Schlagzeilen |
Dienstag, 23. Februar 2021 00:00:00 Schlagzeilen News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||  

Das mobile Impfteam kam mit einem Flugzeug und hatten eine grosse Spritze dabei – und: was sonst noch lief an der Nicht-Fasnacht hinter Fenstern und auf der Gasse.

Dankbar dafür, dass ich nicht Ski fahre, mache ich mich auf den Weg in die Stadt, um der Nicht-Fasnacht nachzuspüren. Es kommt vieles anders als gedacht.

Am 25. Februar 2020 erreichte das Virus die Schweiz. Lehren aus dem Südkanton nach einem Jahr Corona.

Frauen sind stärker als Männer von den wirtschaftlichen Folgen durch Schliessungen betroffen. Längerfristig könnte sich das auf ihren Lohn auswirken.

Regierungspräsident Christophe Darbellay lobt Walliser Bergbeizen, weil sie ihre Terrassen geschlossen halten. Doch das stimmt nicht in jedem Fall.

Der Druck auf den Bundesrat ist gewaltig. Gemäss Recherchen will der Gesundheitsminister an seiner Lockdown-Exit-Strategie festhalten. News aus der Schweiz im Ticker.

Wie hoch sind die Impfquoten in der Schweiz und weltweit? Wie lange dauert es, bis alle geschützt sind? Wann treffen die nächsten Dosen von den Herstellern ein? Die Übersicht.

Plötzlich Risikogruppe, unterschiedliche Besuchsregeln in Spitälern, Geburt mit Maske? Drei Frauen erzählen, wie sie ihre Corona-Schwangerschaft erleben.

Die Internationale Atomenergiebehörde hat sich «zutiefst besorgt» über mögliches Atommaterial an einem nicht deklarierten Standort im Iran gezeigt.

Schon in der Schule verhält es sich oft so wie später im Arbeitsleben: Wird ein Anführer gesucht, wählen Kinder eher narzisstisch veranlagte Kollegen.

Die Preise seien stark reduziert, meldet die Armee. Damit soll verhindert werden, dass das Material vernichtet werden muss.

Zudem: BScene 2021 abgesagt

Der Fasnachtszyschtig gehört den Kindern. Doch in diesem Jahr war fast alles anders. Die wenigen Binggis, die den Weg in die Stadt fanden, liessen sich nicht unterkriegen.

Ausserdem: Katze wird angeschossen und erblindet.

Trotz all den Absagen gibt es auch im Corona-Jahr 2021 so was wie Fasnacht in der Region Basel. Wir zeigen Ihnen, wie und wo.

Basels gute Fasnachtsgeister präsentieren sich hinter Schaufenstern. Sie zeigen Passanten, wie Schnitzelbangg-Helgen entstehen oder eine Larve perfekt cachiert wird.

Die Basler Bebbi lassen an neun Hausfassaden in der Stadt ihre provokative und ironische Einstellung zur Fasnacht in Zeiten von Corona aufleuchten.

Obwohl die Sammelfrist verlängert worden ist, schafft es das bürgerliche Initiativkomitee nicht, die nötigen 3000 Unterstützer zu finden.

Schon zum dritten Mal auf den Morgestraich und die Fasnacht verzichten zu müssen – das ist doch zum Heulen!

…und dann gibts natürlich noch eine Hampfle Bängg zu diesem fiesen Virus.

Bis 20 Prozent des Umsatzes werde man unbürokratisch den zwangsgeschlossenen Restaurants zurückerstatten, versprachen Christoph Brutschin und Ueli Maurer. Die Realität sieht anders aus.

Wir zeigen jeden Tag aktuell, wie sich die wichtigsten Kennzahlen dieser Epidemie in der Schweiz und auch auf der Welt entwickeln.

Die Basler Seele kann doch nicht ohne Fasnacht sein, auch nicht im Coronajahr 2021. Eine Video-Reportage vom Morgestraich mit dem Basler Stadtoriginal -minu.

Das Genfer Verwaltungsgericht hat eine Beschwerde von Pierre Maudet als unzulässig befunden, heisst es in einem Zeitungsartikel. Auch in anderen Punkten ist gegen den Politiker entschieden worden.

Der Genfer Staatsrat habe sich von der Herrscherfamilie in Abu Dhabi anfüttern lassen, sagt das Polizeigericht. Der Politiker muss 50’000 Franken in die Staatskasse zahlen.

