Schlagzeilen |
Mittwoch, 28. April 2021 00:00:00 Schlagzeilen News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||  

Der Leiter der Sportabteilung sagt, weshalb Sportchefin Florence Schelling und Stratege Alex Chatelain in Bern keine Zukunft haben.

Das städtische Tiefbauamt räumte das Mahnmal auf dem Waisenhausplatz für den in Haft verstorbenen jungen Mann weg. Dies geschah in Absprache mit den Angehörigen.

Die Alpen, Alaska und Island gehören zu jenen Eislandschaften der Welt, die am schnellsten schmelzen – das zeigen neue, präzise Berechnungen.

Berner Gastrobetriebe müssen die Kontaktdaten ihrer Gäste bald an eine zentrale Datenbank des Kantons übermitteln. Das Contact-Tracing soll so effizienter werden.

Konzerte, Fussball, Openairs: Der Bundesrat präsentiert seine Pläne für Grossveranstaltungen. Wir berichteten live.

Der Schauspieler und Komiker findet die Aktion #allesdichtmachen daneben. Und als Satire handwerklich schlecht gemacht.

Der Kanton Bern richtet in der Berner Festhalle ein zusätzliches Impfzentrum ein. Seit Dienstag wurden dem Kanton Bern 211 Neuinfektionen gemeldet. Eine weitere Person ist verstorben. Alle News im Ticker.

Nach dem Auftritt in der «Sternstunde Philosophie» sieht sich der Schriftsteller als Opfer der Cancel Culture. Tamedia liegt jetzt seine Stellungnahme vor.

Ein Journalist sieht seine Freunde sterben, Virologe Anthony Fauci klagt den Westen an und Christian Drosten beurteilt die neue Corona-Mutation. Eine Übersicht der Lage in Indien.

Auf der A1 bei Koppigen ist am Mittwochnachmittag ein LKW in eine Baustellenabsperrung geprallt. Der Lenker und ein Bauarbeiter wurden verletzt.

Die Zahl der Neuinfektionen ist im Vergleich zum vergangenen Mittwoch gesunken. Nationale Pandemie-News im Ticker.

Gymnasiast Nils Marending vermittelt online Nebenjobs für Jugendliche. Für sein Projekt könnte er sogar das geplante Studium sausen lassen.

Die langjährigen Geschäftsführer und Gesellschafter Susanna Knecht-Flück und Georges Zehntner verkaufen die Camping Alpenblick GmbH an die Camping Lodge AG.

Der Kanton bewilligt den Bau eines Bikeparks im bestehenden Seilpark nicht. Der Gesuchsteller kann die Beweggründe für die Abfuhr nicht nachvollziehen.

Am Sonntagnachmittag ist in Walperswil ein E-Bike-Fahrer verunfallt. Am Montag ist der Mann im Spital verstorben.

Eine 52-jährige Frau aus Deutschland soll über 32 Kilo Heroin- und Kokaingemisch in die Schweiz geschmuggelt und im Kanton Bern verkauft haben.

Stadträtinnen und Stadträte, die wegen Krankheit oder Beruf mehrere Sitzungen fehlen müssten, sollen sich vertreten lassen können. Das fordert SP-Parlamentarierin Sybille Zingg Righetti.

Im Eisbrecher-Podcast spricht der Schweizer Schiedsrichter-Chef Andreas Fischer über die gerade im Playoff grossen Herausforderungen der Referees.

Wenige Tage nach dem Saisonende macht Raeto Raffainer in Bern Tabula rasa: Sportchefin Florence Schelling und ihr Vorgänger Alex Chatelain haben beim SCB keine Zukunft.

Dominique Aegerter startet am Sonntag in die Saison 2021. Er will in der Moto-E- und in der Supersport-WM in die Spitze fahren.

Die nationalen und internationalen Sportmeldungen in der Übersicht.

