Schlagzeilen |
Samstag, 09. Januar 2021 00:00:00 Finanz News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||  

Der frühere CS-Chef verkauft sein Anwesen am Zürichsee. Fast ein Jahr nach seinem Rücktritt kehrt er damit der Schweiz wohl ganz den Rücken.

Am Donnerstag knackte die Kryptowährung Bitcoin die 40'000 Dollar Marke. Wieder warnen die Kritiker. Doch jetzt steigen auch grosse Player ein.

Die Arbeitslosenrate kletterte im abgelaufenen Jahr auf 3,1 Prozent. Dabei suchten mehr als eine Viertelmillion Menschen einen Job.

Der US-Burger-Brater serviert zu Jahresbeginn ein neues Design: Nach zwanzig Jahren hat Burger King seinen Auftritt erneuert.

Nach Facebook, Twitter und Instagram dreht sogar die E-Commerce-Seite dem US-Präsidenten den Hahn zu: Die Trump-Shops wurden geschlossen.

Die Umstrukturierung beim Autozulieferer kommt voran. Anleger setzen darauf, dass Aufschwung der Autoindustrie zusätzlichen Schub bringt.

Patrizia Laeri, Maggie Childs und Tijen Onaran diskutieren über den wirtschaftlichen Wert von Diversity. Und nennen positive Beispiele.

Apple entwickelt Gerüchten zufolge ein eigenes Auto. Als möglicher Partner wird Hyundai gehandelt.

Egal ob bei Tesla, Bitcoin, Gold oder Silber, die entscheidende Frage lautet: Wo lohnt sich der Einstieg noch?

Auch dank der Börsenrally kann die SNB voraussichtlich wieder ein riesiges Ergebnis vorweisen. Bund und Kantone werden profitieren.

Die Grossbank warnt vor einem Verlust im Schlussquartal 2020. Sie stellt wegen eines Rechtsstreits vorsorglich 850 Millionen Dollar beiseite.

Der deutsche Manager war zuletzt in Kuwait tätig. Laubenthal wird bei Cembra Nachfolger von Robert Oudmayer.

Das Rally der Kryptowährung setzt sich fort. Analysten warnen vor einem abrupten Ende des Steigflugs.

Wie wird 2021 an der Börse? Schwierige Frage! Klar ist: Diese sieben Themen spielen eine wichtige Rolle.

Der Tesla-Gründer ist 1,5 Milliarden reicher als Amazon-Chef Bezos. Damit steigt Musk zum reichsten Menschen in der Milliardärsliste von Bloomberg auf.

Das Edelmetall hat einen Nachteil: Es zahlt weder Zins noch Dividenden. Goldminenaktien sind eine attraktive Alternative zum Besitz von Gold.

LLB-Experte Christian Zogg rechnet mit einer starken Performance von Stadler. Weitere Themen: «Sin Stocks», Inflationsängste – und die Trends 2021.

Die Bitcoin-Rekorde locken Investoren an. Dabei bietet ein Wettbewerber längst bessere Geschäftsgrundlagen als das Urgestein der Kryptowährungen.

An den Märkten war 2020 kein Katastrophenjahr, im Gegenteil – viele Börsen boten ein Kursfeuerwerk. Edelmetall und US-Titel stachen dabei hervor.

Es lohnt sich bereits in jungen Jahren, mit Sparen und mit der Vorsorge zu beginnen. Die besten Tipps im Überblick.

Die US-Aktienkurse werden in den kommenden Monaten fallen, bevor sie ihre Rekord-Rally wieder aufnehmen, sagt US-Stratege Byron Wien.

Die Rohstoffhändler von Goldman Sachs haben ihre Erträge im Jahr 2020 verdoppelt. Ein weiteres Zeichen dafür, dass es Wall Street gelungen ist, bis zum Jahresfinale weitere Gewinne einzufahren.

Erfahren Sie hier alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Krise, zusammengetragen von der Redaktion von cash.ch.

 Kurz vor Ende seiner Amtszeit steht Präsident Donald Trump ohne sein wichtiges Kommunikationsmittel da:

Die Autohersteller überdenken mit dem Eintritt in das Elektrozeitalter ihren Umgang mit dem Motorsport grundlegend.

Das Alptraumjahr 2020 hat mit der Coronavirus-Pandemie das erste Jahrzehnt nachhaltiger Rentabilität in der Luftfahrtindustrie beendet. 2021 wird ein Übergangsjahr für die Branche. Bestenfalls wird der Weg holprig sein.

In Neuenburg sind am Samstag Gastronomen auf die Strasse gegangen, um ihrem Ärger gegen eine mögliche Verlängerung der Corona-bedingten Schliessung bis Ende Februar Luft zu machen. 500 bis 600 Personen waren laut Org...

Die Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, hat strafrechtliche Konsequenzen für den abgewählten US-Präsidenten Donald Trump wegen der Unruhen am Kapitol gefordert. "Leider ist die Person, die die Exekuti...

Der Berner Epidemiologe Christian Althaus hat die wissenschaftliche Corona-Taskforce des Bundes verlassen. Er teilte dies im Kurznachrichtendienst Twitter mit und kritisierte die Politik.

Anne Lévy, Direktorin des Bundesamtes für Gesundheit, fordert Geduld für die aktuell laufende grösste Impfaktion aller Zeiten. Vor logistischen Herausforderungen stünden der Bund und die Kantone. Die Zulassung eines ...