Schlagzeilen |
Donnerstag, 25. November 2021 00:00:00 Ausland News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
|||  

Im Koalitionsvertrag schlägt die künftige Bundesregierung Peking gegenüber deutlich schärfere Töne an als bisher. Man will sich enger mit den USA abstimmen. Auch in anderen Bereichen der Aussenpolitik überraschen die Signale der Koalitionspartner.

Nach Jahren der kühlen Nachbarschaft verankern Italien und Frankreich ihre wiedergefundene Nähe mit einem Vertrag. Man will ein Gegengewicht zu den «frugalen» Nordländern in der EU bilden.

Russlands älteste und wichtigste Bürgerrechtsorganisation soll aufgelöst werden. Der erste Prozesstag zeigte die grosse Resonanz des Verfahrens – und die juristischen Fragezeichen hinter der Klage.

Noch vor der Kanzlerwahl wollen die Ampelparteien den angekündigten Krisenstab im Kanzleramt installieren. Anfang Dezember könnten strengere Corona-Massnahmen folgen.

Mindestens 27 Bootsmigranten sind am Mittwoch bei dem Versuch, von Frankreich nach Grossbritannien zu gelangen, ums Leben gekommen.

Mindestens 27 Menschen sind am Mittwoch beim Versuch, den Ärmelkanal in einem Boot zu überqueren, ums Leben gekommen.

Die Schweizer Diplomatin Mirjana Spoljaric Egger ist zur Präsidentin des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) gewählt worden. Sie wird Peter Maurer ablösen.

Trotz einer Ausgangssperre kommt es am zweiten Tag in Folge auf den Salomoninseln im Südpazifik zu gewaltsamen Protesten. Australien schickt Soldaten und Polizisten, um die Lage unter Kontrolle zu bringen.

Ein Anschlag im Zentrum der somalischen Hauptstadt hat am Donnerstag zahlreiche Autos zerstört und eine Schule zum Einsturz gebracht. Die Terrormiliz Al-Shabab bekannte sich zu der Tat.

Bronzeville ist das älteste Quartier in der verrufenen South Side von Chicago. Es ist der Schauplatz einer bewegten Geschichte, ein Zentrum der afroamerikanischen Kultur, aber auch ein Ort der Gewalt.

Die Ampelparteien haben sich auf die Leitlinien ihres künftigen Regierungshandelns verständigt. Entstanden ist ein Katalog der teuren Absichten, teils detailverliebt und teils unpräzise.

Über 259 Millionen Menschen sind laut der Johns-Hopkins-Universität weltweit positiv auf das Virus getestet worden. Mehr als 5,1 Millionen Infizierte sind gestorben. Rund 7,5 Milliarden Impfdosen wurden weltweit verabreicht.

Immer häufiger halten französische Sicherheitskräfte Migranten davon ab, in ein überladenes Boot zu steigen, um nach Grossbritannien zu gelangen. Dennoch gelingt immer mehr Migranten die Überfahrt. Unterwegs mit einer Nachtpatrouille der Compagnie von Calais.

Auf Guadeloupe und Martinique behindern Gegner der Impfpflicht das öffentliche Leben. Im Widerstand gegen die Massnahme, die im europäischen Teil von Frankreich kaum mehr die Gemüter erhitzt, kumuliert der Frust über die schwierigen Lebensbedingungen in den Überseegebieten.

Ein Tetraplegiker hat genug von seinem Leben und seinen Schmerzen. Doch Bürokraten haben bisher verhindert, dass er Gift nehmen konnte. Nun hat eine Ethikkommission dem Patienten recht gegeben.

Erneut ist es in den Niederlanden zu Chaos-Nächten gekommen. Das hat aber nur am Rande mit den milden Corona-Massnahmen zu tun, die von den meisten Niederländern befürwortet werden. Im einst liberalen Vorzeigeland ist die Hemmschwelle für Gewalt generell gesunken.

Die Parteivorsitzende der Sozialdemokraten, Andersson, wird Ministerpräsidentin von Schweden. Der Moment ist historisch, weil erstmals eine Frau ins höchste Regierungsamt gelangt. Doch in der zersplitterten schwedischen Parteienlandschaft erwartet sie keine einfache Aufgabe. Die erste Kostprobe kam noch am gleichen Tag.

