Schlagzeilen |
Samstag, 22. August 2020 00:00:00 Schlagzeilen News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||  

1,7 Millionen Franken von in der Corona-Krise zurückgeholten Reisenden sind ausstehend – der Bund muss massenhaft Mahnungen verschicken

Öffentliche Kritik an Christoph Blocher? Die Forderung nach mehr Demokratie in der Partei? Das ist neu in der SVP. Fünf Beobachtungen von der Delegiertenversammlung in Brugg.

Der Berliner Universitäts-Klinik Charité steht eine grosse Aufgabe bevor. Sie muss den bekanntesten russischen Oppositionellen vor dem Tod bewahren – und die Frage klären, ob bei der Erkrankung Gift im Spiel war.

Am Samstag ereignete sich im Tessiner Fluss Riale di Lodrino ein Canyoning-Unfall. Eine Person verunglückte dabei tödlich.

In New York ist die Tenniselite auf die Courts zurückgekehrt. Andy Murray und Co. müssen im Hotelbunker leben und schon der erste positive Test sorgt für Furore.

Die SVP will die Personenfreizügigkeit mit der EU beenden. Das wäre verheerend, sagen die Gegner. Wer hat recht?

Wenn im Sommer die Hüllen fallen, werden wir zu Voyeuren. Der übergriffige Blick sei aber bloss das Tor zu vielen anderen Lüsten, sagt der Psychoanalytiker Olaf Knellessen.

2009 wurde die Route der höchsten Schwierigkeitsstufe in den französischen Alpen eingebohrt – erst jetzt hat sie jemand durchklettert.

Beamte schossen schossen mehrmals auf einen Schwarzen, der mit einem Messer bewaffnet in einen Tankstellenshop flüchten wollte.

Ischgl ist zum Synonym für Unachtsamkeit und Masslosigkeit in der Pandemie geworden. Nun bereitet sich der Ort auf den nächsten Winter vor.

Zahlreiche Restaurants im Appenzell mussten in den letzten Jahren schliessen. Das Urnäscher Kreuz dagegen ist jeden Mittag bestens besucht.

SVP-Grossrat Joël Thüring und SP-Präsident Pascal Pfister sind sich einig: So geht es nicht weiter. Wie man die Bettel-Problematik allerdings lösen soll – darüber sind sich die Politiker völlig uneins.

Im Bewertungsinstitut für Schmuck, Edelsteine und organische Substanzen in Basel kann man den Wert seines Schmucks schätzen lassen. Die Arbeit der Experten klingt manchmal wie in einem Krimi.

Jugendliche starben, weil sie gepanschtes Gras rauchten. Die Schweiz könnte solche Dramen durch eine kontrollierte Abgabe endlich verhindern.

Zudem: Trinkwassernot in Ormalingen/Velofahrerin erliegt ihren Verletzungen im Spital

Zudem: Das Baselbiet ist jetzt auch Covid-App-tauglich.

Elisabeth Ackermann sichert ein Interview erst zu, sagt dann plötzlich ab, dann wieder ein bisschen zu. Die wenigen Antworten sind vage, in ihrem Hoheitsgebiet gärt es weiter – doch Basels Regierungspräsidentin gibt sich kämpferisch.

Am Tag der feierlichen Wiedereröffnung: Der israelische Botschafter zur Bedeutung des Stadtcasinos für sein Land.

Ein Wein mit hohem Reifepotenzial: Davon sollte man immer ein paar Flaschen im Keller aufbewahren.

Am Standort der ehemaligen Kläranlage am Rand der Reinacher Heide wurde ein Biotop erschaffen, das den Bedürfnissen von Mensch und Natur gerecht wird.

Der Romand siegt am Challenger-Turnier in Prag und stösst in die Top 15 der Weltrangliste vor.

