Schlagzeilen |
Dienstag, 08. September 2020 00:00:00 Schlagzeilen News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||  

Bei den Gesamterneuerungswahlen des Bundesgerichts in zwei Wochen kommt es zu einer Premiere: Die Bundeshausfraktion der SVP empfiehlt dem Parlament «ihren» Richter Yves Donzallaz zur Abwahl. Dieser wehrt sich – und spricht von einem Angriff auf die Institutionen.

Wegen unterschiedlichen Wertvorstellungen will die SVP dem Parlament Yves Donzallaz nicht mehr zur Wiederwahl empfehlen.

Richterinnen und Richter gehören hierzulande meist einer Partei an. Verpflichtet sind sie in ihrer Tätigkeit aber einzig dem Recht. Wer das nicht verstehen will, tritt die Gewaltenteilung mit Füssen.

Der Kreml bietet dem weissrussischen Diktator Lukaschenko eine rettende Hand. Wer sich über das Regime in Minsk empört, sollte deshalb die politische Verantwortung Moskaus nicht ausblenden.

Nach der Präsidentschaftswahl in Weissrussland kommt es im ganzen Land zu Grossdemonstrationen gegen den Staatschef Lukaschenko. Die Regierungen der EU-Staaten erkennen das umstrittene Wahlergebnis nicht an.

Die Autoindustrie ist in der Bredouille und fällt vorerst als Wachstumsmotor der deutschen Wirtschaft aus. Die Branche ist geprägt von Gewinnwarnungen und Werkschliessungen, und es droht die Verschärfung einer laufenden Entlassungswelle inklusive Firmeninsolvenzen. Der Ruf nach staatlicher Hilfe wird lauter.

Die Rekrutierung für den Zivilschutz verläuft harzig. Deshalb will der Bund auf Intervention des Zürcher Sicherheitsdirektors die für 2021 beschlossene Verkürzung der Dienstpflichtdauer um zwei Jahre zurücknehmen.

General Motors beteiligt sich mit 11% an der Technologiefirma. Beim Konkurrenten Tesla gerät die Aktie derweil weiter unter Druck.

Ein mässig erfolgreicher Consultant versucht erfolglos, nach der Tötung seiner Freundin einen zweitinstanzlichen Freispruch zu erwirken. Das Obergericht erhöht das Strafmass von 10 auf 12 Jahre.

Im Juni wurden erstmals seit 1975 Soldaten im umstrittenen indisch-chinesischen Grenzgebiet getötet. Seitdem sind die Spannungen hoch. Droht ein Krieg zwischen den beiden asiatischen Giganten?

Die Anhänger des Präsidenten wissen, dass er ein loses Mundwerk hat, und lassen sich davon meist nicht beeindrucken. Aber in einem knappen Rennen könnten schon kleine Verschiebungen in der Gunst des Militärs grosse Folgen haben.

Taiwan heisst offiziell eigentlich Republik China. Das erzeugt international immer wieder Verwirrung, gerade in Corona-Zeiten. Die Regierung will deshalb nicht nur den Namen der Fluggesellschaft China Airlines ändern.

Der Schritt der amerikanischen Regierung soll ein Zeichen gegen die Erosion der Medienfreiheit setzen. Wie frei der Sender agieren kann, ist angesichts zahlreicher Manöver hinter den Kulissen aber fraglich.

Hat Deutschlands grösste Zeitung gegen ethische Grenzen verstossen? Diese Debatte muss geführt werden. Wer aber zum Boykott des ganzen Verlags aufruft, erhebt sich über jene Standards, die er einklagt.

Ein Grossteil der von Sars-CoV-2 hervorgerufenen Veränderungen im Lungengewebe ist reversibel. Unterschiede in der Immunantwort zwischen Männern und Frauen. Und 3 von 1000 infizierten Personen im mittleren Alter sterben an Covid-19. Diese und weitere Forschungsergebnisse zu Sars-CoV-2 und Covid-19.

Der Dollar zeigt Schwäche, die USA können sich dies wegen seiner Funktion als globale Reservewährung aber leisten. Mit der Corona-Krise treten die Probleme des Systems mit ungedecktem Notenbankgeld jedoch immer offener zutage.

Bisher sind in der Schweiz und in Liechtenstein laut Angaben des Bundesamts für Gesundheit seit Beginn der Epidemie 44 837 Personen positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden, 1734 Infizierte sind gestorben.

