Schlagzeilen |
Dienstag, 12. Januar 2021 00:00:00 Kultur News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||||  

«Welfare Jazz» heisst das erste hörenswerte Album des Jahres. Und «Uff» ist eine EP, an der sich Schweizer Künstler heuer wohl messen lassen müssen.

Als Kind spielte Norman Hoppenheit in einer Plattenbausiedlung in der DDR. Als Erwachsener kehrte er zurück, um nach seinen Erinnerungen zu suchen.

Schauspielerin Anne Hathaway entschuldigt sich für ihren neuen Film. Dabei wollte sie eigentlich ganz etwas anderes sagen. Hier ist die Übersetzung.

Die Waadtländergemeinde Prangins wehrt sich erfolgreich gegen die Zersiedelung – und wird dafür ausgezeichnet.

Der Komiker hat eine bissige, beinahe autobiografische Satire über Hollywood geschrieben: «Memoiren und Falschinformationen».

Ausserdem: Netzkunst im Fokus

Kultur ist vielseitiger und weitreichender, als wir denken. Dies zeigt ein Blick auf die Internetkanäle der Basler Museen.

Jeden Dienstag küren wir das Leserfoto der Woche und zeigen die besten Einsendungen.

Sie war Model und Partygirl. Dann kreierte Candace Bushnell die Serie, mit der sich eine ganze Generation Frauen identifizierte – und die jetzt eine Fortsetzung erhält.

Ballettdirektor und Choreograph am Theater Basel

Zum 20. Geburtstag der Galerie zeigt Nicolas Krupp Arbeiten von Silvia Bächli und Karsten Födinger.

Der Sturm auf das Parlamentsgebäude hat Vorläufer im Action- und Science-Fiction-Kino. Auch für fiktive Präsidenten ist das Gebäude wie Feindesland.

Nahtoderlebnisse, Wiedergeburten, Geistererscheinungen: Die Netflix-Serie «Jenseits des Todes» beschäftigt sich mit dem Übernatürlichen und spendet dabei Zuversicht.

Der neue Köln-«Tatort» entführt buchstäblich in alte deutsch-deutsche Geschichte. Die brodelt noch.

In Serien wie «Bridgerton» und «The Flight Attendant» erklären die Figuren ständig, dass sie diskriminiert werden. Als hätten wir es nicht kapiert.

Zwei Ex-Freundinnen reden von Missbrauch, Netflix geht auf Distanz: Shia LaBeouf wird für «Pieces of a Woman» nicht mehr beworben. Warum man den Film trotzdem schauen sollte.

Im Comic über Alfred Hitchcock wird der Filmemacher von seinem Star Cary Grant befragt. Eine grossartige Biografie über Ängste und Obsessionen.

In seinem brillanten Scharfschützen-Thriller «Im Visier des Snipers» spielt Stephen Hunter kaum verfremdet mit echten Personen und Ereignissen.

«Aus der Welt»: In Karl Ove Knausgårds erstem Roman liebt ein Lehrer seine Schülerin. Nun liegt er in deutscher Übersetzung vor.

Yuval Noah Harari, der Superstar unter den Sachbuchautoren, hat seinen Bestseller «Eine kurze Geschichte der Menschheit» zum Comic verdichtet. «Sapiens» ist eine fesselnde Erlebnisfahrt durch Raum und Zeit.

Für Ende Februar ist ein fiktives Musikfestival mit hunderten einheimischen Bands angekündigt. Aber zu hören gibt es nichts. Dahinter steckt eine gross angelegte Solidaritätsaktion für die Schweizer Popbranche.

Aviv Geffen ist Israels grösster Rockstar. Im Interview spricht der umtriebige Musiker, Filmemacher und Politaktivist über das neue Album seiner Band Blackfield, seine Liebe zur Schweiz und die Lage im Nahen Osten.

Mit seiner neusten Single zaubert der britische Musiker Leichtigkeit in eine schwere Zeit. Damit zementiert Harry Styles seinen Platz.

Den Pacemakers blieb die grosse Karriere verwehrt. Aber ihr «You’ll Never Walk Alone» befeuert bis heute die Fans des FC Liverpool. Nun ist ihr Sänger gestorben.

Der britische Regisseur Michael Apted war ein Pionier des Dokumentarfilms, drehte aber auch Blockbuster wie die James-Bond-Folge «The World Is Not Enough». Nun ist er 79-jährig gestorben.

In ihrer ersten Hauptrolle geht Vanessa Kirby an Grenzen: «Pieces of a Woman» ist eine Tour de Force für sie und das Publikum.