U21 ohne Zuschauer +++ FCB verpflichtet Talent +++ Cupfinal ohne Fans +++ Wird Zorniger der Koller-Nachfolger? +++ Gratis an den Cuphalbfinal +++ Erfolgreicher Start für die FCB-Frauen

Marquez fällt monatelang aus, Lüthi startet von Rang 7 +++ Müller verpasst Sieg in der DTM +++ Inter-Präsident lobt Conte, aber keine Aussage zur Zukunft +++ Guus Hiddink wird Nationaltrainer von Curaçao +++

Der Stürmer setzt sich gegen Unterdrückung ein. Doch sein Engagement für die chinesischen Uiguren scheint aussichtslos zu sein und könnte ihm selbst schaden.

Frische Kräfte bilden die neue Führung des Handballvereins, der in den nächsten Jahren auf vielen Ebenen besser werden möchte.

Der Komiker, der Sexperte, der Besorgte: Mit einem feministischen Blick auf berühmte Kunstwerke zeigt Nicole Tersigni auf, dass Männer in Kunst und Leben schon immer alles besser wissen wollten.

Der 32-Jährige wurde einst in Argentinien für eine Transfergebühr von 26 Bällen gehandelt, nun könnte er die Pariser zu ihrem ersten Champions-League-Titel führen.

Wird über die Immigration gestritten, öffnen sich ideologische Gräben. Dabei gibt es gute Gründe für eine weitgehende Freizügigkeit. Genauso wie für eine Regulierung. Die wichtigsten fünf Punkte.

Wir zeigen jeden Tag aktuell, wie sich die wichtigsten Kennzahlen dieser Epidemie in der Schweiz und auch auf der Welt entwickeln.

Das BAG vermeldet am Samstag 295 Neuinfektionen, die Daten sind aber wegen einer Meldeverzögerung eines Labors noch nicht vollständig. Schweizer Corona-News im Ticker.

Die FDP Schweiz hat ihre Parolen zur Abstimmung am 27. September gefasst. Davor warnte Parteipräsidentin, die Schweiz dürfe sich nicht weiter lähmen lassen und alles auf eine Zeit nach dem Coronavirus verschieben.

Bei der SVP Schweiz ist es nicht zu einer Kampfwahl um das Präsidentenamt gekommen. Der 45-jährige Tessiner Marco Chiesa ist der Nachfolger von Albert Rösti – und ist damit der erste lateinische SVP-Chef.

Die Ankündigung von SRF-Chefin Nathalie Wappler, lineare Sendungen wie «Eco» oder «Sportaktuell» zu kippen, lässt die Wogen hochgehen. Was dahintersteckt und welche Risiken der Entscheid birgt.

Zur Bekämpfung grenzüberschreitender Schwerstkriminalität haben die Schweiz und Grossbritannien zusammengespannt. Die Justizministerin lobt London als hervorragenden Partner bei der Terrrorbekämpfung.

Der US-Flugzeugbauer Boeing will mit UV-Licht auf Bakterienjagd. Forscher untersuchten die Wirkung des Medikaments Remdesivir. Internationale News im Ticker.

Es müssten die «härtesten Massnahmen» getroffen werden, um die Einheit des Landes zu bewahren, sagte der umstrittene Staatschef bei einem Militärbesuch.

Wenn es politisch heikel wird, können die deutsche Hauptstadt und ihre Kliniken schnell ins Spiel kommen. Nun wird auch der russische Regierungskritiker Alexei Nawalny in Berlin behandelt – in Deutschlands grösster Uni-Klinik.

Die Demokraten halten diese Woche ihren Parteitag in Milwaukee ab. Der US-Präsident greift sie verbal an. Wir berichten laufend.

Ben Ferencz war Chefankläger bei den Nürnberger Prozessen gegen SS-Schergen und hat die internationale Strafjustiz mitbegründet. Bei allem, was er gesehen hat: Der Hundertjährige glaubt noch immer an eine bessere Welt.