Über 27 Millionen Menschen sind laut der Johns-Hopkins-Universität weltweit positiv auf das Virus getestet worden. Über 883 500 Infizierte sind verstorben, über 17,9 Millionen genesen.

Die relativ starke Einwanderung der letzten zwanzig Jahre hat Spuren hinterlassen. Ein Überblick über die Folgen für den Arbeitsmarkt, die Mieten, die Sozialversicherungen, den Verkehr, das Gesundheitswesen und die Politik.

Am 27. September stimmt das Volk über die Initiative zur Kündigung der Personenfreizügigkeit ab. Die Schweiz soll die Einwanderung aus der EU selber steuern. Dies würde auch die Bilateralen mit Brüssel infrage stellen.

Die Schweiz ist mit ihren Abkommen mit Brüssel gut gefahren. Die Begrenzungsinitiative würde nicht nur die Personenfreizügigkeit beenden, sondern das Verhältnis zur EU generell infrage stellen. Ein klares Bekenntnis des Stimmvolks zu den Bilateralen wäre auch für eine andere Debatte ein Signal.

Krieg in Europa sei derart unwahrscheinlich, dass es keinen Bedarf für den Ersatz der F/A-18-Flotte gebe, sagen die Kampfjetgegner im Abstimmungskampf. Militärische Gewalt wird heute allerdings meistens in einer Grauzone zwischen Spannungen und offenem Konflikt angewendet.

Der 17-jährige Barça-Flügel jagt von Rekord zu Rekord. Innert einem Jahr hat sich der trickreiche Ansu Fati zu einem der vielversprechendsten Talente im europäischen Fussball entwickelt.

In den Wochen vor der Präsidentschaftswahl werden in den sozialen Medien viele Falschbehauptungen gestreut. Woher kommen diese Gerüchte und was ist an ihnen dran? Wir haben uns vier davon genauer angeschaut.

Weltweit haben Bibliotheken und Universitäten damit begonnen, Dokumente der gegenwärtigen Krise zu sammeln. Die digitalen Corona-Archive sollen späteren Generationen nützen – können aber leicht auch zu Bühnen der Selbstdarstellung verkommen.

Die im Namen des Islams begangene Gewalt sei ein einziges grosses Missverständnis, behauptet der Islamwissenschafter Mouhanad Khorchide in seinem neuen Buch. Eine solche Lesart setzt sich kühn über den Text des Korans und historische Fakten hinweg.

Die deutsche Politik diskutiert darüber, wie sie auf die Vergiftung des russischen Oppositionellen reagieren soll. Was konkrete, mit wirtschaftlichen Folgen verbundene Massnahmen betrifft, gehen die Meinungen auch unter Parteikollegen auseinander.

Die Weltbank erstellt jährlich eine Rangliste zur wirtschaftlichen Attraktivität von 190 Staaten. Einige Länder sind dort geradezu kometenhaft aufgestiegen. Nun zeichnet sich ab, dass bei der Erstellung des Rankings nicht alles mit rechten Dingen zuging.

Der Skiort, in dem sich Tausende von Europäern infiziert haben, blickt mit viel Zweckoptimismus auf die Wintersaison. Doch es gibt Zweifel, ob das Geschäftsmodell ohne den Party-Tourismus funktioniert.

War die Grosse Depression das Resultat vermeidbarer Fehler? Die These beruht auf historischen Einsichten und analytischen Modellen, die damals noch nicht vorhanden waren.

Ein Flug zum Mars wird für eine internationale Besatzung zum Psycho-Härte-Stresstest. Dass die waghalsige Mission von einer Amerikanerin angeführt wird, ist nicht das einzige Klischee, das die Serie mit der Oscarpreisträgerin Hilary Swank bedient.

Was lässt sich gegen die wachsende Verbreitung von Verschwörungstheorien tun? Bildung allein ist ein schlechtes Argument, denn Anhänger von Verschwörungstheorien sind überzeugt davon, selber bestens informiert zu sein.

Auf den Bühnen wird wieder gespielt – im Zuschauerraum mit Maske selbstverständlich. Das ist nicht leicht. Aber die grössten Schwierigkeiten stehen den Theatern erst bevor.

Ehefrauen überleben ihr Männer rein statistisch um sechs Jahre. Eine sorgfältige Nachlassplanung verhindert zusätzlichen Kummer und finanzielle Schwierigkeiten.

