Grünliberale und EVP bestreiten den Abstimmungskampf für die Vorlage vom 13. Juni gemeinsam.

Wir zeigen jeden Tag aktuell, wie sich die wichtigsten Kennzahlen dieser Epidemie in der Schweiz und auch auf der Welt entwickeln.

Der ehemalige Genfer Politiker wird bei einem IT-Unternehmen arbeiten. In dieser Branche machte der Jurist Erfahrungen, als er noch in der Regierung sass.

Viola Amherd geht bei der viel diskutierten Beschaffung der Armee-Flugzeuge einen neuen Weg. Die Bundesrätin sagt auch, welcher Typ für die Schweiz in Frage kommt.

Seit Monaten betteln Menschen aus Rumänien in der Stadt. Die SP will ihnen langfristig Unterkünfte anbieten. Kann das funktionieren?

Die Islamisten haben aus ihrer Ideologie wenig bleibendes Kapital geschlagen. Umso ärgerlicher, dass die USA die zentrale Botschaft aus der Tat vom 11. September nicht beherzigt haben.

Die USA und der Iran verhandeln über einen Gefangenenaustausch – eine Einigung wurde aber dementiert. Auch das Atomabkommen soll wiederbelebt werden.

Ein Schlepperboot verunglückt vor San Diego, vier Menschen kommen ums Leben. Der Vorfall zeigt, wie riskant es ist, die Grenze zwischen Mexiko und den USA auf dem Meer zu überqueren.

In Österreich soll die Impfung schon bald als Eintrittskarte für Restaurants, Events und Hotels gelten. Boris Johnson macht Hoffnung auf ein Ende der Abstandregeln. Internationale Meldungen im Ticker.

Matthias Koschahre ist der neue Brauereileiter im Alten Tramdepot. Der gebürtige Deutsche über Kreativität im Bett, seine Brau-Crew und kuriose Biermischungen.

Kurz nach der Pensionierung machte Marianna Reinhard aus Stettlen ein Praktikum als Bestatterin. In der Begleitung von Trauernden hat sie ihre Berufung gefunden.

Markus Flück leitet die schweizweit einzigartige Schule für Holzbildhauerei in Brienz. Er arbeitet besonders gerne mit der Kettensäge.

Sein Zylinder verkörpert für Roland Morgenthaler Berufsstolz. Der Kaminfegermeister aus Münsingen ist auch im Simmental und in Bern unterwegs.

Was macht Corona mit einer Musikerin? Die Wahlschweizerin über eine Zeit, die sie als ebenso schrecklich wie faszinierend erlebt.

Prickelnde Premiere im Stadttheater: Die Operette «Die Fledermaus» ist ein Erlebnis, das runter geht wie Schaumwein. Nur leider gab es nichts zu trinken.

Der Walliser übernimmt im August das Amt von Marie-Christine Doffey, die in den Ruhestand tritt.

Es war die erste Premiere mit Publikum am Schauspielhaus Zürich seit Dezember. Alexander Giesche liefert einen bedeutungsschweren Sinnestaumel.

Berner Gastrobetriebe melden die Kontaktdaten ihrer Gäste neu dem Kanton. Dieser speichert sie in einer zentralen Datenbank. So reagieren unsere Leserinnen und Leser.

Leserinnen und Leser äussern sich zu aktuellen Themen. Unter anderem zur ablehnenden Haltung des Berner Stadtrats zu neuen YB-Trainingsfeldern.

Jeden Tag erreicht das «Forum» eine Vielzahl an Leserbildern. Zahlreiche Fotos finden Sie hier.

Ehemalige Mitarbeitende kritisieren die Clabi-Tagesschule im Marzili. Nun brauchen wir Ihre Hilfe, liebe Leserinnen und Leser.

Ende 2020 wollte der Kanton den Fall Blausee verwaltungsintern ad acta legen. Die neuesten Erkenntnisse stellen der Arbeit der Baudirektion kein gutes Zeugnis aus.

Die Steinbruch-Betreiberin Vigier veröffentlicht den Zwischenstand ihrer internen Untersuchungen.

Stefan Linder, Präsident der Blausee AG, hat einen Journalisten des Sonntagsblicks angezeigt – unter anderem wegen Verleumdung und übler Nachrede.

Zuerst ging es nur um Bahnschotter, dann um Abfall aus dem Kanton Zürich – jetzt wird bekannt, dass auch verschmutzter Betonschlamm in den Steinbruch Mitholz gebracht wurde.