Sprache, Respekt, Witz: Es wäre gar nicht so schwierig, ein geachteter Politiker zu werden. Helmut Hubacher hat es vorgemacht.

Einen Tag lang SRF 2 zu schauen, das ist wie eine Simulation des Daseins in einer Welt ohne euch.

Ein Mehrfaches an Toten im Vergleich zu den Nachbarn und schlechtere Wirtschaftszahlen. Ist es angesichts dieser miserablen Bilanz schwierig einzusehen, dass die schwedische Corona-Strategie gescheitert ist? Offensichtlich schon.

Künftig soll niemand mehr den Arzt frei wählen können. Das schränkt den Wettbewerb zu sehr ein.

Aussagen des Kronzeugen im Fall Wirecard offenbaren, welch Betrugsgebilde Ex-Vorstand Marsalek gemeinsam mit Helfern geschaffen haben könnte, um die Prüfer zu täuschen und ein Auffliegen zu verhindern.

Der Bund wollte in der Krise rasch helfen. Nun profitieren davon auch Selbstständige, welche die Hilfe gar nicht mehr zugute hätten. Ob die Behörden wieder Gesuche prüfen müssen, entscheidet bald das Parlament.

Die Vereinbarung kommt nach Unstimmigkeiten eher überraschend zustande. Sie soll ein Volumen von 168 Millionen Dollar haben.

In den Rösti Balls mit Gruyère könnte es rote Glasteile haben. Die Migros schliesst eine Gefährdung nicht aus und ruft die Produkte zurück.

Vor zehn Jahren starb Christoph Schlingensief. Wir erinnern uns an den Ausnahmekünstler – und veröffentlichen Kolumnen, die er für das Magazin «Facts» geschrieben hat.

1983 gründete Ruedi «Hotcha» Tüscher mit Calypso Now den ersten Kassettenvertrieb der Schweiz. Er existiert noch heute. Und der Bieler hat weitere Revolutionen im Sinn. Etwa einen Porno-Roman im Klassikmilieu.

Der populäre Mundartsänger aus Gelterkinden ist zurück auf der Bühne. Die BaZ hat den 33-Jährigen in seinem Tonstudio in Möhlin besucht.

Auf «Tenet» liegt die Hoffnung der ganzen Branche, 2020 doch noch Geld zu verdienen. Der Film hat alles, was Regisseur Christopher Nolans Kunst ausmacht: Intelligentes Kino für die Massen.

Luzerner Kantonalbank ist unterbewertet +++ Aufschwung bei Schweiter +++ Bachem beschleunigt das Wachstum +++ Implenia will alles, nur nicht bauen.

Eine Leserin hat ihre AHV-Rente um fünf Jahre aufgeschoben. Wie wirkt sich das auf die Rente für sie und ihre Partnerin aus?

Kleine Besserwisser können zum Fremdschämen sein. So bringt man sie auf den richtigen Weg, ihre Bedürfnisse auszudrücken.

Wer überhaupt eine Rendite will, muss ein Anlagerisiko in Kauf nehmen. Immobilien dürften darum gefragt bleiben.

Packungsbeilagen, Abstimmungsbüchlein, Corona-Infos: Jeder sechste Schweizer hat Mühe, selbst einfache Texte zu verstehen. Nun müssen Büros für leichte Sprache ran.

Über die Illusion der perfekten Planbarkeit im 21. Jahrhundert – oder was eine Geschirrspülmittel-Vergiftung auslösen kann.

Die Covid-19-Pandemie macht keinen Sinn. Daher bemühen wir Bilder und Geschichten, um sie greifbar und begreifbar zu machen.

Vor einem Monat prahlte Donald Trump mit einem Gedächtnistest. Prüfen Sie hier, ob Sie noch alle fünf Wörter präsent haben – in der richtigen Reihenfolge.

Kohlenmonoxid kennen viele als Abgase aus dem Autoverkehr. Wenn man das giftige Rauchgas aber in geringen Mengen inhaliert, kann es die Leistung erhöhen, haben Forscher herausgefunden.