Gut möglich, dass wir in einer stark beschleunigten Zeit leben. Aber diese Diagnose stellten Beobachter schon vor 200 Jahren: Der Historiker Sandro Guzzi-Heeb erklärt, wie im 18. Jahrhundert ein neues Zeitregime begann.

In Reaktion auf die Pandemie haben die Notenbanken die Zinsen weiter gesenkt. Das ist ein massgeblicher Grund, warum jetzt führende Rückversicherer wie die Swiss Re von ihren Kunden für einen bestimmten Versicherungsschutz mehr Prämie einfordern.

Mit Alexei Nawalny ist der wichtigste russische Oppositionspolitiker vergiftet worden – und trotzdem geht in Russland kein Mensch auf die Strasse. Einst vermochte Nawalny massiven Protest gegen das Putin-Regime zu mobilisieren. Er dürfte nur versehentlich überlebt haben.

In Bulgarien protestieren die Bürger gegen den Machtmissbrauch ihrer Regierung – und dagegen, dass die EU mit ihrem Geld einen «Mafiastaat» mäste. Tatsächlich fehlen in Brüssel wirksame Kontrollmechanismen.

Die Stadt Kenosha ist nach Polizeigewalt gegen einen Afroamerikaner und gewaltsamen Unruhen in den Fokus der Politik gerückt. Hier zeigen sich die tiefen Gräben, die Amerikas Gesellschaft durchziehen.

In Bulgarien finden allabendlich Proteste gegen die korrupte Staatsspitze statt. Dass die EU recht unkritisch hinter der Regierung in Sofia steht, ist für viele der proeuropäischen Demonstranten eine herbe Enttäuschung.

Der Friedensschluss mit den Emiraten bringt Israels ärgste Widersacher näher zusammen: Bei einem Treffen in Libanon beschworen die Führer von Hamas und Hizbullah die iranische «Achse des Widerstands».

Auch nach Aufhebung des Verbots von Grossveranstaltungen sollen gewisse Corona-geschädigte Unternehmer laut dem Nationalrat weiterhin Nothilfe erhalten. Zum Beispiel wenn Maskenpflicht oder Abstandsregeln das Geschäft beeinträchtigen.

Der Fall Nawalny hat den alten Disput über die Erdgaspipeline Nord Stream 2 neu entfacht. Ob die Röhren durch die Ostsee überhaupt nötig sind, ist umstritten.

Brasiliens Regierung hat in der Pandemie massive Sozialprogramme gestartet – mehr als in den meisten Staaten weltweit. Erfreut stellt Präsident Bolsonaro fest, dass seine Popularität mit der Sozialhilfe korreliert. Die Folge: Verteilungspolitik bestimmt nun seine politische Agenda, Reformen sind nicht mehr gefragt.

Ein höherer CO2-Preis wäre dringend nötig für die Begrenzung der Erderwärmung. Für Anleger birgt das Risiken, die sich künftig aber absichern lassen. Sogar die SNB könnte profitieren.

Die Covid-19-Pandemie hat die Wachstumsgeschwindigkeit des Vermögensverwalters verlangsamt. Doch die Delle dürfte bald verschwunden sein – wenn die Markterholung Bestand hat.

Trotz der prekären Wirtschaftslage steigen die Börsenkurse rasant. Für Anleger sind zwei Faktoren besonders zentral.

Angeführt vom Aussenminister, ist eine Schweizer Delegation nach Iran gereist, wo Bern auch die Interessen der USA vertritt. Vertrauen schaffen, das sei das Ziel. Kritik bringen die Schweizer deshalb nur vorsichtig an. Das verstehen nicht alle.

In einem einzigartigen Mammutprojekt haben Freiwillige Tausende alte, bekannte Fundstellen der 713 seltensten und gefährdetsten Pflanzenarten in der Schweiz aufgesucht. Das Erschreckende: 27 Prozent der 8024 Populationen konnten nicht wiedergefunden werden.

Das Datenschutzniveau in den USA ist trotz der Gewährung von besonderen Schutzrechten für Datenübermittlungen aus der Schweiz nicht adäquat. Dies stellt der Eidgenössische Datenschutzbeauftragte fest.

Eine Familie im Zürcher Oberland pflegt seit Jahren Homeschooling. Ihr Beispiel zeigt, welche Entbehrungen mit dieser Unterrichtsform verbunden sind.