Die im Freihandelsabkommen mit Indonesien festgelegten Regeln für den Import von Palmöl sind ein Fortschritt. In der Abstimmung zum Abkommen ist deshalb ein Ja sinnvoll.

Seit dem Beginn der Corona-Krise häufen sich antisemitische Zwischenfälle. Schändungen von Synagogen in Biel, Genf und Lausanne sind der Höhepunkt einer neuen Entwicklung.

Aussenbereiche aufmachen und Gastronomiebetriebe trotzdem entschädigen – folgt der Bundesrat am Mittwoch der Mehrheit der Kantone, müssen Wirtinnen und Wirte nicht mehr allzu lange warten.

Erstmals ist ein amtierendes Regierungsmitglied wegen Vorteilsannahme verurteilt worden. Endlich zieht ein Gericht klare Grenzen der politischen Korruption.

In den von Russland organisierten Marionettenrepubliken Luhansk und Donezk herrscht wirtschaftlicher Niedergang – und ein Mangel an Basisversorgung.

Reiseveranstalter von der Insel verzeichnen eine sprunghaft gestiegene Nachfrage. Dies, nachdem London Corona-Lockerungen angekündigt hat. Internationale News im Ticker.

Österreichs rechtspopulistische Partei hat Enthüllungen angekündigt. Obwohl sie sich als wenig aufregend entpuppten, ist der Schaden angerichtet.

Sebastian Kurz will seinen Finanzminister vor der Justiz beschützen. Auf verstörende Art. Angstthema Nummer eins sind die Korruptionsermittlungen, nicht die Pandemie.

Die von der Corona-Pandemie schwer getroffene US-Wirtschaft ist nach Einschätzung von Notenbankchef Jerome Powell noch für geraume Zeit auf Hilfen der Währungshüter angewiesen.

Der deutsche Unternehmer Heinz Hermann Thiele ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Der Selfmade-Millionär hielt auch ein grosses Aktienpaket der Swiss-Mutter Lufthansa.

Mit einem neuen Nachtzug wollen die Österreichischen Bundesbahnen das Netz massiv ausbauen. Mit dabei sind die SBB – obwohl sie von einem Verlustgeschäft ausgehen.

Die Hygienesituation während der Pandemie führt dazu, dass vermehrt mit Karten bezahlt wird. Auch die Bezahl-App Twint wird immer beliebter.

Tiger Woods hat in Los Angeles einen Selbstunfall gebaut. Der Golf-Profi kam mit seinem Auto von einer Strasse ab und verletzte sich an den Beinen.

Ein Aufstieg auf den Mount Everest bedeutet Ruhm und Ansehen. Doch auch Abenteurer betrügen. Nepal straft nun Bergsteiger, die geschummelt haben sollen.

+++ Muskelfaserriss bei Silvan Widmer +++ Alex Frei muss auf die Tribüne +++ Cömert für drei Spiele gesperrt +++ Tushi überzeugt beim FC Wil +++

Lazio Rom ist 2021 der erfolgreichste Club in der Serie A, auch dank eines verrückten Genies. Die Abwehr bereitet vor dem Champions-League-Match gegen den Titelverteidiger aber Sorgen.

Die geplante Ausländer-Aufstockung entzweit das Schweizer Eishockey. Für ein Happy End braucht es von den Spielern endlich konkrete Vorschläge. Ihnen fehlt dafür aber die Einigkeit.

In drei Monaten hat der Genfer die Welt auf einer Jacht umrundet. Er weinte viel und stellte sich die Sinnfrage. Nur wegen der Tochter gab er nicht auf.

Die Erderwärmung verschärft Konflikte in aller Welt. Deshalb ist es richtig, wenn sich nun der UNO-Sicherheitsrat damit befasst. Immer mehr Menschen verlieren ihre Lebensgrundlage.

Sloweniens Ministerpräsident Janez Jansa gestaltet sein Land zunmehmend autoritär um.

Ein Parking unter der kleinen Basler Tschudi-Wiese würde das darüber liegende «Naherholungsgebiet» zerstören, behaupten Auto-Gegner. Ein Blick über den Tellerrand hinaus zeigt, dass dieses Argument Quatsch ist.

