Schlagzeilen |
Samstag, 14. November 2020 00:00:00 Panorama News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||||  

Zum dritten Mal in diesem Jahr vermeldet Ägypten einen sensationellen Fund: Rund 100 Sarkophage und 40 Statuen, rund 2500 Jahre alt.

In Cholet sind zwei Männer auf offener Strasse getötet worden, eine Frau wurde schwer verletzt. Die Polizei nahm einen 35-Jährigen fest.

200 Menschen haben ihr Leben durch Wirbelsturm verloren. Nun bereiten sich Honduras und Guatemala bereits wieder auf den nächsten Sturm vor. Die Behörden haben Zwangsevakuierungen angeordnet.

Starke Winde beim Kennedy Space Center in Florida verhinderten das Abheben der bemannten Rakete. Sie hätte zur ISS fliegen sollen. Am Sonntag startet ein neuer Versuch.

«Donald Trumps gelbe Haare haben das Weisse Haus bereits verlassen», ist auf Twitter nach dem Auftritt des Noch-Präsidenten vor den Medien lesen.

In der Folge des Gewaltdelikts in Lengnau vom Mittwoch und den Schüssen in Biel vom Donnerstag, hat die Polizei einen weiteren Mann festgenommen.

Ein 34-Jähriger wurde in Lutry mit seinem übermotorisierten E-Trottinetts in der 50er-Zone geblitzt. Nun muss er mit einer saftigen Busse rechnen.

Der kleine Tommaso machte sich grosse Sorgen, ob «Babbo Natale» auch dieses Jahr Geschenke verteilen darf – trotz Reisesperren. Und wandte sich mit seinem Anliegen gleich an den Premierminister.

Mittelamerika und die Karibik erwarten in den kommenden Tagen einen weiteren Wirbelsturm. Im bereits vom Tropensturm Eta stark getroffenen Honduras wurde die höchste Alarmstufe ausgerufen.

In Biel ist es am Donnerstagabend zu einem Dienstwaffen-Einsatz gekommen. Dabei wurde ein Mann verletzt, der im Verdacht steht, in die Ereignisse in Lengnau involviert gewesen zu sein.

Erneut ist es am Donnerstag im Mittelmeer zu zwei Havarien mit Migranten gekommen. An Bord der Boote sollen auch Kinder gewesen sein.

Zum dritten Mal in diesem Jahr vermeldet Ägypten einen sensationellen Fund: Rund 100 Sarkophage und 40 Statuen, rund 2500 Jahre alt.

In Cholet sind zwei Männer auf offener Strasse getötet worden, eine Frau wurde schwer verletzt. Die Polizei nahm einen 35-Jährigen fest.

200 Menschen haben ihr Leben durch Wirbelsturm verloren. Nun bereiten sich Honduras und Guatemala bereits wieder auf den nächsten Sturm vor. Die Behörden haben Zwangsevakuierungen angeordnet.

Starke Winde beim Kennedy Space Center in Florida verhinderten das Abheben der bemannten Rakete. Sie hätte zur ISS fliegen sollen. Am Sonntag startet ein neuer Versuch.

«Donald Trumps gelbe Haare haben das Weisse Haus bereits verlassen», ist auf Twitter nach dem Auftritt des Noch-Präsidenten vor den Medien lesen.

Ein 34-Jähriger wurde in Lutry mit seinem übermotorisierten E-Trottinetts in der 50er-Zone geblitzt. Nun muss er mit einer saftigen Busse rechnen.

Der kleine Tommaso machte sich grosse Sorgen, ob «Babbo Natale» auch dieses Jahr Geschenke verteilen darf – trotz Reisesperren. Und wandte sich mit seinem Anliegen gleich an den Premierminister.

Mittelamerika und die Karibik erwarten in den kommenden Tagen einen weiteren Wirbelsturm. Im bereits vom Tropensturm Eta stark getroffenen Honduras wurde die höchste Alarmstufe ausgerufen.

Erneut ist es am Donnerstag im Mittelmeer zu zwei Havarien mit Migranten gekommen. An Bord der Boote sollen auch Kinder gewesen sein.

Hunderte Menschen haben infolge von «Vamco» Zuflucht auf ihren Dächern suchen müssen. Der tropische Sturm hat eine Geschwindigkeit von bis zu 250 km/h erreicht.