Schlagzeilen |
Montag, 03. Mai 2021 00:00:00 Panorama News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||||  

Der Microsoft-Gründer und seine Ehefrau lassen sich nach 27 Jahren scheiden. Sie sähen keine Möglichkeit mehr, als Paar gemeinsam zu wachsen.

Bei Lawinenunglücken in den französischen Alpen sind mehrere Menschen ums Leben gekommen. Ein Regionalpräsident spricht von einer «Tragödie».

Eine erste Untersuchung zeigt auf, warum die junge Frau aus Gossau in der Badewanne ums Leben kam. Das sei aber erst ein Zwischenbericht, erklärt die St. Galler Staatsanwaltschaft.

Die erste Maiwoche hat mit einem Kaltstart begonnen. Teilweise starker Regen hat die Trockenheit im April etwas gemildert.

Nein, es ist kein Witz: Am Wochenende tanzten Tausende in Liverpool zu Rave-Beats, dicht an dicht, ohne Masken. Die Partys sind Teil eines Pilotprojektes, dessen Höhepunkt ein Fussballspiel vor 21'000 Zuschauern sein soll.

Das Bauwerk im Norden des Landes führt in 175 Metern Höhe über die Schlucht des Flusses Paiva. Wer den Gang über die Brücke wagen will, muss 12 Euro bezahlen.

Gemäss den Ermittlern hat die Darknet-Plattform mehr als 400’000 Mitglieder gehabt. In Deutschland allein sind drei Männer festgenommen worden.

Die «Crew Dragon» wasserte in der Nacht auf Sonntag im Golf von Mexiko. Die Mannschaft ist laut Angaben der Nasa wohlauf.

Die Schauspielerin ist in ihrem Haus in New York gestorben. Bekannt wurde sie durch ihre Rolle als Mutter von Cher in der Hollywood-Komödie «Mondsüchtig».

In Gossau erlitt eine junge Frau einen tödlichen Stromschlag, nachdem ihr beim Baden das am Ladekabel angeschlossene Mobiltelefon ins Wasser gefallen war.

Gut fünf Monate nach dem Tod der argentinischen Fussball-Legende werfen Gutachter seinen Ärzten schwere Versäumnisse vor.

Der Microsoft-Gründer und seine Ehefrau lassen sich nach 27 Jahren scheiden. Sie sähen keine Möglichkeit mehr, als Paar gemeinsam zu wachsen.

Bei Lawinenunglücken in den französischen Alpen sind mehrere Menschen ums Leben gekommen. Ein Regionalpräsident spricht von einer «Tragödie».

Eine erste Untersuchung zeigt auf, warum die junge Frau aus Gossau in der Badewanne ums Leben kam. Das sei aber erst ein Zwischenbericht, erklärt die St. Galler Staatsanwaltschaft.

Die erste Maiwoche hat mit einem Kaltstart begonnen. Teilweise starker Regen hat die Trockenheit im April etwas gemildert.

Nein, es ist kein Witz: Am Wochenende tanzten Tausende in Liverpool zu Rave-Beats, dicht an dicht, ohne Masken. Die Partys sind Teil eines Pilotprojektes, dessen Höhepunkt ein Fussballspiel vor 21'000 Zuschauern sein soll.

Das Bauwerk im Norden des Landes führt in 175 Metern Höhe über die Schlucht des Flusses Paiva. Wer den Gang über die Brücke wagen will, muss 12 Euro bezahlen.

Gemäss den Ermittlern hat die Darknet-Plattform mehr als 400’000 Mitglieder gehabt. In Deutschland allein sind drei Männer festgenommen worden.

Die «Crew Dragon» wasserte in der Nacht auf Sonntag im Golf von Mexiko. Die Mannschaft ist laut Angaben der Nasa wohlauf.

Die Schauspielerin ist in ihrem Haus in New York gestorben. Bekannt wurde sie durch ihre Rolle als Mutter von Cher in der Hollywood-Komödie «Mondsüchtig».

In Gossau erlitt eine junge Frau einen tödlichen Stromschlag, nachdem ihr beim Baden das am Ladekabel angeschlossene Mobiltelefon ins Wasser gefallen war.