Ab Juli gibt es Überbrückungsleistungen. Sie sollen die Existenz von ausgesteuerten, älteren Arbeitslosen bis zur AHV sichern. Anspruch darauf hat aber nur, wer die teils strengen Bedingungen erfüllt.

«Sollte mir heute Abend etwas passieren», sagte der 90-jährige dem US-Sender CNBC, dann sei klar, wer an seiner Stelle bei Berkshire Hathaway übernehmen würde.

Innerhalb eines Jahres hat sich Mais um 100 Prozent verteuert. Auch andere Rohstoffe schlagen auf. Über die Gründe, die Folgen – und wie Migros vorgesorgt hat.

6000 Milliarden Dollar will Joe Biden nach der Pandemie investieren. Forderungen gibt es auch hierzulande. Was SP und Grüne für Pläne hegen – und wie Experten reagieren.

Laut der Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich hat sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt verbessert. Allerdings gilt das nicht für alle Branchen.

Ist es möglich, sich als Schweizer Rentner in Spanien auch dort der Krankenversicherung anzuschliessen? Antworten von unserer Expertin.

Der Mai bringt bestimmt das langersehnte schöne Wetter. Finden Sie hier die schönsten Ideen für ein Essen im Garten – und gleich noch passende Rezepte dazu.

Zum Start ihres Filmdebüts «I’ll be your mirror» spricht die Schweizerin Johanna Faust über vererbte Traumata, Mutterschaft und die Vereinbarkeit von Beruf und Kindern.

Im Alter sollte man seine Risiken senken und nicht erhöhen – mit einem Lombardkredit ist man stark den Schwankungen der Finanzmärkte ausgesetzt.

Sinnlich, entspannt und mit viel Poesie: Neuerdings spielen wir beim Einrichten mit der Reduktion.

Bei Lawinenunglücken in den französischen Alpen sind mehrere Menschen ums Leben gekommen. Ein Regionalpräsident spricht von einer «Tragödie».

Eine erste Untersuchung zeigt auf, warum die junge Frau aus Gossau in der Badewanne ums Leben kam. Das sei aber erst ein Zwischenbericht, erklärt die St. Galler Staatsanwaltschaft.

Die erste Maiwoche hat mit einem Kaltstart begonnen. Teilweise starker Regen hat die Trockenheit im April etwas gemildert.

Nein, es ist kein Witz: Am Wochenende tanzten Tausende in Liverpool zu Rave-Beats, dicht an dicht, ohne Masken. Die Partys sind Teil eines Pilotprojektes, dessen Höhepunkt ein Fussballspiel vor 21'000 Zuschauern sein soll.

Meist geht es auch ohne Antibiotika: Pflanzliche Heilmittel schonen die Darmflora und verhindern die Bildung von Resistenzen.

Wer von einer geliebten Person verlassen wird, kann leiden wie auf Drogenentzug. Eine Psychotherapeutin beschreibt, wie man wieder aus dem Loch herausfindet.

Im Hightech-Land Südkorea dominieren patriarchale Rollenbilder. Der K-Pop gibt das Schönheitsideal vor. Doch nicht alle machen mit.

Die Technik, mit der man verschiedene Stoffteile zusammennäht, boomt. Ein junger Mann aus Kalifornien ist der Star des aktuellen Patchwork-Trends.

Neugierde ist eine Tugend, die sich per Smartphone fördern lässt: Die passenden Apps verhelfen zu erstaunlichen Entdeckungen in der nahen und ganz fernen Umgebung und erweitern den Horizont.

Tränen sind nicht gleich Tränen: Warum Frauen häufiger und länger weinen und was es mit dem taktischen Tränenvergiessen auf sich hat.

Mittelmeer statt Pazifik: Die Sichtung eines Grauwals vor Frankreich ist eine Premiere.

Grizzlys haben eine angeborene Neigung, sich so wenig wie möglich zu bewegen – darin ähneln sie anderen Tieren und auch dem Menschen.

Eine Frau im Macho-Business: Tana Douglas tourte in den 70ern als erste weibliche Roadie mit den Rockstars um die Welt – und trank sie (fast) alle unter den Tisch.

Verrat, Lohn, Tod und Selbstbefriedigung – in diesem Podcast sprechen Schweizer Prominente in einer Bar offen und ehrlich über Tabuthemen. Hier gibt’s alle Folgen der zweiten Staffel.

Adolf Muschg wird für seinen Auschwitz-Vergleich harsch kritisiert. Ist das bereits ein Beweis für die von ihm beklagte Cancel Culture? Antworten im Podcast «Apropos».