Was läuft im nationalen und internationalen Fussball? Wie schlagen sich die Schweizer im Ausland? Alles dazu und die aktuellen Resultate und Tabellen lesen Sie hier.

Als Marco Verratti aus der italienischen Provinz zu Paris St-Germain kam, kannte ihn niemand. Heute ist er eine der Symbolfiguren der katarischen Ära des Clubs.

Matthias Koschahre ist der neue Brauereileiter im Alten Tramdepot. Der gebürtige Deutsche über Kreativität im Bett, seine Brau-Crew und kuriose Biermischungen.

Kurz nach der Pensionierung machte Marianna Reinhard aus Stettlen ein Praktikum als Bestatterin. In der Begleitung von Trauernden hat sie ihre Berufung gefunden.

Markus Flück leitet die schweizweit einzigartige Schule für Holzbildhauerei in Brienz. Er arbeitet besonders gerne mit der Kettensäge.

Sein Zylinder verkörpert für Roland Morgenthaler Berufsstolz. Der Kaminfegermeister aus Münsingen ist auch im Simmental und in Bern unterwegs.

Die Decke der 32. Etage ist montiert. Damit erreicht der Bäre-Tower in Ostermundigen die Höhe von 100,5 Metern und wird damit zum höchsten Wohngebäude der Schweiz.

Bald öffnen in und um Bern die Badis – wenn sie denn dürfen. Wegen rätselhafter Regelungen geraten derzeit manche Betreiber ins Schwimmen.

Die Berner Blumenbörse plant mangels Alternativen in der Region Bern den Umzug ins Freiburger Seeland. Das Land hat sie sich schon gesichert.

Sie ist eine Leaderin, denkt manchmal zu viel – und oft zuerst an die anderen: Nationalteam-Captain Lia Wälti im Porträt.

Der Bundesrat verzichtet zu Recht auf eine verbindliche Zusage für Grossveranstaltungen. Doch die Chancen sind gut, dass in einigen Monaten wieder vor Publikum gespielt wird.

Die Belegung war letztmals im Jahr 2003 so tief, die Zahl der Häftlinge 2011. Warum das vor allem mit der aktuellen Pandemie zu tun hat.

Für die Regierung ist eine Strafuntersuchung gegen den Alt-Bundesrat «nicht mit den Interessen des Landes vereinbar».

Wir zeigen jeden Tag aktuell, wie sich die wichtigsten Kennzahlen dieser Epidemie in der Schweiz und auch auf der Welt entwickeln.

Der Bundesrat hat die Grundlagen für E-Voting-Versuche überarbeitet und in die Vernehmlassung geschickt. Der Fokus wird dabei auf eine wissenschaftliche Begleitung und mehr Sicherheit gelegt.

Die Landesregierung will die Lohngleichheit und die Vereinbarkeit von Familie und Arbeit gezielt fördern. Seit 1981 ist die Gleichstellung der Geschlechter in der Bundesverfassung verankert.

Pensionierte Generäle warnen in einem offenen Brief vor einem angeblichen Bürgerkrieg. Davon will die Rechtspopulistin Marine Le Pen profitieren.

Arlene Foster will ihr Amt als First Minister Ende Juni abgeben. Die Parteichefin der DUP geriet zuletzt stark unter Druck.

Ursula von der Leyen, die stärkste Frau der EU, erklärt, wie verletzend es war, beim Staatsbesuch in der Türkei als Frau aufs Sofa verwiesen zu werden. Das mag strategisch sein – es ist auch vorbildlich.

Todesfälle nach Impfungen mit dem AstraZeneca-Vakzin haben die französische Justiz auf den Plan gerufen. Unter den Toten sind u.a. zwei Frauen unter 30 Jahren. Weltweite News zur Pandemie im Ticker.

Unkonventionell, ja sogar handgreiflich – so bekämpft eine Detektivin Zwangsprostitution, Drogenschmuggel und korrupte Polizisten an der Grenze in Südkalifornien.