Personen in Notdurft können von aussen überprüfen, ob das vermeintlich stille Örtchen auch sauber ist, bevor sie es benutzen. Sobald die Türen schliessen, werden die Wände undurchsichtig. Auch bei Stromausfall?

Der Zürcher Fortpflanzungsexperte Bruno Imthurn kämpft dafür, dass Sterilität von Männern und Frauen kein Tabuthema mehr ist. Ein Porträt eines Reproduktionsmediziner.

Wir zeigen mit Grafiken und Karten, wie sich die wichtigsten Kennzahlen des Klimas in der Schweiz und auf der Welt entwickeln.

Wie wahrscheinlich ist es, dass sich mindestens eine mit Sars-CoV-2 infizierte Person an einem Anlass in Ihrer Region befindet? Finden Sie es mit unserer interaktiven Grafik heraus.

Der US-Präsident sieht in der chinesischen App eine Bedrohung und will sie in den USA verboten sehen. Dagegen scheint das Mutterunternehmen nun juristisch vorgehen zu wollen.

«Gamer Grandma» Hamako Mori ist laut «Guinness World Records» die älteste Gamerin der Welt. Ihr Lieblingsspiel: «Grand Theft Auto V».

Gerüchte um das neue Apple-Smartphone haben Hochsaison. Wir fassen zusammen und verraten, was in den nächsten Wochen auf uns zukommt.

Ein Experte hat Fälle aufgedeckt, bei denen Microsoft User aus ihren Onlinekonten ausgesperrt hat – teils aus unerfindlichen Gründen. Was man als Betroffener tun kann – und wie man sich schützt.

Zwei der durch Blitze ausgelösten Brände zählen zu den grössten in der jüngeren Geschichte Kaliforniens. 3000 Quadratkilometer Land sind in Brand.

Im Weissen Haus hat die Präsidentenfamilie Robert Trump die letzte Ehre erwiesen. Der jüngere Bruder Donald Trumps war vor einer Woche in New York verstorben.

Lori Loughlin und ihr Gatte müssen wegen Betrugs in Haft. Zudem werden sie zur Kasse gebeten.

Ein 74-jähriger Mann ist für seine 13 Morde und Dutzende von Vergewaltigungen vor Gericht in Sacramento bestraft worden. Er hatte jahrelang den Bundesstaat Kalifornien in Angst und Schrecken versetzt.

Der Hochsommer hat sich am Freitag mit Temperaturen bis zu 35 Grad verabschiedet. In den kommenden Tagen wird es kühler.

Der Rentner ist auf dem Fussgängerstreifen von einem Auto erfasst worden. Er ist noch am Ort des Geschehens gestorben.

Venedig und Rimini – aber auch weniger bekannte Destinationen. Unsere Herbst-Tipps für italienische Städte – dank Hochgeschwindigkeitszügen und direkten Verbindungen im Nu erreichbar.

Das grosse Rating vom Hotelexperten Karl Wild. Die Aufsteiger, die Absteiger, die Neuen. Und das Schweizer Hotel des Jahres.

Der Lago Maggiore stiehlt ihm touristisch die Schau, dafür lässt er ihn in Ruhe: wandern und geniessen am oberitalienischen Orta-See, wo alles eine Nummer beschaulicher ist als beim benachbarten «grossen Bruder».

Sie organisiert und koordiniert Events im Grand Hotel Villa Castagnola in Lugano. Aber im Lockdown entdeckte Marika Somaini ein neues Hobby.

Wie Donald Trump seit bald vier Jahren die Demokratie, den Staat und dessen Institutionen beschädigt. Das erschütternde Resultat seiner Präsidentschaft.

Die Ökonomin Adelheid Biesecker war Beraterin beim deutschen Bildungsministerium. Für sie legt die Pandemie offen, was am Kapitalismus nicht funktioniert.