Der Iran dreht an einer gefährlichen Eskalationsspirale, die Joe Biden unter Druck setzen soll. Das könnte das Atomabkommen doch noch ruinieren.

Der Musiker und der Ex-Präsident sprechen auf Spotify über Rassismus, grosse Momente der US-Geschichte – und inszenieren sich als Aussenseiter.

Muss gute Musik gut sein? Wie das französische Elektro-Duo Daft Punk die Menschen in Ekstase versetzte.

Comedian Sarah Silverman telefoniert in ihrem Podcast mit einem Bankräuber, antwortet Menschen mit Beziehungsnöten und ruft zur Versöhnung mit Trump-Fans auf.

Ausserdem: Neues Konzertprogramm Gare du Nord

Die Antwort an einen Leser, der sich den digitalen Diensten verweigert und sich deshalb hinterfragt.

Überall wird der Rückgang der Biodiversität beklagt. Was kann man im eigenen Garten konkret dagegen tun? Tipps im Interview mit Naturgartengestalter Peter Richard.

Die künstlichen UV-Strahlen schaden nicht nur der Haut – sie erhöhen auch das Risiko für die Unterleibserkrankung Endometriose.

Eigentlich sollte es unsere Gartenkolumnistin besser wissen: Aber wie jedes Jahr gibt es Ende Februar kein Halten mehr.

Hier finden Sie Inspirationen, Kochtipps und Lieblingsrezepte – zusammengestellt von unserer Foodredaktion.

Der Branchenverband Jardin Suisse hat Basilikum zur Pflanze des Jahres 2021 ernannt. Doch es will nicht immer so gedeihen, wie wir möchten. Ein paar Pflegetipps.

Kleine Tricks, grosse Wirkung: Diese inspirierenden Beispiele zeigen, wie Sie mehr aus Ihrem Platz machen können.

Eine Sammlung von Fragen, die sich Schwangere und Mütter anhören müssen – und mögliche Antworten darauf.

Jeden Dienstag küren wir das Leserfoto der Woche und zeigen die besten Einsendungen.

Warum der Hype um die Zukunftsenergie für Anleger riskant ist – und alternative Anlagetipps.

Forscher der ETH Zürich sind der Ansicht, dass die beiden Monde Phobos und Deimos Überreste eines zerstückelten Himmelskörpers sind.

Der Mars-Rover Perseverance schickt Videos von seiner Landung auf dem Roten Planeten und Audioaufnahmen von der Oberfläche. Auch ist jetzt bekannt, wann der Helikopter abhebt.

Eine Untersuchung von geimpften Personen weckt grosse Hoffnungen, doch die Daten sind noch nicht publiziert. Wir beantworten die offenen Fragen.

Adolf Hitlers Familie wohnte in einem Haus eines reichen Juden, seine Mutter wurde bis zu ihrem Tod von einem jüdischen Arzt behandelt: Ein Historiker hat eine Biografie über Hitlers Vater verfasst und dabei einiges Überraschendes nachgewiesen.

Der schwedische Streamingdienst hat viel vor: Er expandiert, startet weitere Podcasts und bringt ein neues Hi-Fi-Abo.

Nun zeigt sich, was einem blüht, wenn man die umstrittenen neuen Nutzungsbedingungen nicht bis zum 15. Mai akzeptiert.

Kommt der Fingerabdrucksensor zurück, ist der Bildschirm künftig immer an, verschwindet der Lightning-Anschluss? Wir erklären die Hintergründe und sagen, was wann realistisch ist.

Hinter dem Streit von Facebook und Australien steht ein Kräftemessen zweier Goliaths: Tech-Gigant gegen Industrienation. Nun hat der Social-Media-Riese den Streit eskalieren lassen – und der Konflikt könnte richtungsweisend sein.

In mehreren Haftanstalten im südamerikanischen Land ist es zu gewalttätigen Unruhen gekommen. Die Hintergründe für die Meutereien sind noch unklar.

David Vencl hat den Weltrekord in dieser eisigen Disziplin anvisiert. Dabei ist er schneller unterwegs gewesen als angenommen.

Die Kurierfahrerin Chelsea Timmons aus Texas wollte einem Ehepaar eigentlich nur schnell ihre Lebensmittel ausliefern, blieb dann aber fünf Tage – und so kam es dazu.

