Schlagzeilen |
Donnerstag, 03. September 2020 00:00:00 Panorama News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
|||  

In Wassen ist ein belgisches Cabriolet in die Tiefe gestürzt. Ein Mensch ist gestorben, zwei Personen sind verletzt.

Erneut ist im Hafen der libanesischen Hauptstadt die Chemikalie Ammoniumnitrat entdeckt worden. Im Gegensatz zur grossen Explosion vor einem Monat ist aber nichts passiert.

Seit 104 Jahren liegen im Gewässer bei Luzern rund 10’000 Handgranaten. Taucher haben versucht, Exemplare zu bergen.

In der westdeutschen Stadt Solingen sind fünf tote Kinder in einer Privatwohnung gefunden worden. Die 27-jährige Mutter wird verdächtigt, das Verbrechen begangen zu haben.

Eine Filiale der St. Galler Kantonalbank wurde am Donnerstagmorgen überfallen. Die Täter waren bewaffnet. Auch in Erlen TG kam es zu einem Überfall auf eine Bank.

Der spektakuläre Flug des amerikanischen Aktionskünstlers David Blaine mit Heliumballons fand über der Wüste Arizonas statt. Der Flug wurde live auf Youtube übertragen.

Ein Überlebender berichtet, dass das Schiff, von einer Welle getroffen, umgekippt und gesunken sei. An Bord befanden sich zudem fast 6000 Rinder.

Mehrere Schweizer Unternehmen haben in den vergangenen Tagen Drohungen per Mail erhalten. Die Schweizer Polizei warnt vor der neuen Betrugsmasche.

Forscher warnen vor einer bald völlig eisfreien Beringsee – mit starken Auswirkungen auf das Ökosystem.

Die Inhalte der Produktionen sollen informieren, aber auch Hoffnung für die Menschen geben, sagt das Paar, das sich vom britischen Königshaus losgesagt hat.

Am Donnerstag beginnt die grösste Jagdveranstaltung der Schweiz. Wegen der Präsenz des Wolfes sind die Grünröcke angehalten, auf ihre Hunde aufzupassen.

Die St. Galler Staatsanwaltschaft hat Details zum Tötungsdelikt bekanntgegeben. Bei dem Vorfall vom Mittwochmittag sind ein Mann und eine Frau ums Leben gekommen.

Hunderte von Gegnern der Covid-19-Verordnung haben sich am frühen Samstagabend zu einer bewilligten Demonstration auf dem Zürcher Helvetiaplatz versammelt. Die vom Schwarzen Block angedrohte Störung der Veranstaltung blieb aus, doch ganz friedlich ging der Tag nicht zu Ende.

Entwickelt hat sie eine israelische Forschergruppe. Damit könnten die oft langen Wartezeiten auf ein Resultat verkürzt werden.

In einer neuen Studie hatten Patientinnen deutlich mehr T-Zellen, die gegen das Virus gerichtet waren. Auch liessen sich unterschiedliche Biomarker für einen schweren Krankheitsverlauf erkennen.

Immer mehr Raubtiere, immer mehr Konflikte: Die norditalienische Provinz Trient steht vor der schwierigen Frage, ob besonders gefährliche Braunbären getötet werden sollen oder nicht.

In Berlin wurden Wohn- und Geschäftsräume eines Mannes durchsucht, der den Tätern geholfen haben soll.

Auf der Inselgruppe Spitzbergen in der Hocharktis ist ein Niederländer von einem Eisbär getötet worden. Solche Ereignisse sind zwar aufsehenerregend, aber eigentlich selten: In den letzten fünfzig Jahren kam es bloss sechs Mal dazu.

Der Eindringling aus dem Pazifik entwickelt sich an den Küsten im Norden zur Plage. Wirtschaftlich könnte das Schalentier jedoch auch eine Chance sein.

Bei der Jagd nach Steuersündern in Spanien greifen die spanischen Steuerbehörden zu immer ausgefeilteren Methoden – so haben sie das Leben der Pop-Diva in den letzten Jahren akribisch durchleuchtet.

Seit Juni ist der Darsteller in über 1700 Sexfilmen bereits wegen mehrerer Vergewaltigungsvorwürfen in Haft. Nun kommt ein Vielfaches an Anschuldigungen hinzu, die auch ein 15-jähriges Mädchen betreffen.

In Teilen der Schweiz ist es am Wochenende zu starken Regenfällen gekommen. Die Wetterlage im Überblick.

Kinderärzte sind besorgt. Das Wissen über die Gefahr beim Schütteln eines Babys sei in den letzten Jahren verloren gegangen. Am Zürcher Kinderspital hat die Zahl der medizinisch nachgewiesenen Fälle von «Schüttelbabys» zugenommen.

Hitze, hohe Waldbrandgefahr – und dann starke Regenfälle in einzelnen Regionen: Einsatzkräfte in Italien, Spanien und Griechenland kämpfen gegen die Folgen unterschiedlicher Wetter-Extreme.

Trotz Coronavirus ist in der Nacht zum Montag in New York die Verleihung der MTV Video Music Awards über die Bühne gegangen. Die Verleihung der «VMAs» galt in diesem Jahr als eine Art Versuchsballon, nachdem viele ähnliche Veranstaltungen wegen der Pandemie abgesagt oder verschoben worden waren.

Schiessereien und Attacken, illegale Wegsperren und schwerbewaffnete Kriminelle, die Bürger kontrollieren – der Bandenkrieg in Göteborg ist in den letzten Wochen eskaliert. Die Polizei meint, sie habe die Situation im Griff.