Mit dem Projekt «Coastal Gas Link» soll eine 670 Kilometer lange Erdgaspipeline entstehen. Das Problem: Sie befindet sich auf Land, bei dem die Besitzrechte nicht vollständig geklärt sind. Bei Protesten in British Columbia sind am Freitag zwei Journalisten verhaftet worden.

Vor fünf Jahren, am 24. November 2016, einigte sich Kolumbien mit der Farc-Guerilla auf ein Friedensabkommen. Die Bilanz fällt enttäuschend aus. Drogenmafias und abtrünnige ehemalige Guerilleros haben die Farc ersetzt – und denken nicht an einen Waffenstillstand.

Trotz seiner Niederlage im Kampf um eine zweite Amtszeit ist Donald Trumps Einfluss auf die amerikanische Politik immer noch enorm. Wie gross ist seine Chance auf ein Comeback? Und welche Gefahr droht ihm durch die Ermittlungen der Justiz? Ein Überblick.

Bei der Präsidentenwahl in Chile liegt der ultrarechte deutschstämmige Kandidat José Antonio Kast nach der ersten Runde vorn. Er muss gegen den Linksradikalen Gabriel Boric antreten.

Der Freispruch für den 18-jährigen Schützen von Kenosha empört besonders das linke Amerika. Doch der komplizierte Fall zeigt: Das Justizsystem als solches funktioniert. Das eigentliche Problem sind die Gesetze.

Seit der Machtübernahme der Taliban fliehen jeden Tag Tausende Afghanen nach Iran. Dabei herrscht auch dort eine ernste Wirtschaftskrise. Bis jetzt erhält Teheran kaum internationale Hilfe für die Versorgung der Flüchtlinge.

Die Allied Democratic Forces (ADF) gelten als gefährlichste Terrorgruppe im Osten von Kongo-Kinshasa. Vor zwei Jahren haben sie sich offiziell dem IS angeschlossen. Nun weiten sie ihr Einsatzgebiet offenbar aus.

Mit dem Besuch des Kronprinzen von Abu Dhabi bei Erdogan endet ein Jahrzehnt der Eiszeit. Die Versöhnung folgt der Erkenntnis, dass der Preis der Konfrontation auf die Dauer zu hoch ist. Die türkische Wirtschaft hofft nun auf Investitionen aus Abu Dhabi.

Nigeria, Südafrika, Äthiopien: Die grössten Volkswirtschaften Subsahara-Afrikas stecken in einer tiefen Krise. Dabei braucht der Kontinent dringend ein Land, das für die anderen Leuchtturm und Lokomotive ist.

Armeniens Süden ist der neue Zankapfel im Kaukasus – eine Fahrt von Erewan an die iranische Grenze.

Der im Exil lebende chinesische Schriftsteller Liao Yiwu fand, in Wuhan sei etwas faul. Dann begann er zu recherchieren. Gespräch mit einer der stärksten Stimmen des unsichtbaren China.

Sie hat das Land sicher durch mehrere Krisen gesteuert und mit ihrer menschlichen Art überzeugt. Doch nun schrumpfen die Zustimmungsraten der neuseeländischen Premierministerin. Woran liegt das?

Die Regierung krempelt den Bildungssektor um, um für mehr Chancengleichheit zu sorgen. Eine besorgte Pekinger Mutter berichtet über ihre Erfahrungen.

General, Putschist, Präsident und verantwortlich für zahllose Gewalttaten – Chun Doo Hwan ist neunzigjährig gestorben.

Die chinesische Tennisspielerin Peng Shuai hat Anfang November den früheren chinesischen Vizeministerpräsidenten Zhang Gaoli des sexuellen Missbrauchs beschuldigt. Seitdem ist unbekannt, wo sich die 35-Jährige aufhält und ob sie in Sicherheit ist.

Was im Untergrund wuchs, drängt an die Öffentlichkeit: Unterstützt von Russland werden nationalistische und religiöse Bewegungen stärker. Sie berufen sich auf den Faschismus der Zwischenkriegszeit.