Die Doku «Life in Color» zeigt mit Hightech-Hilfe, wie Farben das Leben und Überleben in der Tierwelt bestimmen. Eine berauschende Serie.

Das Kunstmuseum Bern zeigt in seiner neuen Ausstellung rund 90 Werke von nord- und südkoreanischen Künstlern und Künstlerinnen. Die Werke stammen grossteils aus der Sammlung Sigg.

Der Premiere-Marathon von Konzert Theater Bern geht weiter. «Onkel Wanja» ist eine leidenschaftliche Reflexion über Lebenssinn und Klimakrise.

Leserinnen und Leser äussern sich zu aktuellen Themen. Unter anderem zur unklaren Regelung der Maskenpflicht auf den Terrassen von Restaurants und Cafés.

Leserinnen und Leser äussern sich hier zu aktuellen Themen. Unter anderem wird appelliert, sich besser an die Corona-Massnahmen zu halten.

Gesucht, gefunden, vermisst, zu verschenken: die Kleininserate des Tages im Überblick.

Jeden Tag erreicht das «Forum» eine Vielzahl an Leserbildern. Zahlreiche Fotos finden Sie hier.

Wenn Arbeitskollegen sich auf Social Media mit einem vernetzen wollen, kann das schnell zum Dilemma führen. Wir haben die wichtigsten Verhaltenstipps gesammelt.

Beide Firmen streiten um einen kostspieligen Brandschaden in der Uhrwerkfabrik ETA. Nun hat das Handelsgericht Bern einen ersten Entscheid gefällt.

Laut der «Financial Times» hat die CS neben den Hedgefond-Skandalen ein weiteres Problem. Mitglieder des US-Senats werfen der Bank vor, US-Bürgern weiter bei der Steuerhinterziehung geholfen zu haben.

Die Fahrdienst-Plattform gilt weiterhin nicht als Arbeitgeberin und ist daher nicht AHV-beitragspflichtig. Wegen hängiger Verfahren blieben andere wichtige Fragen aber unbeantwortet.

Die 8. Banknotenserie der Schweiz verliert per 30. April 2021 ihren Status als gesetzliches Zahlungsmittel.

Rekordbilanz bei Tesla, beinahe Gewinn-Verdreifachung beim Google-Mutterkonzern Alphabet: Die Coronakrise beschert Digitalkonzernen im ersten Quartal Glanzzahlen.

Was treibt Frauen heute in ihren Vierzigern um – und was macht diesen Lebensabschnitt aus? Ein Gespräch mit Priska Amstutz, Co-Autorin des Buches «Das neue 40».

Seit Beginn der Pandemie führen sich viele Erwachsene wie Kinder auf, beobachtet unser Blogger. Das hat Auswirkungen auf die Entwicklung der zukünftigen Generation.

Der Hype rund um Bitcoin ist aus Sicht von Geldberater Martin Spieler ungesund. Worauf Anleger achten sollten, bevor sie in Kryptowährungen investieren.

Das Schlafmanko unserer Autorin hält sich trotz grösser werdender Kinder konstant. Eine Selbstdiagnose.

Cheerleaderin Brandi Levy wurde von der Schule aus dem Team geworfen, nachdem sie ihrem Frust auf die Coaches auf Snapchat freien Lauf gelassen hatte. Die 14-Jährige zog infolge erfolgreich vor Gericht. Nun liegt der Fall beim Supreme Court.

Ein 79-Jähriger war für eine kurze Geisterfahrt mit seinem Traktor samt Anhänger auf der Autobahn bei Oberbüren unterwegs. Alle Fahrzeuge konnten ihm ausweichen.

Zum Zwist mit ihrem Vater hat sich der Popstar bisher nur selten geäussert. Nun tut sie das vor Gericht – auf eigenen Wunsch.

In Florida hat eine irregeleitete Kugel einen Knaben tödlich getroffen. Für Hinweise zur Ergreifung des Täters wurde eine Belohnung von 15’000 Dollar ausgesetzt.