Warum schwebt der FC Zürich in Abstiegsgefahr? Wie verhindern die Young Boys, dass sie durch ihre Erfolge langweilig werden? Und ist beim FC Basel der Belzebub am Werk? Antworten in der «Dritten Halbzeit».

Weil es bedeutet, aufmerksam zu sein. Und noch vieles mehr.

Der berühmteste aller ungelesenen Schriftsteller schreibt über die Liebe. Und nimmt dabei einen interessanten Umweg: über den Hass.

Lukas Gloor, Direktor der Bührle-Stiftung, über die problematische Herkunft der Gemälde, die ab Herbst 2021 im Kunsthaus Zürich gezeigt werden sollen.

…und dazu den Podcast «Song Exploder» hören. Oder «Home Cooking», um sich von einer Lawine der guten Laune mitreissen zu lassen.

Die Grossverteiler warnen vor den Folgen der Pestizid- und Trinkwasserinitiative: vor höheren Preisen, gefährdeter Selbstversorgung und Beschaffungsproblemen. Gibt es bald keine Paprika-Chips mehr?

Wenn die Heizung ausfällt, greifen Hauseigentümer beim Ersatz gerne auf die bewährte Öl- oder Gasheizung zurück. Mit dem neuen CO2-Gesetz werden die Vorgaben jedoch viel strenger. Langfristiges Planen wird sich lohnen.

Die Partei des indischen Premierministers wollte den Gliedstaat Westbengalen unbedingt erobern. Sie verlor klar.

Am Montag ist das Urteil gegen den 50-jährigen Mann gesprochen worden. Der Beschuldigte muss vier Angehörigen des Opfers insgesamt 145 000 Franken Genugtuung bezahlen.

Eine kriminelle Organisation handelt mit Neugeborenen in Europa. Jetzt wurden die mutmasslichen Drahtzieher festgenommen.

Nur einer Bank zu vertrauen, ist Herrn und Frau Schweizer zu wenig. Im Schnitt haben wir mehr als zwei Bankbeziehungen.

Die Aussichten für den Schweizer Arbeitsmarkt haben sich überraschend deutlich aufgehellt. Erstmals in der Corona-Krise wollen die Firmen mehr Personal beschäftigen.

In den Zürcher Parlamenten geht es manchmal drunter und drüber. Hier sammeln wir bemerkenswerte Wortmeldungen aus den Ratssälen.

In der Schweiz dürfen Restaurantterrassen, Kinos und Theater öffnen. Derweil gilt in Deutschland fast überall eine nächtliche Ausgangssperre. Über Nachbarn, die sich auseinanderleben.

Über 152,8 Millionen Menschen sind laut der Johns-Hopkins-Universität weltweit positiv auf das Virus getestet worden. Rund 3,2 Millionen Infizierte sind gestorben, rund 90 Millionen genesen.

Welche Kantone sind wie stark vom Virus betroffen? Was unternimmt der Bund im Kampf gegen Sars-CoV-2? Die wichtigsten Daten und Fakten zum Coronavirus in der Schweiz.

Seit Beginn der Pandemie sind in der Schweiz und in Liechtenstein laut Angaben des Bundesamts für Gesundheit knapp 663 952 Personen positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden, 10 043 Infizierte sind gestorben.

Die unabhängige Zivilgesellschaft spielt im Zusammenleben von Menschen und im Zusammenwirken von Privaten und Staat eine wichtige Rolle. Der Ausdruck NGO ist in dem Zusammenhang allerdings verwirrlich – weil sich dahinter öfters etwas anderes versteckt.

Annalena Baerbock und ihre Kollegen wollten eine linke Republik, sagt der Generalsekretär der deutschen Christlichdemokraten. Dass die Union nach sechzehn Jahren Merkel intensiv debattiere, finde er gut. Von Hans-Georg Maassen fordert er eine klare Abgrenzung nach rechts.

Ende September wählen die Deutschen ein neues Parlament. Unabhängig vom Ergebnis steht eine politische Zäsur an, da Kanzlerin Angela Merkel nicht mehr antreten wird.

Der Kantonsrat hat den Präsidenten der Sekundarschule Uster mit 161 Stimmen zu seinem Vorsitzenden gewählt. Benno Scherrer ist ein Urgestein der GLP – und doch kein typischer Vertreter. Derweil zieht sein Vorgänger Roman Schmid Bilanz des Corona-Jahrs.