Ein 52-jähriger Iraker lebt seit 1998 in der Schweiz. Von hier aus soll er die Terrormiliz IS logistisch und finanziell unterstützt haben. Vor Bundesstrafgericht beginnt am Dienstag ein mehrtägiger Prozess.

Immer noch werden an der Frankreichrundfahrt Fahrer heroisiert, die trotz heftigen Schmerzen nicht aufgeben. Sie sind gefährliche Vorbilder, denn ihr Tun muss von anderen Profis als Aufmunterung verstanden werden, Verletzungen ebenfalls zu ignorieren.

Am US Open stehen mit Serena Williams, Wiktorija Asarenka und Zwetana Pironkowa gleich drei Mütter in den Viertelfinals. Vor allem die Geschichte der Bulgarin Pironkowa ist aussergewöhnlich: Sie hat über drei Jahre lang nicht mehr gespielt.

Die TV-Landschaft in der Schweiz hat sich in den letzten zehn Jahren markant verändert. Gerade im Sport bedrängen private Anbieter die SRG. Der Bereichsleiter Roland Mägerle sagt, beim Erwerb von neuen Rechten gebe es eine Grenze, die nicht überschritten werde.

Das Leben bleibt ein Himmelfahrtskommando. Dagegen helfen auch die beste Vorsorge und pedantische Vorsicht nichts.

Zupackend und innovativ ging Toni Morrison Amerikas Rassenfrage an; das trug ihr 1993 den Nobelpreis für Literatur ein. Ihre unlängst auf Deutsch erschienenen Reden und Essays sind heute brandaktuell.

Die Reproduzierbarkeit von Tierversuchen ist oft schlecht. Eine Gruppe von Forschern fordert nun einen Paradigmenwechsel. Tiere sollen nicht wie «pelzige Reagenzgläser» behandelt werden, sondern mehr wie Patienten.

Ein Tetraplegiker macht eine Wanderung, ein «Robo-Dog» versucht, den Gipfel zu erklimmen: Im Safiental waren Forscher der ETH Zürich am Wochenende in eher ungewohnter Umgebung unterwegs.

Eine Brille, mit der unsere Kolumnistin unschärfer sieht, soll ihre Unsicherheit auf steinigen, abschüssigen Wegen mindern. Was unlogisch klingt, funktioniert tatsächlich.

2016 lagen die Wahlumfragen in den USA blamabel daneben, dieses Jahr sollen sie besser sein. Doch selbst Umfrage-Guru Nate Silver will sich nicht festlegen, obwohl sein Modell Joe Biden klar im Vorteil sieht.

In Afrika sind Hunderttausende Menschen auf der Flucht vor Überschwemmungen. Sauberes Wasser wird knapp – angesichts von Corona ist das verheerend.

Im Januar dieses Jahres steckten sich zahlreiche Passagiere eines Busses in China mit dem Coronavirus an. Dafür reichte eine infizierte Mitfahrerin – und eine Klimaanlage.

Das EDA äussert sich zum brutalen Vorgehen gegen friedliche Demonstranten und zeigt sich beunruhigt über das Schicksal von Regierungskritikern.

Beispielloser Vorgang im Bundeshaus: Die SVP-Fraktion empfiehlt dem Parlament den obersten Richter Yves Donzallaz zur Abwahl.

Kleine Revolution im Ständerat: Das Schulterfrei-Verbot von 2016 wurde zum Auftakt der Herbstsession wieder abgeschafft.

Wir zeigen jeden Tag aktuell, wie sich die wichtigsten Kennzahlen dieser Epidemie in der Schweiz und auch auf der Welt entwickeln.

Höhere Abzüge für Kinder und deren Betreuung: Braucht es das? Über diese Frage ist eine hitzige Diskussion entbrannt. Auch auf der Redaktion.

Weil das Vereinigte Königreich aus der EU austritt, gibt es kein Abkommen mehr, das den Aufenthalt von Schweizern in Grossbritannien regelt. Der Ständerat hat am Dienstag einen entsprechenden Vertrag genehmigt.

Immer wieder trägt Cornelia Bösch ein lustiges Designerkleid und sagt darin grässliche News an. Kann man daneben finden. Unser Autor findets super.

Netflix muss für Schweizer Filme und Serien zahlen. Gut, aber das reicht noch nicht.

