Schlagzeilen |
Dienstag, 25. August 2020 00:00:00 Schlagzeilen News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||  

Die Grossbank verschlankt ihr Filialnetz und streicht Hunderte von Stellen im Schweizer Geschäft. Mit Kosteneinsparungen allein lässt sich die Zukunft allerdings nicht sichern.

Die Grossbank baut ihr Geschäft im Heimmarkt umfassend um und will 100 Millionen Franken pro Jahr einsparen. Dabei werden auch Stellen in noch unbekannter Höhe gestrichen.

Alexei Nawalny ist eine Ausnahmeerscheinung in der russischen Politik. Sein Organisationstalent, seine Mobilisierungskraft und seine Korruptions-Enthüllungen machen ihn für den Kreml gefährlich.

Der Kremlkritiker Alexei Nawalny wurde laut Ärzten mit einer Substanz vergiftet, die einen wichtigen Eiweissstoff im Nervensystem blockiert. So wirkt das Gift.

Das Haus zum Falken, in dem einst das Café Mandarin untergebracht war, muss dem spektakulären Neubau des bekannten Architekten Santiago Calatrava weichen. Die Bewilligung dafür hat die Bausektion des Zürcher Stadtrats erteilt – wenn auch mit vielen Auflagen.

Die Folgen der Corona-Pandemie hinterlassen tiefe Spuren im Halbjahresbericht der TX Group. Die Werbeeinnahmen waren stark rückläufig. Die Unternehmensgruppe nimmt eine Wertberichtigung vor und meldet ein negatives Ergebnis von 109 Millionen Franken.

Der Patron von Stadler Rail erwartet keine strukturelle Abschwächung im Geschäft mit Schienenfahrzeugen. Dennoch haben sich die meisten Kennzahlen der bis vor kurzem erfolgsverwöhnten Firma jüngst deutlich verschlechtert.

Ein 34-jähriger Syrer, der im September 2018 in Zürich in die Wohnung einer Studentin eingedrungen war und die Frau vergewaltigt hatte, hat sich im Berufungsprozess überraschend geständig gezeigt.

Der Aktiensplit des Apple-Konzerns hat einschneidende Folgen für den bekanntesten Leitindex der Wall Street, den Dow Jones Industrial Average. Anleger, die mit Finanzprodukten auf dieses Barometer setzen, müssen mit Verzerrungen rechnen.

Der Thurgauer Radprofi Stefan Küng wird Europameister im Zeitfahren. Und der ehemalige norwegische Langlauf-Star Petter Northug hat ein ernsthaftes Drogenproblem. Die wichtigsten Sportmeldungen im Überblick.

Nach dem Willen von Bundesrat Berset dürfen offene Sportstadien zu zwei Dritteln besetzt werden. In Eishockey-Kreisen argumentiert man nun, durch die Höhe der Halle und die Belüftung gebe es kaum einen Unterschied zu den offenen Stadien.

In der Corona-Krise verändert sich die Wirtschaftslage fast im Wochenrhythmus. Wir zeigen mit neuartigen Daten in sechzehn Grafiken den Verlauf der Krise – und wo wir gegenwärtig stehen.

Bisher sind in der Schweiz und in Liechtenstein laut Angaben des Bundesamts für Gesundheit 40 262 Personen positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden, 1723 Infizierte sind gestorben.

Über 23,67 Millionen Millionen Menschen sind laut der Johns-Hopkins-Universität weltweit positiv auf das Virus getestet worden. Rund 813 800 Infizierte sind verstorben, über 15,3 Millionen genesen.

Ein schneller Machttransfer in Weissrussland scheint derzeit fraglich. Tragender Pfeiler ist der Sicherheitsapparat – und auch der Kreml ist nicht unbeteiligt.

Der Präsident des osteuropäischen Landes steht so stark unter Druck wie noch nie in seinen 26 Amtsjahren. Diese waren geprägt von Repression im Inneren und einer aussenpolitischen Sackgasse.

Die Attacken des Gewerbeverbandsdirektors Hans-Ulrich Bigler gegen die Economiesuisse-Führung kommen zur Unzeit. Sie bieten allerdings die Chance, dass sich die organisierte Wirtschaft auf ihre alten Stärken besinnt.

Wer 61 Jahre alt ist und seit mindestens 42 Jahren arbeitet, soll vorzeitig in Pension gehen können. Mit diesem Vorschlag will die dänische Regierungschefin Frederiksen ihr wichtigstes Wahlversprechen erfüllen.

Vier Jahre nach dem letzten Infektionsfall wird der Kontinent heute für poliofrei erklärt. Noch in den neunziger Jahren hatten Zehntausende von Kindern wegen des Virus Lähmungen erlitten.