«Trittligass» ist eine schmissige Musikrevue voller Satire, Parodien und Klamauk, die 2017 zum ersten Mal am Original-Schauplatz in Zürich aufgeführt wurde; nun findet ausgerechnet dieses Stück eine etwas skurrile Fortsetzung als Justizfall.

Was uns ein schottischer Teenager, ein Football-Match aus den 1950er Jahren und eine Weltuntergangs-Sekte über die dubiose Herkunft unserer Ansichten lehren.

Anfang Mai 1998 kommt es in der Kaserne der Schweizergarde zu einem Blutbad – bis heute ranken sich Verschwörungstheorien um das Drama. Ein Blick zurück.

Der zweitgrösste Rückversicherer der Welt hat ein ureigenes Interesse daran, dem Klimawandel Einhalt zu gebieten. Deshalb fordert die Geschäftsleitung Transparenz über den CO2-Ausstoss und setzt sich ehrgeizige Ziele, die alle Geschäftsbereiche tangieren. Der Bonus ist an die Erreichung dieser Nachhaltigkeitsziele gekoppelt.

Wegen Anschlägen auf ein Munitionslager in Tschechien steht der russische Geheimdienst GRU in den Schlagzeilen. Die Liste der ihm zugeschriebenen Aktionen ist jedoch lang – zu seinem Repertoire gehören Mordkomplotte, verdeckte Militäreinsätze, Hackerangriffe und Einmischung in Wahlen.

Derzeit wütet eine zweite Corona-Welle in Indien. Dies hat Auswirkungen auf die globale Impfkampagne: 60 Länder warten seit Wochen auf Impfdosen aus der indischen Produktion. Besonders hart trifft es Afrika.

Sie hat keine offizielle Rolle, doch sie hat erheblichen Einfluss in der Downing Street: Carrie Symonds, die Verlobte von Boris Johnson. Das wird in der Affäre um die Renovationskosten in seinem Amtssitz für ihn zur Belastung.

In «Afterhour» versetzt Alexander Giesche die Box im Schiffbau in einen Schwebezustand zwischen Albdruck und neuer Euphorie.

China und die USA positionieren sich als neue Blöcke, und in Europa sähen sich viele am liebsten unabhängig. Auch zwei Bestsellerautoren rufen zur Emanzipation von Amerika auf – aber ist der alte Kontinent überhaupt in der Lage, Verantwortung für sich selber zu übernehmen?

Eine Premiere für die Happy Few: Das Ballett Zürich bezaubert erstmals seit Oktober 2020 wieder ein leibhaftiges Publikum. Der Doppelabend mit Choreografien von Johan Inger und Edward Clug ist hintergründig und schwerelos zugleich.

Die Freiheit hat keine gute Presse. Stattdessen ist der Staat hoch im Kurs. Die grosse Frage lautet: zurück zum Stamm oder vorwärts in die offene Gesellschaft?

Autonom fahrende Autos müssen nicht nur sehen, sondern auch hören können, um fähig zu sein, die Strassenverkehrsordnung zuverlässig einzuhalten. Eine deutsche Spezialfirma arbeitet bereits seit über drei Jahren am Hörsinn von Autos.

Die Berichterstattung um einen Hauskauf offenbart die Funktionsweise der amerikanischen Medien und Konzerne.

Zürich will die Löhne von Ärzten in kantonalen Spitälern auf eine Million Franken begrenzen. Die Wirkung der Massnahme dürfte überschaubar bleiben. Das neue Spitalgesetz hält aber auch ein paar klügere Ideen bereit.

Kläger müssen für eine superprovisorische Massnahme gegen eine Publikation erklären, dass der Nachteil besonders gross sei. Ein gesetzgeberischer Doppelschlag will die richterliche Zensurkompetenz erweitern.

Der Ankara-Besuch führte in der EU zu einem peinlichen Streit um Sessel und Sofas. Die Debatte steht symbolisch dafür, wie sich Europa immer stärker ins aussenpolitische Abseits manövriert.

Im Kampf gegen das Virus hat die marokkanische Regierung während des Ramadan eine abendliche Ausgangssperre verhängt. In der Küstenstadt Sidi Ifni trifft dies besonders die Cafés und Restaurants. Viele fürchten nun um ihre Existenz.

Seit rund drei Jahrzehnten bestimmt der Mailänder die Geschicke des Reifenherstellers. Auch unter den chinesischen Eigentümern hat er sich als Aktionär eine spezielle Stellung gesichert.