Apple geht gegen Apps vor, die heimlich Daten sammeln. Facebook droht nun damit, Gebühren von Nutzern zu verlangen. Fragen und Antworten zu einer Entscheidung, die das Internet verändern könnte.

Warum das Nachtschattengewächs mehr ist als eine Beilage.

Die Menschheit vernachlässigt die Freizeit, warnen Wissenschaftler und raten zu einem neuen Vorbild: der Steinzeit. Würden auch uns 15 Stunden Arbeit pro Woche reichen?

Die Antwort auf die Frage, ob man diese zwei Gefühle überhaupt trennen kann.

Wie Menschen bilden auch die Meeressäuger Gruppen. Dabei können sie sich merken, mit wem sie schon einmal zu tun hatten – und wen sie nicht ausstehen können.

Wer immunisiert ist, soll sich wieder freier bewegen dürfen als andere. Diese Idee steht hinter dem Impfpass. Aber ganz so einfach ist es leider nicht.

Drei Studien prangern die Verharmlosung und das Verschweigen des sogenannten Frühaborts an. Es brauche mehr Hilfen für die betroffenen Paare. In der Schweiz tut sich was.

Das macht Hoffnung: Unter strengen Auflagen besuchten vor einem Monat Tausende die Show der Band «Love of Lesbian». Nun wurde Bilanz gezogen.

Von wegen unser Denken ist frei: Wie unbewusst vermittelte Wertvorstellungen die Chancengleichheit beeinflussen.

Der Beitrag «Die neue Eherechtssprechung ist ein Hohn» sorgte für grosse Diskussionen. Eine Replik von Gastautor Thomas Baumann.

Unsere Autorin plädiert dafür, frauenverachtende Muster zu reflektieren, statt sie unter dem Deckmantel des vermeintlichen Feminismus zu reproduzieren.

Viel zu selten hört man die Sichtweise der Frauen von morgen. Unsere Autorin hat ihre 13-jährige Tochter gefragt: Mädchen, wie geht es dir – und wohin geht die Reise?

Adolf Muschg wird für seinen Auschwitz-Vergleich harsch kritisiert. Ist das bereits ein Beweis für die von ihm beklagte Cancel Culture? Antworten im Podcast «Apropos».

Warum schwebt der FC Zürich in Abstiegsgefahr? Wie verhindern die Young Boys, dass sie durch ihre Erfolge langweilig werden? Und ist beim FC Basel der Belzebub am Werk? Antworten in der «Dritten Halbzeit».

Wer eine Vergewaltigung anzeigt, hat schlechte Karten: Schweizweit enden rund 3 von 4 der angezeigten Fälle ohne Strafe, im Kanton Zürich sogar 12 von 13. Was hätte ein neues Sexualstrafrecht für Folgen?

Verrat, Lohn, Tod und Selbstbefriedigung – in diesem Podcast sprechen Schweizer Prominente in einer Bar offen und ehrlich über Tabuthemen. Hier gibt’s alle Folgen der zweiten Staffel.

Möglich, dass es Ihnen anders geht, aber die Idee des «Kontakteknüpfens» hat uns nie richtig gefallen.

Achtzehn Jahre lang schützte Raul Rodriguez die Grenze der USA, schob Tausende ab. Nun soll er selbst abgeschoben werden.

Das ist die unkonventionellste und spannendste Dreiecksbeziehung, die der Autorin je begegnet ist. Was nur soll sie als Nächstes lesen?

Unser Kolumnist verrät seine acht liebsten Kinofilme, in denen es ums Essen geht. Und nicht vergessen: Vor dem Ansehen Serviette umbinden!

Sanktionen, militärische Weichenstellungen und undiplomatisch harsche Worte: Joe Biden hat in der Aussenpolitik so manches heisse Eisen angepackt. Aber wie viel Substanz steckt dahinter? Ein Überblick.