Plötzlich ist jeder Virologe und jede Ärztin. Warum sind inkompetente Menschen so selbstbewusst?

Früher warst du den Bäumen, Tieren, Eremiten und Räubern vorbehalten. Nun bist du Schauplatz eines Klassenkampfs geworden.

In Bettina Böhlers Schlingensief-Dokumentation spricht vor allem der Künstler selbst. Der Zuschauer kann sich in die Begegnung stürzen – und entscheiden, wie er zum Aktionskünstler eigentlich steht.

Der deutsche Theatermann Christoph Schlingensief (1960 bis 2010) hat mit seinen Aktionen auch Zürich verunsichert.

Adolf Hänni war übergewichtig, er hatte Krebs, einen Hirnschlag, 25 Knochenbrüche – und wurde mit 58 Jahren Weltmeister im Seitenwagenfahren.

Simonetta Sommaruga will weiteren Streit und Kakofonie verhindern und lädt die Kantone nach Bern.

Der Tessiner Ständerat Marco Chiesa übernimmt eine schwächelnde SVP. Ein neuer Präsident ist eine Chance für die Partei. Doch Chiesa allein wird es für die SVP nicht richten können.

Die Delegierten der SVP haben am Samstag in Brugg den 45-jährigen Tessiner zum Nachfolger von Albert Rösti gewählt

Die SVP wählt am Samstag ihren neuen Präsidenten. Eine echte Auswahl gibt es nicht – ebenso wenig wie bei der SP, die im Oktober die Parteispitze neu besetzt. Das Amt des Parteipräsidenten ist unbeliebt.

Die Kontrolle der Atomwaffen bewegt sich auf unbekanntes Gelände zu. In eine neue Phase des Nuklearzeitalters, in der nicht mehr nur Washington und Moskau tonangebend sind, sondern auch Staaten wie China, Indien und Pakistan ihre Kernwaffen weiterentwickeln.

In Ostasien steigt das Risiko atomarer Proliferation. Treiber sind Nordkoreas Atom- und Raketenprogramm sowie Trumps Zweifel an Allianzen. Eine Kettenreaktion scheint möglich.

Rund 23 Millionen Millionen Menschen sind laut der Johns-Hopkins-Universität weltweit positiv auf das Virus getestet worden. 800 000 Infizierte sind verstorben, über 14,7 Millionen genesen.

Bei der Präsidentschaftswahl im November fordert der Demokrat Joe Biden den republikanischen Amtsinhaber Donald Trump heraus. Ein Überblick über den Stand in den Umfragen, das Wahlsystem und die wichtigsten «Swing States».

Das Erbe der früheren nordirisch-katholischen Untergrundorganisation IRA wirkt nach. Eine mutmassliche Splittergruppe steht nun im Verdacht, terroristische Aktivitäten vorbereitet und durchgeführt zu haben.

In Zürich ist die Temperatur diese Nacht nicht unter 20 Grad gesunken. Ist der Hochsommer damit vorbei? Mit Prognosen ist das heuer so eine Sache.

Der FC Sevilla festigt seinen Ruf und seinen Rekord als beste Mannschaft in der Europa League. Die Spanier gewinnen den spektakulären Final in Köln gegen Inter Mailand 3:2.

Die Justizministerin Keller-Sutter weist warnend darauf hin, dass bei einem Ja zur Begrenzungsinitiative auch das Schengen-Abkommen gefährdet sei. Und sie erklärt, wie die Schweiz ihre Kooperation mit der EU ausbauen will.

Der schwerkranke Nawalny ist nach einem stundenlangen Flug aus Sibirien am Samstagvormittag in der Universitätsklinik eingetroffen. Dort wird er nun von deutschen Ärzten versorgt. Sein Zustand ist nach Angaben seiner Vertrauten «sehr besorgniserregend».

Bisher sind in der Schweiz und in Liechtenstein laut Angaben des Bundesamts für Gesundheit 39 627 Personen positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden, 1720 Infizierte sind gestorben.

