Schlagzeilen |
Donnerstag, 27. August 2020 00:00:00 Panorama News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||||  

In einer neuen Studie hatten Patientinnen deutlich mehr T-Zellen, die gegen das Virus gerichtet waren. Auch liessen sich unterschiedliche Biomarker für einen schweren Krankheitsverlauf erkennen.

In Hongkong wurde ein Mann im Abstand von 140 Tagen zweimal positiv auf das Coronavirus getestet. Die gute Nachricht: Die zweite Infektion verlief ohne Symptome.

In «Corona Fehlalarm?» werden wichtige Fragen gestellt und berechtigte Kritik am Seuchenmanagement geübt. Dennoch macht es sich der streitbare Professor in vielerlei Hinsicht zu einfach.

Der Hurrikan «Laura» hat in den USA den Gliedstaat Louisiana erreicht. Der Sturm bringe extreme Winde und heftige Fluten, warnt das amerikanische Hurrikanzentrum. Seine Aufforderung an die Menschen in der Gegend: «Gehen Sie jetzt in Deckung».

In 19 Ländern wurden Verdächtige festgenommen, einer davon von der Waadtländer Polizei. Man wirft ihnen vor, Filme und Fernsehserien vor der Veröffentlichung gekapert und illegal verbreitet zu haben.

Meteo Schweiz warnt vor starken Regenfällen ab Freitagnachmittag. In manchen Regionen gilt Warnstufe 4 von 5.

Nach dem Konsum von Käse aus einer Schwyzer Käserei sind mutmasslich 34 Personen erkrankt, davon zehn mit tödlichem Verlauf. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen den Betreiber der Käserei.

Insgesamt sind die Drogenfahnder in Vorarlberg, Baden-Württemberg und dem Kanton St. Gallen auf 74 Kilogramm Marihuana und fast zwei Kilo Kokain gestossen. 14 Männer sitzen nun in Untersuchungshaft.

In der zweiten Nacht in Folge ist es zu heftigen Überschwemmungen nahe der Hauptstadt Kabul gekommen.

Der australische Rechtsextremist Brenton Tarrant hat für seinen Terroranschlag in Neuseeland eine lebenslange Haftstrafe erhalten.

In mehreren Kantonen der Schweiz wurden am 13. und am 22. August kriminal-, sicherheits- und verkehrspolizeiliche Kontrollen durchgeführt. Es kam zu Anzeigen wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittel-, Ausländer- und Integrations-, Straf- und Strassenverkehrsgesetz.

«Casa Surace» heisst ein Phänomen in den sozialen Netzwerken Italiens. Eine Gruppe junger Süditaliener macht witzige Videos, die inzwischen fast eine Milliarde Mal angeklickt worden sind – nicht zuletzt dank einer Grossmutter.

Das Sturmtief «Kirsten» über der Nordsee verursacht in der Schweiz Wetterkapriolen. An einzelnen Orten stieg die Temperatur in der Nacht auf die Sommermarke von 25 Grad. Dabei spielte der Wind eine wichtige Rolle.

Schweden-Besucher mögen sich schon über die seltsamen Gefährte gewundert haben, die zwar wie sportliche Pick-ups aussehen, aber dennoch mit nicht mehr als 30 Kilometern pro Stunde über die Strassen tuckern. «EPA-Traktoren» genannt, sind sie die Kultautos der Jugend auf dem Land.

Hirsch hatte das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau überlebt. Er gründete die Kontaktstelle für Überlebende des Holocaust in der Schweiz.

Eine Gruppe Alipinisten hörte per auf dem Grenzgletscher unweit der Monte-Rosa-Hütte per Zufall eine Frau um Hilfe rufen. Die in Deutschland wohnhafte Touristin konnte unverletzt geborgen werden.

In den von Laura getroffenen Gebieten in den USA sind die Auswirkungen sichtbar geworden. Im Bundesstaat Louisiana sterben mehrere Menschen – darunter auch eine 14-Jährige.

In einem Restaurant in Nordfrankreich griff ein betrunkener Gast einen Kellner an, nachdem er aufgefordert wurde, eine Atemschutzmaske zu tragen.

Eine damals Dreijährige wurde von ihrem Vater nach Ägypten entführt, um es dort islamisch zu erziehen. Die Rückkehr gelang erst, nachdem sich Bundesrat Cassis persönlich eingeschaltet hatte.

Das Sturmtief «Kirsten» über der Nordsee sorgt in der Schweiz für Wetterkapriolen.

14’000 Feuerwehrleute kämpfen in Kalifornien gegen zwei Dutzend Waldbrände. 1400 Gebäude sind bereits zerstört worden. Es könne aber noch schlimmer werden.

Die Crewmitglieder wollten offenbar mit ihren Familien sprechen – und kamen mit dem Schiff der Insel zu nahe. Umweltschützer kritisieren, dass das Wrack des Frachters im Ozean entsorgt wurde.

Ein 15-Jähriger erlitt Brandverletzungen zweiten und dritten Grades. Erste Ermittlungen ergaben, dass sich der Unfall im Rahmen eines gängigen Experiments nach Lehrplan ereignet hat. Dabei wurde Wasser mit Brennsprit und Salz vermischt.

Der kalifornische Gouverneur spricht von «historischen Waldbränden» in diesem Jahr. Dank günstigen Wetterbedingungen haben die Einsatzkräfte nun aber weitere Fortschritte erzielt.

In Montreux wurde am Montagabend eine 23-jährige Frau getötet. Ein 27-jähriger Amerikaner hatte die Frau mit einem Messer angegriffen. Die Frau erlag den Stichverletzungen.