Republikaner und Demokraten trennen in den USA oft Welten. Wer ins Hinterland von Wisconsin fährt, wird mit Ansichten konfrontiert, für die man andernorts vor die Türe gestellt würde.

Der 46. Präsident der USA hat sein Amt inmitten einer Krise übernommen. Der Kampf gegen die Pandemie und die Arbeitslosigkeit, aber auch aussenpolitische Herausforderungen wie der Krieg in Afghanistan und die Rivalität mit China prägten seine ersten Monate im Weissen Haus.

Laut Bundesrat kann der Staat ab Juli Entschädigungen gewähren für Corona-bedingte Verbote von Veranstaltungen ab 1000 Teilnehmern – von bis zu 80 Prozent der ungedeckten Kosten. Doch die Umsetzung dieses Hilfsprogramms dürfte in vielen Kantonen einige Monate dauern.

Seit Beginn der Pandemie sind in der Schweiz und in Liechtenstein laut Angaben des Bundesamts für Gesundheit 656 077 Personen positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden, 10 001 Infizierte sind gestorben.

Natürlich kann man sich darüber aufregen, dass man sich die Maske nach beendetem Mahl auf der Restaurantterrasse wieder aufsetzen muss. Man kann aber auch froh sein, in einem Land zu leben, das seine Bürgerinnen und Bürger nicht in Halbgefangenschaft hält.

Im Zürcher Stadtspital Waid und im Universitätsspital Zürich sind Spezialsprechstunden für Long-Covid-Betroffene entstanden. Ein Besuch zeigt, wie interdisziplinäre Teams nach Antworten suchen.

Der Finanzausschuss des Senats will wissen, wie ein 2016 aufgeflogener Fall von Steuerbetrug trotz dem Vergleich der CS mit der US-Justiz von Mai 2014 möglich war. Verlangt werden Auskünfte sowohl vom Justizministerium als auch von der CS.

Eine Strafuntersuchung gegen Leuenberger ist für den Bundesrat «nicht mit den Interessen des Landes vereinbar».

Die Kantone sollen in begrenztem Umfang wieder Versuche mit der elektronischen Stimmabgabe durchführen können. Die Wissenschaft wird einbezogen. Man hat aus der Vergangenheit gelernt.

Nach mehreren Landesbehörden wird nun auch das Bundesamt für Verfassungsschutz einige Personen und Gruppen der «Querdenker» überwachen. Man schuf dafür einen neuen Phänomenbereich. Die Struktur der Bewegung dürfte die Beobachtung erschweren.

Rom streitet seit langem mit Paris über die Auslieferung von früheren Mitgliedern der Terrororganisation Rote Brigaden. Nun kommt Frankreichs Präsident Macron Italien entgegen.

Sobald ein grosser Teil der Bevölkerung gegen das Coronavirus geimpft ist, dürfte dessen Ausbreitung stark eingedämmt werden. Eine Übersicht über den gegenwärtigen Stand weltweit.

Die Corona-Pandemie trifft Indien mit voller Wucht. Wie konnte es dazu kommen? Eine Spurensuche.

Über 148 Millionen Menschen sind laut der Johns-Hopkins-Universität weltweit positiv auf das Virus getestet worden. Mehr als 3,1 Millionen Infizierte sind gestorben, rund 86 Millionen genesen.

Die enthüllten Verhandlungspositionen des Bundesrats zum Rahmenabkommen zeigen, wie fundamental der Widerstand bei der Unionsbürgerrichtlinie ist. Die Bedenken sind gross: Wer mehr als ein Jahr in der Schweiz arbeitet, hat Chancen auf einen Daueraufenthalt mit Sozialhilfe.

Nach dem ergebnislosen Treffen in Brüssel hat der Bundesrat am Montag die interne Konsultation eröffnet. Die Aussenpolitischen Kommissionen des Parlaments sind sich nicht einig, wie es weitergehen soll. Und eine Indiskretion offenbart, welch grosse Konzessionen der Bundesrat von der EU verlangt.

Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen lehnt die Forderungen von Bundespräsident Guy Parmelin ab. Die Regierung muss nun aufzeigen, wie sie die Bilateralen ohne den vorliegenden Rahmenvertrag sichern will.

Früher verglich der saudische Kronprinz den iranischen Revolutionsführer mit Hitler. Nun will Mohammed bin Salman «gute und besondere Beziehungen» mit Teheran. Die sanften Töne aus Riad sind ein Eingeständnis des eigenen Scheiterns.

Der Eisverlust wurde zuletzt vor allem in Nordamerika stärker. Das ist eines der Resultate einer grossen Auswertung von Satellitenbildern, an der auch Forschende in der Schweiz mitwirkten.

Der Basler Agrochemiekonzern Syngenta will zurück an die Börse. Doch dürfte er kaum als Erstes den Weg an einen westlichen Aktienmarkt finden. Seine chinesische Eigentümerschaft verunmöglicht ihm dies.

Nach den Regierungsgesprächen ist erneut klar, dass es bei Menschen- und Bürgerrechten keine Annäherung zwischen Berlin und Peking gibt. Dafür soll die Kooperation in der Wirtschaft, beim Klimaschutz und in der Pandemiebekämpfung ausgebaut werden.

Vor den deutsch-chinesischen Regierungskonsultationen stellt sich einmal mehr die Frage: Auf welche Seite will sich Berlin im Konflikt zwischen China und den USA stellen?

Das Bedürfnis nach Orientierung an Umfragewerten ist gross – unter Parteien und im Wahlvolk. Doch was bedeutet das Geschäft mit der Meinungserhebung für die Demokratie?

Ende September wählen die Deutschen ein neues Parlament. Unabhängig vom Ergebnis steht eine politische Zäsur an, da Kanzlerin Angela Merkel nicht mehr antreten wird.

Nach den letzten Abstimmungen ist klar: Im Verhältnis von Wirtschaft und Gesellschaft ist etwas am Bröckeln. Geht man den Ursachen nach, zeigt sich: Nicht nur die Firmen müssen über die Bücher.

Neuste Messungen der Stadt Zürich zeigen, welche Belastungen die jungen Autofans auslösen. Die Quartiervereine schlagen Alarm.

Die Läuferin Melitta Czerwenka-Nagel hält neun Weltrekorde in verschiedenen Altersgruppen. Mit 90 Jahren plant sie den nächsten. Ihr wöchentliches Trainingspensum täte auch Jüngeren gut.

Die Freien Demokraten haben beim Bundesverfassungsgericht eine Beschwerde gegen das neue Infektionsschutzgesetz eingereicht. Ausgangssperren halten die Liberalen für unverhältnismässig, zudem bezweifeln sie, dass das Gesetz ordnungsgemäss zustande kam.

iPhone-Nutzer können jetzt App für App entscheiden, ob sie private Daten freigeben wollen. Facebook und Axel Springer gehen gegen die Änderungen vor.

Die US-Regierung meint, mit Exportbeschränkungen die eigene Impfstoffindustrie begünstigen zu müssen. Dadurch drohen weltweit fatale Konsequenzen.

Der britische Kolumnist John Kampfner provoziert mit seinem Buch «Warum Deutschland es besser macht».

Wenn man ist, was man isst, was ist man dann, wenn man eine Nicht-Garnele isst? Oder ein Nicht-Ei, ein Nicht-Schwein oder ein Nicht-Chicken? Die vegane Küche konfrontiert uns mit verwirrenden Fragen.

«Wonder Woman» ist eine feministische Galionsfigur des Gegenwartskinos. Aber ihre Darstellerin Gal Gadot gerät als Israelin auch ins Kreuzfeuer von Nahost- und Identitätspolitik.