Der Ausbruch von Seuchen ist dramatisch und deshalb gut erforscht. Viel weniger bekannt ist, wie Epidemien enden. Aus der Geschichte lassen sich Schlussfolgerungen ziehen.

Dag Hammarskjöld sah sich als Fürsprecher der Länder, die gerade die Unabhängigkeit erlangt hatten. Er schuf sich damit viele Feinde. Fand er deswegen den Tod?

Präsident Joe Biden verhängte ein weitgehendes Impfobligatorium, was seine Kritiker als verfassungswidrig bezeichnen. Doch eine Art 3-G-Regelung galt schon im 19. Jahrhundert während der Pockenepidemie.

Italien plagt ähnliche Verletzungssorgen wie die Schweiz. Doch nicht nur das lastet auf dem Europameister. Der italienische Motor ist nach der EM ins Stottern geraten.

Patrick Nigg, Leiter In- und Ausland, über die zu Ende gegangene Klimakonferenz.

In den nächsten Tagen finden die letzten Partien in der europäischen WM-Qualifikation statt. Bislang haben erst Deutschland und Dänemark ihren Platz in Katar auf sicher. Für andere kommt es zum Schlussspurt.

Flurina Marti spielt seit dieser Saison mit Lara Heini für Pixbo Wallenstam. Heute Samstag treffen sie nahe Stockholm auf Chiara Gredig.

Der Bob- und Skeletonverband (Swiss Sliding) weilt derzeit in China, um sich für die Olympischen Spiele vorzubereiten. Die Trainingswochen gleichen einem Science-Fiction-Abenteuer

Apache 207, Nura, Sido und Jan Delay: Auf diese und weitere Schweizer Acts dürfen sich die Zuschauerinnen und Zuschauer am Big Air Chur freuen. Hier ein paar Fakten über die vier deutschen Acts.

Das Corona-Konzept der Olympischen Spiele in Peking wird deutlich strenger als in Tokio. Für die Athleten gibt es eine de facto Impfpflicht. Kritik gibt es auch aus einem anderen Grund.

Die Pilotfolge zur neuen von SRF koproduzierten ZDF-Krimiserie «Jenseits der Spree» stammt aus der Feder von Felix Benesch. Der Bündner Autor hat fast 13 Jahre lang in Berlin gelebt.

In New York gibt es drei wichtige Museen, die den 11. September aufarbeiten. Unterschiedlich von Größe und Konzept ergänzen sich die Erfahrungen, die sie Besuchern anbieten.

Reto Furter, Leiter Medienfamilie über das Comeback von Abba.

Eine Finalrunde von 63 Schlägen (9 unter Par) katapuliert Jeremy Freiburghaus bei der Vierumäki Finnish Challenge auf den starken Rang 10. Tags zuvor hatten beim Bündner die Putts nicht fallen wollen.

Rund um die Uhr informiert. Der Ticker zu den Olympischen Sommerspielen in Tokio.

Mit fünf Athleten und damit so vielen wie seit 1992 in Barcelona nicht mehr nahm Liechtenstein an den Sommerspielen in Tokio teil. Das Quintett erfüllte die Erwartungen.

Stefan Salzmann berichtet für die Kanäle der Südostschweiz direkt vor Ort in Tokio über die Olympischen Sommerspiele. Seine neueste Kolumne handelt von einem persönlichen und bemerkenswerten Rekord.

Der Churer William Reais wird im Halbfinale des 200-Meter-Sprints Fünfter. Reais läuft dabei eine persönliche Saisonbestzeit.

Gavin Black ist der Mechaniker von Silbermedaillengewinner Mathias Flückiger. Seit der Mann mit Churer Vergangenheit zum Team gehört, läuft es rund.

Das Glarnerland kam bei den Unwettern der vergangenen Woche mit einem blauen Auge davon.

Stefan Salzmann über die Olympischen Spiele in Tokio.

Liechtenstein reist mit fünf Athletinnen und Athleten zu den Olympischen Sommerspielen nach Tokio. Es ist die grösste Delegation seit Jahren.

Am 23. Juli werden die Olympischen Spiele in Tokio eröffnet. Die Vorfreude in Japan ist nicht riesig.