Schlagzeilen |
Mittwoch, 26. August 2020 00:00:00 Kultur News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||||  

In einem abgelegenen australischen Kaff ist in «Hope Hill Drive» von Garry Disher in der Weihnachtszeit die Hölle los.

Wer heute über den Fortschritt der Zivilisation diskutiert, kommt an Hegel nicht vorbei. Woran liegt es, dass seine Philosophie nach wie vor inspiriert?

Das deutsche Filmfestival schlägt einen neuen Kurs ein. Ausserdem soll der Event im kommenden Jahr «physisch» stattfinden.

Die Rapper Migo und Iroas haben den Lockdown genutzt und mit dem Produzenten Buzz ein neues Album produziert. Die festgehaltene Stimmung fesselt.

Die Rapperinnen Cardi B und Megan Thee Stallion breiten im Video zu ihrem Song «WAP» sexuelle Schlüsselbilder aus, die man aus maskulin gesteuerten Inszenierungen kennt. Aber es geht um so viel mehr.

In Zeiten von digitalen ÖV-Billetten droht Ticketautomaten die Arbeitslosigkeit. Ausser, sie erhalten eine neue Druckaufgabe. Literatur zum Beispiel.

Wie spart man 373’000 Franken ein bei der Kultur? Der Aufschrei ist gross – und die Stadt begeht wunderliche Pfade. Sechs Thesen zur Berner Kulturpolitik.

Die neue Ausstellung von Max Hari ist ein Wechselbad der Wahrnehmung: Seine Werke rufen Ratlosigkeit hervor – sie lassen erahnen, aber auch erkennen. Der Maler spielt bewusst damit.

Mei-Siang Chou alias Meira Loom veröffentlicht ihr erstes Soloalbum. Mit 36 Jahren und nach einer langen Suche nach der eigenen Stimme.

Nicolas Senn verliert seine Galashow auf SRF. Der Volksmusiker sagt, wie er nun im Internet Erfolg haben will – und spricht über Feste, die trotz der Pandemie ganz unbeschwert sind.

In einem abgelegenen australischen Kaff ist in «Hope Hill Drive» von Garry Disher in der Weihnachtszeit die Hölle los.

Das Barockorchester La Cetra Basel wurde kürzlich für eine Händel-CD für acht Opus-Klassik-Preise nominiert. Auch zu Hause läuft es rund. Nun soll das Vokalensemble La Cetra eine eigene Konzertplattform erhalten.

Wer heute über den Fortschritt der Zivilisation diskutiert, kommt an Hegel nicht vorbei. Woran liegt es, dass seine Philosophie nach wie vor inspiriert?

Das deutsche Filmfestival schlägt einen neuen Kurs ein. Ausserdem soll der Event im kommenden Jahr «physisch» stattfinden.

Die Rapperinnen Cardi B und Megan Thee Stallion breiten im Video zu ihrem Song «WAP» sexuelle Schlüsselbilder aus, die man aus maskulin gesteuerten Inszenierungen kennt. Aber es geht um so viel mehr.

«Der Halbbart» heisst das jüngste Werk von Charles Lewinsky. Im Vordergrund steht das Geschichtenerzählen – und die Schlacht am Morgarten.

Nicolas Senn verliert seine Galashow auf SRF. Der Volksmusiker sagt, wie er nun im Internet Erfolg haben will – und spricht über Feste, die trotz der Pandemie ganz unbeschwert sind.

Die G&G-Redaktionsleiterin Paola Biason erzählt von ihrem Leben als Seconda und verrät das Geheimnis zum guten People-Journalismus: «Alle, die bei uns in der Sendung sind, werden als A-Promi behandelt.»

Im Interview spricht Sänger Christian Gerhaher über sein neues Liedprojekt mit dem Kammerorchester Basel, seinen Hang zum Düsteren und die bayerische Corona-Politik.

Die Tochter der gewieften Trump-Beraterin Kellyanne Conway schoss gegen den Arbeitgeber ihrer Mutter. Diese hat jetzt gekündigt. Wieso?

Immer neue Anläufe zu Verbindlichkeit: In «Normale Menschen», dem neuen Roman der irischen Bestseller-Autorin Sally Rooney, ist Normalität für zwei Liebende das Allerschwierigste.

Das Kammerorchester Basel spielte unter Heinz Holliger im Musiksaal.

Alain Berset will, dass Streamingdienste in Schweizer Filme investieren. Netflix hält das geplante Gesetz für kontraproduktiv. Wer sind die Player im Politkampf, der unüblich heftig verläuft?

Die Westschweizer Serie «Helvetica» gibts jetzt auch auf Schweizerdeutsch. Bloss: Die Synchronisierung zerstört den Plot.

Direktorin Nathalie Wappler hat im Rahmen einer Personalinformation Neuerungen im SRF-Programm bekannt gegeben. Mehrere TV-Formate verschwinden, das digitale Angebot wird ausgebaut.