Ist Marco Rossi der beste ZSC-Junior, den es je gab? Jedenfalls dürfte der Österreicher die NHL erobern. Und seine Karriere zeigt, wie extrem sich Eltern aufopfern können.

Die Einstieg der Posttochter ins Kreditgeschäft hat politisch wenig Chancen. Die Manager feilen bereits an einem Alternativszenario – mit neuen Gebühren und Stellenabbau.

Ein russischer Oligarch und seine Noch-Ehefrau kämpfen mit harten Bandagen um ein Milliardenvermögen und eine Mega-Jacht. Die lachenden Dritten sitzen in der Schweiz.

Im Alter von 62 Jahren ist Hans Ueli Flückiger einem Krebsleiden erlegen.

Zürcher Gerichte verbieten den Bau von Wohnungen, weil die Mieter von Lärm betroffen wären - die Lärmverursacher aber bleiben ungeschoren. Absurd.

Ein 64-Jähriger hatte seine Freundin «sehr grausam» getötet. Er nannte die beantragte Strafe einen «Witz». Das Gericht erhöhte sie von zehn auf zwölf Jahre.

In Wallisellen, Wangen-Brüttisellen und Dietlikon erhalten Velopendler zwei komfortable neue Routen. Ziel: Der Veloanteil im Glattal soll steigen.

Ein Fünftel des Gelds im Strassenfonds soll künftig für kommunale Strassen aufgewendet werden. Doch entspricht das dem Verursacherprinzip?

Stäfa wollte die Altkleidersammlung ohne Ausschreibung an Tell-Tex vergeben. Vor Gericht verlor die Gemeinde – das hat Folgen für den ganzen Kanton.

Der Freiburger Jacques Bourgeois ist der erste Parlamentarier, der bekannt gibt, dass er im Frühjahr positiv auf das Coronavirus getestet worden ist. Schweizer Corona-News im Ticker.

Das Parlament tagt hinter Plexiglas. Neben Corona befasst es sich etwa mit dem ÖV und mit ausländischen Streamingdiensten. Wir berichten laufend.

Einem in der Schweiz ansässigen Iraker droht eine harte Strafe wegen Terrordelikten. Ein Psychiater sieht Rückfallgefahr. Alles ein grosses Missverständnis, sagt dagegen der Beschuldigte.

Der Einstieg ins Kreditgeschäft der Post-Tochter würde das Grundproblem nur verschärfen: mit privaten Aktivitäten staatliche Aufträge quersubventionieren. Der Grundversorgungsauftrag ist zudem unnötig und teuer.

Nun spielen die Frauen des Parlaments in einem eigenen Team. Geplant ist auch ein Spiel gegen Politikerinnen aus Grossbritannien.

Udo Lindenberg wird aus Sorge um die Zukunft der Kultur- und Veranstaltungsbranche tätig. Frankreich will die Isolation auf sieben Tage reduzieren. Internationale News im Ticker.

Mairead McGuinness wird in der EU-Kommission zuständig für Finanzdienstleistungen und rückt für ihren Landsmann Phil Hogan nach. Die Personenfreizügigkeit ist für sie ein «zentrales Element»in den Verträgen mit der Schweiz.

Professionelle Agenturen erledigen die Hausaufgaben von Schülern. Inklusive Handschrift-Imitation, damit nichts auffällt.

In den USA hat die Präsidentschaftswahl begonnen. Einzelne Bundesstaaten haben die Unterlagen für die Briefwahl verschickt. Damit kommt die Post ins Spiel. Präsident Trump tut deshalb alles, um ihr zu schaden.

Alexander Lukaschenko kann sich vielleicht als Machthaber halten. Sein Land hat sich aber bereits fundamental verändert.

Weniger Hierarchie, mehr Selbstverantwortung: Das Reisebüro Globetrotter hat diesen Weg gewählt. Hermann Arnold, Pionier in demokratischer Unternehmensführung, erklärt, warum das nicht immer funktioniert.

Die USA bleiben mit 614 Personen das Land mit den meisten Milliardären, gefolgt von China. Innerhalb der Vereinigten Staaten hat der Trend zum Home Office in der Corona-Pandemie einem Neuling Eintritt in die erlauchte Runde beschert.

Wegen der Corona-Krise schätzt die Branche, dass sie bis zu 80 Milliarden Dollar zu stemmen hat. Beim Schweizer Rückversicherer drücken zudem tiefe Zinsen auf die Profitabilität. Zudem habe das Schadensvolumen zugenommen.