Mit einem heftigen Zittern hat sich in der Nacht auf Dienstag der jüngste Ausbruch des Ätna angekündigt. Forscher und Hobbyfotografen sind gleichermassen erfreut.

Der alte Friedhof von Camogli bei Genua ist ins Meer gestürzt. Die apokalyptische Szene war vorhersehbar gewesen, schuld ist unter anderem die Bauspekulation.

Emma Coronel Aispuro wird vorgeworfen, in die Aktivitäten des früher von ihrem Mann geleiteten Sinaloa-Kartells verwickelt zu sein.

Wohin zieht es den YB-Trainer – und wer wird sein Nachfolger? Braucht der FCZ mehr Tiere, um vom Defensivfussball abzulenken? Haben die FCB-Profis gegen den Trainer gespielt? Antworten in der «Dritten Halbzeit».

In der Schweiz verbreiten sich mehrere Varianten des Coronavirus. Was weiss man über sie? Können wir sie in den Griff kriegen – oder steht uns eine dritte Welle bevor? Antworten im Corona-Podcast «Und jetzt?».

«Diktator Berset»: Mit ihrem Frontalangriff auf den SP-Gesundheitsminister hat die SVP sogar ihre eigenen Bundesräte provoziert. Wird ihr das schaden? Oder werden ihr schon bald die Wähler zufliegen? Antworten im neuen «Politbüro».

Verrat, Lohn, Tod und Selbstbefriedigung – in diesem Podcast sprechen Schweizer Prominente in einer Bar offen und ehrlich über Tabuthemen. Hier gibt’s alle Folgen der zweiten Staffel.

Warum wir langsam umschalten sollten von Durchhalten auf Akzeptieren.

Drei Tipps, die man von dem ehemaligen US-Präsidenten über Entscheidungsfindung lernen kann.

Nikab und Burka werden in der Schweiz oft als Symbole der Unterdrückung dargestellt – doch was sagen Musliminnen und Muslime dazu? Wir haben mit ihnen gesprochen.

Einsamkeit ist nicht Alleinsein. Und Letzteres hat zu Unrecht einen schlechten Ruf. Gespräch mit der Fachfrau Cordula Reimann.

Bernd Rosenthal hat grosse Pläne mit dem einsam gelegenen Relais d’Arpette. Aber Corona zwingt auch den frischgebackenen Hotelier zur Geduld.

Der Tourismus in aller Welt steht still: Drei Schweizerinnen, die in Schweden, Patagonien und auf Kuba Gäste betreuen, erzählen vom Weg durch die Pandemie.

Zwei Tage im Tiefschnee am Titlis: Bergführer Sämi Speck und ein Snow-&-Safety-Kurs geben Freeridern Sicherheit. Ein Selbstversuch.

Wohnen auf möglichst wenigen Quadratmetern liegt schon seit längerem im Trend. Auch Ferien lassen sich so verbringen, etwa in diesen ausgewählten Schweizer Mini-Häuschen.

Der Lockerungsdruck wird immer grösser – nicht zuletzt wegen der Impfung: Falls die Vakzine gegen Ansteckungen schützen, sind massive Grundrechtseinschränkungen für Geimpfte kaum mehr lange haltbar. Nun stellt die Politik die Weichen.

Spätestens seit Corona muss allen Behörden ein Licht aufgehen: Daten teilen lohnt sich auf lange Sicht für alle.

Über 5500 Gesuche um Corona-Hilfe sind vor allem aus der Gastronomie und dem Detailhandel eingegangen. Das sind weniger als erwartet, laut Finanzdirektor Stocker ist aber nochmals ein dreistelliger Millionenbetrag nötig.

Seit Beginn der Pandemie sind in der Schweiz und in Liechtenstein laut Angaben des Bundesamts für Gesundheit 551 355 Personen positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden, 9240 Infizierte sind gestorben.

Die beiden ostmitteleuropäischen Länder drohen die Kontrolle über die Pandemie zu verlieren. Der Mix aus Fehlern und strukturellen Problemen hat tödliche Folgen.

60 Millionen Einwohner, angeblich keine Neuinfektionen seit fast einem Jahr. Tansania war eine selbstdeklarierte pandemiefreie Zone. Das könnte sich nun ändern – auch weil Experten vor den Folgen über das Land hinaus warnen.