Nicht nur der Impfpass, sondern auch die Impfreihenfolge geht mit Ungleichbehandlung einher. Sie entscheidet nicht zuletzt darüber, wer diesen Sommer reisen und sich in grossen Gruppen frei bewegen darf. Junge Menschen sollten hier prioritär an der Reihe sein.

Wer glaubt, zwischen Europa und den USA gebe es kaum Unterschiede, sollte einmal in einen amerikanischen Baumarkt gehen oder versuchen, seine Körpergrösse in Feet und Inches umzurechnen.

Der Einsiedler Mauro Morandi, der 32 Jahre allein auf der Insel Budelli gelebt hat, gibt nach im Streit mit den Behörden. Er zügelt – auf eine benachbarte Insel.

In einem Wald bei Rom liegt gut versteckt eine Architekturikone. Der italienische Staat weiss nichts von dem Monument.

Nach den jüngsten Bundesratsentscheiden wird einmal mehr die «wissenschaftliche Ignoranz» der Politik lamentiert. Das entlarvt nicht nur die politische Naivität einzelner Experten, sondern ist auch gefährlich für die Wissenschaften.

Kunst-Token (NFT) versprechen, den Kunsthandel zu revolutionieren. Ihre Verwandtschaft mit der von Kryptowährungen her bekannten Blockchain-Technologie macht Kunstwerke sicher vor Fälschung und Zerstörung. Allerdings ist das NFT-Konzept noch voller Fallstricke.

Die EU möchte die Lage der Uiguren verbessern, indem sie Sanktionen über China verhängt. Das ist der falsche Weg. Die EU sollte Chinas Aufstieg als wirtschaftliche und kulturelle Bereicherung begreifen und konstruktive Arrangements mit dem Land fördern.

Als Antwort auf die Ausweisung eigener Diplomaten hat Russland insgesamt sieben Diplomaten aus den Baltenstaaten und aus der Slowakei zu unerwünschten Personen erklärt.

Vier Monate nach Abschluss des britischen EU-Austritts stehen nun die künftigen Beziehungen beider Seiten auf einem rechtlichen Fundament. Reibungspunkte gibt es trotzdem.

Während die Wissenschafter in der katalanischen Hauptstadt das Experiment als Erfolg bezeichnen, entscheidet der Bundesrat hierzulande heute ebenfalls darüber, wie und ob Grossveranstaltungen künftig stattfinden können.

Ein Experiment im deutschen Tübingen ermöglichte ab Mitte März während sechs Wochen für Personen mit Covid-19-Negativtest den Zugang zu diversen Aktivitäten. Eine neue Studie über die Wirkungen des Projekts lässt aufhorchen.

Im Schatten der Credit Suisse konnte sich die UBS, so schien es, beinahe unbemerkt aus der Affäre um den kollabierten Hedge-Fund Archegos ziehen. Aber auch sie hat im Risikomanagement gesündigt.

Während die UBS auf das zweitinstanzliche Urteil im milliardenschweren Steuerstreit in Frankreich wartet, besetzt die Grossbank die Position des Konzernjuristen neu.

Die Gebilde sind undurchsichtig, bergen ein hohes Verlustpotenzial, zudem wollen Prominente mit den Zweckgesellschaften ihr Ego stärken. Das ist der Ruf, der den Spac vorauseilt – doch er ist falsch.

Eine mögliche Blase am Immobilienmarkt könnte durch die Pandemie platzen, fürchteten Beobachter vor einem Jahr. Das hat sich nicht bestätigt. Der Run auf Wohnimmobilien ist ungebrochen. Stark gesunken ist die Kreditvergabe für Gewerbeimmobilien. Angst haben die Immobilienfinanzierer vor der Umsetzung neuer Regulierungen.

Laut einer Befragung von 55- bis 70-Jährigen in der Schweiz kann sich rund die Hälfte von ihnen vorstellen, nach Erreichen des ordentlichen Rentenalters weiterzuarbeiten – oder tut dies bereits. Trotz Corona-Krise sind finanzielle Gründe dafür meist nicht ausschlaggebend. Die Steuern sollte man aber im Auge behalten.