Die Credit Suisse will ihr Image auflockern und darum ihre Kunden duzen – was machen andere Schweizer Firmen?

Die flachste Etappe bringt wenig Chaos – dafür muss der Tour-Direktor in Quarantäne. Und die Schweizer Stefan Küng und Michael Schär zeigen sich von der kämpferischen Seite.

Der Schweizer Topskorer überbrückt die Wartezeit bis zum NHL-Start bei den GCK Lions. ZSC-Sportchef Sven Leuenberger erklärt wieso.

Haas temporär zum SCB zurück +++ Schweizer Radprofi gesperrt +++ Start zur Champions Hockey League verschoben +++ 2,6 Millionen für den Schweizer Eishockey-Nachwuchs +++ Alle Tour-Fahrer negativ getestet, aber Direktor ist infiziert +++

Vom 31. August bis 13. September findet das wohl ungewöhnlichste US Open statt. Resultate und Side-Storys lesen Sie im Ticker.

Sky Sun ist bisher der grosse Abwesende im neu strukturierten GC. Per Videobotschaft meldet er sich nun bei den Fans – mit grossen Zielen.

Ansu Fati ist der jüngste Torschütze des spanischen Nationalteams. Mit der «Roja» ist er nächster Gegner der Schweiz – und er könnte den weltbesten Fussballer verdrängen.

Wenn Lehrpersonen mehr sonderpädagogische Aufgaben übernehmen sollen, müssen sie bedeutend entlastet werden.

Mit der Erhöhung des Kinderabzugs werde der Mittelstand gefördert, heisst es. Das stimmt nicht: Einmal mehr profitieren vor allem die Reichen.

Präsident Jair Bolsonaro wird trotz desaströser Zustände immer beliebter – weil er sich plötzlich benimmt, als wäre er Lula.

In der Politik grassiert ein ganz anderes Virus als Covid-19: Es heisst Lobbyismus und wird beim Essen und Trinken übertragen.

Diese 12 Ideen inspirieren zu einem persönlichen Schlafzimmer, das Stil hat und in dem Sie sich wohlfühlen.

Von den Notenbanken ist bezüglich Konjunkturbeeinflussung oder Leitzinserhöhungen nichts mehr zu erwarten. Der führende Notenbanker der Welt hofft auf ein «Wunder».

Wenn Mütter an einer Depression erkranken, gerät die «Familienmaschine» ins Stocken. Dass die Väter einspringen könnten, bleibt oft ein Wunschdenken, wie dieses Beispiel zeigt.

Je nach persönlichen Bedürfnissen sollte man einen ausschüttenden oder reinvestierenden Exchange Traded Fund nutzen. Darum ist es wichtig, seine Ziele zu kennen.

Lesen Sie nach, wie man sich neuerdings begrüsst, warum Banker lockerer werden wollen und welche Erkenntnisse ein neues Buch über die First Lady liefert.

Verschoben und annulliert: Die Corona-Pandemie führt zu einem Besucherrückgang bei den Museen – und auch zu einem Rückzug von Geldgebern.

Gary Peacock hatte einen besonderen Sinn für Momente der Ruhe und Besinnung. Am Wochenende ist er mit 85 Jahren gestorben.

Die Bilder von Andreas Züst sind Zeugnis einer Welt, die im Zeitalter des Klimawandels immer mehr dem Untergang geweiht ist.

Mondlandung, 9/11 und natürlich das Coronavirus: Alles eine Verschwörung. Wie und wann solche Theorien entstehen, wer daran glaubt und warum sie gerade so populär sind.

Der Rückgang der Artenvielfalt in der Schweiz schreitet voran. Lässt er sich überhaupt noch aufhalten, und um welche Pflanzen steht es besonders schlecht? Das sagen die Forschenden.

Seit Wochen steht das Buch «Corona Fehlalarm?» des deutschen Ehepaars Sucharit Bhakdi und Karina Reiss ganz oben auf den Verkaufslisten. Wir überprüfen es auf seinen Wahrheitsgehalt.

Eine unverträgliche Persönlichkeit gilt als Karrierebeschleuniger. Psychologen halten dagegen: Garstige Menschen haben im Berufsleben nicht nur Vorteile.

Ablenkung hier, Ablenkung da: Vielen Schülern und Jugendlichen fällt das konzentrierte Lernen schwer. Mit diesen Tipps klappts besser.