Anspruchsvoll ist die Situation vor allem für Branchen, in denen viel körperlich oder mit Menschen gearbeitet wird und alternative Beschäftigungsmöglichkeiten schwierig sind.

Im Kanton Zürich sind am Freitag 83 Neuinfektionen mit dem Coronavirus verzeichnet worden. Seit dem 9. April ist das der höchste Wert. Die Regierung sieht noch keinen Handlungsbedarf.

Die Zürcher Staatsanwaltschaft konnte sämtliche bisher versiegelten Unterlagen des früheren Aduno-Chefs Beat Stocker sichten. Die Anklage in der Causa Vincenz ist ab Herbst zu erwarten.

Untersuchungen zur Bank Raiffeisen zeigen ein erschreckendes Bild über die Betriebskultur in der Ära von Pierin Vincenz. Worum ging es damals eigentlich? Was sind die Vorwürfe? Wie geht es jetzt weiter? Ein Überblick.

Nicht nur Tiktok ist zum Spielball im amerikanisch-chinesischen Handelskonflikt geworden. Auch die hierzulande eher unbekannte App WeChat sieht sich mit ähnlichen Vorwürfen und drohenden Massnahmen konfrontiert.

Zhang Yiming, Gründer des Unternehmens Bytedance, ist einer der (einfluss-)reichsten Chinesen. Bisher haben seine Landsleute ihn jedoch kaum wahrgenommen. Dies hat sich jedoch geändert, seitdem Donald Trump die zu Bytedance gehörende Videoplattform Tiktok attackiert.

Zwei prominenten Autoren warnen: Medien schaden mit ihrem Alarmismus der Menschheit.

Coronavirus, Hitzewelle, Tausende von Blitzeinschlägen und nun Hunderte von Bränden auf einmal: Kalifornien erlebt derzeit ein ganzes B¨ündel an Katastrophen. Im Kampf gegen die Brände kann der Staat diesmal auch kaum auf die Hilfe von Gefängnisinsassen zählen.

Auf die vom früheren Chefbeamten formulierte Einsprache hat das Verwaltungsgericht den Gestaltungsplan für das Generationenprojekt aufgehoben. Der Beschwerdeführer wirft dem Regierungsrat gar kriminelle Machenschaften vor.

Weissrusslands Diktator Alexander Lukaschenko will die Krise im eigenen Land in eine Konfrontation zwischen Russland und dem Westen verwandeln. Europa und Amerika sollten nicht in diese Falle tappen.

Nach der Präsidentschaftswahl in Weissrussland kommt es zu Grossdemonstrationen im ganzen Land. Die Regierungen der EU-Staaten erkennen das umstrittene Wahlergebnis nicht an.

Joe Biden wird im Wahlkampf zum «guten Menschen» hochstilisiert, was den Kontrast zu Präsident Trump besonders hervorhebt. Der virtuelle Wahlparteitag der Demokraten war nicht nur technisch eine Premiere.

Christoph Lütge, Professor für Wirtschaftsethik an der Technischen Universität München, warnt Topmanager und Firmeninhaber davor, bei einem Shitstorm gleich in die Knie zu gehen. Stattdessen sollten sie sich in Debatten einmischen und Kritiker bei Bedarf selbst ins Visier nehmen.

Bei seinem mit Spannung erwarteten Auftritt am Parteikonvent der Demokraten überzeugt der 77-Jährige mit einer rhetorisch starken Rede – und er zeigt, welche Munition er gegen Trump parat hat.

Mehr als 233 000 Menschen sind laut der Johns-Hopkins-Universität in Deutschland positiv auf das Virus getestet worden. 9272 Infizierte sind verstorben, mehr als 206 000 wieder genesen.

Eine moderne Ranch wird zum Vorzeigeprojekt in Sachen Nachhaltigkeit, ökologisch und sozial.