Mehr als 111,6 Millionen Menschen sind laut der Johns-Hopkins-Universität weltweit positiv auf das Virus getestet worden. Rund 2,5 Millionen Infizierte sind verstorben, etwa 63 Millionen genesen.

Nach einem Unfall eines Autos mit zwei SBB-Zügen beim zürcherischen Schottikon war der Bahnverkehr zwischen St. Gallen und Zürich am Dienstag stark eingeschränkt. Eine Person ist beim Unfall schwer verletzt worden.

Der 1996 für zwei Morde verurteilte Norman Franz ist zweimal aus dem Gefängnis geflohen, zuletzt 1999. Franz, dem fünf Morde zur Last gelegt werden, ist einer der meistgesuchten Verbrecher Europas. Jetzt werden die Anstrengungen, ihn zu fassen, wieder intensiviert.

Ein 52-jähriger Portugiese führte trotz Führerausweisentzug regelmässig Personentransporte am Flughafen durch. Er ficht einen Strafbefehl gerichtlich an. Seit Ausstellung des Strafbefehls ist er aber erneut dreimal am Lenkrad erwischt worden.

Das Rally des Bitcoin ist vorerst abrupt gestoppt. Seit Montag verliert die Kryptowährung markant an Wert. Ausgerechnet Elon Musk hat mit zum Einbruch beigetragen. Die wichtigsten Fakten zum Hype und zur Kryptowährung.

Der Anschlag auf die Bloggerin Daphne Caruana Galizia gilt als der spektakulärste Mordfall Maltas. Viele internationale Beobachter haben eine volle Aufklärung verlangt. Jetzt gibt es einen ersten Schuldspruch.

Facebook und Google werden sich auf Deals mit Medienhäusern einlassen müssen. Doch Ablasszahlungen von Big Tech sind kein nachhaltiges Geschäftsmodell.

Facebook hat letzte Woche australische Nutzer für das Teilen oder Posten von Nachrichten blockiert. Nun hat die Regierung ein geplantes Mediengesetz angepasst. Facebook will seinerseits die Beschränkungen wieder aufheben.

Die grossen Internetkonzerne brauchen in der EU künftig die Erlaubnis der Verleger für die Wiedergabe von deren Inhalten im Internet. Ob und wie viel das kostet, ist aber anders als in Australien Sache von Verhandlungen. Das möchten europäische Verleger ändern.

Die Zustände in den Lagern für IS-Anhänger in Ostsyrien werden immer prekärer. Jüngst gab es mehrere Enthauptungen. Zehn Französinnen wollen nun mit einem Hungerstreik auf ihre Notlage aufmerksam machen.

In einem Gefängnis in der syrischen Stadt Hasaka sitzen 5000 IS-Kämpfer unter kurdischer Aufsicht fest. Es ist improvisiert und unsicher. Der Gefängnis-Chef sagt: «Dass sie ausbrechen, erscheint möglich.»

Der Song «Patria y Vida» einer Gruppe kubanischer Musiker findet in den sozialen Netzwerken grossen Anklang. Sehr zum Missfallen der Regierung in Havanna.

Dunstige Sicht und ein milchiger Gelbstich am Himmel: Dieser Tage ist an vielen Orten in der Schweiz Saharastaub zu sehen. Doch wie entsteht dieser überhaupt?

Hier können Sie nur mitmachen, wenn Sie eingeladen werden: Clubhouse ist eine neue Audio-only-App und derzeit lediglich für Apple-Nutzer zu haben. Wie funktioniert sie, und welche Kritikpunkte gibt es? Die wichtigsten Antworten.

HSBC ist Europas grösste Bank, wird aber immer uneuropäischer. Sie forciert die Expansion in Hongkong und scheut den Konflikt mit Peking. In London muss sich das Geldhaus rechtfertigen.

Nach Mark Streit und Roman Josi ist Hischier der dritte Schweizer Eishockeyspieler, der zum Captain eines NHL-Teams bestimmt wird. Seine Ernennung zeigt die hohe Wertschätzung, die Nico Hischier bei den New Jersey Devils zukommt – trotz mittelmässiger Skorerwerte.

In Basel ist die Fasnacht wie überall im Land verboten – in der Stadt herrscht traurige neue Normalität. Die Schnitzelbänggler lassen sich das Dichten aber nicht nehmen – weshalb auch? Selten gab es ein so geeignetes Pointensujet wie in diesem Jahr.

