Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||   

Bei einer Explosion von Luftballons sind in der armenischen Hauptstadt Eriwan mehr als hundertvierzig Menschen verletzt worden. Das berichtet die Nachrichtenagentur Interfax am Freitag unter Berufung auf das Katastrophenschutzministerium.

Das weltgrösste Solarboot MS Tûranor PlanetSolar hat am Freitag seine Weltumrundung beendet und Monaco erreicht. Der Katamaran war 584 Tage, 23 Stunden und 31 Minuten unterwegs. Einzig mit Hilfe von Sonnenenergie legte er insgesamt 59'600 Kilometer zurück.

«Wetten, dass..?» wird beim Schweizer Fernsehen bis auf Weiteres nicht zu sehen sein: Der Sender steigt aus der Koproduktion mit dem ZDF und dem ORF aus, wie er am Freitag mitteilte. Man hält sich allerdings die Option offen, irgendwann wieder einzusteigen.

Die LZ 129 «Hindenburg», das grösste je erbaute Luftschiff, fing während des Landevorgangs in Lakehurst in den USA am 6. Mai 1937 Feuer, worauf der mit Wasserstoff gefüllte Flugkörper binnen Sekunden verbrannte. Mit der Katastrophe ging die grosse Ära der Luftschifffahrt zu Ende.

Die goldene Nachtigall Er ist schon in der ersten Sendung dabei. Als Dieter Thomas Heck am 18. Januar 1969 um 18.45 mit den Worten «Hier ist Berlin» die erste Hitparade im ZDF anmoderiert, wartet Karel Gott hinter der Wand auf seinen Auftritt.

Die mexikanische Polizei hat im Bundesstaat Veracruz die zerstückelten Leichen dreier Fotoreporter gefunden. Sie befanden sich in Plastiksäcken und wurden in Boca del Rio nahe der Hafenstadt Veracruz am Golf von Mexiko entdeckt.

Mit einem Luftschiff wollen Klimaforscher die Zusammenhänge zwischen chemischen und physikalischen Vorgängen in der Atmosphäre und dem Klimawandel erforschen. Am Freitag ist das EU-Projekt Pegasos in Friedrichshafen gestartet worden.

Ein Drittel der Bienen dürfte den Winter nicht überlebt haben. Schätzungen deuten darauf hin, dass allein in der Schweiz rund 70'000 Völker von der Varroamilbe dahingerafft wurden. Obwohl Forscher mit Hochdruck an einem Gegenmittel arbeiten, dürfte ein solches erst in mehreren Jahren zur Verfügung stehen.

Es sei eines der schlimmsten Verbrechen in der Schweizer Kriminalgeschichte, hat der Staatsanwaltschaft im Prozess um den Dreifachmord von Grenchen festgestellt. In seinem ausführlichen Plädoyer forderte er deshalb für alle Angeklagten die Höchststrafe.

Im US-Bundesstaat Arizona hat am Mittwoch ein Mann vier Menschen und sich selbst getötet. Die Polizei sei zum Tatort geeilt, nachdem sie alarmiert worden war, dass mehrere Schüsse zu hören gewesen sein, sagte eine Sprecherin der Stadtverwaltung von Gilbert.

Sotheby's hat mit Edvard Munchs weltberühmtem Gemälde «Der Schrei» den höchsten je auf einer Auktion erzielten Preis für ein Kunstwerk verbucht. Munch hat damit Picasso als bisher teuersten Künstler der Auktionsgeschichte abgelöst.

Die nächste grosse Wissenschaftsmission der Europäischen Weltraumbehörde (ESA) heisst Juice und ist der Erkundung der Eismonde des Jupiters gewidmet. Diesen Beschluss hat der Ausschuss für das wissenschaftliche Programm der ESA am Mittwoch in Paris bekanntgegeben.

Ein kalifornischer Student ist nach Medienberichten in den USA fünf Tage lang in einer Untersuchungszelle vergessen worden. Der 23-jährige Mann sagte dem Sender NBC in San Diego, er sei ohne Essen und Wasser gewesen und habe in seiner Verzweiflung seinen Urin getrunken.

Trotz wirksamer Polizeistrategie will die Stadt nicht von einer Trendwende sprechen. Die Zahl der Gewaltbereiten sei nach wie vor hoch. Ein grösseres Aufgebot und die verbesserte Ausrüstung der Polizei hätten sich bewährt, seien aber keine Garantie.

BREGENZ. Die Polizeibehörden aus Österreich, Rumänien, Deutschland und der Schweiz haben eine rumänische Einbrecherbande zerschlagen. Die Bande soll insgesamt 18 Einbruchsdiebstähle in Juweliergeschäfte in Österreich, Deutschland und der Schweiz begangen haben.

Der nach Graubünden eingewanderte Braunbär M13 hat einen Zusammenstoss mit einer Lokomotive der Rhätischen Bahn (RhB) im Unterengadin offenbar gut überstanden. Schwere Verletzungen stellten die Wildhüter nicht fest.

Mit einer Geldstrafe davongekommen sind in Australien zwei Briten, die völlig betrunken einen Pinguin aus einem Freizeitpark entführt hatten. Zuerst schwammen sie eine Runde mit Delfinen, dann nahmen sie kurzerhand Dirk mit in ihr Hotel. Das Schicksal des Tieres bewegte das ganze Land.

37 Jahre nach seiner Tat ist ein Mann im US-Bundesstaat Oklahoma hingerichtet worden. Als Strafe für einen Raubmord wurde der 57-jährige Michael Selsor mit einer Giftspritze getötet, wie ein Sprecher der Strafvollzugsbehörden mitteilte.

In New York ist ein US-Bürger wegen der Planung von Selbstmordanschlägen auf die städtische U-Bahn schuldig gesprochen worden. Ihm droht lebenslange Haft.

Der April 2012 war sonnenarm, unbeständig, etwas zu mild und vielerorts zu nass. Bis am vergangenen Freitag entsprachen die Temperaturen dem Durchschnitt der Jahre 1961 bis 1990.

Wissenschaftliches Projekt der EU mit dem Zeppelin NT

Vor 75 Jahren endete die letzte Fahrt der «Hindenburg» in einer Katastrophe

MS «Tûranor» von Planet Solar in Monaco empfangen

Amerikanische Behörden rechnen mit grossem Treibgutaufkommen an Amerikas Westküste

ZDF und ORF arbeiten an der Weiterentwicklung der Show

Wahl der nächsten Grossmission

Jahrzehntelanger Kampf gegen Varroamilbe ohne Erfolg

Polizei findet in der Nähe von Veracruz die zerstückelten Leichen dreier Fotoreporter

Eine Ikone der Kunstgeschichte erzielt in New York 119,9 Millionen Dollar

Universität Bern veröffentlicht umfangreiche Datenbank mit historischen Wetterereignissen

Gewalttat nahe einer Schule in einem Wohnviertel von Gilbert in Arizona

Vierstündiges Plädoyer der Anklage im Schenkkreis-Prozess

Als angeblich schwerreicher Investor auch den Grasshopper-Club getäuscht