An den Folgen schlechter Luftqualität sterben in der EU laut einem Bericht jährlich 400’000 Menschen.

Die Antwort auf eine Frage zum Thema Floskeln und deren Anwendung.

Mit Geld aus dem Netflix-Deal begleichen Prinz Harry und Herzogin Meghan die Renovierungskosten für das Frogmore Cottage in Windsor.

Was in den letzten Tagen für Gesprächsstoff gesorgt hat. Wer positiv aufgefallen ist. Wer negativ. Et voilà – unsere exklusive Liste für das gepflegte Tischgespräch.

Autor Christoph Keller spricht schonungslos offen über seinen Alltag im Rollstuhl und erklärt, was Behinderte mit Superhelden zu tun haben.

Welche Würzpflanze schmeckt nach was? Und wie setzt sie ein Gourmetkoch wie Heiko Nieder vom Dolder Grand in Zürich ein?

Sänger Ed Sheeran ist zum ersten Mal Vater geworden. Seine Tochter hört auf einen aussergewöhnlichen Namen – und ist damit nicht allein. Lesen Sie auch, welche Namen hierzulande verboten und am häufigsten sind.

Nach einem schlechten ersten Jahr geht die neue Gerätekategorie ins zweite Jahr. Wir haben das neuste Modell im Alltag ausprobiert.

Bluetooth erspart uns Kabel und vergrössert die Flexibilität mit Kopfhörer, Tastatur und Maus. Wir zeigen die besten Tricks und erklären, wie Sie Bluetooth-Probleme beheben.

Fairphone stellt ein neues Modell seines nachhaltigen, modularen Smartphones vor. Das alte lässt sich aufrüsten.

Nun ist sie da: die erste Uhr des Swatch-Konzerns mit eigenem Betriebssystem. Wir haben sie eine Woche lang ausprobiert.

Als sich die britische Queen und Prinz Philip im Rahmen der Pandemie ins Schloss Windsor zurückzogen, feierten ihre Wachen einen «Mini-Rave». Dafür ziehen sie nun die Konsequenzen.

Starke Winde, Trockenheit und Hitze verschärfen die Lage in den kalifornischen Waldbrandgebieten. Tausenden Haushalten wird der Strom abgeschaltet.

Bei einer Kontrolle wurden Listerien im Denner-Mischsalat nachgewiesen. Kunden sollen das Produkt nun zurückbringen.

Vom Hochsommer direkt in den Winter: Der US-Bundesstaat Colorado erlebt gerade einen Wetterumschwung, wie es ihn selten gibt.

Polizisten haben bei einer Aktion in Menznau einen 33-Jährigen erwischt, der bereits rund 1,82 Promille Alkohol intus hatte – und sogar noch nachlegen wollte.

Ein Rentner aus Oberösterreich traute seinen Augen nicht, als er einen von US-Präsident Donald Trump unterzeichneten Check in der Höhe von 1200 Dollar bekam.

Wieso ein klassisches Hotelzimmer beziehen, wenn es auch ausgefallener geht? Hier sind zehn Unterkünfte, die den Aufenthalt zum Erlebnis machen.

Die Zahnradbahn gehört genauso zur Schweizer Landschaft wie die Seilbahn. Bequem und mit spektakulären Aussichten gelangt man auf den Berg. Von der ältesten bis zur steilsten – ein Überblick.

Kein Grund für Langeweile im Freistaat: Sieben Top-Adressen in kleinen und grossen Städten versprechen bayerisches Lebensgefühl.

Das grosse Rating vom Hotelexperten Karl Wild. Die Aufsteiger, die Absteiger, die Neuen. Und das Schweizer Hotel des Jahres.

Viele Väter bemühen sich zwar um mehr Familienarbeit. Die Verantwortung aber trägt meistens doch die Mutter.

Pflanzt man genug neue Wälder, ist der Klimawandel gestoppt – so lautet eine populäre Theorie. Stimmt sie auch?

Der sogenannte Gender-Data-Gap führt dazu, dass gewisse Perspektiven in der Planung unseres Alltags vernachlässigt werden

Er gilt als «beliebtester Demokrat der USA», sie als «beliebteste Amerikanerin der Welt». Nun wollen Barack und Michelle Obama ihrem Freund Joe Biden zum Wahlsieg verhelfen. Doch die Kritik am Strahlepaar nimmt zu.