Zwei Motorenexplosionen mit Triebwerken von Pratt & Whitney in Amerika und in den Niederlanden schrecken auf. Laut der Europäischen Agentur für Flugsicherheit sind die zwei Vorfälle nach ersten Erkenntnissen jedoch nicht vergleichbar.

Er hat die europäische Tradition des Denkens auf den Kopf gestellt. Er war zwischendurch ein Nationalsozialist. Und ja, Martin Heidegger lohnt auch heute die Lektüre – mit der nötigen Distanz.

Auch während der Pandemie finden in Zürich Woche für Woche illegale Partys statt. Für die meist jungen Gäste geht es oft um mehr als bloss ums Feiern.

Das Robert Koch-Institut hat am Dienstag 3883 Neuinfektionen und 415 Todesfälle gemeldet. 3037 Intensivbetten sind mit Covid-19-Patienten belegt, 4579 Betten sind frei. 3,41 Millionen Menschen haben eine Erstimpfung erhalten, 1,8 Millionen eine Zweitimpfung.

Israel kämpft mit den Folgen einer Ölpest, die verheerende Auswirkungen auf Meerestiere hat. Die Ursache ist bis anhin unklar. Die Behebung der Schäden könnte Jahre dauern.

Am 23. Februar 2020 boten der FC St. Gallen und YB in einer ausverkauften Arena einen Spitzenkampf erster Güteklasse. Im Rückblick legt das emotionale 3:3 als Extrembeispiel dar, was seit Corona fehlt.

Zwischen Aktiengesellschaften und Pensionskassen gibt es Ähnlichkeiten. Doch während Aktionäre mit den Füssen abstimmen können, ist dies für Pensionskassen-Versicherte kaum möglich.

Wer sich in dem Land niederlässt, wird gebeten, sich im Spenderegister eintragen zu lassen. Die Bitte erfolgt in zahlreichen Sprachen.

Jaguar baut den C-Type von 1953 als Continuation-Modell in nur acht Exemplaren mit neuer Technik frisch auf.

Der liberale Ökonom Lars Feld hat bei den Wirtschaftsweisen zehn Jahre lang hervorragende Arbeit geleistet. Eine dritte Amtszeit hat die SPD gegen den Willen der Union dennoch torpediert. Die CDU sollte sich nun mit der Neubesetzung bis nach der Bundestagswahl Zeit lassen.

In der Krise scheitern die Kantone an ihren eigenen Souveränitätsansprüchen. Selbstbestimmung ist aber nicht das einzige Ziel des Föderalismus.

Darf man geimpfte und nicht geimpfte Personen unterschiedlich behandeln? Falls ja: Wer dürfte es – und auf welcher Grundlage? Die Debatte sollte jetzt geführt werden.

Mehr Aufklärung, Sanktion und Prävention: Das fordert die Wehrbeauftragte des Bundestags angesichts der neuen Zahlen des Militärischen Abschirmdienstes.

Die Forscher vermuten, dass das Ausmass der Corona-Pandemie nicht nur in Sambia, sondern auch in andern afrikanischen Ländern deutlich unterschätzt wird.

Schule im Lockdown: Italiens Kinder haben im letzten Jahr wenig gelernt. Der Austausch mit Gleichaltrigen ist bis heute blockiert.

Das Tübinger Unternehmen Curevac ist der Pionier der heute von mehreren Covid-19-Impfstoffherstellern genutzten mRNA-Technologie. Der Entdecker und Mitgründer Ingmar Hoerr schildert im Interview den langen Weg zum Erfolg.

Im Nachbarland ist in der Pandemie einiges schiefgelaufen. Nun hat Österreich aber den Dreh raus, wie möglichst viel getestet werden kann.

Der Wettbewerb im weitgehend abgeschotteten Strommarkt des Gliedstaats ist so hart wie sonst nirgendwo. Ist aus diesem Grund zu wenig investiert worden? El Paso jedenfalls hat den Wintereinbruch mit vorbereiteter Infrastruktur gut überstanden.

Die Corona-Krise bringt nicht nur Unternehmen, sondern auch Private in finanzielle Notlagen. Ein Ratgeber für Betroffene.

Steigende Zinsen seien mit sinkenden Investitionen verbunden, heisst es. Ganz so einfach und ganz so direkt ist dieses Verhältnis aber nicht.