Frauen, die in der Schweiz Mathematik, Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften und Technik (Mint) studiert haben, sind nicht weniger innovativ als anderswo, aber es sind wenige an der Zahl. Deutschland hat ein etwas anderes Problem.

Teilzeitarbeit, Babypausen und geringere Löhne schmälern die berufliche Vorsorge von Frauen. Negativzinsen und Demografie sorgten indessen dafür, dass die Pensionskassenrenten insgesamt 2019 im Median geringer ausfielen als zwei Jahre zuvor.

Warren Buffett hat an der diesjährigen Hauptversammlung seiner Investmentholding Berkshire Hathaway ein klares Urteil über den Zustand der US-Konjunktur geliefert: Warnstufe Rot.

Die Ankündigungen des amerikanischen Präsidenten Joe Biden über Ausgabenprogramme im Volumen von 6000 Milliarden Dollar treiben die Kurse am Aktienmarkt in noch luftigere Höhen.

Vor den Sommerferien fällt der Bundesrat den Typenentscheid für ein neues Kampfflugzeug. Die Chefin des Verteidigungsdepartements verspricht im Interview mit der NZZ grösstmögliche Transparenz.

Eine Revision des Obligationenrechts bringt wichtige Neuerungen im Baurecht.

Wie sicher sind Unternehmen vor Cyberangriffen? Nicht so sehr, wie unser Test zeigt.

Am 1. Mai haben die Gewerkschaften und Linksautonome in Zürich und anderen Städten demonstriert. Während die bewilligten Kundgebungen ohne Probleme verliefen, kam es am Nachmittag im Kreis 4 zu einem Grosseinsatz der Polizei.

Der EV Zug duelliert sich ab Montagabend im Play-off-Final mit Genf/Servette – und ist klarer Favorit. Das liegt auch am norwegischen Trainer Dan Tangnes, der zu den grössten Trainerhoffnungen Europas zählt.

Das Team von Stephan Keller gewinnt 2:1 gegen GC. Doch anstatt sich zu freuen, staucht dieser einen Balljungen zusammen, weil er den Ball zu Gunsten der Zürcher schnell ins Spiel brachte. Dabei stehen solche Spielchen seit Jahren an der Tagesordnung.

Die Schweizer Handballer verlieren die beiden entscheidenden EM-Qualifikationsspiele gegen Dänemark und Nordmazedonien mit nur einem Treffer Unterschied. Das zeigt: Die Mannschaft ist trotz positiver Entwicklung noch immer ein fragiles Gebilde.

Die Deutung, wonach mit dem gegenwärtigen Interesse am Kaiserreich ein neuer Nationalismus einhergehe, ist eine Karikatur. Es manifestiert sich hier die fehlende intellektuelle Selbstanerkennung des vereinigten Deutschland als Nationalstaat.

In Warja Lavaters Büchern erhalten die alten Märchen wieder ihre unverbrauchte Präsenz. Feinsinnig ist jetzt ihre Ausstellung «Sing-Song-Signs & Folded Stories» in der Zentralbibliothek Zürich.

Der Schweizer Eugen Gomringer war eines der ersten Opfer der Identitätspolitik. Wie geht es dem Erfinder der konkreten Poesie heute? Ein Treffen.

Nahe Los Angeles wurden Zehntausende Fässer mit Giftmüll entdeckt. Experten befürchten, dass das giftige Insektizid DDT dort seit Jahrzehnten das Meer verschmutzt – und die Fässer nun langsam durchrosten.

Pfizer/Biontech-Impfstoff soll auch bei 12- bis 15-Jährigen gut wirksam sein. Die Impfung ist vor einer Operation besonders sinnvoll. Britische Forscher identifizieren Coronaviren, deren Erbgut von verschiedenen Viruslinien stammt. Diese und weitere Forschungsergebnisse zu Sars-CoV-2 und Covid-19.

Welche Fische übertragen einen Bandwurm? Um das zu klären, verlangte ein Zoologe 1887 von seinen Probanden vollen Einsatz.

Indien steht am Rande eines Kollapses. Das Land verzeichnet so viele Corona-Fälle wie kein anderes. Im Video mit dem NZZ-Korrespondenten Andreas Babst wird klar: Indien war in verschiedener Hinsicht nicht auf eine zweite Welle vorbereitet.

Es ist also ein Wettlauf im Gang: Sind bald genügend Menschen durch Impfung geschützt, um das Virus zu stoppen? Oder tauchen schneller Mutationen auf, die diesen Schutz umgehen?