Vier Jahre lang bildeten Urs Bühlers «Gereimtheiten» Woche für Woche den Abschluss des Zürich-Newsletters der NZZ. Nun setzt er seine Verse zum Geschehen in Stadt und Region nahtlos auf NZZ online fort: Jeden Samstag erscheint ein neuer Reim.

Dass es die Salzburger Festspiele gibt, gleicht einem Wunder. Das zeigt die verworrene Entstehungsgeschichte.

Mit Schalk und Verstand kommentiert der Karikaturist Peter Gut in seinen wöchentlichen Zeichnungen das Weltgeschehen.

Bei jeder fünften Person, die trainiert, verbessert sich die Fitness nicht. Forschende untersuchen, was dahintersteckt und wie individuelles Training auch bei diesen Menschen zum Erfolg führt.

Statt linker Illusionen die arbeitende Mitte im Blick: Mit seiner Absage an das bedingungslose Grundeinkommen gibt der Kanzlerkandidat der SPD seiner Partei einen Realo-Kurs für den Wahlkampf vor.

Oft gleicht die Wahl eines neuen Parteipräsidenten einer Ernennung. Der Posten ist nicht besonders beliebt, die Kandidatensuche dementsprechend mühsam. Zusätzlicher Lohn dürfte die Suche erleichtern, die Probleme der Parteien aber nicht lösen.

In einer idealen Welt sässen alle Staaten zusammen und einigten sich auf eine faire Verteilung von Corona-Impfstoffen. Von einer solchen Welt ist in dieser Pandemie aber wenig spürbar. Das BAG handelt daher richtig, wenn es sich im Interesse der Schweiz um einen privilegierten Zugang zu Impfstoffen bemüht.

Der in Europa beliebte Käse ist in China lange Zeit wegen des intensiven Geruchs verpönt gewesen. Er wurde mit der chinesischen Spezialität stinkender Tofu gleichgesetzt. Jüngere und wohlhabende Chinesinnen und Chinesen entdecken Molkereiprodukte nun für sich. Und Pekings einziger Käsehersteller profitiert davon.

Die libanesische Miliz ist berüchtigt für ihre Terroranschläge – unter anderem mit Ammoniumnitrat. Kein Wunder, fällt nach der Explosion im Hafen von Beirut der Verdacht auf die Schiitenmiliz. Doch Beweise für ihre Verwicklung gibt es nicht.

Das alte Hobby neu entdeckt: Unzählige Drachen tanzen seit dem Ausbruch der Epidemie am Himmel über den Favelas von Rio de Janeiro. Drachenbauer freuen sich über die Verkäufe, Rios Stromversorgungsunternehmen vermeldet derweil eine hohe Zahl von Stromunterbrüchen.

Das geplante Covid-19-Gesetz zu den Geschäftsmieten sieht für die Lockdown-Zeit nachträglich einen Mietzinserlass von 60% vor. Nach Ansicht eines ehemaligen Bundesrichters verletzt die Vorlage mehrere Grundrechte.

Der singapurische Lackhersteller Wuthelam kauft für 12 Milliarden Dollar die Mehrheit an Nippon Paint. Dafür werden die Japaner zum globalen Standbein.

Das Abkommen ist begrenzt, aber von hoher politischer Symbolkraft. Vielleicht steht es um die Beziehungen zwischen Brüssel und Washington doch nicht so schlecht.

Auch am Schweizer Aktienmarkt gibt es sogenannte Penny-Stocks. Eine dieser Aktien hat in diesem Jahr einen Gewinn von mehr als 50 000% erzielt. Der Handel mit solchen Titeln hat aber viele Tücken – und es droht der Totalverlust.

Die Inflationserwartungen steigen, gleichzeitig sinken die Realrenditen. Ein Grund zur Sorge für Anleger besteht laut Finanzexperten aber – zumindest kurzfristig – nicht.