In einer Welt, in der Fahrzeughersteller wie Tesla, Nio oder Nikola bis zu 750 Milliarden Dollar wert sind, scheint alles möglich zu sein. So lassen sich starke Kursgewinne bei Hyzon erklären, und unheimliche Avancen bei der Zweckgesellschaft Churchill erinnern an die Gamestop-Saga.

Ein Verhüllungsverbot gefährde die Religionsfreiheit, sagt Ralph Lewin. Der neue Präsident des Israelitischen Gemeindebundes ist zudem besorgt über den rechtsextremen und den islamistischen Antisemitismus. Als Sozialdemokrat kennt er auch die linke Israelfeindlichkeit.

Sagt das Volk Nein zur Verhüllungsinitiative, stärkt der Bund die Rolle von Frauenrechtsorganisationen. Manchen Bürgerlichen ist diese Vorstellung ein Graus – sie wollen allein deswegen das Volksbegehren annehmen.

Darf die Regierung zu Notrecht greifen, wenn das Parlament die Öffnung der Restaurants gesetzlich fixiert und danach die Fallzahlen explodieren? Es wäre nicht einfach zu begründen. Viel hängt nun von der Mitte ab, die unerwartet kritisch ist.

Die SVP-Initiative fordert, dass in Polizeimeldungen ein allfälliger Migrationshintergrund mutmasslicher Täter genannt wird. Das sagen Zürcherinnen und Zürcher mit ausländischen Wurzeln dazu.

Der Kanton Zürich stimmt am 7. März darüber ab, ob in Polizeimeldungen die Nationalität von mutmasslichen Tätern genannt werden soll. Furcht vor Transparenz ist fehl am Platz.

Der Verteidiger Rodinei von Internacional Porto Alegre avanciert zur tragischen Figur im Kampf um das brasilianische Championat. Seinen Einsatz im Spitzenkampf ermöglicht die Spende eines reichen Internacional-Fans – doch Rodinei fliegt vom Platz.

Für Englands Meister geht es in der Premier League nur noch um Schadensbegrenzung. Der Coach Klopp ist dennoch unumstritten – vielleicht auch, weil er in Dortmund schon einmal eine ähnlich schwierige Situation meisterte.

Trotz weniger Budget müssen die Formel-1-Teams 2021 gleich zwei Rennwagen entwickeln. Der Teamchef von Alfa Romeo, Frédéric Vasseur, will mehr Unabhängigkeit.

Die Museen sind wohl noch bis Anfang März zu. Ein Figurenkabinett von Naegeli in den Eingeweiden der ETH Zürich verkürzt indes das Warten auf eine Schau zu seinem zeichnerischen Werk.

Was tun, wenn die Bevölkerung wächst, die Raumansprüche pro Kopf zunehmen, der bebaubare Boden aber immer knapper wird? Eine Siedlung in Chur wird zum Prüfstand für zukunftsfähige Konzepte.

Das ist selbst für die Nasa eine Premiere. Zum ersten Mal hat die amerikanische Raumfahrtbehörde auf einem Video die Landung eines Raumfahrzeugs auf einem anderen Planeten festgehalten.

Mit Assoziationsstudien versuchen Forscher, den Einflussfaktoren von Krankheit und Gesundheit auf die Spur zu kommen. Warum diese Arbeiten eine zentrale Frage nicht beantworten können.

Eine Studie aus Sambia zeigt eine unerwartet hohe Zahl an Sars-CoV-2-positiven Toten. Wer sich trotz einer ersten Impfung mit Corona infiziert, produziert offenbar weniger Viren. Aerosol-«Superspreader» – das Alter und das Gewicht sind ausschlaggebend. Diese und weitere Forschungsergebnisse zu Sars-CoV-2 und Covid-19.

Flächendeckendes Testen soll uns helfen, das Coronavirus in den Griff zu bekommen. Ab März gibt es dafür sogenannte Selbsttests - also Tests, die auch Laien zu Hause durchführen können. Doch was bringen diese Selbsttests wirklich?

Der neue Rover der Nasa ist auf dem Mars gelandet. Mit an Bord: Ein kleiner Helikopter namens «Ingenuity». Der Helikopter soll den ersten Flug auf einem anderen Planeten durchführen. Ein Technologie-Experiment.