Die Fantasyserie «Cursed» liefert eine äusserst reizvolle Antwort auf die Frage, wie das Schwert Excalibur in den Stein kam. Und ob Frauen die besseren Artus-Ritter wären.

Bald werden Donald Trump und Joe Biden in TV-Duellen gegeneinander antreten. Wer agiert mit welchen Tricks? Debattier-Meister Ben Lerner sagt im Interview, wie die beiden in Reden vorgehen.

Der Goncourt-Preisträger Nicolas Mathieu erzählt von einer Büroangestellten, die sich wegen schlechten Erfahrungen sogar einen Revolver anschafft. Doch die nächste Beziehungsfalle wartet schon.

Stephen King konzentrierte sich in seinen Kurzgeschichten schon mal auf Liebeskummer, Einsamkeit und Rechtsextremismus. Auch in «Blutige Nachrichten» schreibt er gegen das Horrorclown-Image an – zumindest ein bisschen.

Werden wir psychisch immer kränker? Die Störungen jedenfalls vermehren sich vehement. Peter Schneider hat sie diagnostiziert.

Es kam sogar auf CNN und im südkoreanischen TV: Ein Konzert von Tim Bendzko wurde wissenschaftlich begleitet – mit Aerosol-Messungen, Masken und Abstandstracker. Eine Reportage vor Ort.

1983 gründete Ruedi «Hotcha» Tüscher mit Calypso Now den ersten Kassettenvertrieb der Schweiz. Er existiert noch heute. Und der Bieler hat weitere Revolutionen im Sinn. Etwa einen Porno-Roman im Klassikmilieu.

Der populäre Mundartsänger aus Gelterkinden ist zurück auf der Bühne. Die BaZ hat den 33-Jährigen in seinem Tonstudio in Möhlin besucht.

Ist das noch Hip-Hop oder ist es schon Kunst? Big Zis war unter den Gewinnerinnen des diesjährigen Schweizer Musikpreises. Nun rechtfertigt sie dies mit einem staunenswerten neuen Album.

«The Climb» ist die Komödie zum Velotrend. Und wirklich komisch.

Der Sohn von Denzel Washington macht den neuen Film von Christopher Nolan erst zum Ereignis: Mit seiner Körperlichkeit überwindet er jede Hürde.

Auf «Tenet» liegt die Hoffnung der ganzen Branche, 2020 doch noch Geld zu verdienen. Der Film hat alles, was Regisseur Christopher Nolans Kunst ausmacht: Intelligentes Kino für die Massen.

Wir erfahren einiges über die Gepflogenheiten in der finnischen Provinz. Vor allem aber lernen wir im schrägen Film des Bruders von Kultregisseur Aki Kaurismäki fünf Dinge über die chinesische Küche.

Ob im Konzertsaal oder auf Twitter: Der 33-jährige Pianist Igor Levit ist eine Ausnahmeerscheinung. Wir haben ihn vor seinem Luzerner Beethoven-Konzert getroffen.

Der umgebaute und sanierte Musiksaal wurde vergangenen Samstag eingeweiht. Die geladenen Gäste des feierlichen Anlasses waren sich einig: Vom neuen Konzept profitieren sowohl die Musikfans als auch die Stadt Basel.

In vielen Konzertsälen und Theatern sind Masken obligatorisch. Man bekommt sie oft von den Veranstaltern, inklusive Logo. Aber nicht alle überzeugen.

Das Stadtcasino Basel rühmt sich, eines der besten Konzerthäuser der Welt zu sein. Der Akustikexperte Dirk Noy erklärt, weshalb – und warum es für elektronisch verstärkte Musik weniger geeignet ist.

Der Komiker, der Sexperte, der Besorgte: Mit einem feministischen Blick auf berühmte Kunstwerke zeigt Nicole Tersigni auf, dass Männer in Kunst und Leben schon immer alles besser wissen wollten.

Ardez öffnet seine historischen Häuser und revolutioniert den Kunstbetrieb.

Sie haben alles getan, um ihre Veranstaltung trotz Corona durchzuführen. Nun ist die Liste aber definitiv abgesagt.

Simon Castets ist Direktor des Swiss Institute, des Schweizer Kunsthauses in New York. Warum sammeln Millionäre Bilder? Ist grosse Kunst manchmal Kinderkram? Ein Spaziergang voller Grundsatzfragen

Der deutsche Theatermann Christoph Schlingensief (1960 bis 2010) hat mit seinen Aktionen auch Zürich verunsichert.

Jossi Wieler, gefeierter Schauspiel- und Opernregisseur, erhält den Schweizer Grand Prix Theater. Und kritisiert Corona- wie PC-Regeln am Theater.

Die Theatercompany Texte und Töne beleuchtet Parallelen zwischen der Corona-Pandemie und zwei literarischen Werken des letzten Jahrtausends.

In einer Miniserie, die hier gestreamt wird, denkt die Kulturwissenschaftlerin Elisabeth Bronfen über den Topos der Rache der Natur, Superspreader und verwandte Themen nach.