Jugendliche nutzen vermehrt Medikamente, um sich zu berauschen. Besonders beliebt sind Hustensirups, die mit anderen Substanzen kombiniert werden. Nun hat das Bundesverwaltungsgericht zwei langerwartete Urteile gefällt – und auch der Bundesrat ist alarmiert.

Der Staat schränkt die Freiheit von Gartenbesitzern mit Vorschriften zur Bepflanzung immer mehr ein. Jetzt regt sich Widerstand gegen den Vormarsch der Behörden.

Mitten im Abstimmungskampf um die Trinkwasser- und die Pestizidinitiative stellt der Bundesrat einen Massnahmenplan für sauberes Wasser vor.

Immer häufiger locken Cyberkriminelle mit erfundenen Anlage-Plattformen und versprechen schnellen Reichtum. Die Täter zu fassen, ist anspruchsvoll. Umso wichtiger ist laut der Zürcher Staatsanwaltschaft die Prävention.

Nachdem die Polizei 4000 Demonstranten durch Rapperswil-Jona hatte ziehen lassen, hagelte es Kritik. Nun erhält sie Rückendeckung.

Zum ersten Mal ist im Kanton Zürich ein Covid-19-Kreditbetrugsfall beurteilt worden. Der Richter geht über das beantragte Strafmass hinaus.

Jede Woche erinnern wir uns an eine Legende aus dem Schweizer Fussball. Dieses Mal: Giuseppe Mazzarelli, der mit GC und dem FC St. Gallen Meister wurde – und später wegen Angstzuständen kaum mehr auf den Platz konnte.

Der HC Ambri-Piotta und die SCL Tigers haben für die nächste Saison Ausländer verpflichtet. Neuigkeiten, Spiele und Resultate aus der National League gibt es in «National League kompakt».

Europameisterin, Weltcup-Siegerin, Olympia-Sechste: Die Nidwaldnerin Nina Christen gehört zu den besten Gewehrschützinnen der Welt. Für ihren Sport hat sie sogar ihr Studium abgebrochen.

Die Welt mag in Schieflage geraten sein, und der Mensch steht krumm im Leben. Trotzdem bleibt er auf immer ein Glückssucher.

Die italienische Schriftstellerin wuchs mit fast gehörlosen und stummen Eltern auf. In ungewöhnlicher Schärfe stellt sich ihr die Frage, was Sprache eigentlich kann.

Bluttests geben Aufschluss über eine zurückliegende Infektion mit Sars-Cov-2. Doch ob und wie lange der Immunschutz bestehen bleibt, ist immer noch schwer abzuleiten. Als Grundlage für ein Zertifikat, das Zugang zu Grossanlässen gewährt, reichen die Tests jedenfalls noch nicht aus.

Seit 18 Uhr am Montagabend gilt Indien als Risikoland. Die dort entdeckte Virusvariante scheint sich deutlich schneller zu verbreiten als hiesige Mutationen. Die «Schweizer Variante» ist weder neu noch besonders gefährlich.

Die indische Virusvariante B.1.617 soll hinter der verheerenden dritten Welle stehen, die Indien zurzeit durchmacht. Nun ist sie auch in der Schweiz entdeckt worden. Sie ist nicht die einzige beunruhigende Variante – hier durchgesetzt hat sich bisher aber nur eine.

Ein «NZZ Format» darüber, wie eine ungewöhnliche Allianz in Apulien Meeresschildkröten rettet: Donnerstag, 29. April, 23 Uhr auf SRF 1.

Unterwandern Islamisten unsere Gesellschaft? Und wie lassen sie sich stoppen? Die Islamkennerin Saïda Keller-Messahli spricht in «NZZ Standpunkte» über Drohungen, die Indoktrinierung von Schulkindern und eine Politik, die sich zum Gehilfen macht.