Er ist einer der berühmtesten Regisseure der Filmgeschichte. Testen Sie hier, wie gut Sie den «Master of Suspense» kennen.

Mehr Filme, aber keine Kinos. Wegen Corona finden die 56. Solothurner Filmtage ausschliesslich online statt.

Daniel Barenboim hat in einem Interview die Covid-Pandemie mit dem Zweiten Weltkrieg verglichen – und dafür Proteste und Applaus geerntet.

Der französische Präsident Macron nannte den in Israel geborenen Künstler einen der grössten Violinisten seiner Zeit.

Der Zürcher Dirigent Titus Engel ist weit abseits des Mainstream unterwegs. Und wird nun trotzdem mit einem renommierten Titel gewürdigt.

Wie gut kennen Sie Beethoven? Hier gibt es Töne und Fakten zu erraten.

«Hidden Portraits» sind Fotocollagen, in denen der deutsche Künstler Volker Hermes Porträts alter Meister neu maskiert. Und das Netz dreht durch.

Eine Vielzahl von Street-Art-Künstlern hat auf die Pandemie mit plakativen Bildern reagiert, die in einem neuen Sammelband vorgestellt werden.

Was bleibt nach vier Jahren? Ein gefälschter Renoir, viel Kitsch und die «First Daughter», die staubsaugt.

Die Museen sind zu, aber in schwierigen Zeiten erweitern Galerienausstellungen wie die von Philip Guston in St. Moritz den Horizont.

Während die Welt in der Pandemie versank, erschuf die junge Generation im Internet eine Antithese zum aktuellen Stillstand: In «Ratatouille – The Tiktok Musical» spielen Weltstars mit.

2020 gewann Renato Kaiser den Salzburger Stier und veröffentlichte vielbeachtete Videokommentare. Der Satiriker spricht über Kollegen, die mit Corona-Leugnern flirteten, die digitale Bühne und das Geheimnis seines Glücks.

Die Premiere der Operette im Neuen Theater in Dornach überzeugte mit raffiniertem Klavierspiel, vortrefflichem Gesang und wohltuender Komik.

Das Projekt «Chinds-Chöpf» im Bau 3 ist der Auftakt zu einer Familientheaterreihe im Gundeldinger Feld.

Seit 2015 hat der Bündner Peter Düggeli für SRF aus den USA berichtet. Nun kehrt er aus familiären Gründen in die Schweiz zurück.

Mit «Schweizertor» legt Marcel Kuoni einen Krimi vor, der es in sich hat. Der verzwickte Fall um zwei verschwundene Jugendliche hält bis zuletzt in Atem. Und die beiden Kommissare sind richtig nett.

Schreibschulen gibt es eigentlich nur in grossen Städten. Seit diesem Jahr existiert eine Schreibschule auch in den Bergen. In Sent bieten Angelika Overath und Manfred Koch Schreibkurse für Amateure und Profis an.

Ende Februar findet das grösste Musikfestival der Schweiz statt – oder eben auch nicht. Es ist eine Spendenaktion für Musik und Kultur. Mit dabei sind rund 300 Bands – darunter namhafte Bündner Musikerinnen und Musiker.

Am 26. und 27. Juni werden im Bergell und im Engadin für ein Wochenende Türen geöffnet. Das neue Architekturerlebnis von Open Doors Engadin Bergell erlaubt einen Einblick in 60 herausragende historische und zeitgenössische Bauten.

Die Kammerphilharmonie hat eine neue CD aufgenommen – darunter die «Burletta» von Paul Juon, dem «russischen Brahms» aus Graubünden.

Die musikalischen Wurzeln der alten Engadiner Tanzweisen sind verzweigter als gedacht – das belegen Forschungen von Jachen Erni.

Zum zweiten Mal muss das Coverfestival Davos aufgrund des Virus Covid-19 abgesagt werden. Besonders innerhalb der diversen Lokalitäten im Innern wären die Risiken einer Ansteckung zu gross gewesen. Hinzu kommen erschwerte Bedingungen aufgrund der Engagements der zahlreichen Tribute-Bands aus Europa.

Der Verein Kulturplatz vermeldet hoch erfreut prominenten und kompetenten personellen Zuwachs. Ab Januar führt eine hauptamtliche Geschäftsstelle um die erfolgreiche Kulturmanagerin und Dramaturgin Ute Haferburg den Betrieb rund um den Kulturplatz am neugestalteten Arkadenplatz.

Gerne hätte das Davos-Festival-Team am 1. Januar im Kongresszentrum zum traditionellen Neujahrskonzert geladen. Doch wie so oft in den vergangenen zehn Monaten zwang die aktuelle Situation die Veranstalter, andere Wege zu gehen.