Die Corona-Krise könnte in eine Phase der Stagflation – also niedriges Wirtschaftswachstum bei hohen Inflationsraten – münden, befürchtet Erwin Heri, Finanzprofessor der Universität Basel und Partner des Online-Finanzportals Fintool. Er rät zu Aktien-Indexprodukten, dem Festhalten an der Anlagestrategie und Franken-Anlagen.

Die Corona-Pandemie schadet der AfD, die nur noch wegen interner Machtkämpfe in den Schlagzeilen ist. Im «Sommer-Interview» mit dem MDR konnte der AfD-Rechtsaussen Björn Höcke kaum punkten – und nicht nur deshalb war das Gespräch sehenswert.

Viele Italiener haben in den Sommerferien am Meer die Vorsichtsmassnahmen nicht mehr so richtig eingehalten. Die Corona-Infektionsraten steigen auch hier wieder deutlich an. Das erschwert unter anderem auch die Wiedereröffnung der Schulen.

Bei der Präsidentschaftswahl im November fordert der Demokrat Joe Biden den republikanischen Amtsinhaber Donald Trump heraus. Ein Überblick über den Stand in den Umfragen, das Wahlsystem und die wichtigsten «Swing States».

Wespen sind natürliche Schädlingsbekämpfer. Doch wer ein Nest findet, holt meist den Kammerjäger. Warum eigentlich?

Am ersten Tag des Parteikonvents bemühen sich die Republikaner, den Präsidenten als entschlossenen Kämpfer gegen das Coronavirus und für Afroamerikaner zu porträtieren. Im Zentrum stand nicht die Grand Old Party, sondern allein Donald Trump.

Er seziert die deutsche Seele mit der ihm eigenen Unerbittlichkeit. Er ist ein ungemein höflicher Mensch. Vor allem aber ist er einer der grossen deutschen Schriftsteller der Gegenwart. Nun wird Maxim Biller sechzig Jahre alt. René Scheu hat ihn in Berlin getroffen.

Schweden-Besucher mögen sich schon über die seltsamen Gefährte gewundert haben, die zwar wie sportliche Pick-ups aussehen, aber dennoch mit nicht mehr als 30 Kilometern pro Stunde über die Strassen tuckern. «EPA-Traktoren» genannt, sind sie die Kultautos der Jugend auf dem Land.

In den vergangenen Jahren sind Hauskäufer stets am günstigsten gefahren, wenn sie voll auf eine Libor-Hypothek gesetzt hatten. Durch die stark gesunkenen Zinsen hat sich aber einiges verändert.

Der raue Schotte, der den englischen Gentleman mimte, prägt unser Bild von Bond bis heute. Aus seiner Verachtung für 007 hat er allerdings nie ein Geheimnis gemacht – wie er überhaupt gerne aneckte.

Ein neues Buch zeigt, wie die Menschen im Mittelalter mit ersehnter, verweigerter und bereuter Elternschaft umgingen. Dabei kommen auch zur Sprache: Keuschheit, die Sexualität von Hexen und handfeste Sterilitätsprüfungen bei Männern vor Gericht.

Corona hat die schwelende Krise zwischen China und dem Westen noch verschärft. Pekings gegen internationale Regeln verstossendes Powerplay erwächst immer mehr Widerstand. Was Xi Jinping wenig kümmert. Ein langwieriger Kampf steht bevor.

Die Corona-Fallzahlen in Zürich steigen. Jedoch sind fast nur junge Leute betroffen. Die Zürcher Regierung hätte darum mit schärferen Massnahmen zuwarten können.

Als «kulturelle Aneignung» gilt heute, wenn sich Vertreter einer angeblich privilegierten Dominanzkultur aus dem Reservoir anderer Gemeinschaften bedienen. Thomas Mann dürfte heute «Joseph und seine Brüder» nicht mehr schreiben.

200 konservative, vorwiegend junge, weisse Männer hat der Präsident bereits an die Bundesgerichte Amerikas berufen – und das auf Lebenszeit. Damit festigt er schon jetzt sein Erbe.

Die Regierung von Boris Johnson positioniert sich nach dem Brexit als unabhängiger Akteur auf der Weltbühne, der nicht vor autokratischen Ländern kuscht. Doch das neue Selbstbewusstsein ist auch machtpolitischen Sachzwängen geschuldet und droht wirtschaftliche Kosten nach sich zu ziehen.

Der Fall Wirecard ist so aussergewöhnlich wie verworren. Der deutsche Zahlungsdienstleister hat Mitte Juni eingestehen müssen, dass Belege für rund ein Viertel der Bilanzsumme fehlen. Vorwürfe über Bilanzmanipulation hatte es jedoch schon vor Jahren gegeben.

