Schlagzeilen |
Mittwoch, 21. Juli 2021 00:00:00 Ausland News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||  

Der Schock in den Niederlanden über die brutale Ermordung der Kriminalreporters sitzt tief. Die Tat zeigt die enorme Macht des organisierten Verbrechens. Sie hängt auch mit der liberalen Drogenpolitik zusammen.

Kein Strom, kein Wasser – im Iran mangelt es an allem. Die Proteste der verzweifelten Menschen in der betroffenen Region greifen auf immer weitere Teiles des Landes über.

Der türkische Präsident möchte die verfallene Stadt Varosha wiedereröffnen. Mehrere Staaten warnen vor dem Schritt und fordern, die Kontrolle über den Ort der UNO-Mission zu übertragen.

Die Zahl der Erstimpfungen ist in Grossbritannien aktuell so niedrig wie noch nie seit Beginn des Impfprogramms. Internationale Meldungen im Ticker.

Neben Emmanuel Macron waren auch andere französische Politiker offenbar Ziel der Spionagesoftware Pegasus. Die Opposition reagiert empört. Der Élysée-Palast kündigt eine umfassende Aufklärung an.

Eine Reihe von neuen Büchern beleuchten Trumps letzte Wochen im Amt, die im Angriff auf den Kongress gipfelten. Was lernen wir daraus? Antworten in unserem USA-Podcast.

Das britische Unterhaus geht in die Ferien, die Regierung hat fast alle Corona-Beschränkungen aufgehoben. Boris Johnsons Probleme aber wachsen täglich.

Die britische Regierung will Zeit gewinnen, um über «wichtige Änderungen» an den Zollvereinbarungen zu verhandeln. Sie nimmt bewusst eine Konfrontation mit Brüssel in Kauf.

Ungarns rechtskonservativer Regierungschef lässt die Bevölkerung über ein umstrittenes Gesetz über Homosexuelle abstimmen. Und er ruft sein Volk dazu auf, ihn zu unterstützen.

US-Präsident Joe Biden und die deutsche Kanzlerin Angela Merkel wollen die negativen Folgen der russischen Gas-Pipeline abmildern. Doch das Grundproblem bleibt.

US-Virusexperte Anthony Fauci ist als besonnener Mann bekannt. Doch im Gespräch mit einem republikanischen Senator fährt er aus der Haut.

Der populäre Journalist wurde auf offener Strasse niedergeschossen. Neun Tage später erlag er seinen Verletzungen. Nun strömen aus dem ganzen Land Menschen nach Amsterdam, um ihm die letzte Ehre zu erweisen.

Kein Strom, kein Wasser – im Iran mangelt es an allem. Die Proteste der verzweifelten Menschen in der betroffenen Region greifen auf immer weitere Teiles des Landes über.

Der türkische Präsident möchte die verfallene Stadt Varosha wiedereröffnen. Mehrere Staaten warnen vor dem Schritt und fordern, die Kontrolle über den Ort der UNO-Mission zu übertragen.

Die Zahl der Erstimpfungen ist in Grossbritannien aktuell so niedrig wie noch nie seit Beginn des Impfprogramms. Internationale Meldungen im Ticker.

Das britische Unterhaus geht in die Ferien, die Regierung hat fast alle Corona-Beschränkungen aufgehoben. Boris Johnsons Probleme aber wachsen täglich.

Neben Emmanuel Macron waren auch andere französische Politiker offenbar Ziel der Spionagesoftware Pegasus. Die Opposition reagiert empört. Der Élysée-Palast kündigt eine umfassende Aufklärung an.

Die britische Regierung will Zeit gewinnen, um über «wichtige Änderungen» an den Zollvereinbarungen zu verhandeln. Sie nimmt bewusst eine Konfrontation mit Brüssel in Kauf.

Ungarns rechtskonservativer Regierungschef lässt die Bevölkerung über ein umstrittenes Gesetz über Homosexuelle abstimmen. Und er ruft sein Volk dazu auf, ihn zu unterstützen.

US-Präsident Joe Biden und die deutsche Kanzlerin Angela Merkel wollen die negativen Folgen der russischen Gas-Pipeline abmildern. Doch das Grundproblem bleibt.

US-Virusexperte Anthony Fauci ist als besonnener Mann bekannt. Doch im Gespräch mit einem republikanischen Senator fährt er aus der Haut.

Ein Land, in dem 77 Menschen von einem Rechtsterroristen ermordet werden, muss über Rechtsextremismus diskutieren. Dachte man. Eine Geschichte über das Unaussprechbare.