Der gestiegene Goldpreis hat bei den Titeln der Minengesellschaften zu mehr als einer Verdopplung der Kurse geführt. Es könnte aber noch besser kommen.

Ignazio Cassis will sein Departement reorganisieren. Der Aussenminister möchte an seinem Staatssekretär Roberto Balzaretti festhalten. Doch der Europa-Chefdiplomat hat im Bundeshaus an Rückhalt verloren.

Die Agrarpolitik 22+ solle sistiert werden, fordert die zuständige Kommission im Parlament. Stimmt der Ständerat zu, droht eine Verzögerung um Jahre.

Laut einer Umfrage der SRG spricht sich eine solide Mehrheit für den Vaterschaftsurlaub aus. Enger ist das Rennen beim Jagdgesetz und bei den höheren Steuerabzügen für Kinder.

Einem ehemaligen Klinikdirektor des Unispitals wird vorgeworfen, systematisch Patienten in seine Privatpraxis überwiesen zu haben, um sie dort auf eigene Rechnung zu behandeln. Die kantonale Finanzkontrolle kommt nun zum Schluss, dass dies so passiert ist, dabei allerdings kein Fehlverhalten vorliegt.

Sie trägt einen Namen wie ein Kunstwerk und sieht auch so aus: Diese Heuschreckenart ist aber auch aus anderen Gründen bemerkenswert – sie steht für eine wieder wachsende Artenvielfalt in der Stadt Zürich.

Eine 31-Jährige soll im Januar 2019 in Bülach ihren Sohn getötet haben. Sie verweigert die Mitarbeit mit dem psychiatrischen Gutachter. Dieser diagnostiziert anhand der Aktenlage eine Schizophrenie. Eine solche ist ihrem Umfeld jedoch zuvor nie aufgefallen.

Am Sonntag trifft Bayern München im Champions-League-Final auf Paris Saint-Germain. Das Quartett Serge Gnabry, Leon Goretzka, Joshua Kimmich und Niklas Süle steht dabei unter besonderer Beobachtung.

Im Final der Europa League stehen sich heute Inter Mailand und der FC Sevilla gegenüber. Im Fokus steht der Inter-Stürmer Romelo Lukaku, der sich in Top-Form befindet – und der eine bewegte Geschichte hinter sich hat.

Der ehemalige norwegische Langlauf-Star Petter Northug hat ernsthaftes Drogenproblem. Die wichtigsten Sportmeldungen im Überblick.

Am Sonntag eröffnet das Jüdische Museum seine neue Dauerausstellung mit vielen Zeugnissen aus den Jahrhunderten deutschen Judentums. Bewusst fokussiert der Blick über den Holocaust hinaus die neuen, hochgefährlichen Formen rassistischer Judenfeindschaft. Die Schau liefert Diskussionsstoff, auf Krawall ist sie nicht angelegt.

Mit einem opulenten Arienkonzert feiert die berühmte Mezzosopranistin ihr Bühnen-Comeback nach der langen Corona-Pause. Ihr virtuoser Auftritt in Luzern macht vor allem eines: gute Laune.

In der Geschichte erfüllt sich die Entwicklung des Weltgeistes. Doch der Geist erfasst nicht die ganze Welt: Was Hegels Bemerkungen zu Afrika über das Denken des Philosophen verraten, der vor 250 Jahren geboren ist.

Eigentlich ging man davon aus, dass Fischsaurier eher kleine, weiche Beute bevorzugten, wie beispielsweise die Vorfahren heutiger Kopffüsser. Ein neues Fossil eröffnet ganz andere Möglichkeiten.

3 von 1000 infizierten Personen im mittleren Alter sterben an Covid-19: Forscher präsentieren altersabhängige Todesfallraten. Warum Superspreader bei der Verbreitung von Sars-CoV-2 eine so wichtige Rolle spielen. Herdenimmunität in Mumbai? Diese und weitere Forschungsergebnisse zu Sars-CoV-2 und Covid-19.