Ein von Alibaba beantragtes Doppellisting an den Börsen von Hongkong und Schanghai soll nach Medienberichten mehr als 20 Milliarden US-Dollar an frischem Kapital bringen und könnte zu einer Bewertung von mehr als 200 Milliarden Dollar für die Ant-Gruppe führen.

Covid-19 und ein abgebrochenes IT-Projekt brocken der Versicherung Helvetia einen Halbjahresverlust von rund 20 Mio. Fr. ein. Das kontrastiert stark mit einem Gewinn von 289,7 Mio. Fr. in der Vorjahresperiode. Allianz Suisse dagegen ist sehr profitabel.

Im September will Deutschland erstmals eine sogenannte grüne Staatsanleihe emittieren. Beim Bund hofft man, dass sich diese Papiere gegenüber konventionellen Government-Bonds verteuern, weil sie angeblich einen Mehrwert bieten. Ob die Anleger da mitspielen?

Alle Unternehmen, die sich mit einer Anwendung gegen Corona beschäftigen, werden von den Anlegern wie Sieger behandelt. Bei Hunderten von Projekten kann das nicht funktionieren.

Der Megatrend der Individualisierung macht auch vor der Finanzindustrie nicht halt. Neu gibt es eine innovative Lösung, die eine Brücke schlägt zwischen der vollständigen Bevollmächtigung und komplett selbständigen Anlageentscheiden.

Viele Jugendliche wachsen aus einer kriminellen Phase von selbst wieder heraus: Das sagt Jérôme Endrass, Vizedirektor des Zürcher Amtes für Justizvollzug und Professor an der Uni Konstanz. Er warnt vor Experimenten mit jugendlichen Straftätern.

Auf dem Basler Friedhof Hörnli wird der hohe Rehbestand zum Problem. Der Abschuss der überzähligen Tiere allerdings auch: Die Fondation Franz Weber kämpft dagegen an – just vor der Abstimmung über das neue Jagdgesetz.

Von Schweizer Schulkindern weisen laut einer Studie lediglich vier Prozent eine problematische Nutzung sozialer Netzwerke auf. Jugendliche, die unter Problemen leiden, nutzen sie tendenziell häufiger.

Angesichts der wieder steigenden Zahlen der Corona-Infektionen müssen Kunden im Kanton Zürich ab Donnerstag beim Einkaufen Schutzmasken tragen. Gesundheitsdirektorin Natalie Rickli nimmt Stellung.

Trotz steigenden Infektionszahlen hat der Zürcher Regierungsrat bisher auf eine Verschärfung der Anti-Coronavirus-Massnahmen verzichtet. Das wird sich ab kommendem Donnerstag ändern. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Hirsch hatte das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau überlebt. Er gründete die Kontaktstelle für Überlebende des Holocaust in der Schweiz.

Die deutsche Golferin war einst auf dem Weg an die Weltspitze. Dann stoppten sie gesundheitliche Probleme. Statt selber zu spielen, half sie zuletzt einer Kollegin als Caddy aus. Nun schafft sie die Sensation.

Seit fünf Jahren liegt das Schicksal der Schanzen in den Händen von drei Geschwistern. Sie wollen noch einmal Geld investieren. Doch das Crowdfunding kommt nicht in Fahrt.

Der Transfer-Sommer hat sich aufgrund der Corona-Krise um etwa einen Monat verschoben. Wer wechselt zu wem, und welcher Klub gibt wie viel Geld aus? Die Transfer-Übersicht des Sommers 2020.

Der Pianist Igor Levit krönt das Lucerne Festival mit zwei furiosen Beethoven-Konzerten. Manches hat man noch nie so zugespitzt gehört.

Der britische Sänger und Multiinstrumentalist Jacob Collier setzt sich über technische Herausforderungen ebenso hinweg wie über stilistische Gräben. Der Aufsplitterung der Pop-Szene begegnet er mit seiner umfassenden Musikalität.

Der legendäre belgische Krimi-Autor hat mit ungeheurer Produktivität Buch um Buch geschrieben. Und jedes trifft noch heute ins Herz der Finsternis.

Zu Beginn der Corona-Pandemie durften Chirurgen nur noch lebenswichtige Operationen durchführen. Das habe einzelne Patienten vor Schäden bewahrt, schreibt unsere Kolumnistin.

Auch wenn die Behandlung im Rahmen von Studien und bei Schwerkranken schon länger erlaubt ist, nennt Präsident Trump die erweiterte Genehmigung einen historischen Durchbruch.

John Tyndall war Alpinist, Forscher und Wissenschaftskommunikator. Die Früchte seines Entdeckergeistes sind noch heute in Medizin, Klimaforschung und Physiologie von Bedeutung. Heuer jährt sich sein Geburtstag zum 200. Mal.