Seit zwei Jahren arbeitet der Klosterser Bildhauer Christian Bolt an einem monumentalen Skulpturenprojekt. Seine zehn Marmorfiguren werden in einer privaten Parkanlage in der Schweiz zu stehen kommen.

Judith Welter übernimmt die Leitung des Master Fine Arts an der Zürcher Hochschule der Künste.

Er ist eine landesweite Instanz, wenn es um die Maus und andere Kleinsäuger geht: der Bündner Zoologe Jürg Paul Müller. In seinem neusten Buch holt er das Leben der Insektenfresser und Nagetiere aus dem Verborgenen.

Am 18. Dezember 1820 war es soweit. Unter dem Vorsitz von Dr. Paul Eblin wurde in Chur der Bündner Ärzteverein gegründet. Und zu seinem 200-Jahr-Jubiläum hat der Verein ein Buch publiziert, das sich mit der Entwicklung des Gesundheitswesens der vergangenen 50 Jahre im peripher gelegenen Gebirgskanton Graubünden fokussiert.

TV Südostschweiz überträgt das Neujahrskonzert der Kammerphilharmonie Graubünden mit Werken von Ludwig van Beethoven unter der Leitung von Philippe Bach.

Die St. Moritzer Galerie Hauser & Wirth widmet ihre aktuelle Ausstellung einem der ganz Grossen im Kunstbetrieb. Gezeigt werden in einer Mini-Retrospektive Arbeiten von Philip Guston.

Die Redaktion des gesamtromanischen Wörterbuchs «Dicziunari Rumantsch Grischun» (DRG) legt wieder einen neuen Teilband ihres Generationenprojekts vor: Doppelfaszikel 193/194 reicht von «minera» (Bergwerk) bis «mirar» (schauen).

Der Churer Mario del Cubo ist für seine Schauspielausbildung nach New York gezogen. Vier Jahre später ist er mit einem Rucksack voller Erfahrungen zurück.

Das ererbte Anwesen ist für den Architekten Thomas Zindel eine faszinierende Herausforderung. Einen Neustart der Gastronomie hat er geschafft. Was bleibt, ist das Geheimnis der Fresken im Turm.

Im Rahmen des Programms «Weihnacht trifft Rauhnacht» präsentiert Annina Giovanoli in der Kirche in Haldenstein eine virtuelle musikalische Lesung mit Felicitas Heyerick und Astrid Alexandre.

Zuerst kam er auf seiner Hochzeitsreise, dann 35 Jahre lang jeden Winter. Der Meister der spannendsten Filmklassiker Hollywoods bestand stets auf das gleiche Zimmer. Wir öffnen die Tür zu seiner Suite 501 im «Badrutt’s Palace» in St. Moritz.

Vor Kurzem ist «Muzeum Susch #1» erschienen. Die grossformatige Mischung aus Zeitschrift und Buch will einen Einblick geben, was das Museum von Grazyna Kulczyk zu bieten hat.

Tobias Zürrer aus Mollis gewinnt mit dem Film «2402» den ersten Preis in der Kategorie Jungfilmer. Sämi Ortlieb aus Schwanden erreicht mit «Manöver» in der Kategorie Professionals den zweiten Rang .

Die Historische Gesellschaft Graubünden thematisiert im «Jahrbuch 2020» unter anderem ihr 150-Jahr-Jubiläum und den Lawinenschutz.

Mit einem modernen Tanztheater in der Chalchi Netstal schrieb das damals noch junge Dritte Programm der heuer 100-jährigen Kulturgesellschaft Glarus Geschichte. Angelika Echsel, damals 24-jährige Besucherin und heute selbst im Vorstand, erinnert sich.

No More Honey haben im Finale des Bandxost-Wettbewerbs den dritten Platz erreicht. Ein grosser Erfolg für die noch junge Churer Band.

In der Schweiz herrscht ein landesweites Singverbot – aus Sicht der Gesangsverbände so beispiellos wie absurd. Die Folgen für den Chorkanton Graubünden lassen sich noch kaum abschätzen.

Der Bündner Kontrabassist Vito Cadonau präsentiert mit der Jazzformation Ramur erstmals eigene Kompositionen. Sein Album «Il rein» hätte ursprünglich bereits im März erscheinen sollen.

Am vergangenen Wochenende hat sich in St. Moritz ein griechischer Prinz getraut. Er heiratete eine Schweizer Milliardärstochter.

«Not Me – A Journey with Not Vital» heisst der neue Dokumentarfilm von Pascal Hofmann. Er nimmt den Zuschauer mit auf einen Streifzug durch das Leben und Werk Not Vitals.